Depersonalisation, Derealisation, innere Unruhe, Panik...

Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Mt dem Luft meinen meine ich, dass ich einfach nicht entspannt bin. Ich bin ectrem aufgebracht. Immer.

Aber wisst ihr was mich wundert? Wenn es vom Histamin und so kommt inbegriffen die Ernährung, warum geht die Dp sehr langsam weg? Der zustand ist nicht mit dem vor 6 Monaten zu vergleichen. Es wird ja gaaaaaanz langsam besser, aber ich esse doch konstant bis jetzt das gleiche. Wie vor 7 Monaten. Wie schon immer. Das geht mir nicht in den Kopf rein. Warum bleibt die Dp und Dr nicht konstant...
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
Auch dieses Mal wieder Zustimmung mit Piratin. Ich bin mittlerweile sehr sicher, dass Nahrungsmittel-Intoleranzen im weitesten Sinne enorme Auswirkungen haben können, sowohl körperlich wie auch psychsich. Die "Nachweise" in Form von Laborwerten o,ä. dafür halte ich aber für eher fragwürdig.

Deshalb würde ich auch auf jeden Fall eine Auslassdiät machen und beobachten was passiert. Und ich denke, man muss Dingen mindestens 1 Woche lang auslassen, solange kann das sicherlich nachwirken.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Ok, ich werde mal meine Nahrung für eine Woche anpassen und schauen. Was mir gerade eingefallen ist: ich habe gestern ein Malzbier getrunken und trotzdem ist am selben Tag, also am Abend die Dp doch verschwunden. Wie kann das denn sein? Laut einer Liste bei Google sollte man bei Histamin Intoleranz auf Malzextrwkt verzichten. Normalerweise müsste es mir doch schlechter gehen. Ich esse so gerne das gibt mir neue Kraft und energie und Lebenshoffnung....
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Hallo itsrainingmen
Kindheitstraumata bzw. Dauerstress in der Kindheit hinterlassen ja Marker an den Synapsen, das ist das Problem, da man dadurch immer wieder zurueckfaellt in den emotionalen Status etc., dass es sozusagen in ein organisches Problem uebergeht.
Ich kann nur immer wieder empfehlen Theanin zu nehmen, bei mir hatte das erstaunliche Wirkung im Bezug auf die alten Muster und Reaktionen und auf die Aengste und DP's. Zum Hypnosetherapeuten gehst du ja ohenhin, das ist ja schon mal gut.

L-Theanin
Theanin – Wikipedia
L-Theanin wirkt als Gegenspieler von Koffein beruhigend

etc.
lg dadeduda
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.587
Wegen dem Malzbier, ja könnte unverträglich sein wegen dem Histidin aber es enthält auch einiges an gesunden Stoffen. http://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte-details/P121000/Malzbier/

Es gilt erstmal ausprobieren und auf Intoleranzen zu achten. Es ist individuell unterschiedlich, jeh nachdem was die Ursache der HI ist.

Bei deinem Befinden muss ja nicht nur Histamin eine Rolle spielen. Vielleicht warst du auch unterzuckert.
 

Piratin

Malzbier ist auch glutenhaltig.
Unverträgliche Lebensmittel können erst mal ein Hochgefühl auslösen. Das ist besonders heimtückisch, da man davon natürliche dann immer mehr isst. Oft sind die Lieblings- Lebensmittel die hauptsächlichen Auslöser. Wenn du nach bestimmten Lebensmitteln ein großes Verlangen hast, kann das ein 1. Anzeichen sein. Das Tief kommt oft erst später.
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Was ich mich nur Frage: die meisten von euch in diesem forum gehen von Histamin etc Nahrung usw aus.
Was mich wundert ist, dass keiner sagt, dass ich eine panikstörung oder sonst was hätte. Belastungsstörung oder so. In einem anderen forum kam nicht einer auf die Ansaetze, die ihr hier niederschreibt...

