Borderline - Ausweg aus Teufelskreis

Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Hallo!!
Ich hoffe ich erreiche hier noch jemanden, denn ich hab auch eine liebe "Freundin" der ich gerne helfen möchte.
Ich erzähle mal:
Ich kenne sie erst seit 3 Monaten und seit einer Woche haben wir intensive Gespräche geführt, eigendlich nur letztes WE ganz extrem.
Nach dem Wochenende, kam sie den Montag zur Schule und hatte ganz tief rote Augen.....hat nicht geschlafen und war die ganze Zeit an meiner Seite und redeten viel. Dienstag das selbe. Mittwoch plötzlich kam sie dann gar nicht, sie war zu Hause mit Bauchschmerzen und Kopfschmerzen, Phychisch bedingt, denn sie hatte eine ganz ganz schlimme Kindheit, ritzt sei 15 Jahren und ist Boderliner. Dann konnte ich sie Mittwoch abend dazu bewegen mit mir zu reden, allerding nur per Mail, aber egal sie redete. Es kam dann raus, das ich ihr sehr nahe gekommen bin an diesem Wochenende und sie es nicht kennt und versteht das ich mich um sie kümmere. Sie will in meiner Nähe sein hat aber panische angst, das ich sie wieder verlasse, was ich nicht tun würde jetzt zu diesem Zeitpunkt. Darauf hin sagte sie mir das sie Borderliner und Ritzer ist. Nun möchte ich ihr gerne helfen, irgendwie, irgenwas, weil sie mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen ist.
Sie sage mir auch ständig das sie mich mag und fragt mich ob ich sie noch mag.
Zur Zeit verkriecht sie sich in ihrer Wohnung in ihrem Bett, geht nicht ans Telefon. Ich hab einbischen recherichiert und hab gemerkt, das ich sie wohl vollkommen überfordert habe, mit meinen Fragen. Aber sie wollte auch reden. War das jetzt falsch von mir oder richtig?
Dann kommt noch hinzu, das ich sie gerne ausserhalb der Schule kennenlerne möchte und ich sie eingeladen habe mal zu mir zu kommen. Das kann sie nicht, sie würde sehr gerne aber kann nicht, hab ich verständnis für, aber ich verstehe nicht, das sie andere Leute besuchen kann, andere dürfen sie anfassen, aber ich nicht!!!!!(das tut mir auch weh) Weil ich ihr so schnell so nah gekommen bin(emozunial)??? Sie sagt selber sie hat panik mich zu verlieren, aber sie verliert mich nicht, was ich ihr auch immer wieder sage.
Aber dieser Teufelskreis in dem sie steckt macht mich auch langsam wahnsinnig, wie kann ich ihr helfen, was kann ich tun, das sie aus ihrem Loch wieder rauskommt? Wie nah darf ich an sie ran, ohne sie zu überfordern. Ich würde sie gerne mal in den Arm nehmen und drücken, aber das darf ich nicht, es ist ein schreckliches Gefühl und so caotisch!! Hab grad gelesen das das auch eine gravierende Schwermetallvergiftung oder Impfschäden sein kann?
Wie kann man das rauskriegen?

Kann mir bitte jemand helfen?

Vielen Dank im vorraus.
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Borderline....wie kann ich helfen

Hallo Freundin,

oh, da hast Du Dich aber auf ein mächtiges Problem eingelassen. Das, was unter dem Begriff Borderline zusammengefaßt wird, ist keine Krankheit mit klaren Symptomen, sonder eher eine Persönlichkeitsstörung. Veranlagung, aber vor allem Kindheit und Schicksalsschläge formen solche Menschen. Ängste sind oft so stark, dass man in der Angst vor etwas, sich das Befürchtete gleich selber zufügt.

Du hast zweifellos Gefühle in ihr geweckt, aber ihr Selbstwertgefühl ist so gering, dass die Vorstellung, sie würde irgendwann mit diesen Gefühlen für dich, von dir verlassen werden, unerträglich ist. Du musst unendliche Geduld aufbringen. Schreib ihr Briefe, schreib ihr Mails, ganz behutsam, bedränge sie nicht. Lass Dir und ihr Zeit. Sag ihr konkret wie gut du dieses oder jenes an ihr findest. Stärke ihr Selbstwertgefühl. Lade sie zu etwas ein, von dem Du weißt, dass es ihr Spass macht.

Ich wünsche Dir viel Kraft und (trotzdem) ein schönes Weihnachtsfest, Horaz
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Borderline....wie kann ich helfen

... und sage ihr auch konkret, daß Du Deine Grenzen kennst und sie auch gewahrt wissen willst....

Helfen ist etwas Wunderbares. Aber wenn der Helfer dabei kaputt geht, ist niemanden gedient. Vielleicht gibt es ja auch eine Beratungsstelle in Deinem Ort, wo Du mehr über Dein evtl.Vorgehen erfahren kannst?.

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Borderline....wie kann ich helfen

Liebe Freundin deiner Freundin

Ich finde es schön, dass du deiner Freundin helfen willst, aber sei dir bewusst, dass das nur geht, wenn sie deine Hilfe annimmt.

Borderleiner mögen jemanden ausserordentlich stark, oder lehnen ihn ausserordentlich stark ab. Es gibt kaum "Grautöne" dazwischen. Wenn sie dich heute liebt, kann es sein, dass sie dich morgen hasst. Sei dir bewusst, dass es für Aussenstehende kaum möglich bis unmöglich ist, es ihr "Recht" zu machen. Und falls es dir passiert, dass du es ihr eben "Falsch" machst und sie dich deswegen nicht mehr mag: Nimm es um himmelswillen NICHT persönlich!!!
Gib ihr deine Liebe, soweit es dir möglich ist, denn sie suchen selbstverständlich nach Liebe, kennen es aber nur zu gut, selber sich nicht geliebt zu fühlen. Deshalb ist es für sie beinahe unfassbar, dass sie jemand liebt aber zugleich sehr ängstlich, dass sie einmal mehr verlassen werden könnten. Es ist wirklich schwer, es ihnen recht zu machen, aber auch Borderliner sind Menschen mit einer Geschichte, die mit ein Grund ist, dass sie heute so sind, wie sie sind.
Wenn du sie in den Arm nehmen möchtest, kannst du ihr das ja sagen und sie fragen. Falls es an einem Tag möglich ist, kann es an einem anderen Tag wieder nicht möglich sein. Noch einmal: nimm es nicht persönlich, nicht gegen DICH als Person!

Alles Gute wünscht Dir und Deiner Freundin

Pius
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

Lieben lieben Dank für eure antworten. Ich merke wieviel Kraft ich dafür brauche, aber ich denke schon, das ich das schaffe. Denn wenn sie mir mal weh tut oder mich enttäuscht hat, erkläre ich ihr, warum und sie erklärt mir, warum sie so gehandelt hat oder handeln muße. Das größte Problem ist wirklich die Nähe.
Einladen geht gar nicht, sie sagt aber "noch nicht". Ich hoffe, das es vielleicht doch irgendwann mal machbar ist. Sie in den Arm nehmen zu dürfen ist unmöglich, ich hab sie gefragt, aber das geht gar nicht bei ihr. Ich wäre ihr halt zu schnell zu nah gekommen und das ich mich um sie kümmer will kann sie nicht fassen. Aber sie glaubt mir, wenn ich es ihr wieder und wieder sage. Sie hat sehr sehr große Angst, fast Panik, das ich sie verlassen würde. Aber ich kann sie bisher immerwieder beruhigen.
Ich wollte ihr etwas zu Weihnachten schenken, aber sie kann es nicht annehmen. Ich hab ihr gesat, das ich es ihr dann nächstes Jahr schenken möchte. Aber einen Glückcent, hat sie als Geschenk angenommen;)
Ich hab ihr auch gesagt, wenn sie das Gefühl hat, das ich sie Bedränge, dann soll sie "Stop" sagen, sie will es versuchen. Stimmungsschwankungen sind sehr extrem bei ihr......aber ich lerne......Ich möchte ihre Welt kennenlernen und sie auch meine. Ich finde das schon ein kleinen Fortschritt oder?
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

hallo freundin,

und nimm es bitte nicht persönlich, wenn sie sich mehr ritzt, wenn sie das gefühl hat, dass du sie nicht so fest gerne hast, wie sie sich das gerade wünscht. oder wenn sie mehr ritzt, weil sie das gefühl hat, dass du so nett doch gar nicht sein kannst.
du kannst das nicht beeinflussen, ihr ritzen. das kann sie selbst auch praktisch nicht.

was du aber machen kannst, ihr etwas zu schenken, was sie vom ritzen ablenken könnte. zum beispiel ein malblock mit farben dazu oder sonst was in diese richtung. vielleicht auch knetmasse, mit der sie versuchen kann, zu kneten, statt zu ritzen.

und frag bitte nie, ob sie dir zeigen kann, wo sie sich geritzt hat! sie soll selbst bereit sein, es dir zu zeigen.

ich habe eine freundin, welche sich verbrannt und geritzt hat. deswegen weiss ich es. ich habe ein voll schlechtes gefühl, weil mir gerade diese freundin für meine neue wohnung ein messerset geschenkt hat.

viele grüsse von shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

Hallo Shelly!!!

Danke für deine antwort. Die Idee mit der Knetmasse finde ich gut. Ich hab sie schon gefragt, ob sie mir die stellen zeigen mag. Sie wollte es natürlich nicht, aber ich hab es dann auch dabei belassen.
Sie sagt, das sie es nicht unter kontrolle hat. Ich glaube, wenn sie mir die stelle zeigen würde, dann würde ich anfangen zu heulen, ich finde das so schrecklich.
Aber.....ich übe mich in Geduld!!;)

Einen schönen abend noch!!
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

bitte frag sie nicht mehr danach, ob du kucken darfst. das kann sie wirklich sehr stark verletzen und es dadurch noch schlimmer machen.

wenn du wirklich sehen willst, wie sowas aussehen kann, dann kannst du mal im internet nach bildern suchen. aber das ist nicht das selbe. ich weiss.

du musst nicht geduld haben. du musst es vergessen.
falls es mal soweit sein sollte, was ich jedoch bezweifle, dann zeigt sie es, ohne dass ihr darauf zu sprechen kommt. sondern aus heiterem himmel. auch wenn es dich dann schockt, darfst du das nicht zeigen. sieh es eher als normalität an. du kannst schon sagen, dass es dir weh tut, oder dass es dir leid tut.

ich habe wirklich schon von vielen seiten gehört, dass malen oder sonst kunst sehr gut ist.
den trick mit dem haargummi kennt sie bestimmt schon. den bringt es auch nicht so. auch das mit den fingern in die hände bohren.

wenn sie voll in der sache ist, bringt es das aber alles nicht. weil sie will es ja nicht von sich aus machen. und es ist ihr auch egal in dem moment. sie denkt, dass es auf eine verletzung mehr oder weniger eh nicht mehr darauf ankommt.

viele liebe grüsse von shelley :wave:

p.s.: hat sie schon gesagt, ob sie nur ritzt, oder sich auch verbrennt? frag sie nicht. aber ich wollte nur wissen, ob sie schon darüber geredet hat, wie sie es macht.
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

bitte frag sie nicht mehr danach, ob du kucken darfst. das kann sie wirklich sehr stark verletzen und es dadurch noch schlimmer machen.

wenn du wirklich sehen willst, wie sowas aussehen kann, dann kannst du mal im internet nach bildern suchen. aber das ist nicht das selbe. ich weiss.

du musst nicht geduld haben. du musst es vergessen.
falls es mal soweit sein sollte, was ich jedoch bezweifle, dann zeigt sie es, ohne dass ihr darauf zu sprechen kommt. sondern aus heiterem himmel. auch wenn es dich dann schockt, darfst du das nicht zeigen. sieh es eher als normalität an. du kannst schon sagen, dass es dir weh tut, oder dass es dir leid tut.

