Das Alpha-Gal-Syndrom – eine komplexe Nahrungsmittelallergie, die auch nach Zeckenstich auftreten kann

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
73.004
Die Grill-Saison hat so in etwa begonnen. Damit kann sich eine Allergie zeigen, die z.B. durch Zeckenbisse hervor gerufen werden kann:
... Das Alpha-Gal-Syndrom gehört zu den spannendsten Entdeckungen in der Allergologie der letzten 15 Jahre und wird ausgelöst durch spezifisches Immunglobulin E (sIgE) gegen den für Menschen immunogenen Zucker Galaktose-α‑1,3‑Galaktose (Alpha-Gal). Säugetierfleisch, Milch und daraus hergestellte Nahrungsmittel enthalten Alpha-Gal und können zu Anaphylaxien führen. Auch Arzneimittel und Medizinprodukte aus Säugetiergewebe können allergen sein. Zeckenstiche gelten als Hauptquelle einer Induktion von Alpha-Gal-sIgE. Ziel dieses Beitrags ist es, einen Überblick über den Stand des Wissens zum klinischen Bild und zu pathophysiologischen Konzepten zu geben.
...
Während oder nach dem Verzehr verspüren Patienten keine orale Symptomatik oder abdominelle Schmerzen. Allergische Reaktionen mit protrahiert führender kutaner Symptomatik mit Urtikaria, Angioödemen oder lebensbedrohlich verlaufender Anaphylaxie mit Atemnot, Kreislaufdysregulation und Bewusstlosigkeit setzen typischerweise erst mit einer Verzögerung von 3–6 h ein
...
Bei Nahrungsmittelallergien können die Darmpermeabilität mit Kinetik der Allergenresorption und die Suszeptibilität des Organismus entscheidende Faktoren für das Auftreten einer allergischen Reaktion sein. Erstmalig wurde dieses Phänomen für die anstrengungsinduzierte Weizenallergie (engl. „wheat-dependent exercise-induced anaphylaxis“ [WDEIA]), ausgelöst durch Omega-5-Gliadin (Tri a19), belegt [13]. Bei dieser Allergie treten nur dann nach Weizenverzehr allergische Symptome auf, wenn zugleich eine ausreichend hohe Zahl von Kofaktoren vorliegt [14]. Ist die auslösende Konstellation von Kofaktoren situativ nicht gegeben, so bleibt eine Reaktion aus, und das Nahrungsmittelallergen wird scheinbar reaktionslos vertragen. Zu den Darmpermeabilität-modulierenden Kofaktoren gehören körperliche Anstrengung, die Einnahme nichtsteroidaler Antiphlogistika oder der Genuss von Alkohol und zu den Allergiesuszeptibilität-steigernden Kofaktoren fieberhafte Infekte, die Einnahme von nichtsteroidalen Antiphlogistika und hormonelle Einflüsse (z. B. Periode bei Frauen). Die deutsche Bezeichnung für dieses Phänomen ist Summationsanaphylaxie ...
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8815393/ ...

Davon höre ich heute zum ersten Mal, und ich bin sicher, daß auch Allergologen und Kleinspur-Allergologen davon kaum etwas wissen. Zumal es auch noch modulierende Faktoren gibt, die sehr verschieden sind, und über die bei einer Anamnese kaum gesprochen wird.
Ein Ernährungstagebuch kann hier evtl. helfen.

Grüsse,
Oregano
 
Das Alpha-Gal-Syndrom (AGS) beschreibt eine nach einem Zeckenstich auftretende allergische Reaktion auf rotes Fleisch.
...
Vor allem in den USA werden jetzt immer mehr Fälle dieser kuriosen allergischen Reaktion bekannt. Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) melden, dass zwischen 2010 und 2020 mehr als 110.000 Fälle identifiziert wurden. Die Dunkelziffer könnte allerdings deutlich höher, nämlich bei bis zu 450.000 Fällen, liegen. Das könnte einerseits an den nicht-spezifischen und inkonsistenten Symptome liegen. Die Symptome des Alpha-Gal-Syndroms inkludieren:
  • juckenden Hautausschlag oder Nesselsucht,
  • Übelkeit und Erbrechen,
  • Durchfall und andere Verdauungsstörungen,
  • Atembeschwerden wie etwa Kurzatmigkeit,
  • geschwollene Lippen, Hals, Zunge, Augenlider und
  • Abfall des Blutdrucks sowie Ohnmacht.
Andererseits werden wahrscheinlich auch viele Fälle aufgrund von mangelndem Wissen einfach nicht diagnostiziert und/oder gemeldet. Denn das Alpha-Gal-Syndrom kann nur festgestellt werden, wenn spezifisch auf die entsprechenden Alpha-Gal IgE-Antikörper getestet wird.

