Candida, Schwermetallbindung etc.

Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Die folgenden Beiträge waren hier http://www.symptome.ch/vbboard/saeure-basen-haushalt/112529-ubersaeuerung-gesund-4.html#post999870 off-topic und wurden deshalb in einen neuen Thread ausgelagert.

Klar, an dieser Problematik sind wir nun schon eine Weile dran.
Aber eine diesbezügliche Lösung (Trojanisches Pferd, Rizole) hat sich noch nicht so richtig herauskristallisiert.

Ich persönlich gehe mittlerweile davon aus daß sich neben Candida auch Borrelioseerreger im Schwermetallüberschuß wohl fühlen, und daß davon wahrscheinlich alle SM-Belasteten betroffen sind.

Ob das eine Symbiose ist, die dem Menschen in erster Linie hilft oder nur ein Übel welches dem Menschen schadet, kann ich nicht sagen ....

Ich denke daß Candida eher in Symbiose auftritt, als schädlich.

Aber der Ansatz "Candida raus" = "Schwermetall raus" ist verständlich, doch was passiert mit den Schwermetallspeichern in Gehirn, speziell in Okzipitalhirn, Kleinhirn, Thalamus, Rückenmark wo Candida nun wirklich nicht zu finden ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Candida kann KEINE!! Schwermetalle speichern.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Pilze werden im Bergbau zum Abbau von Schwermetallen eingesetzt.
Weiterhin verwendet der Pilz die Schwermetalle um vor dem Immunsystem nicht angegriffen zu werden.
 
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Das Stimmt nicht;
Meinung eines Mykologen (Kaidrun):

Zitat:

Zitat von*Kaidrun

Bei einer Candida-Infektion handelt es sich um eine Sekundärerkrankung, die darauf schließen läßt, daß das Immunsystem aus irgendwelchen Gründen geschwächt ist. Diese Ursachen gilt es zu finden und zu beseitigen. Schwermetalle können eine der Ursachen sein.
www.candida-info.de/forum/urs...sen-t8206.html

Wenn Dr. Rau allerdings meint, daß der Körper die Pilze quasi duldet oder gar anlockt, damit diese ihm die Schwermetalle entsorgen, ist das eine abenteuerliche Theorie. Der Pilz kann sich ansiedeln, wenn die Abwehr geschwächt und die Darmflora gestört ist. Es ist eine Tatsache, daß die allermeisten Pilzbetroffenen ein Schwermetallproblem haben. Schwermetalle schwächen das Immunsystem und dezimieren die guten Darmbakterien.

Es ist eine Riesendummheit, wenn gemeint wird, dass der Pilz Schwermetalle bindet bzw. ausleitet. Candida hat als Sprosspilz keinerlei Bindungsmöglichkeiten. Auch hat ein humanpathogener Keim im Körper aber auch gar nichts zu suchen!
 

Medizinmann-Lukas

Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Da sagt halt jeder was anderes..
aber was ist mit den Pilzen, die im Wald wachsen?
Die kommen wohl kaum durch einen immun-geschwächten Wald zustande, oder?

Nach dem Tschernobyl-Unglück soll ja auch radioaktiver Müll nach Bayern vorgedrungen sein. Deshalb soll man in Bayern keine Pilze essen!
Kartoffeln sollen aber unbedenklich sein, obwohl diese genauso unterirdisch wachsen. Warum wohl?
Weil Pilze Schwermetalle anziehen wie ein Magnet.
 
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Candida kann nur in Lebewesen überleben und nicht im Wald.
Die Pilze im Wald sind nicht vergleichbar (Würden wir Candida Essen?), es kann gut sein das Champions SM binden, aber Pilze im Körper sicherlich nicht.Ich glaube jede Pflanze die Oberirdisch wächst, bindet in gewissen Maßen SM, mal mehr, mal weniger.

Es gibt viele Leute mit Candida und trotzdem ohne SM.
Herr.Golenhofen spricht aus Erfahrung.
Wir sagen nur Theorien!
Pilze im Wald wachsen hauptsächlich auf toten Bäumen, deswegen kann man da schon von "Immunschwäche" sprechen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Das größte bekannte Lebewesen auf der Erde ist ein unterirdischer Waldpilz, ohne feste äußere Struktur, ein sogenannter Schleimpilz wie die meisten Pilze.
Zur Affinität von (Schleim-)Pilzen zu Schwermetallen ist dieses Dokument mit wissenschaftlichen Quellen ganz interessant:
Metallanreicherung durch Schleimpilze
Ich persönliche denke daß dieses auch für Candida gilt.
Ansonsten mag ich ab und zu den Pils im Bierglas am Liebsten :bier:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Candida klar

Liebe Forumsteilnehmer,

beim Stöbern ob Candida nun wirklich Schwermetalle bindet oder nicht, stieß ich auf folgendes Produkt:

Now Foods, Candida klar, 90 Vcaps

Aus Werbungsgründen mache keinen direkten Link auf das Produkt ...

Das Mittel soll Candida wirkungsvoll beseitigen und dabei große Mengen an Schwermetallen freisetzen.

Was denkt Ihr darüber?
 

Medizinmann-Lukas

Candida klar

Man kann Candida auch mit Oregano(öl) beseitigen.
Die Frage ist nur, ob das auch so gut ist. Denn wie Du ja bereits schriebst, werden dadurch beachtliche Mengen Schwermetalle freigesetzt.
Ob diese auch den Weg nach draussen finden über Urin oder Stuhlgang wage ich zu bezweifeln.
Dann doch lieber schön sicher gebunden in Form des Candida-Pilzes.
 