ich habe wirklich schon von vielen seiten gehört, dass malen oder sonst kunst sehr gut ist.
den trick mit dem haargummi kennt sie bestimmt schon. den bringt es auch nicht so. auch das mit den fingern in die hände bohren.

wenn sie voll in der sache ist, bringt es das aber alles nicht. weil sie will es ja nicht von sich aus machen. und es ist ihr auch egal in dem moment. sie denkt, dass es auf eine verletzung mehr oder weniger eh nicht mehr darauf ankommt.

viele liebe grüsse von shelley :wave:

p.s.: hat sie schon gesagt, ob sie nur ritzt, oder sich auch verbrennt? frag sie nicht. aber ich wollte nur wissen, ob sie schon darüber geredet hat, wie sie es macht.
Hallo Shelly!!
So richtig spricht sie da nicht drüber, das fällt ihr sehr schwer, sagt sie selber. Ich weiß nur, das sie auch viele andere Sachen macht. Ich werde sie nicht mehr darauf ansprechen.
Mir geht es nicht darum, mal zu sehen wie das aussieht, mir ging es nur darum, zu wissen, wie schlimm sie das macht und was sie macht. Sie sagt aber auch, das, wenn sie mit mir mails schreibt, das sie das tüchtig von anderen sachen ablenkt, ich hoffe, das es sie vom selbstverletzten ablenkt. Gestern hatte sie wieder einen ganz schlechen Tag, weil sie sich mit ihrem Vater treffen mußte. Aber durch viele mails, kam sie wohl etwas runter, nur weiß ich ja nicht, was sie so macht, denn sie ist ja alleine zu Hause.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

hallo freundin,

ich kann dich sehr gut verstehen.
weil ich meine freundin sehr gerne mag, liegt es mir ja auch daran, zu wissen, wie schlimm es bei ihr war. wenn ich sie nicht gerne hätte, würde mir ja auch nicht daran liegen, wie gut oder wie schlecht es ihr geht.
meine freundin war nie alleine zu hause und konnte es trotzdem machen. also ich weiss nicht, ob du dir mehr sorgen machen musst, weil deine freundin alleine zu hause ist.

meine freundin ist jetzt davon "geheilt".
sie ist jetzt sogar schon so weit, dass sie in fremden städten ärmellos rumläuft. sie will einfach nicht, dass es hier leute sehen, welche ihre arme als argument nehmen könnten, ihr ihre arbeit zu vermiesen.
trotzdem frage ich sie nicht, ob sie es mir zeigt. weil es ist etwas sehr intimes. es gehört ihr ganz alleine.
sie könnte es mit laser oder hauttransplantation operieren lassen, doch das ist sehr, sehr teuer. und doch eine operation und so eben.

ich habe im internet bilder davon gefunden. doch die sind ziemlich heavy und können auch triggern. deswegen will ich den direkten link hier nicht rein tun. du findest ihn aber über wikipedia. http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstverletzendes_Verhalten ich rate dir nicht an, das anzukucken. doch wenn du wirklich wissen willst, wie schlimm es sein kann. vielleicht ist es bei deiner freundin ja nicht so schlimm, doch sie scheint ziemlich tief in der sache zu sitzen. ich will nicht, dass diese bilder zu markabrismus verleiten. ich denke, dass abgefahrene leute, das zu sich darüber lustig machen oder zu markaberen spielchen treiben könnte. dabei ist die sache ernst. so weiss ich auch nicht, ob alle bilder wirklich ernsthaft sind. oder ob ein paar das einfach cool fanden, sich so zur schau zu stellen. ich denke, dass jemand, der wirklich tief davon betroffen ist, das nicht einfach so photographiert. vielleicht machen manche die photen aber, wenn sie hilfe suchen. so als hilfeschrei. oder wenn sie schon auf dem weg zur heilung sind und es neutral betrachten können.

viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

Hallo Shelly!!

