Die Entwicklung des Gehirns

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.934
Hier wird die Entwicklung des Gehirns beschrieben:

... Es gibt kein komplexeres Gebilde als das menschliche Gehirn. Und es gibt kein Organ, das sich derart stark laufend verändert. Der Prozess beginnt schon lange vor der Geburt – und er endet erst mit dem Tod. Das Gehirn entwickelt sich bereits in der dritten Schwangerschaftswoche – zu einem Zeitpunkt, an dem die meisten Frauen noch nicht wissen, dass sie schwanger sind. Aus einer Platte von Zellen am Rücken des Embryos entsteht das künftige Nervensystem mit dem Gehirn. Zuerst bildet sich eine Vertiefung, die sich später zum Neuralrohr schliesst, dem Vorläufer des Rückenmarks. Am vorderen Ende der Zellplatte formen sich drei Ausstülpungen, die Hirnbläschen, aus denen sich zukünftig das Gehirn, Augen, Riechorgan und Ohren entwickeln. Der Embryo hat sich inzwischen in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet. Er ist nun etwa zwei Millimeter gross. ...

Es ist wirklich ein Wunder, wie aus ein paar Zellen letztlich Gehirne entstehen . Schwangere sollten sich das klar machen, um eine gesunde Entwicklung fördern zu können.

Grüsse,
Oregano
 
Nicht nur für schwangere ist das ein interessantes Thema, mich fasziniert das Gehirn und die Beachtung wie das Gehirn funktioniert/funktionieren kann, enorm.

Ein interessantes Buch dazu "Neustart im Kopf" von Norman Doidge, es handelt davon wie sich unser Gehirn selber reparieren kann.

Oder aber von Sharon Begley " Neue Gedanken Neues Gehirn" auch dieses Buch kann ich zu dem Thema "Gehirn" empfehlen.

Gruß Ory
 
Es ist wirklich ein Wunder, wie aus ein paar Zellen letztlich Gehirne entstehen.

Ja, es ist faszinierend wie ein menschliches Gehirn entsteht und welche Fähigkeiten es im Gegensatz zur Tierwelt hat. Das Gehirn eines Elefanten ist deutlich größer, hat aber bei weitem nicht die Fähigkeiten eines menschlichen Gehirns.

Um so trauriger ist es, was viele Menschen aus ihrem Gehirn machen.

In dem Video

Handy gegen Stahlwolle - Das passiert auch mit Gehirn (+++0.48)

wird ein Handy in die Mitte eines Ringes aus feiner Stahlwolle gelegt. Die Fasern der Stahlwolle sind unterschiedlich lang. Wenn das Handy angerufen wird, wirken die Stahlfasern, deren Länge der Wellenlänge der Strahlung entspricht, als Antennen und erwärmen sich:

eSmog 231021 - Handy gegen Stahlwolle 03 Anruf.png

Die Erwärmung ist so stark, dass die Fasern in Verbindung mit dem Luftsauerstoff verglühen.

Auch im Gehirn gibt es Nerven unterschiedlicher Länge. Die Nerven, deren Länge der Wellenlänge der Strahlung des Handys entsprechen, wirken als Antennen und erwärmen sich. Die Eiweiße koagulieren bereits bei Temperaturen über 43°C, werden also durch die Strahlung zerstört.

Bei längeren Telefonaten bewirkt die Erwärmung des Gehirn sogar eine sichtbare Rötung der Kopfhaut in der Nähe des Handys/Dect-Telefons.

Und so werden bei jedem Telefonat viele Nerven zerstört und dadurch die Fähigkeiten des wundervollen Gehirns immer weiter eingeschränkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben