Dauerndes Rülpsen und Luftlassen

Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Hallo zusammen

Nachdem ich so gute Tipps bekommen habe, versuche ich es nochmals hier. Ich habe mich mal gemeldet wegen Gastritis, die keine war. Nun habe ich seit ein paar Tagen diese Symptome. Ich weiss es tönt nicht wirklich angenehm. Mein Hunger ist eher stark, ich trinke viel. Vor allem Britafilterwasser. Ich esse sehr viel Gemüse, gegen Blähungen nehme ich Kümmel. Broccoli, Kartoffeln, Sellerie, grüne Bohnen, Blumenkohl, Karotten, Kefen usw. Zu Mittag nehme ich Salat verschiedene Kerne, Leinöl, Zitronensaft. Ausserdem esse ich viel Gemüse. Schokolade esse ich sehr wenig. Und wenn ich das getan habe, dann reagiert mein Magen oft diesem Luft lassen.

Das Luftaufstossen kommt immer wieder. Magensaft kommt nicht mit. Der Stuhl ist normal etwas breiig aber definiert und riecht stark nach Gewürze. Also so wie Instantsuppe. Beim Luftlassen fühlt es sich heiss an. Irgendwie brennend aber danach ist es meistens besser. Oben heraus kommt auch laufend Luft, die fühlt sich auch brennend an. Doch wie gesagt, Reflux habe ich nicht.

Ausserdem bin ich etwas Müde. Was könnte das sein? Danke für Eure Hilfe. Lg Daniel
 
Beitritt
27.11.09
Beiträge
1.594
Lieber walbero

Bei mir gehörten Blähungen etc. zu den starken Symptomen einer Fructosemalabsorption. Durch die daraus folgende Mangelernährung auch Müdigkeit. Auch breiiger Stuhl passt. Es gibt hier im Forum mehrere Themen darüber, wo du mal nachsehen kannst, ob es für dich Sinn macht, das abzuklären.

Liebe Grüsse
fauna
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.11.13
Beiträge
65
Hallo,

ich habe auch diverse magen darm probleme, aber das was du beschreibst hatte ich auch mal.
hast du deinen stuhl mal auf pilzbefall untersuchen lassen?
ich hatte dann gegen diese pilze so tabletten und ne pilzdiät gemacht.
was ganz gut für den pilz ist, aber schlecht für dich ist zucker in jeglicher form. egal ob honig, sirup, normaler zucker, schokolade usw.

ich dachte auch erst, dass das quatsch ist, aber nachdem ich das durchgezogen habe, war diese aufgebläht sein echt viel leichter. und auch das aufstoßen (leider an reflux, aber das bei dem pilz war anders).
Zu der zeit habe ich auch salat und generell rohes gemüse richtig richtig schlecht vertragen. ich glaube vllt liegt das daran, dass das einfach nicht so gut verarbeitet wird.

ich kenne mich da auch nicht so aus, aber das war nur so ne idee, va ist das schnell getestet

Liebe Grüße
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Liebe Fauna

Vielen herzlichen Dank für Deine schnelle Reaktion.

Ich habe hier im Forum einmal eine andere Frage gestellt vor etwa einem halben Jahr. Dort habe ich einen Test gemacht und geschrieben:

- Bei der Fructose-Intoleranz steht Wildtyp

keine Ahnung was das heisst. Ich habe in der Tat zu wenig Eisen. Und zuwenig B12. Aber kann das der Grund sein? Ferner habe ich die Beiträge gelesen und ich habe nicht einen soo schlechten Stuhl.

Blähbauch hab ich nicht
Durchfall/Verstopfung habe ich nicht
Völlegefühl habe ich nicht
Übelkeit habe ich keine
Oberbauchschmerzen habe ich nicht
weicher Stuhl, ab und zu
häufiger Harndrang habe ich nicht direkt
Depressionen, keine
Erschöpfung das schon.
Konzentrationsstörungen: ich bin ADSLer
Nervosität, nein.
Schwindelgefühl hab ich auch nicht.
Folsäuremangel, das weiss ich nicht.
Zinkmangel, ja, das hab ich schon.

