Chronisches Drüsenfieber

Themenstarter
Beitritt
14.09.05
Beiträge
4
Eine liebe Freundin von mir leidet seit vier Jahren an den Folgen des Pheifferschen Drüsenfieber. Sie sucht nun Gleichgesinnte, die gute Therapiemöglichkeiten haben und geheilt wurden. Sie rennt von Arzt zu Arzt und niemand will ihr helfen können.

Vielen Dank für eure Imputs.
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
Hallo, kannst du uns schreiben welche symptome-beschwerde deine freundin hat. danke und gruss rahel
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
vergesen zu schreiben, meine aerztin hat mir homöopathische mittel verschrieben zum ausleiten des ebv, haben aber nicht gebracht. tut deine freundin immer wieder neu bestimmen lassen, oder woher weiss sie das sie unter ebv leidet? nochmals gruss rahel
 
Beitritt
31.07.05
Beiträge
36
Hallo Sennerin,

aus welcher Gegend kommst Du, oder Deine Freundin?

Hab gestern was über einen Heilpraktiker in Karlsruhe gefunden, der soll auf Viren usw. spezialisiert sein.
Füg Dir mal den Text ein, den ich unter Google gefunden habe.
Würde mich auch interessieren, da ich Borreliose habe.
Hab ihn aber noch nicht tel. erreicht.

Liebe Grüsse
Brigitte


Eingefügter Text:
Hallo,


bei mir wurde auch dieser Coxsackie-Virus von einem Heilpraktiker festgestellt. Der Heilpraktiker John de Milleville ist spezialisiert auf diesem Gebiet, was Viren angeht. Schon seit ca. 12 Jahren geht es mir so wie Dir, ich bin immer müde, habe Konzentrationsstörungen, bin benommen und schwindelig.

Da in diesen 12 Jahren keiner der Ärzte festgestellt hat, was die Ursache ist, bin ich glücklicherweise an diesen Heilpraktiker geraten. Er erklärte mir, wie der Virus bei mir ausgebrochen ist und was man dagegen tun kann. Da meine Krankheitsdauer schon so lange ist, kann man ca. 10 % dieser Krankheitsdauer rechnen, bis ich wieder gesund bin.

Er sagte auch, daß er den Virus wegbekommt, ich bräuchte jedoch Geduld und müßte zuerst einmal mein Immunsystem wieder aufbauen, um dann gegen den Virus anzukämpfen. Da Du es ja glücklicherweise noch nicht so lange hast wie ich, kann Dir ja auch schneller geholfen werden.

Er wußte genau, wie ich mich fühle. Ich kann Dir nur raten, zu ihm zu gehen, damit Dein Leid ein Ende hat. Denn das ist ja kein Leben...! Das kann nur jemand verstehen, der weiß, wie man sich in dieser Situation fühlt und der sich mit der Materie auskennt.

Gib nicht auf, dann kannst Du wieder richtig leben. Hier noch die Telefonnummer des Heilpraktikers: (0721) 845355

Seine Praxis ist in Karlsruhe, jedoch ist er auch 1 mal monatlich im Saarland.

Wenn es vielleicht auch ein langer Weg nach Karlsruhe ist, lohnt es sich aber auf jeden Fall, diesen Weg zu fahren.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen, so wie ich froh war, daß mir eine Frau diesen Heilpraktiker empfahl.

Ich wünsche Dir gute Besserung und ein schnelles Ende Deines Leidenswegs. http://www.med1.info/_ads/adclick.php?bannerid=11&zoneid=3&dest=http%3A%2F%2Fwww.medpex.de%2FWelcomeAction.do%3Faffiliateid%3D1000
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
14.09.05
Beiträge
4
@ rahel

Sie hat Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Gelenkschmerzen, Abgeschlagenheit, Müdikeit und Taubheitsgefühle. Die Symthome kommen und gehen. Ein Tag fühlt sie sich ziemlich gut, der nächste kann aber wieder ganz schlecht sein.
 
Beitritt
31.07.05
Beiträge
36
Hallo Sennerin,


dann ist Karlsruhe ja viel zu weit.
Vielleicht schreibt ja noch jemand was dazu.

Liebe Grüsse
Brigitte
 
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo, die symptome kann man überall hintun, das ist das schlimmste daran. ich dachte zuerst auch an das virus, da er nachgewiesen wurde, aber bei bestimmung des titers zeigte sich das er eher am abnehmen ist.

ich schreibe mal auf ,was ich bekommen habe: es sind tropfen von fm-pharma ag
1. cantharis komplex nr 3
2. elaps komplex
3. chlidonium komplex nr 1, es sind homöopathische mittel, ich glaube nur auf rezept erhältlich. sie soll es probieren, vielleicht helfen sie ihr. gruss rahel
 
Themenstarter
Beitritt
14.09.05
Beiträge
4
Habe noch eine Frage: Kennt sich jemand mit der Mikroimmuntherapie aus? Gibt es ein Therapeut in Zürich? Kennt jemand Adressen von Therapeuten?

Lieben Dank
 
Oben