Brauche dringend Rat wegen meiner Füllungen

Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
hallo Leser des Forums!

kurz wichtige Fakten: Ich habe mein Leben lang den Gang zum Zahnarzt gemieden... Als Kind beim Zahnarzt gewesen ( klar ;-) ) aus der Zeit natuerlich Füllungen behalten... und dann 15 Jahre nicht gewesen... dann vor 2 1/2 Jahren wieder Zahnarztbesuch, wobei hier mehrere Füllungen ersetzt wurden... Und jetzt letzte Woche wieder Besuch beim Zahnarzt.

Jetzt zu meinem Anliegen.

Ich habe schon seit längerer Zeit dauerhaft einen metallischen Geschmack im Mund, der sich allerdings im Rahmen hält. Nun kaufte ich mir vor 2 Wochen einen Flachbildschirm ( für PC) ... und hatte auch immer wieder mal Kontakte mit Flachbildschirmen fuer den Computer. Das Ergebnis ist immer das gleiche; nach Stunden am Flachbildschirm potenziert sich der metallische Geschmack im Mund... die Füllungen die ich habe fangen extrem an zu schwingen. Nach ein paar Tagen ist der Effekt so extrem, dass ich das Gefuehl habe, Gift im Mund zu haben und ich den alten Röhrenmonitor wieder verwenden muß, mit dem ich wohlgemerkt keinerlei Probleme habe, sowie bei keinem anderen technischen Gerät.

Nun hat mir ein Zahnarzt gesagt, dass ich offenbar verschiedene Füllungen im Mund habe. Kunststoff und Amalgam. Mir will diese Geschichte, außer der Zahnarzt, bei dem ich war, niemand so recht glauben. Alle meinen, sowas hätten sie noch nie gehört und dieses Problem hätte überhaupt garniemand.

Durch einen Abstrich durch den Hausarzt wurden auf meiner Zunge 2 Bakterienarten gefunden, die laut Arzt dorthin nicht gehörten. Meine Zunge ist fast wie angemalt. Auch Behandlung mit speziellen Zahnbürsten bringt nur im Moment Säuberung.. nach einer Stunde ist der Belag wieder auf der Zunge.

Meine Fragen sind nun:

* Habt ihr von einem solchen Phänomen, Stimulanz der Füllungen durch Flachbildschirme, schon mal gehört ?

* Wie kann ich einen Test machen.. und wie nennt er sich, um herauszufinden, ob bei mir möglicherweise eine Amalgamvergiftung vorliegt? Vor allem auch deshalb, weil ich ja über die 15 Jahre hinweg FÜllungen hatte.. Der Zahnarzt meinte jetzt erst kürzlich, dass sich bei mir eine FÜllung aufgelöst haette... eine die vor 2 1/2 Jahren eingesetzt wurde... habe eine Kieferfehlstellung....

* welche Materialien könnten im Mund Eurer Meinung nach für die genannten Symptome in Verbindung mit dem Flachbildschirm verantwortlich sein? MIt diesen Füllungen würde ich dann anfangen... sie zu ersetzen.

* Welche Symptome treten generell auf bei einer Amalgamvergiftung?

* Mein Immunsystem wurde mit den Jahren merklich schwächer. Könnte das auch ein Anzeichen sein ?

Ich hoffe, dass meinen Bericht einige Leute lesen werden.

Bitte schreibt...

Kalle
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.902
Brauche drigend Rat wegen meiner Füllungen

Hallo Kalle,
viele Amalgamis haben auch Probleme mit E-Smog. Die einen halten es nicht lange am PC aus, die anderen können kaum Fernsehen. Bei mir gingen alle Uhren kaputt, obwohl ich sie pfleglich behandelte.

Wenn Du Metallgeschmack im Mund hast, dann kann das von den Amalgam-Füllungen allein kommen. Es kann auch sein, daß Du noch andere Metalle im Mund hast (Wurzelstift, Metallkrone?). Dann fließen Mundströme, und die spürt man an den Nerven im Mund/Gesicht/anderswo im Körper. Es kann auch sein, daß bei Dir Zahnnerven entzündet sind und somit die Nervenempfindlichkeit sowieso gegeben ist. - Es ist wichtig, daß keine toten, wurzelbehandelten oder entzündete Zähne im Mund sind, wenn es einem schon schlecht geht.

Lies Dich doch bitte mal gründlich durch das Amalgam-Wiki hier im Forum durch und durch die ganze Rubrik "Amalgam".

Symptome von Quecksilber-Vergiftungen

Quecksilber ist ein starkes Nervengift. Psychisch-mentale Symptome können auftreten:

Angstzustände,
Antriebslosigkeit,
Autismus,
Depression,
Gedächtnisschwäche,
Müdigkeit,
Nervosität,
Reizbarkeit,
Schlaflosigkeit,
Verlust des Selbstwertgefühls,
Schwächegefühl,
Schwindel,
Stimmungsschwankungen,
Zittern.

Auch die organischen Symptome sind vielfältig:
Allergien,
Arthritis,
Durchfall,
Hautkrankheiten,
dauerhaft erhöhte Infektanfälligkeit,
Muskelschwäche,
dauerhafte Nierenstörungen,
Herz- oder Atmungsstörungen,
Schwächung des Urogenitalsystems,
Haarverlust,
Kopfschmerzen,
Gliederschmerzen.

Die Symptome einer Quecksilbervergiftung können auch einer Multiplen Sklerose ähneln. Neue Forschungen zeigen auch, dass Quecksilber bei Alzheimer eine entscheidende Rolle spielt. Quecksilber gilt auch als Verursacher von Menstruationsstörungen, spontanen Fehlgeburten und führt zu neurologischen Störungen bei Neugeborenen wie niedrigerer Intelligenz, verzögerter Entwicklung und einer erhöhten Sterblichkeitsrate.

Da die Symptome einer Quecksilbervergiftung in viele unterschiedliche Bereiche eingreifen, ist für Ärzte eine richtige Diagnose schwierig. Es könnte ja schließlich auch andere Gründe für die gleichen Symptomen geben. Außerdem wird in Deutschland oft immer noch behauptet, Amalgam sei völlig unschädlich. So kommt es oft zu Fehldiagnosen. Eine Fallgeschichte zeigt, wie ein Amalganopfer nach einer Odyssee durch Arztpraxen und Kliniken vergeblich beim Psychiater oder Psychotherapeuten behandelt wird.
www.akademie.de/besser-leben/gesund-schlank-fit/kurse/das-gift-in-aller-munde-krank-durch-amalgam/gefahr-und-wirkung/symptome-von-quecksilber-vergiftungen.htm

Es gibt zwei Bücher, die man lesen sollte, wenn man sich mit dem Thema "Amalgam" beschäftigt:

Mutter "Amalgam - Risiko für die Menschheit"
Daunderer "Amalgam" (hier im Forum als pdf zu lesen)

Wenn Du so lange Füllungen aus Amalgam drin hattest, ist anzunehmen, daß Du auch mit Quecksilber belastet bist.
Du könntest einen Epikutantest machen lassen (darüber steht alles im wiki oder im Forum) und vor allem: informiere Dich gründlich, bevor Du irgendetwas tust. DAs ist wichtig, gerade weil Amalgam so ein umstrittenes Thema ist. Erst wenn Du selbst gut Bescheid weißt, kannst Du an die praktische Umsetzung gehen.

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Brauche drigend Rat wegen meiner Füllungen

Hallo Kalle

Kann auch sein das Du auf die Ausdünsungen des neuen Bildschirms reagierst. Ein Flachbildschirm sollte nämlich weniger E-Smog machen als ein anderer und MCS ("Duft" des neuen Bildschirms) ist bei Hg Belasteten wesentlich häufiger als sonst
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Brauche drigend Rat wegen meiner Füllungen

Hallo Kalle !

Gerade gestern ist mir ein Bericht über den Weg gelaufen der über Elektrosensibilität berichtet, als Ursache durch die Zahnmetallkombination Amalgam+Palladium (Lehrbuch "Atlas der Giftherde" - von Dr. med. Dr. med. habil. Max Daunderer)
Aber ich denke, dass auch andere Kombinationen eine solche Sensibilierungen möglich machen könnte.

Hast du noch andere Empfindungen oder Symptome? Dann könntest Du mal den Selbsttest nach Dr. Mutter versuchen...
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
Brauche drigend Rat wegen meiner Füllungen

Hallo Kalle

Kann auch sein das Du auf die Ausdünsungen des neuen Bildschirms reagierst. Ein Flachbildschirm sollte nämlich weniger E-Smog machen als ein anderer und MCS ("Duft" des neuen Bildschirms) ist bei Hg Belasteten wesentlich häufiger als sonst
Hallo Beat!

Erst einmal vielen Dank fuer Deinen Beitrag!

Ja Du hast recht... mir ist aufgefallen, dass offenbar eine merkliche Ausdünstung bei diesem Flachbildschirm vorhanden sind. Aber das werden sie doch alle haben oder ? Kennst Du ein Fabrikant, bei dem das nicht so sehr der Fall ist? Ich habe einen von Sony... der ein wirklich gutes Bild hergibt.. ist aber ein Aussteller gewesen.. also nicht ganz neu.

Ist diese Ausdünstung generell ungesund.. jetzt unabhängig von den Füllungen.


Bis dann Kalle
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
Brauche drigend Rat wegen meiner Füllungen

Hallo !

Das ist mir auch schon aufgefallen, dass solche Produkte oft wochenlang einen eigenartigen Geruch ausströmen...

Falls das Formaldehyd, Weichmacher und ähnlich Stoffe sind könnte ich mir eine Schädlichkeit gut vorstellen. U.U. wird das Zeug ja über die Mund und Nasenschleimhäute direkt ins Blut usw. übertragen. :-(

Man müsste mal weiter rechergieren was dass sein könnte...

Ich tippe deshalb bei Dir auf Elektrosensibilität, bzw. Umweltgifte (z.B. durch die Monitorausdünstung).
Hast Du zur gleichen Zeit noch andere Artikel neu angeschafft, z.B. Möbel, Matrazen etc, etc. ?

Ergänzung:
- Kunststoffe enthalten Weichmacher(Phthalate) und andere Additive.
- Kleber für Kunststoffe, Metalle etc. enthalten oft Isocyanat, bzw. Cyanatcrylat
Es gibt mitlerweile erste Vorschungsprojekte die sich mit der Giftigkeit von Umweltprodukten beschäftigen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
Brauche drigend Rat wegen meiner Füllungen

Hallo !

Ich tippe deshalb bei Dir auf Elektrosensibilität, bzw. Umweltgifte (z.B. durch die Monitorausdünstung).
Hast Du zur gleichen Zeit noch andere Artikel neu angeschafft, z.B. Möbel, Matrazen etc, etc. ?
Hallo Nobix!

erst einmal Danke für Deinen Beitrag!

Nein, ich habe paralell keine neuen Möbel oder sonstige Gegenstände angeschafft. Das Phänomen tritt wirklich definitiv nur bei Flachbildschirmen fuer den PC auf!

Ich hatte davor fuer ein paar Tage einen Flachbildschirm von Phillips... bei dem das Phänomen ebenfalls auftrat, hierbei aber zusätzlich noch leichte Kopfschmerzen und Übelkeit. Bei dem Sony treten zumindest die Kopfschmerzen und die Übelkeit nicht auf. Das würde eher für Elektrosensibilität sprechen. Allerdings habe ich bei Handys oder all den anderen Geräten, mit denen wir heute alle im Alltag konfrontiert sind, keinerlei Schwierigkeiten; noch niemals mit irgendetwas in der Vergangenheit.

Ich werde kommende Woche meine Amalgamfüllungen entfernen lassen und dann mal weitersehen. Der erste Schritt besteht darin, den Metallgeschmack, den ich grundsätzlich immer im Mund habe, zu beseitigen. Dann eine Kur / Entgiftung und dann mal sehen...

Wenn aber jemand noch eine Idee hat, bitte schreibt mir!


Wenn ich mir das alles überlege... vielleicht wäre es besser, man benützt dochwieder die alten Monitore... weil wenn die neue Technik wirklich unbedenklich wäre und wirklich so geringe Strahlungen aufweisen würde, wie überall behauptet wird, dann dürfte es dazu, die Reaktion in Bezug auf die Füllungen, doch eigentlich garnicht kommen oder ? Weil ja offenbar eine Stimulanz da ist... die hier in dem Fall sichtbar wird. Das Problem ist eben, dass da keiner was definitives sagen kann.

Danke für alles, für Eure Beträge. :)

Kalle
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
verehrte Leser des Forums,

fuer den, den es noch interessiert:

ich habe das Amalgam aus meinem Mund entfernen lassen... das Ergebnis ist das, daß jetzt kein metallischer Geschmack mehr im Mund ist und auch die beschriebene Zwischenwirkung in Bezug auf die Füllungen nicht mehr gegeben ist.

ALLERDINGS; ich spuere immernoch deutlich, dass unter Einwirkung des Flachbildschirms eine Spannung / eine Strahlung im Mund, um die Zähne herum entsteht und dass diese " elektrische Ladung " auf Zunge, Hals und auch Nasennebenhöhlen deutliche Auswirkungen hat. Gestern wurde bei mir etwas installiert im Raum ( Kabel, ich kann jetzt über die Schüssel meines Vermieters mitkucken... :klatschen ) und dabei habe ich den Flachbildschirm laufen lassen... nach 3 Stunden hatte ich das Gefuehl, dass der Raum hochgradig mit Elektrosmog überflutet war.

Es liegt also offensichtlich unabhängig von den Füllungen eine Elektrosensibilität bei mir vor. Solltet Ihr von solchen Fällen, dass Flachbildschirme auf Füllungen wirken... noch hören, wäre ich Euch dankbar, wenn ich etwas davon ins Forum setzen würdet. Ich scheine bisher der einzige zu sein... von den vielen Leuten die ich befragt habe, der mit diesem Problem zu kämpfen hat.

herzliche Grusse,

Kalle
 
Beitritt
02.03.04
Beiträge
2.340
nun, ich würde sagen, dass du dank der amalgamfüllungen noch genug hg im gewebe hast, welches jetzt immer noch auf die strahlung reagiert :)
 
Beitritt
30.11.04
Beiträge
1.695
@ KALLE !

Ja der Amalgamausbau ist ja auch nur die erste Stufe einer Quecksilbersanierung im Körper. Damit wird ja lediglich dafür gesorgt, dass der Körper nicht noch mehr Gift in seinen Depots anlegen kann.

Und selbst durch die bekannten Entgiftungsmethoden kann nicht erreicht werden, das der Körper je wieder absolut frei von Hg wird, sondern lediglich mehr oder weniger saniert wird, wobei ja im Mittel ca. 80% der Patienten von einer Verbesserung sprechen können. Das ist ein sehr guter Erfolg!

Z.B. im Kiefer, wird das eingelagerte Hg noch theoretisch in ca. 150 Jahren nachweisbar sein.

Nur weiter so mit Sanierungsmassnahmen, es sollte nur besser werden. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg!

Ich werde auf weitere Elektrosensibilisierungsfälle gerne achten. Übrigens Daunderer kennt solche Fälle und hat darüber berichtet im Netz, einfach mal suchen. ich habs mal entdeckt bei seinen OPT-Bildern.
 
Beitritt
27.05.07
Beiträge
1
verehrte Leser des Forums,

fuer den, den es noch interessiert:

ich habe das Amalgam aus meinem Mund entfernen lassen... das Ergebnis ist das, daß jetzt kein metallischer Geschmack mehr im Mund ist und auch die beschriebene Zwischenwirkung in Bezug auf die Füllungen nicht mehr gegeben ist.

ALLERDINGS; ich spuere immernoch deutlich, dass unter Einwirkung des Flachbildschirms eine Spannung / eine Strahlung im Mund, um die Zähne herum entsteht und dass diese " elektrische Ladung " auf Zunge, Hals und auch Nasennebenhöhlen deutliche Auswirkungen hat. Gestern wurde bei mir etwas installiert im Raum ( Kabel, ich kann jetzt über die Schüssel meines Vermieters mitkucken... :klatschen ) und dabei habe ich den Flachbildschirm laufen lassen... nach 3 Stunden hatte ich das Gefuehl, dass der Raum hochgradig mit Elektrosmog überflutet war.

Es liegt also offensichtlich unabhängig von den Füllungen eine Elektrosensibilität bei mir vor. Solltet Ihr von solchen Fällen, dass Flachbildschirme auf Füllungen wirken... noch hören, wäre ich Euch dankbar, wenn ich etwas davon ins Forum setzen würdet. Ich scheine bisher der einzige zu sein... von den vielen Leuten die ich befragt habe, der mit diesem Problem zu kämpfen hat.

herzliche Grusse,

Kalle
Hallo Kalle, Du bist nicht der Einzige, ich habe ebenfalls Probleme an meinem (neuen)Laptop (ist ja auch ein Flachbildschirm), die Schmerzen im linken Oberkiefer, wo die meisten Amalgame und Metallkronen waren, auch in den Nasennebenhöhlen (chronische Entzündungen) sowie das Engegefühl im Brustraum und die Atembeschwerden werden deutlich schlimmer,nach einigen Minuten schon. Das Gerät ist ein ASUS. Am Flachbildschirm PC im Büro habe ich allerdings keine Probleme. Muß wohl am Gerät selbst liegen. Ich dachte bislang immer, das liegt an der Entfernung, da ich am Laptop ja näher dran bin, mit der Tastatur nicht weiter weg kann.
Hat sicher was mit den "Strömen" zu tun, meine Mundströme waren vor Sanierung so hoch, das das Gerät die Werte gar nicht anzeigen konnte.
"Wandelnde Antenne" laut Arzt. Das dauert sicher noch länger, wenn diese Überempfindlichkeit je wieder verschwinden sollte. Hoffnung besteht, meine
MCS, Schlafapnoe und vieles ist schon deutlich besser.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg auf diesem schweren Weg

Gruß - Rebecka

PS: Schon mal was von Hepar Sulfuris zur Ausleitung gehört?
 
Themenstarter
Beitritt
16.05.07
Beiträge
13
nun, ich würde sagen, dass du dank der amalgamfüllungen noch genug hg im gewebe hast, welches jetzt immer noch auf die strahlung reagiert :)
Hallo Alanis! :)

Tja wer weiss, was da alles vorsich geht...

ich kann jetzt nur ganz langsam anfangen und Schritte tun.. hin zur Besserung. Was das dann bringt... mal sehen. :)

Danke fuer Deinen Beitrag,

Kalle
 
Oben