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Candida klar

Nun, dann wäre eine Dosis Chlorella so hoch dosiert daß der Stuhl leicht grün gefärbt ist das Richtige um die Gifte zu binden, so die Theorie.
Weiterhin denke ich die Zutaten sind ähnlich wie bei den Rizolen.
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.688
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Ist verdammt wichtig!

nur schnell mal nebenbei: Ohne Pilze gäbe es wohl kein Leben. Der Boden ist durchzogen von Pilzen und deren Wurzeln. Die Pflanzen und Pilze leben in Symbiose. Die einen lösen Stoffe aus dem Boden die der andere nicht lösen kann und geben Stoffe ab die der andere braucht. Pfannen kommunizieren überigen via den Pilznetzwerken miteinander - sie geben Alarm dass z.B. FrasFeinde unterwegs sind.Pflanzen kommunizieren durch Pilze : Scienceticker Umwelt

und guckst du hier, letzter Abschnitt sind Pilze: Es wimmelt im Boden - Natur - GEOlino.de

Zum Thema: (am Rande) Pilze stehen für Abbau. Tot, Verwesung, Umwandlung und vorallem: Abbau. Was baut Candida im Menschen ab und warum?

LG Therakk
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Ich hab gelesen, dass wir Pilze normal im Darm haben da sie Kohlenhydrate für uns verdauen.
Fakt ist: Pilze sollten 1 zu 1.000.000 im Darm leben.Nicht mehr, nicht weniger!
Und ich wiederhole nochmal: Candida kann meiner Meinung nach, keine! Schwermetalle binden..
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.688
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Ich hab gelesen, dass wir Pilze normal im Darm haben da sie Kohlenhydrate für uns verdauen.
Fakt ist: Pilze sollten 1 zu 1.000.000 im Darm leben.Nicht mehr, nicht weniger!
Richtig: Pilze wachsen durch zu viel Kohlenhydrate, Hefe und Zucker in der Ernährung.

Ohne das - kein zuviel an Pilzen. Sie sind sozusagen darum bemüht das Milieu auszugleichen. Weg von sauer - hin zu basisch. (womit wir ja wieder beim Thema wären) Alles in uns versucht immer auszugleichen. Nichts passiert einfach so - es hat Gründe. Wer sich mit viel Grünzeugs und ohne Zucker und Co. ernährt wird niemals ein Pilzproblem haben.

LG Therakk
 

Eukaryote

Gesperrt
Beitritt
08.05.12
Beiträge
46
Übersäuerung kann auch GESUND sein!

Und ich wiederhole nochmal: Candida kann meiner Meinung nach, keine! Schwermetalle binden..
Wenn du bloß eine Meinung hast, dann lohnt es sich nicht wirklich, die zu wiederholen, schon gar nicht so ausdrücklich. Nächste Steigerungsform: Ich bin FELSENFEST überzeugt.
 
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Ich glaube das Schwermetalle schon eine Rolle spielen, da bei Belastung automatisch das Immunsystem geschwächt ist.
Aber das Candida diese Metalle bindet, glaub ich immer noch nicht.
Viele Ärzte glauben das auch nicht.Fakt ist: Pilze sind ein Problem, welches beseitigt werden muss!

Und Eukaryote, was ist dein Problem? Such dir mal nen vernünftigen Namen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.080
Hallo Svenk,

nur zur Information:

...
Dipl.Ing. Dipl.hol.en.med.
Dominik Golenhofen
Heilpraktiker

Nach vielen Jahren eigenen Leidens an Morbus Crohn, starker Neurodermitis, Asthma und vielen Allergien wurde er durch ganzheitliche Therapien wieder ganz gesund. Durch die eigene Heilung beeindruckt, wandte er sich der alternativen Medizin zu und gab seine Karriere als Bauingenieur auf. Seit einigen Jahren arbeitet er nun in seiner eigenen Heilpraxis sehr erfolgreich. Die in der Praxis gewonnenen Erkenntnisse fließen ständig in die Internetseiten und die Auswahl der Produkte von Agenki ein. ...
Agenki :: ber uns - Was und wer steckt hinter Agenki?

Der Titel "Dipl.hol.en.med" wird von dieser Forbildungsstätte vergeben:
http://www.imu-malta.eu/imuinformation.htm

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:

Medizinmann-Lukas

Ich finds auch ziemlich prollig, sich mit so viel verschiedenen Titeln zu "schmücken". Selbst dann, wenn man diese Titel auch auf wirklich auf legalem Wege erlangt hat.

Aber hier sind auch die Patienten Schuld. Denn sie haben offensichtlich in Therapeuten mit vielen Titeln mehr Vertrauen.
Aber jeder gut Informierte weiß, dass dies auch nur Augenwischerei ist.
Ich war mal beim Zahnarzt mit 3 (!) Dr-Titeln. Der hat sämtliche Karies übersehen. So viel dazu. :bier:
 
Themenstarter
Beitritt
10.03.13
Beiträge
1.305
Hier nochmal ein Zitat aus einem Buch:

"Dass Pilze Schwermetalle binden können, hat man schon vor Jahrzehnten in der Industrie entdeckt und für verschiedene Zwecke genutzt. Der Universität Zürich gelang es mit Hilfe von Pilzen Schwermetalle aus der Filterasche von Müllverbrennungsanlagen zu entfernen.
In den USA werden "Pilzcocktails" in stillgelegten Bergwerken eingesetzt, in denen noch Restbestände aus Metallen erwirtschaftet werden sollen ...
... aufgrund der Symbiose von Schwermetall und Candida ...."
 
Beitritt
17.02.14
Beiträge
90
Es kann ja jeder selbst entscheiden, was sache ist, ich werde aber sicherlich nicht ein Binde mittel bei der Candida bekämpfung einnehmen!

Alles Gute!

Sven
 
Oben