Früher war doch alles sogut... Ich konnte essne und trinken was ich wollte und nix passierte...
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
1.504
Komisch - ich habe Nichts von Unvertraeglichkeit geschrieben, sondern ueber Dp und Angststoerung und dir da Etwas empfohlen. Wer ist also Keiner???
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Ja - dich habe ich natürlich auch nicht gemeint - das sollte aber auch automatisch klar sein :) tut mir leid, falls es bei dir anders rüber gekommen ist.
 
Beitritt
29.11.09
Beiträge
597
Frage: wenn Du eine Panikattacke hast, kennst Du dann den Grund dafür ?
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Wie meinst du das? Ich hatte nur mal auf Cannabis Abstürze mit Herzrasen und Kreislaufproblemen und Todesangst in diesem Moment. Aber ob man das Panikattacken nennt, weiss ich sowieso nicht. Des Weiteren hatte ich nach dem Speedkonsum die nächsten Tage nach dem Essen sehr starke aatemnot (Hype even tailliert) , Herzrasen, mir wurde extrem schwindelig und um meinen Augen rum wurde es schwarz. Ob man dies Panikattacken nenne kann, denke ich eher. Auf Cannabis hatte in sowas aber noch NIE. Nur wie oben beschrieben, wenn in zu viel geraucht hatte, habe ich halt immer darum gekaempft, dass mein Kreislauf nicht schlapp macht. Also ich habe den Rausch nicht mehr zugelassen, weil ich Angst hatte weil ich schon zu high war.
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Sonst im normalen Zustand hatte ich noch nie eine Panikattacke, nur mal als Kind als ich noch Asthma hatte, hatte ich morgens nach dem Laufen starke Atemnot bekommen und fühlte mich schwach und wurde schwindelig, aber das ist bei mir auch so wenn ich direkt morgens warm duschen gehe, aber dies hängt wohl mit dem Kreislauf zusammen und ist normal!?
 

Piratin

Du liest etwas selektiv. Auch ich habe geschrieben "es hat wahrscheinlich mehrere Ursachen und nicht nur eine".
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.433
Hallol itsrainingmen1,

Du hast hier schon viele wertvolle Informationen bekommen. Die Umsetzung ist nicht einfach, aber es lohnt sich auf jeden FAll ...

... Histamin wird auch freigesetzt durch:
– Alkohol
– Drogen wie Heroin, Codein, Methadon…
Histamin und Medikamente/Drogen - Gesundheit & Krankheit

Da die Wirkung von Histamin nicht immer gleich einsetzt und auch lange anhalten kann, sind Drogen jeder Art - auch Medikamente - immer fragwürdig, wenn es einem sowieso nicht gut geht. Zumal durch Stress aller Art sowieso der Histaminpegel immer wieder hoch getrieben wird.

Bei was für einer Art von Therapeutin warst Du eigentlich?: Psychotherapeutin, Psychologin, Psychiaterin?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Ja Piratin, ich weiss... -)

Es war eine Psychotherapeutin...
Nur ich weiss eigenich ganz genau, dass Dr Stress und die Situation mir nur zu viel wird, weil ich in der Dp und Dr bin. Senn ich sie nicht hatte, kamjch mit Stress immer sehr gut aus. Zudem habe ich auch komplett andere Denkweisenundbin viel aggressiver mit der Dp und Dr. Ich erkenne mich, abgesehen davkn, dass ich mich ybst und meine Umwelt nicht mehr spüre, selbst nicht mehr wieder...
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.433
Hallo Itsrainingmen1,

schreibst Du auf dem Handy?

kam ich mit Stress immer sehr gut aus.
Bist Du da sicher? Aus irgendeinem Grund hast Du doch auch mit den Drogen angefangen und weiter gemacht ...

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
@Oregano: ja, tut mir leid für die Rechtschreibfehler. Es wird bei mir andauernd Werbung auf dieser Seite eingeblendet, das stört mich noch mehr beim schreiben. Ich bin erst heute Abend wieder zu Hause, dann kann ich mit dem Computer antworten.

Ich meine das mit den Stress so: irgendwas stimmt ja mit mir nicht. Ich bin ja nicht mehr ich selbst. Ich kann nicht mehr mit Stress umgehen. Ich kann nicht mehr richtig Spaß haben. Ich kam meinen Hobbies nicht mehr nachgehen.
Klar, ich habe mit dem Kiffen angefangen weil ich auf ein Problem keinen Einfluss hatte, nämlich den Druck und die Streitereien meiner Eltern. Ich fand es falsch und kann es immer noch nicht, ausziehen damit es mir gut geht und ich das alles nicht mehr ertragen muss. Auch wenn es nicht mehr so schlimm zu Hause ist, ich bin so überlastet und ausgebrannt, es ist so schlimm mit Menschen zusammen zu leben die sehr stressig leben und ein niedriges Selbstwertgefühl haben. Ihre negativen Gedanken, ihre Welt aus Lügen, ihre Ängste. Heute zum Beispiel sagt mir mein Vater, dass meine Mutter in meinem Zimmer sie Arzt Bescheinigungen vom Hypnose Therapeuten gefunden hat und sich Sorgen macht. Meinem Vater habe ich alles erzählt gehabt, meiner Mutter gar nichts. Und er belastet mich jetzt, in dem er sagt ich solle meine Mutter nicht sagen, nur wenn sie fragt. Wie kann er sowas bestimmen? Wie kann er um sowas bitten? Genau solche Gedanken, Verhaltensmuster, Konflikte. Ununterbrochen. Ich will damit nichts mehr zu tun haben und davon aucj nichts mehr verstehen. Die sind ja alle so krank...
 
Themenstarter
Beitritt
13.02.15
Beiträge
183
Danke. Über Psychosen habe ich mich auch schon informiert, aber ich habe ja keine Halluzinationen, Wahnvorstellungen oder Paranoia. Außerdem hätte mich mein Kinderarzt oder Therapeut schon längst damit konfrontiert, als er mich gehört hatte.
 
Beitritt
05.01.15
Beiträge
620
Hallo du

Ist halt echt stressig, deine ganze Situation!

Wer würde sich dabei nicht wegbeamen wollen?!!

Ich denke mir, du siehst eigentlich alles genau richtig.

Wer könnte dich darin unterstützen?

Eins nach dem andern angehen, Fehler machen dürfen
(und wenn ich, dann auch die andern ;)),
darauf vertrauen, dass es für alles einen Weg gibt.

Egal wie viele Zickzacklinien.

Ich glaube nicht daran, dass alles allein via Ernährung gelöst werden kann.
Ist ein Zusammenspiel von ganz Vielem.

Und du bist noch jung, hast noch viel Zeit.

Eins nach dem andern anzugehen. :)

Liebe Grüsse

Ymoja

(Selbst mich als Teenie nonstopp mit Drogen weggebeamt.
Bei mir war "die Lösung" ein "Guru", wo die Hauptmessage war:
Ich bin okay wie ich bin! Egal wie schräg es für die andern aussehen mag!
Und: Ich werde geliebt!

Also daraus schliesse ich: So viel wie möglich den Focus darauf legen:
Wo könnte es lang gehen? Was könnte GUT für dich sein?
Und dir jede Hilfe holen, die du nur kannst.
Ab und zu ist was drunter, das man durchaus gebrauchen kann.
Wenn auch nicht gleich für den ganzen Berg.
Aber mal für den nächsten Schritt. ;)

Schläfst du gut? Wenn ja: Super Erholung! :)
Reicht, um den nächsten Tag anzugehen.)

Ach ja. Was zieht dich? Was magst du?
Was möchtest du "erreichen" in deinem Leben?
Welche Werte sind dir wichtig?

Greez
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben