Quantcast

chelatbildner von HP empfohlen, inhaltsstoffe von homöopathi...

Themenstarter
Beitritt
10.04.04
Beiträge
2
halli hallo, ich versuche es kurz zu fassen
vor zwei Wochen, hat eine HP eine Schwermetallbelastung- Vergiftung bei mir festgestellt, nach einer 20 minütigen Befragung und Kinesiologie (glaube ich zumindest, ich lag auf der liege, und sie hat ab und zu an meinen Armen gezogen, u. irgendwas am PC gemacht, der mit einem Sensor oder so was, der auf meinem Bauch lag, verbunden war )
hat sie mir 5 Präparate verschrieben:

>Koriander Tabletten 3x am tag zwei zerkauen (Amalgam hab ich noch im Mund 2 normale und 2 ganz kleine 1-2mm )
>Herbanest 270 3x 20 tropfen
>Scabiosa 162 3x 10 tropfen
>Bellis 164 3x10 tropfen
>Natrium muriat 29 3x10 tropfen
die ich alle auf einmal einnehme, (also nicht z.B. Koriander 30 min. später damit ein Chelatbildner der schon auf die mobilisierten Schwermetalle wartet sie aufnehmen kann.)

nach dem ich mich ausgiebig mit dem Thema Schwermetallbelastung beschäftigt habe, (viel gelesen, FILM VON KLINGHARD GESEHEN) weiß ich, dass die Bindung der Schwermetalle durch bestimmte Chelatbildner (Clorella, dmps, Sauerkraut usw.) erforderlich ist.

weiß jemand von euch, vielleicht Hildegard - dass währe toll, ob in den anderen 4 Präparaten irgendwelche Chelatbildner vorhanden sind. (vielleicht Natrium muriat )
oder bin ich an eine klassische Umverteilerin geraten

habe auch noch 4 x Amalgam drin, die laut HP erst später raus sollen - macht dass denn sinn, reagieren sie nicht vielleicht mit chelatbildner, oder den Koriander Tabletten, die ich zerkaue.

hatte nach 10 tagen der Einnahme folgende Symptome
Fieber 38,5
Muskelschmerzen
sehr starke Halsschmerzen
Augenentzündung - hatte ich noch nie im leben
Schmerzen im Kiefer, unter den blombierten Zähnen
es war alles ähnlich einer Erkältung, und doch irgendwie anders, kein bisschen schnupfen, kein verschleimter hals

da ich mittlerweile wusste wie hochwirksam Koriander sein kann, habe ich erst mal alles abgesetzt und beim Hersteller der 5 Präp. (Nestmann) angerufen, und gefragt, was da eigentlich so drin ist, der hat mir auch bereitwillig Auskunft gegeben, aber viel verstanden hab ich nicht, zu der zeit wusste ich auch nicht so recht wo nach ich fragen sollte, habe lediglich gewusst, dass die Clorella zur Ausleitung erforderlich ist,
und Bestandteil meiner Präparate war sie nicht , aber es wurde mir versichert , dass homöopathische mittel immer völlig harmlos u. ohne Nebenwirkung seien. (glatt gelogen ich sag nur Mercurius/ Quecksilbersalze)
Koriander reagiert außerdem auch sehr heftig (ich glaub falsch dosiert, und ohne Clorella o. andere Chelatbildner, geht dass auch voll nach hinten los) hab von der Koriandertinktur gehört, und habe überlegt, ob die Tabletten eine ähnlich starke Wirkung haben, da hab ich mal ein viertel Tablette zermalen, und hab dass Pulver auf der Zunge zergehen lassen, so nach drei Minuten, habe ich es dann runtergeschluckt, und etwas Wasser getrunken, jetzt habe ich gewartet, und es ist nichts passiert, kein husten, aber ca. zwei bis drei stunden später (hab schon geschlafen), habe ich dermaßen Hustenanfälle bekommen, wie seit 20 Jahren nicht , in der form hatte ich eigentlich noch nie husten, habe dann dass Fenster aufgemacht, und noch kurzer zeit, war er wieder weg.

nun habe ich doch mal meine HP angerufen und gefragt, ob alles ok. mit der Zusammenstellung ist , in 20 min Untersuchung (inkl. Rezept ausstellen) kann man ja auch einiges vergessen, und nach dem ich erfahren hatte, dass die Schwermetallausleitung von HP auch mal gerne falsch gemacht wird ( im kopf brauch ich auch nicht mehr von dem zeug!!) hatte ich ja auch ein wenig angst.
aber sie versicherte mir, dass alles o.k. sei, und dass das Halbwissen welches im umlauf ist, schlimmer sei als gar nichts zu wissen.
sie hätte mich auf Clorella getestet, und dass würde mir nicht helfen
vielleicht hat sie ja wirklich einen für mich besseren chelatbildner gefunden,
oder ist es möglich, dass die Schwermetalle bei mir nur intra. oder extrazellulär sitzen, und ich sofort nach der Mobilisierung erneut getestet hätte werden müssen, und ich dann doch Clorella oder was Ähnliches brauche.
kann es überhaupt sein, dass die Clorella, in meinem Körper dass Schwermetall nicht binden kann?
sollte man überhaupt eine Ausleitung machen, ohne Harranalyse, ohne die wichtigen Mineralstoffe aufzufüllen, ohne zwischendurch zu messen ob dass sm auch herauskommt, ohne hinweise auch die richtige Ernährung.

übrigens im film von 8/2003 Dr. Klinghard ist er nicht mehr so kritisch mit dem Selen.
finde den man ja beeindruckend, aber ich kann mir schon vorstellen, dass einige ihn für durchgeknallt halten, wenn er zu beginn seines Vortrages erst mall ein kleines Liedchen singt, ich glaube, dass hat aber psychologische hintergründe, er will die sinne des Zuhörers öffnen, und ihn so aufnahmefähiger machen.

mich würde auch mal interessieren, welche bedenken Hildegard ihm gegenüber hat.
von Daunderer habe ich noch nicht viel gelesen, werde mir mal ein Buch von Ihm zu legen.

was mich auch interessiert:
kann Koriander die mobilisierten SM evtl. auch zum teil binden, wenn ja wie viel in %
Knoblauch u. Bärlauch mobilisiert doch auch können die es denn binden, wenn ja wie viel
wie sieht es mit der Zwiebel aus

gibt es eigentlich feste Honorargrenzen für HP, ich wahr nach 40 min. wieder draußen, dass kostet 89,-€ und sei noch billig. 20 min. Behandlung +10 min. Small Talk, + 10min Heulerei von meiner HP, da meine Krankenkasse seit 1996 die gebühren nicht erhöht hätte, und ich was drauf zahlen müsse, oder man die Rechnung ein bisschen schönigen müsse, als ich ihr sagte dass ich 1000,- Selbstbeteiligung habe (da PV), sagte sie mir 89,- sei schon billig und dass müsse schon sein,
wie auch immer, ich bin ja suuuuper glücklich, dass ich von der Schwermetallbelastung erfahren habe, obwohl ich nur ein kleines hautleiden habe,( bis jetzt )

sind doch ganz schön viele fragen geworden, vielleicht könnt ihr sie ja nach und nach beantworten, wie ihr Lust habt, das wichtigste für mich ist die Zusammenstellung der Präparate, da ich sie erst mal abgesetzt habe, und überlege welche davon ich noch nehmen soll, oder was mir noch fehlt, und wie es mit dem Knobi und Bärlauch so ist ( was mobilisieren sie, und was binden sie )

ich freue mich auf eure antworten, und ganz besonders würde ich mich über eine antwort von Hildegard freuen
schöne grüße und fröhliches Osterfest und herzlichen dank im Voraus, für jede antwort

[geändert von peterle am 04-12-04 at 08:04 PM]


[geändert von peterle am 04-12-04 at 08:05 PM]
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
böse Falle!!!
Also Koriander zu geben, wenn noch Amalgam im Mund ist, ist schon ein grober Fehler, dann der Zeitpunkt...erst muß das Gewebe entgiftet werden! Also erst Koriander nach einigen Monaten und wenn alles Amalgam raus ist...Uuuuund ohne Chlorella in adäquater Dosierung läuft goarnix! Homöopathisches Quecksilber ist größter Bullshit. also den HP kannst du wirklich in der Pfeife rauchen!!! Besorge dir erstmal das Buch von Dr. Joachim Mutter "Amalgam- Risiko für die Menschheit" , da steht alles drin was du wissen mußt! Und hier im Forum natürlich! Und du brauchst nen guten Zahnarzt der dir das Zeug mit Schutzmassnahmen entfernt.....

Gruß

Sasa

1. Chlorella+Bärlauch
2. Chlorella +Bärlauch+Koriander, Leber- Nieren- Mittel und Nahrungsergänzungen nach Bedarf und eine vollwertige Ernährung und viel Trinken!!!
 
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
kann mich sasa nur anschließen. koriander löst das quecksilber aus den plomben :( erst geben nach gebisssanierung! chlorella kannst du schon vorher nehmen (glaube ich).
 
Beitritt
25.03.04
Beiträge
877
hi peterle,

schließe mich meinen Vorschreibern an!

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur empfehlen, dich so schnell wie möglich an jemanden zu wenden, der sich wirklich damit auskennt, sonst haste nachher mehr Probleme als dir lieb ist. :(
Meist hat man nämlich eine Odysse hinter sich und ist kurz vorm Verzweifeln... aber zum Glück gibt es dieses Forum hier und man bekommt viele wertvolle Tipps und Anregungen.

Vielleicht kann dir ja jemand aus dem Forum eine gute Adresse in deiner Nähe geben?!

Zu dem Honorar deines Hp kann ich dir nur sagen, jeder Hp kann seine Sätze für sich selber bestimmen und der Betrag war schon "noch" günstig, allerdings wenn man bedenkt unter welcher Vorraussetzung du das bezahlst, ist es wieder teuer, denn durch eine falsche Behandlung haste nachher viel Geld für nichts ausgegeben...

So ist es mir auch ergangen...
und deswegen wünsche ich dir viel Glück und Erfolg bei der schnellen Suche eines neuen Therapeuthen, damit du nicht nachher mehr Probleme hast, wie vorher
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Peterle,oh peterle,
Koriander bindet nichts, sondern lockert das Hg,aus den Zellen , welches dann auch über die Lunge ausgeatmet wird.
Bärlauch, Knoblauch, Zwiebel haben natürliche Schwefelverbindungen welche die Schwermetalle binden.
Zwiebel, Bärlauch, auch Knoblauch werden zur Lockerung des Quecksilbers aus den Depots benutzt. Sie wirken in Gefäßen und Nieren. Der hohe Gehalt an Schwefelverbindungen (*-Glutamylpeptide) und Cystein macht den Knoblauch zu einem Chelatbildner für toxische Metalle. Das Quecksilber und andere Schwermetalle werden gebunden und aus den Depots entfernt. Wenn sich jetzt das Quecksilber im Gewebe, im Blut und im Darm befindet, wird es mit den Chlorella Algen aus dem Körper über den Darm ausgeleitet.

Was das Gänseblümchen soll bei der Ausleitung weiß ich nicht ."Bellis perennis" Medizinisch wird es benutzt bei Gelbsucht und Leberproblemen und Hautveränderungen.
Die Pflanze vergeistigt den Intellekt; wirre Gedanken werden auf einen kristallklaren Brennpunkt fokusiert. Die Essenz erleichtert das intuitive Verständnis für den Prozeß und die Einheit, die hinter allem, was man zu verstehen sucht steht. Es wird eine Nivellierung zwischen dem Mental,-Kausal-, Emotional-, und Spriritualkörper erreicht. Dies bewirkt bei jemanden ein besseres Verständnis dafür, daß die Gefühle in verschiedenen Regionen, besonderes im spirituellen Bereich ganz unterschiedlich sind. Wenn man seine eigene Philosophie nicht ganz versteht, oder wenn man sich etwas distanziert fühlt von einem Prozess der gerade stattfindet, sollte man das Gänseblümchen nehmen. Es stabilisiert Menschen, die ständig von einer spirituellen Gruppe zur andren rennen und, ohne jedoch das zu finden was sie suchen.
Das Chakra unterhalb des Kehlkopfes, da wo das Brustbein die beiden Schulterblätter trifft, wird stimuliert. Den Körper selbst beeinflußt die Essenz nicht, vielleicht einen Schluckauf und eine oberflächliche Atmung, auch erleichtert es Asthmabeschwerden.. Gänseblümchenessenz kann mit einer "flüssigen " Tracheotomie verglichen werden und auch äußerlich angewandt werden. (Gurudas)

Das natium muriaticum ist Kochsalz und wird von Homöopathen bei Depressionen verwendet in entspr. Verdünnung.
Da waren meine Ostereiereinfälle dazu Gruß Hildegard
 
Themenstarter
Beitritt
10.04.04
Beiträge
2
hi,
ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken,
ich finde es echt suuuuuper, dass ihr so viel von eurer zeit , für anderer leuts sorgen opfert.
danke

da hat mir meine HP ja echt seltsame sachen verschrieben, ich hab ja viele maken, aber depressionen z.B. nicht, nicht mal schlechte laune - so viel zu (natrium muriat.)
bellis (gänseblümchen) na ja hautveränderungen, habe eine schuppenflecht, vielleicht passt es, aber wirre gedanken habe ich nicht :) (nur ein kleines rechtschreibproblem :?, so ab 1 uhr nacht, und wenn ich emotional geladen bin, wird es echt schwierig) :p
schöne grüße an alle
peterle
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
190
Haalo peterle,
für die Schuppenflechte gibt es Interleukin4 in homöopathischer Verdünnung C5. Die klinische Besserung liegt bei mehr als 68%.
Wenn Du das willst, schicke mir eine private MAil mit Deiner Adresse.
Gruß Hildegard
 
Oben