Candida, Schwermetallbindung etc.

Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.218
Wenn man ein Bindemittel für Candida-Ausleitung nimmt, was ist denn zweckmäßig? Chlorella, Zeolith, oder müßte man Chelate in Form von DMSA oder EDTA nehmen?
 
wundermittel
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Am besten were Kohle oder sehr hohe Dosen Chlorella.
Wenn man aber mit Rizinusöl entgiftet kann man Oregano-Öl dazu mischen.So wird der Candida-Pilz abgetötet und die freiwerdende Zellgifte mit der Abführenden Wirkung von Rizinusöl ausgeschieden.Wer auf Nummer sicher gehn will kann noch Kohle dazu nehmen so wird alles gebunden und man kann sich durch die Abführende Wirkung des R.Öls sicher sein das Die Kohle die gebundenen Stoffe nicht wieder abgibt!

Den Kohle bindet nur 48h wenn man da kein normalen Stuhlgang hat... Hmm
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.218
sehr hohe Dosen Chlorella.

Und was sind sehr hohe Dosen Chlorella? Da die Candidaentgiftung Wochen, wenn nicht Monate dauert, nimmt man dann täglich diese hohen Dosierungen?

Kohle und Rhizinusöl bin ich mir nicht sicher, ob nicht beides wieder gute Darmbakterien wegputzt.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Hallo evalesen,

denke ähnlich.
Die schwarze Kohle überzeugt mich nicht, ob Rizinusöl so gut für den Darm ist wage ich ebenfalls zu bezweifeln.

Ich nehme derzeit Chlorella, neben anderem zum Darmaufbau.
Am Anfang nahm ich 3 mal am Tag 7 Presslinge und dachte das ist ja genug.
Beim Telefonat sagte mir meine Heilpraktikerin ich soll aber alle 2 Tage zweimal täglich eine "Handvoll" Chlorella nehmen.
Eine Handvoll sind gut 25 Presslinge.
#Schluck#
Dann sind die Ausscheidungen grün, und die Algen tun das was sie tun sollen.
Komischerweise konnte ich anfangs Chlorella kaum schlucken.
Es ekelte mich.
Nach etwa 10 Tagen verschwand dieses widerliche Gefühl.
Soll heißen mein Körper akzeptiert die Presslinge nun problemlos - komisch, was!?

Hope it helps ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.218
Hallo Naturkind,

ich nehme 25 Stk. Chlorella am Tag, 1 TL Zeolith, 1 EL Moor, ich hoffe, das reicht.

Was nimmst Du für den Darmaufbau?

LG Eva
 
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Hi Eva,

wie gesagt, der Stuhl sollte grün sein, dann stimmt's auch mit Chlorella ...

Habe von meiner HP ein eigen zusammengemischtes Darmpulver bekommen, welches auch gegen die Schlafstörungen wirken soll.
(Was es offensichtlich auch tut).
Darin sind neben Flohsamen, Kurkuma, Propolis und Weihrauch andere Dinge drin. Müsste mal genau nachfragen.
Ein Teel auf 1 Glas Wasser.
Dazu nehme ich morgens direkt nach dem Aufstehen ein Päckchen Probiotika.
Omnibiotik 10 AAD.
Weiterhin zur Mundspülung MSM mit 5 Tropfen Rizol Gamma.

Ich überlege mir ob ich zu den Bakterien vielleicht noch ein bisschen EM-A dazutun werde, habe aber im Moment keine neues zur Verfügung.

Das mit dem Moor sagt mir auch irgendwie zu.
Kannst Du mir da mal genaueres berichten.

Statt Zeolith spricht mich eher EM-X Cerapulver an ... gibt aber kaum Erfahrungen damit ...

Wie geht es Dir so mit dem Darmaufbau?

;):):p)
 
Zuletzt bearbeitet:

gaps

Gesperrt
Beitritt
23.04.14
Beiträge
248
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Ganz genau Svenk!

Wenn Dr. Rau allerdings meint, daß der Körper die Pilze quasi duldet oder gar anlockt, damit diese ihm die Schwermetalle entsorgen, ist das eine abenteuerliche Theorie. Der Pilz kann sich ansiedeln, wenn die Abwehr geschwächt und die Darmflora gestört ist. Es ist eine Tatsache, daß die allermeisten Pilzbetroffenen ein Schwermetallproblem haben. Schwermetalle schwächen das Immunsystem und dezimieren die guten Darmbakterien.

Es ist eine Riesendummheit, wenn gemeint wird, dass der Pilz Schwermetalle bindet bzw. ausleitet. Candida hat als Sprosspilz keinerlei Bindungsmöglichkeiten. Auch hat ein humanpathogener Keim im Körper aber auch gar nichts zu suchen!

Rau verkauft seine Theorie sehr gut und viele glauben es.

Ich habe hier schon mehrmals gefragt, ob es jemand gibt, der mir diese Theorie mal wissenschaftlich begründen kann. Als Antworten kam nur Schweigen. Es gibt keine Begründung, das ist die Antwort dazu.

Candida ist in der Tat ein Sprosspilz und schwer zu eliminieren im Körper. Deswegen funktionieren die meisten Methoden auch nicht. Das was die meisten hier mache, ist das Rumdoktorn an Symptomen - aber Ursachenbehandlung von Candida sieht anders aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Zum Thema Candida und Effektive Microorgamismen:

Will this help me if I have a yeast infection? (Candida albicans)

Yes, Pro EM•1® is able to control Candida (the yeast that causes yeast infections). You will want to start your daily amount at 1-3 teaspoons per day and increase to 4-6 ounces per day until all symptoms disappear. Increase as your tolerance builds. Drink a little throughout the day. It should take one to two weeks to get rid of it, depending on how bad/chronic the infection is.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.218
Omnibiotic hat mir nicht viel gebracht, obwohl ich es jahrelang genommen habe, Vita Biosa auch nicht. Omnibiotic macht Sinn, wenn man einen intakten Darm hat, und kurzfristig AB nimmt. Mit sensibler Darmschleimhaut benötigt man höher dosierte Probiotika.
 
Oben