Liebe Grüsse Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Liebe Apollonja

In der Tat hat es angefangen mit dieser Weihnachtsschokolade, Weissmehl und diese Guezli. Ich vertrage dieses süsse Zeug nicht besonders. Weiss man zufällig, was das ist? Danke für den Tipp.

Liebe Grüsse
Daniel
 
Beitritt
10.11.13
Beiträge
65
Also wie gesagt, ich kenne mich da echt nicht sonderlich aus, aber weißmehl mag der pilz auch richtig gern.
ich dachte auch davor so "ach dämliches gelabber, ich leb ja schon immer so", aber wenn du zb mal antiobitoka genommen hast, oder irgendwie krank warst, dann bist du schon angeschlagen. bzw wenn du eh den verdacht auf gastritis hattest. und ich denke, das ist für den pilz halt super nährboden. Jeder hat pilze, aber manchmal sind es eben zu viele.
und diese zucker und weißmehlreduktion hat wirklich sofort erfolg gezeigt.
kannst das auch googeln was du meiden sollst.
gemüse geht eigentlich bei dieser pilzdiät, aber ich habe es halt nicht vertragen, da der verdauungstrakt eh schon angeschlagen war, und das dann einfach übersäuert und gebläht hat.
du kannst es ja mal ne woche versuchen und dann siehst du ja ob es besser wird !!! :)

liebe grüße
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Hallo zusammen

Nun habe ich die neuesten Befunde. Ich habe keinen Candidabefall. Ich habe auch keine Allergie auf Weissmehl oder sonderlich auf Früchte. Folgendes ist festgestellt worden:

- eine Schilddrüsenunterfunktion: 2.3 mU/l
- CoEnzym Q10 habe ich 622 microgramm /L und man müsste minimum 750 haben.
- Vitamin D habe ich 46 müsste aber 75 minimum haben.

Dann, was sehr wichtig ist:

- Klebsiella species 1x10^5
- Clorstridium species 2x10^7

Nun meine Frage: wie werde ich diese Klebsiellen wieder los? Ich möcht keine schweren Antibiotika einnehmen die das ganze gute Bakterienklima zerstört. Gibt es da eine Lösung

Danke für Eure Tipps.

lg Daniel
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Hallo zusammen

Kann mir denn niemand helfen? Es kann doch nicht sein, dass ich permanent tagtäglich rülpsen muss. Da ist doch was nicht in Ordnung.

Für Tipps wäre ich dankbar.
Liebe Grüsse
Daniel
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Ich habe eine mögliche Ursache gefunden. Ich habe übermässig viele Klebsiella Species. Kann mir jemand sagen, wie man diese wieder los wird?

Danke für Eure Tipps..

lg D.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.391
Hallo Walbero,

welche Klebsiellen-Art ist es denn?:

Klebsiella pneumoniae und Klebsiella oxytoca
klebsiella-spezies

Falls Du letztlich doch an Antibiotika denkst: es ist wichtig zu wissen, daß nur ganz bestimmte Antibiotika gegen diese Klebsiellen wirken (steht in dem LInk).

- Klebsiella species 1x10^5
- Clostridium species 2x10^7
Hast Du da die Referenzwerte vom Labor?

Ich habe auch keine Allergie auf Weissmehl oder sonderlich auf Früchte
Meinst Du hier tatsächliche "Allergie auf Weißmehl" oder eher eine Gluten-Intoleranz? Was meinst Du mit "Allergie sonderlich auf Früchte"? Oder meinst DU eine Fruktose-Intoleranz?

Die Klebsiellen und Chlostridien sind die eine Sache. Intoleranzen und Allergien die andere. Beide können für Deine Beschwerden verantwortlich sein.

'Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Lieber Oregano

Ich machte eine Stuhlprobe: es sind aerobe Leitkeime: Es steht nur Klebsiella species: 1x10^5. Erhöht sind auch Escherichina choli 1x10^8. Dann anaerobe Leitkeime: Clostridium Secies 2x10^7. Ja die sind vom Labor. Ich vermute es sind die Magenbewohner: Die Pneumoniae.

Des weiteren CoEnzym Q10 ist mit bei 622 statt 700 etwas tief. Vitamin D mit 46 statt 75 auch. Ich habe eher eine Fructose Malabsorbtion. Weissmehl hat sich nicht erhärtet, will heissen: Ich esse Pasta und teilweise Weissbrot. Die Situation wird nicht schlimmer.

Nun zu den Symptomen: Ich habe eigentlich kaum Beschwerden. Ausser eben dieses Dauernde Luftlassen oben und unten Es brennt leicht, danach ist es weg. Ich habe auch eine dauernde (Seit 12Jahren) Schleimproduktion von der Nase her. Kann das irgendwie zusammenhängen?. Der Stuhl ist etwas hell, würzig riechend aber fest. Ich habe keine Verdauungsprobleme. Ich esse auch sehr viel Gemüse, und bin Vegetarier.


Danke für die Hilfe..

liebe Grüsse D.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo walbero, falls ich es überlesen habe, konsumierst Du viele Milchprdukte ?
Da wären Deine Symptome typisch, falls Du sie nicht gut verträgst. Laktoseintoleranz, Milcheiweissallergie....

Ansonsten könntest Du an Dündarmfehlesiedelung denken, dadurch entstehende Gase entweichen oft nach oben....
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Liebe Kullerkugel,

Danke für Deine spontane Antwort. Ja eine Fehlbesiedlung des Darmes vermute ich auch. Aber Milch konsumiere ich sei Monaten keine mehr. Nur Reis- Mandel- und Dinkelmilch. Was kann man denn tun? Eine Darmspühlung?

Danke für die Hilfe

lg W.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Als ich endlich soweit war , die Fehlbesiedelung anzugehen, war das Antibiotikum für mich das Problem. Ich bekam eins verschieben, auf das ich allergisch war. Im Bauch hatte es gewikt. Nach ca 1 1/2 Jahren brauchte ich noch einmal welches. Diesmal eins, was nur im Darm wirkt . Muss überlegen, wie es hieß, fällt mir spontan nicht ein.
Gut vertragen habe ich es nicht.

Dann habe ich etwas später , nach Lesen des Petoleum-Teads den Versuch mit Oleosan gemacht. Das ist ein Petroleum, aus der Rosenapotheke für Darmbehandlungen. Seitdem sind die Probleme weg.

Aber erst einmal könntest Du einen Atemtest beim Gastro auf Fehlbesiedelung machen ? Mein Test wurde vom Assistenzarzt leider falsch gemacht und jeder glaubte das native Ergebnis. Er merkte zwar, das er mir die falsche Flüssigkit gab, aber der auswertende Arzt glaubte es nicht....
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.13
Beiträge
27
Als ich endlich soweit war , die Fehlbesiedelung anzugehen, war das Antibiotikum für mich das Problem. Ich bekam eins verschieben, auf das ich allergisch war. Im Bauch hatte es gewikt. Nach ca 1 1/2 Jahren brauchte ich noch einmal welches. Diesmal eins, was nur im Darm wirkt . Muss überlegen, wie es hieß, fällt mir spontan nicht ein.
Gut vertragen habe ich es nicht.

Dann habe ich etwas später , nach Lesen des Petoleum-Teads den Versuch mit Oleosan gemacht. Das ist ein Petroleum, aus der Rosenapotheke für Darmbehandlungen. Seitdem sind die Probleme weg.

Oleosan, ok?

Aber erst einmal könntest Du einen Atemtest beim Gastro auf Fehlbesiedelung machen ? Mein Test wurde vom Assistenzarzt leider falsch gemacht und jeder glaubte das native Ergebnis. Er merkte zwar, das er mir die falsche Flüssigkit gab, aber der auswertende Arzt glaubte es nicht....
Antibiotika ist auch nicht das Wahre..

Eine Fehlbesiedlung ist mir vom Naturarzt attestiert worden und er gab mir Pillen. Mariendistel und noch etwas.

danke für die Hilfe..

lg W.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Rosen-Apotheke in 65428 Rüsselsheim:*Spezialitäten

Also ich habe das Gefühl, es tut ab und zu gut. Musst mal in den Thread zu Petroleum reinlesen.....

Mariendistel soll der Leber gut tun. Gegen Fehlbesiedelung wird es kaum helfen können.
Für mich war damals das AB die einzige Möglichkeit. Anders ging es vorher nicht weg. Gut ist es nicht....

:wave:
 
Oben