Ärzte wissen nicht Bescheid

Obwohl die Fälle der Zecken-Fleischallergie sich häufen, wissen nur wenige Ärzte darüber Bescheid. Die CDC berichten von einer Studie, in der von 1.500 befragten Ärzten und anderem medizinischen Fachpersonal nur rund die Hälfte bereits vom Alpha-Gal-Syndrom gehört hatte; ein Drittel gab an, die Krankheit nicht zuverlässig diagnostizieren zu können. Nur 5 % der Befragten gaben an, sich sehr sicher mit der Diagnose und Behandlung des Alpha-Gal-Syndroms zu fühlen. ...

Dies zur Erinnerung für Menschen, die möglicherweise einen Zeckenbiß hatten und gerne grillen und sich danach nicht gut fühlen mikt den oben genannten Symptomen :confused:.

Grüsse,
Oregano
 
...
AGS ist ein potenziell lebensbedrohlicher Zustand. Zu den Symptomen gehören Nesselsucht, Übelkeit, Sodbrennen, Verdauungsstörungen, Durchfall, Kurzatmigkeit, Blutdruckabfall und Schwellungen von Lippen, Rachen, Zunge oder Augenlidern. Die Symptome treten in der Regel 2 bis 6 Stunden nach dem Verzehr von alpha-gal-haltigen Lebensmitteln auf.

Die Diagnose von AGS erfordert einen positiven diagnostischen Test und eine klinische Untersuchung. Menschen, die von ihrer Erkrankung wissen, können diese mit Änderungen des Lebensstils in den Griff bekommen, indem sie beispielsweise Rind-, Schweine-, Lamm-, Wild- und Kaninchenfleisch meiden, so die CDC. Einige Menschen müssen Kuhmilch, Milchprodukte und Gelatine meiden. Eine kleine Anzahl von Menschen sollte bestimmte Impfstoffe und Gelatinen meiden. ...

Grüsse,
Oregano
 
...
Jenseits von rotem Fleisch "gibt es Menschen, die auf alles, was mit Säugetieren zu tun hat, allergisch reagieren", erläuterte er. Milchprodukte von Säugetieren, medizinische Geräte, die aus Säugetierprodukten hergestellt werden, Impfstoffe und Medikamente, die Gelatine enthalten, und sogar kommerzielle Produkte wie Parfüms und Kosmetika können die Ursache für eine AGS-Reaktion sein.
...
Ärzte sollten sich auch darüber im Klaren sein, dass dies auch bei Kindern vorkommen kann", so Commins. "Es sieht dem [AGS] von Erwachsenen sehr ähnlich. Die Kinder können dann in der Notaufnahme landen."

Er bot auch klinische Ratschläge zu Lebensmitteln, die im Zusammenhang mit AGS problematisch sind. So enthalte Rindfleisch mehr Alpha-Gal als andere rote Fleischsorten (einschließlich Schweinefleisch, Wild und Lamm), mit Ausnahme von Schweinenieren. Schweinenieren, sagte er, " haben den höchsten Alpha-Gal-Gehalt, den wir im Labor finden konnten".
...
Die Allergie tritt laut Commins nicht nur in den USA auf. In Europa und Australien beispielsweise wird AGS nicht mit der Lone-Star-Zecke in Verbindung gebracht - diese ist in diesen Regionen nicht heimisch. "Es handelt sich um ein globales Phänomen", so Commins.
...
ist hilfreich, um die nicht so offensichtlichen Effekte bei Patienten zu erkennen, die eher milde Symptome haben". Das kann zum Beispiel eine Allergie gegen Milchprodukte, Medikamente oder Impfstoffe sein, die Gelatine enthalten.

Das scheint mir wichtig, zumal auch in diesen Artikel wieder steht, daß AGS auch bei Allergologen wenig bekannt ist. Durch die vielfältigen und nicht immer eindeutigen Symptome dürfte es auch für gewiefte Ärzte und Patienten schwierig sein, AGS zu erkennen.
Ein Ernährungstagebuch könnte in diesem Fall helfen.

Grüsse,
Oregano
 
Oben