Corona: Der Professor und sein Impfstoff - SPIEGEL TV

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Beitritt
28.01.20
Beiträge
760
Du übersiehtst scheinbar oder absichtlich?, daß zwischenzeitlich auch 2.315.300 Menschen bereits genesen sind. Somit bleiben 198.484 positiv getestete bei etwas über 83 Millionen Einwohnern in Deutschland = 0,24 %
Dem liebe Freesi kann ich mich anschliessen.
Aber was solls, dass nach dem heutigen Stand der Dinge, viel zu viel Menschen innerhalb kürzester Zeit NACH der Impfung versterben... sind halt Kollateralschäden? Und werden nicht einmal hinterfragt?
Wahrscheinlich erst dann, wenn so ein Kollateralschaden in der Familie oder dem Bekanntenkreis auftaucht?

Somit sind 99,76% der Menschen gesund.
Das wird allgemein nicht gesehen... wollen... werden, um eine Impfung zu rechtfertigen. Einseitige Propaganda machts möglich.

Liebe Grüsse
zausel
 
Themenstarter
Beitritt
14.06.09
Beiträge
2.295
um eine Impfung zu rechtfertigen

eine.... ?


In irgendeinem sog öffentlich-rechtlichen wurde vor einigen Wochen ein Bericht aus Schweden gesendet, dass zig Bewohner eines AH unmittelbar nach den Impfungen gestorben sind. Noch bevor dieser Bericht ganz zu Ende war, wurde wegen angeblicher "technischer Störung" abgebrochen. Ich finde das leider nicht mehr...

Es wird doch so offensichtlich überall vertuscht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
28.01.20
Beiträge
760
iiiiihhh, sowas mag ich mir garnicht vorstellen.

da ist mir das beispiel mit den weizenkörnern (oder reis, je nach quelle) auf dem schachbrett lieber, die sich von feld zu feld verdoppeln, wodurch auf dem letzten theoretisch seeeehr viel mehr liegen als praktisch draufpassen.
Was für ein Vergleich... Kompliment...
 
Beitritt
25.08.20
Beiträge
274
Mal so eine Frage: Angenommen es gäbe ein Virus, das extrem virulent und gefährlich ist und einen gut verträglichen wirksamen Impfstoff dagegen, der aber in zu geringer Menge vorhanden ist. Glaubt irgendjemand ernsthaft, dass nicht die Regierung und zuvorderst die Kanzlerin die ersten Spritzen bekommen würden? Stattdessen weigert sich Merkel sich öffentlichkeitswirksam impfen zu lassen, um die Skepsis in weiten Teilen der Bevölkerung zu zerstreuen.

Ich ziehe daraus meine Schlüsse.
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
760
n einigen ländern werden schon seit vielen jahren alle möglichen impfungen verlangt.
da regt sich niemand drüber auf.
verlangt ja, aber nicht alle sind vorgeschrieben/ gesetzlich.
In ein Land mit gesetzlich vorgeschriebenen Impfungen würde ich sowieso nicht reisen, oder gar leben wollen.
bei der c-impfung aber überwiegend wieder nur die coronaleugner und maskengegner.
Ja, ok ich bekenne mich dazu. Und solche Äusserungen treffen mich inzwischen nicht mehr, weil ich sie... rein menschlich gesehen... gar nicht nicht mehr ernst nehme.
die ansteckungen finden eh woanders statt.
z.b. im bus usw., wo immer einige ohne maske sind und es null abstand gibt und vor allem bei gr. privaten feiern und "coronapartys" usw. und in kirchen, wo -zig leute ohne maske und ohne abstand eine stunde zusammensitzen und singen usw. usw.
Du würdest mit solchen Aüsserungen wirklich an die Seite eines Gesundheitsministers passen... als sein Berater/in und noch mehr soziale Trennung befürworten. Du scheinst ja den !idealen und genauen Durchblick! zu haben!
Na Danke auch...
aber da sich wohl rel. viele impfen lassen, erledigt sich das problem eh irgendwann genauo wie pocken, kinderlähmung usw.
Die Zeit der Pocken und Kinderlähmung, wann genau war das doch gleich...
Da war das Vertrauen in die Medizin eine ganz andere. "Selig der Zeiten gedenk ich"
Auch dieser Vergleich hinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.852
Mal so eine Frage: Angenommen es gäbe ein Virus, das extrem virulent und gefährlich ist und einen gut verträglichen wirksamen Impfstoff dagegen, der aber in zu geringer Menge vorhanden ist. Glaubt irgendjemand ernsthaft, dass nicht die Regierung und zuvorderst die Kanzlerin die ersten Spritzen bekommen würden? Stattdessen weigert sich Merkel sich öffentlichkeitswirksam impfen zu lassen, um die Skepsis in weiten Teilen der Bevölkerung zu zerstreuen.

Ich ziehe daraus meine Schlüsse.
Hast du nicht die Debatten über das Vordrängeln einzelner Politiker verfolgt? - Darum ging's, die Kanzlerin wartet bis sie dran ist und will ein Vorbild dafür sein, dass sie sich eben nicht vordrängelt und zuerst die Risikogruppen dran kommen.

Immer dieses Verzerren 🙄
 
Beitritt
28.01.20
Beiträge
760
die Kanzlerin wartet bis sie dran ist und will ein Vorbild dafür sein, dass sie sich eben nicht vordrängelt und zuerst die Risikogruppen dran kommen.
Ich lach mich schekich... wenn ich das glauben würde... würde ich auch glauben, dass ein Zitronenfalter
Zitronen faltet.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
1.852
Ich lach mich schekich... wenn ich das glauben würde... würde ich auch glauben, dass ein Zitronenfalter
Zitronen faltet.
Ja klar zausel, immer das Schlechteste zu vermuten ist auch eine Lebenseinstellung.

Hätte sie sich sofort impfen lassen, hätten sich garantiert welche gefunden, die ihr auch das angekreidet hätten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben