Brauche dringend Rat

Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Hallo an Alle

Ich brauche dringend Euren Rat, da viele schon enorme Erfahrung auf dem Gebiet haben und ich echt verzweifelt bin.

Ich versuche es nicht zu lang zu machen, Fragen dazu kann ich ja im Nachhinein noch beantworten.

Bin grad sehr aufgeregt. Habe soeben mit meinem Kieferchirurgen telefoniert und ihm von den Testergebnissen meines LTT Tests berichtet, (auf Mercaptane und Thioäter ) . Der Wert soll bei unter 0,2 liegen und meiner ist bei 41,1 . So, nicht nur das selbst das IMD Berlin das schon bei meiner ZÄ total runtergespielt hat (sie rief dort an und sprach mit dem befundenden Arzt weil sie davon keine Ahnung hat) nein nun auch noch der Chirurg, er sagte ich solle da nichts drauf geben, schliesslich könnte auch ein eingewachsener Zehennagel für diesen Wert verantwortlich sein. Das ist doch Bullshit, oder ?????:mad:

Ich meine hätte ich einen Zeh der abgestorben an mir dran hängen würde,ja dann lass ich mich darauf ein aber ich habe nichts dergleichen.

Meine Blutbildauswertung aller Entzüngszeichen im Körper war gestern super, alles im grünen Bereich.

Wozu gibt es diesen Test wenn sich doch nur alle darüber lustig machen??
Von der Krankenkasse wird er auch nicht anerkannt..

Ich werde mir in ca. vier Wochen alle verbliebenen Zähne im OK entfernen lassen, warscheinlich in Vollnarkose. Darüber bin ich mir aber noch nicht schlüssig, habe auch ein wenig Angst vor dem Eingriff und weiss nicht ob ich das so aushalten könnte.

Ich bin erst 38 Jahre, habe aber nur noch 9 Stümpfe im OK, alles vor einem Jahr mit Brücken und Kronen (Vollkeramik ) versorgt.( nach Parodontosebehandlung,Zahnex,beschleifen, 4 Wurzelbehandlungen und WSR an drei Zähnen)( achso alles in allem ca. 9000 Euro-nach nun einem Jahr für die Katz:mad:)

Ich hatte vor 15 Jahren einen schweren Autounfall, mit dem Kopf frontal aufs Lenkrad geknallt und einen mehrfachen Oberkieferbruch, wer weiss wie diese NotOPs damals versorgt wurde, kann sicherlich verstehen das ich nach und nach viele Zähne verloren habe, das ist sehr schrecklich für mich, denn ich lege schon viel Wert auf mein Äusseres. Ich habe mich aber damit abgefunden das ich nun eine Oberkieferprothese bekommen werde.

Ich versuche mich nicht verrückt zu machen und das alles auf mich zukommen zu lassen, habe auch schon viele Erfahrungen dazu gelesen.
Auch weiss ich nun das ich nicht die einzige mit in meinem Alter.
Oh man trotzdem krass.

Ich habe mich dazu entschieden, weil ich ein ganz furchtbares Jahr hinter mir habe, Seit einem Jahr immer wieder, fast jeden Tag Zahnschmerzen.
Nach dieser Zahnsanierungstortur, die mir nichts als Ärger gebracht hat habe ich nun endgültig die Schnauze voll. Natürlich habe ich mir viele Meinungen eingeholt, jede war anders, aber einig waren sich alle..
"Wir können ja nochmal eine WSR machen", nee danke nicht mit mir!!!

Wer hat auch diesen LTT Test machen lassen? Dieses bezieht sich doch nur auf die Zähne oder? Hatte ich das alles so falsch verstanden in der Info Broschüre der IMD_ Berlin??
Bin echt so sauer. Hat jemand die Vergleiche LTT Test vor und nach der Zahnbehandlung? Wie lange sollte man mit dem" Danach Test " warten?

Ihr lieben ich hoffe jemand hat Antwort darauf, und bitte kein " Oh mein Gott weisst du wieviel Ärger Prothesen machen" Ich bin fertig genug.

LG von einer traurigen,verzweifelten Claudi
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.540
AW: Brauche dringend Rat!!!

Hallo Claudi,

Ich hatte mir die letzten beiden Jahre alle wurzelbehandelten Zähne ziehen lassen, weil sie geschmerzt haben. Ich dachte ich habe alle ziehen lassen. Ich habe über zwei Backenzähne eine Brücke Keramik- Goldlegierung und mir gefällt die Idee, diese gegen eine Vollkeramik Brücke auszutauschen.

Ich habe mir von einem Labor einen Kostenvoranschlag machen lassen und dazu wollten sie die Röntgenbilder sehen. Da musste ich feststellen, dass der letzte Backenzahn, der die Brücke hält auch wurzelbehandelt ist und wunderte mich schon, warum ich öfters ein leichtes Ziehen an der Stelle habe.

Wenn der raus muss, dann kann ich da auch Brücke mehr setzen. Implantat kommt für mich nicht in Frage. Ich lassen mir von keinen dieser Zahnklempnern irgend was in meinen Kieferknochen bohren.

Mercaptane und Thioäter
Das hat was mit den wurzelbehandelten Zähnen zu tun?

Das ist auf jeden Fall auch meine Erfahrung. Wurzelbehandelte Zähne müssen raus.

Ne die erkennen den LTT nicht an, was ich echt für ein Unding halte.

Mit dem LTT kann man auf fast alles testen. Nicht nur auf die Zahngifte. Ich hatte den LTT auf Infektionen und Nickelallergie machen lassen. Ich vertraue diesem Test voll. Habe leider keine vorher nachher Vergleichswerte.

Meine Blutbildauswertung aller Entzüngszeichen im Körper war gestern super, alles im grünen Bereich.
War auch schon Thema hier im Forum. Im Blutbild kann man das nicht erkennen.

Du handelst richtig und du bist nicht die einzige mit solchen Problemen. Ich bin 39.

Ich versuche es mit Humor zu nehmen.

Es gibt auf jeden Fall eine preiswerte, optische Lösung: Original flexible Teilprothese, allergiefreier Kunststoff | Weithas

http://www.hummeldental.de/valplast.html

Und verhungern müssen wir auch nicht: Mixer im Test - Hochleistungsmixer - Grüne Smoothies

Grüsse
derstreeck
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Brauche dringend Rat!!!

Hallo derstreeck :wave:

Vielen Dank für die Antwort und den "Mixer " Link :D

Über Valplast habe ich gestern auch schon viel gelesen, nur leider kommt das für eine Vollprothese nicht in Frage ( oder ?)
und diese wird bei mir dann ja notwendig, zuerst bekommt man ja eh eine Interiemsprothese und dann spiele ich mit dem Gedanken zu Michael Crepaz in die Nähe von Wien zu fahren. Der soll so tolle Arbeiten machen, habe ihn schon angeschrieben,leider noch keine Antwort.

Ich bin auch genauso der Meinung das so radikal es sich für einige anhört Wurzeltote zähne im Körper nichts zu suchen haben, und das bestätigt ja auch der Test den ich gemacht habe, da war mir wirklich schlecht als ich das schwarz auf weiss sah..

Ich hatte auch damals schon ein sehr ungutes Gefühl und hätte mir soviel Geld und Leid ersparen können.

Wieviele Wurzelbehandelte Zähne hattest du denn ? Hast du danch in Deinem Körper irgendwelche Veränderungen bemerkt?

Am meisten beschäftigt mich auch noch die Frage ob ich eine Vollnarkose wähle oder nur unter örtlicher Betäubung, da meine Zähne im gesamten OK ja mit Brücken und Kronen versorgt sind, finde ich die Vorstellung schon schrecklich wie sie diese Brücke entfernen, da die ja sehr fest sitzt nachdem sie erst ein Jahr alt ist. Und auch kann ich mir nicht vorstellen das man diese "Stümpfe " darunter so einfach rausgezogen bekommt, die Fläche ist doch so klein, ganz anders als ein gesunder Zahn..

Mir stehen echt alle Haare zu Berge :confused:
Hinzu kommt das ich eine HIT habe und deswegen natürlich auch Schiss.

Habe per LTT Ultracain testen lassen was ja viele HITler nicht vertragen aber dabei kam raus das alles ok ist.
Wiederrum habe ich Vollnarkosen bis jetzt auch immer gut vertragen.
Letztendlich muss es ja doch jeder für sich entscheiden trotzdem schwer.

Bin ja schon froh das ich jemanden gefunden habe der mir die Zähne zieht,
auch wenn ich nach seiner WSR vor einem Jahr nicht beschwerdefrei bin und niemals war ( Schneidezahn und beide daneben ) Hatte am Schneidezahn eine Zyste und vor der Versorgung mit Kronen und Brücken wurde der Zahn der die Zyste hatte gezogen, da er keine Ruhe gab, die beiden WSR Zähne daneben tut aber genauso weh.

Ein Jahr hat mir niemand meine Schmerzen geglaubt, ich war fast jede Woche bei ZA.. Das ist für mich unter anderem auch ein Grund warum Implantate für mich niemals in Frage kommen würden, denn ich habe gesehen, wie man behandelt wird wenn die Ihre Kohle kassiert haben.
dann sind die Ärzte( sicher nicht alle ) blind und taub und es wird sich auch noch lustig gemacht über einen. Nee danke

Hoffe dir gehts gesundheitlich gut.
LG Claudi
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.540
AW: Brauche dringend Rat!!!

Über Valplast habe ich gestern auch schon viel gelesen, nur leider kommt das für eine Vollprothese nicht in Frage ( oder ?)
Ich hatte hier über das Onlinekontaktformular wegen den Kosten für eine Keramikbrücke gefragt. Sie haben auch Valplast im Angebot. Die klammerlose Prothese
Du könntest da einfach mal anfragen, ob auch eine Vollprothese möglich ist.

Zahnersatz Preisvergleich

Wieviele Wurzelbehandelte Zähne hattest du denn ? Hast du danch in Deinem Körper irgendwelche Veränderungen bemerkt?
Muss ich erst mal durchzählen. 2 untere Backenzähne, da liess sich die Entzündung jedoch trotz Wurzelbehandlung nicht stoppen und die Zähne wurden gleich gezogen. Da sitzt jetzt diese Brücke und einer der Zähne der die Brücke hält ist auch wurzelbehandelt.

Dann fehlen 2 untere Schneidezähne, die waren noch 5 Jahre drin nach dem der Nerv gezogen wurde und machten von Jahr zu Jahr mehr Probleme. Ich musste wirklich drum kämpfen, dass sie gezogen werden.

Dann fehlt noch ein unterer Backenzahn, der wurzelbehandelt war. Einen habe ich noch, bei dem eine Wurzelspitzenresektion gemacht wurde. Diese verursacht keine Beschwerden. Wenn das nicht immer so ein Drama mit den Zahnärzten wäre, würde ich mir den auch entfernen lassen.

Du kannst mir bitte per pn schicken, bei welchen ziehfreudigen Zanarzt du jetzt bist.

Mir geht es insgesamt gesundheitlich viel besser. Jedoch hatte ich viele Baustellen. Es ist leider nicht möglich zu sagen, welchen Einfluss die Zähne hatten.

Ich habe immer noch ein Histaminproblem.

Vollnarkose. Dazu habe ich ne klare Meinung. Das wäre für mich die letzte aller Möglichkeiten. Ich würde versuchen das ganze ohne Vollnarkose durchzuziehen. Dann eben bei mehreren Terminen. Ich glaub mehr als zwei Zähne würde ich nicht am selben Tag ziehen lassen. Dann warten bis das verheilt ist und dann die nächsten zwei. So würde ich es dem Arzt vorschlagen.

Hatte am Schneidezahn eine Zyste und vor der Versorgung mit Kronen und Brücken wurde der Zahn der die Zyste hatte gezogen, da er keine Ruhe gab, die beiden WSR Zähne daneben tut aber genauso weh.
So war da bei meinen zwei unteren Schneidezähnen auch. Beide schmerzten gleich stark aber nur an einem war ne dunkle Stelle aufm Röntgenfoto zu sehen. Der wurde auch ohne grosse Diskussion gezogen und wegen dem zweiten wurzelbehandelten Zahn musste ich echt diskutieren bis zum geht nicht mehr. Das war denen egal, dass ich starke Schmerzen habe oder sie haben mir nicht geglaubt. Ich habe mit 4 verschiedenen Zahnärzten gesprochen. Wenn auf dem Foto nichts zu sehen ist, wollen sie nicht ziehen. Schmerzmittel und Antibiotika hätte ich haben können. Wenn ich nach Antidepressiva gefragt hätte, hätte ich wahrscheinlich von jedem beliebigen Arzt sofort ein Rezept bekommen. Aber einen schmerzenden Zahn ziehen. Das geht nicht. Das ist doch krank.

Und auch kann ich mir nicht vorstellen das man diese "Stümpfe " darunter so einfach rausgezogen bekommt, die Fläche ist doch so klein, ganz anders als ein gesunder Zahn
Ich hatte Backenzähne mit krummen Wurzeln. Da hatte ich auch schon voll Schiss vorm ziehen. Aber das hat meine Zahnärztin ganz elegant gelöst. Sie hat die Zähne in der Mitte aufgebohrt und dann ging sie mit einem Hebel rein und hat den Zahn in mehrere Teile zerbrochen. Hört sich vielleicht böse an aber dadurch, dass vom Zahn möglichst viel weggebohrt hat, hat es nur mal kurz knack gemacht. Ohne das ich was gespürt habe. Dann hat sie die 3 krummen wurzeln ganz leicht entfernen können. Ohne dass ich was gespürt habe.

Wobei wurzelbehandelte Zähne fester sitzen als unbehandelte. Da musste sie schon etwas dran ziehen. Frag den Zahnarzt einfach mal wie er vorgehen wird. Das nimmt dir wahrscheinlich die Angst vorm ziehen.

Für die Brückenentfernung muss es ja auch ne Technik geben. Ich denke mal, dass die Brücke auch angebohrt wird, damit sie leichter abgeht. Ich weiss es nicht. Frag einfach mal nach.

Hier ist mein alter Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/erfolgsberichte/102691-symptome.html

Mir ging es schon deutlich besser bevor die wurzelbehandelten Zähne gezogen wurden. Aber ich habe immer noch ein Histaminproblem und das ist ja die Summe aus allen Faktoren, die zur Histaminfreisetzung führen. Dabei sind wurzelbehandelte Zähne und allergische Reaktionen auf Zahnersatzmaterialien auch ein Faktor.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Brauche dringend Rat!!!

hallo derstreeck

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort, es tut wirklich gut wenn man verstanden wird.

Ich werde dir später antworten, auch per PN
ich habe gleich noch zwei Termine und muss bald los

Bis später und einen schönen Nachmittag erstmal:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Brauche dringend Rat!!!

Hallo...

du hattest ja also auch so einige Zahnleichen..
Und mit Histamin hast du also auch Probleme. Am schlimmsten daran finde ich
das man auf die Lebensmittel verzichten muss die so gesund sind..
Ich nehme Froximun, aber das ist ja wie schonmal woanders gesagt nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Am meissten vermisse ich Erdbeeren, Tomaten und Spinat.

Und das hat sich auch erst alles vor einem Jahr rausgestellt,vermute auch ganz stark das liegt an den Zähnen.
Genau wie meine Hüftgelenksentzündung im November.

Zu meinem Zahnchirurg schreib dir gleich noch was per PN

Er ist nur leider auch so ein ganz normaler Oralchirurg, der wie ich ja vorhin schon schrieb eigentlich auch lieber operiert und WSR macht.
Auch will er nicht mal ein Röntgenbild vor dem ganzen geziehe machen, sagte er mir heute morgen am telefon ( das brauchen wir nicht, nur unnötige strahlenbelastung ) denn die Zähne würden ja eh alle rauskommen, das ist doch auch merkwürdig oder ???

Ich hab grad in nem anderen Tread gesehen was du so alles schon an LTTs testen lassen hast, das ist ja krass.

musst du dafür immer nach Deutschland ?
Aber diesen auf Mercaptane und Thioäter hattest du nicht oder ? hab ich das übersehen ?

LG
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Brauche dringend Rat!!!

Hat denn niemand so ein LTT gemacht und die vorher /nachher
Befundung dazu??
:confused:
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.540
Hallo Claudi76,

Und mit Histamin hast du also auch Probleme. Am schlimmsten daran finde ich
das man auf die Lebensmittel verzichten muss die so gesund sind..
Am meissten vermisse ich Erdbeeren, Tomaten und Spinat.
Durch das Zusammenspiel von verminderten Histaminabbau durch verminderte DAO oder HNMT und einer erhöhten Histaminauschüttung im Körper durch die Mastzellen oder auch wegen einer gestörten Darmflora ist eine HI bei jedem individuell anders ausgeprägt. Wenn deine DAO nicht stark erniedrigt ist, kann es sein, dass du etliche Sachen von der Liste doch in einer gewissen Menge verträgst.

Jeder muss selbst rausfinden was und wieviel er davon verträgt. Erdbeeren, Tomaten vertrage ich nun wegen der FI nicht wirklich aber kleine Mengen Spinat esse ich manchmal und auch ne Bockwurst mit Senf. Wenn man erstmal rausgefunden hat, was man verträgt und was nicht, kann man auch mal sündigen.

Ich achte sehr darauf, wenn ich arbeiten muss oder volles Program mit der Familie habe. Da ist es gut von seiner HI zu wissen und so zu essen, dass man nicht von innerer Unruhe oder Müdigkeit nach dem Essen geplagt ist aber wenn ich Freitag abend nichts weiter vor habe als noch einen Film zu kucken, dann gönn ich mir auch mal was.

Auch will er nicht mal ein Röntgenbild vor dem ganzen geziehe machen, sagte er mir heute morgen am telefon ( das brauchen wir nicht, nur unnötige strahlenbelastung ) denn die Zähne würden ja eh alle rauskommen, das ist doch auch merkwürdig oder ???
Die Zähne die gezogen werden sollen, sind alle wurzelbehandelt?

Meine LTT, das war ein Paket sozusagen, was der Heilpraktiker zusammengestellt hat. Dann hätte ich noch weitere Sachen dazu nehmen können. Wegen der Zähne hatte er mir geraten zuerst ein Röntgenbild machen zu lassen. So ging es dann mit den Zähnen weiter. An einigen wurzelbehandelten Zähnen war wirklich was zu, dass selbst der normale Zahnarzt gesagt hat, da stimmt was nicht. Die wollten natürlich nicht gleich ziehen, sondern Wurzelspitzenresektion machen, was ich ablehnte.

Dann ist mir aufgefallen, dass alle wurzelbehandelten Zähne nicht ruhig sind, sondern bei Druck schmerzen und teilweise auch ohne Belastung mitten in der Nacht einfach weh tun.

Dann hatte ich noch Amalgamfüllungen und die sollten sowieso raus.

Ich habe ja noch Verwandte und Freunde in Deutschland aber es ist schon nervig, wenn man sich im Urlaub um solche Tests kümmern muss. Aber in Deutschland geht das wenigstens. Es gibt gute Heilpraktiker, es gibt Privatärzte (zur Schilddrüsenuntersuchung) und es gibt Labore für Selbstzahler, die alles mögliche anbieten. Auch wenn es was kostet aber man kommt vowärts. In Schweden ist das nicht so einfach.

Ne Mercaptane und Thioäter hatte ich nicht testen lassen.

Ich hatte einen Vitamin D3 Mangel. Vitamin D, Magnesium und K2 sind am Kalziumhaushalt beteiligt. Ich bin sicher, dass meine schlechten Zähne in erster Linie durch den Vitamin D3 Mangel verursacht wurden. Seit dem ich D3 nehme hatte ich auch erst 1 mal Karies. Vorher sind meine Zähne einfach so zerfallen. Alle paar Monate hatte ich wieder ein neues Loch.

Kennst du deinen Vitamin D3 Wert?

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Hallo und einen schönen Sonntag..:wave:

Mein Vitamin D 3 Wert ist von einer Neurologin das erste mal vor 1 1/2 Jahren geprüft worden( wegen ständiger Muskel und Gelenkbeschwerden ), der war sehr sehr niedrig. Habe ihn grad leider nicht zur Hand.

Daraufhin hatte ich mir damals das Buch " Gesund in 7 Tagen " von Dr. R. v. Helden gekauft nachdem ich hier in diesem Forum darüber gelesen hatte, und meine für mich richtige Dekristol Dosis ausgerechnet.

Nun nehme ich nur noch die Wöchentliche Erhaltungsdosis ( 1Mal 20.000 i. E. )
Mein Wert liegt aber glaube ich nun auch über dem Referenzbereich den der Blutwert anzeigt ( 11.11. 2013 Rheumakrankenhaus, D3 WERT 155 nmol/l -Referenz 48-144)
Wurde aber gerade vorgestern wieder abgenommen, werd dir berichten muss übernächste Woche zur Auswertung.

Viel lieber würde ich meine Histaminwerte nochmal prüfen lassen, fahre dafür immer nach Berlin zum IMD, und zahl das selber, weil laut meinem HA ist HIT ja auch nur sone " Fantasiegeschichte " *KOTZ*

Hier in Potsdam ist ja die Zweitniederlassung vom IMD, aber 1. arbeit hier eine so mega unfreundliche Ärztin die die Befunde schreibt und 2. denke ich die Spezi Untersuchungen macht eh nur Berlin, und so ist das Blut gleich da wo es hin eh hingeschickt wäre, frisch und schnell:D
Der Ärztin hier in Potsdam habe ich mal eine ganze Tüte voll Zahnarztmaterialen gegeben, und auf 2 Sachen sollte sie noch warten da ich sie noch nicht vom ZA bekommen habe, das waren Materialien LTT und BDT untersucht werden sollten, nach 2 Tagen kam ich und wollte die 2 anderen Sachen nachreichen und die megedumme Ärztin schrie mich an ( ohne scheiss ) das sie hier keine Lagerhalle ist und jeden Patientenkram nicht ewig aufhebt, sie habe das alles in die Tonne geworfen... Ich dachte echt ich spring der an die Gurgel und dann sagte sie " Gehen sie jetzt , gehen sie jetzt und dieskutieren sie nicht mit mir "
Nach den Materialien brauchte ich meine ZÄ natürlich nicht nochmal fragen.

War stinksauer.:mad:

Zum Histamin wollte ich dich auch noch was fragen, hast du Probleme mit dem Lokalanästetika beim Zahnarzt, ich habe das ja mal per LTT untersuchen lassen und dabei kam raus das ich das gut vertrage, ( mir kommt vor als habe ich das schon mal gefragt, das ist auch megakrass, mein Gedächtnis ist sowas von schlecht und ich bin erst 38 ,macht mir echt Angst )
Ich habe das mit Adrenalin untersuchen lassen, weil ja viele sagen das geht nicht bei HIT.
Hatte machmal auch das Gefühl komm kreislaufmäßig nicht gut klar, aber es ist schon so wie du sagst, jeder muss selber ausprobieren was geht bei HIT und was nicht, mein Freund hatte gestern Geburtstag, ich habe leider gesündigt und Abends im Bett hab ichs dann wieder bereut, aber gut das passiert auch nicht so oft.

Lebst du eigentlich schon lange in Schweden ? Bist du dort krankenversichert ? Und wenn du nach Deutschland kommst musst du dann alles Privat zahlen ?
Sorry für die Neugier :)

Habe übrigens gestern was tolles erfahren, hatte ein Gespräch mit meiner Chefin weil ich auf Arbeit meiner Zahnschmerzen wegen schon wieder geheult habe, sie sagte sie trifft sich heute mit Ihrem Zahnarzt , die sind wohl befreundet und wird ihm meine Geschichte erzählen,der ist wohl auch nicht abgeneigt das ganze immer alles ganzheitlich zu betrachten.
Und ich habe einfach das Gefühl ich habe mit dem Chirurgen der mir das alles ziehen würde nicht den richtigen habe, kriege dazu noch einen Anruf heute und hoffe er ist interessiert.

Nochmal an alle anderen die das lesen, keiner Erfahrungen mit dem LTT Test auf Merkaptane und Thioäter? ( Vor und Nachherwerte ? Oder kennt Ihr jemanden ? )

LG Claudi
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
25
Schade das niemand dazu etwas zu sagen weiss...
Ich kann doch sicher nicht die einzige sein, die diesen Test gemacht hat:keineahnung:
 
Oben