Danke, das du dir soviel Mühe machst, mir das zu erklären und auch was raussuchst um eine Vorstellung davon zu bekommen. Aber erlich, ich hab es mir nicht angesehen und kann es, glaube ich, auch nicht. Es reicht mir wohl, es zu wissen und auch zu wissen, was ein Ritzer alles machen kann und sich einfallen läßt und es zu machen.
Wenn ich nur wüßte, wann....in was für situationen sie es macht, dann könnte ich sie, grade dann, versuchen abzulenken. Nur, wird sie das sicherlich niemald preis geben.
Ich hab mir zum jetzt Ziel gesetzt, das sie eine Theapie machen wird, egal wie ich es anstellen werde, ich möchte das sie es nochmal versucht, wenigstens versucht, das ich mir sehr wichtig.
Ich hoffe, ich kriege es mit viel Geduld hin.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

grundsätzlich verletzen sich meist personen, welche ein trauma haben, oder besonders nach misshandlung oder missbrauch. auch mobbing kann es fördern.

viele borderline-patienten haben svv.

die betroffenen geraten in svv, zum beispiel, wenn sie sich nicht verstanden fühlen, wut, angst, trauer, frust, hilflosigkeit oder verzweiflung haben, sich ausgenutzt fühlen, sich nicht mehr selbst spüren, sich bestrafen wollen oder eine innere leere haben.
unter svv geht der innere druck, die spannung und der stress weg. svv überdeckt die seelischen qualen oder die emotionale leere und wirkt dadurch befreiend.

gerade bei borderline kann es sein, dass wenn du eine verabredung absagst, dass deine freundin dann denkt, dass du sie hasst. das kann sie traurig machen und dann kommt svv. bei borderline gibt es nur zwei möglichkeiten. entweder liebt dich jemand, oder er hasst dich. dazwischen gibt es nichts. schon nur die kleinste regung von dir, kann sie glauben lassen, dass du sie nicht mehr magst. also wenn du zum beispiel jeden tag eine mail schreibst, dann kann es zu svv kommen, wenn du mal einen tag auslässt, weil sie dann denkt, du habest sie nicht mehr lieb. aber das darfst du auf keinen fall persönlich nehmen! du darfst dann nicht ein schlechtes gewissen bekommen!
es kann auch sein, dass sie sich gegen sich wendet, wenn etwas, was sie sich vornimmt nicht gleich zu beginn schon klappt.

pius hat das ja auch ein wenig beschrieben.

ich habe jetzt mehr so allgemeine dinge und möglichkeiten geschildert.

doch ich denke, du kannst sie ruhig fragen, bei welchen gefühlen sie es macht. ich denke, dass sie das verkraften wird. vielleicht ist es einfacher für sie, wenn du sie in diese richtung fragst: "passiert es, wenn du traurig bist?". vielleicht kann sie da leichter antworten, als wenn du einfach fragst: "wann passiert es?" es ist eh besser, wenn du nicht fragst, wann sie es macht, sondern, wann es passiert. achte also bitte auf so kleinigkeiten! und frag zuerst vielleicht mehr nach den gefühlen und nicht nach den situationen.

wenn du sie besser kennst und auch weisst, wann es passiert, kannst du vielleicht sogar fragen, wie es denn ist, wenn sie ein messer sieht. ob das nicht schlimm ist für sie. oder wenn sie eine flamme sieht. oder ob es ihr nicht schwer fällt, wenn sie tee aufgiesst, oder den pürierstab braucht.

als nächstes werdet ihr vielleicht darüber reden können, ob sie es "nur" an den armen macht, oder auch am bauch oder den beinen. manche machen es auch an händen oder füssen. aber das ist seltener. wenn sie es im gesicht machen, dann siehst du das eh unter dem make-up durch.
später kannst du dann auch fragen, ob sie sich danach zupflastert oder verbindet. wenn sie das nicht mehr macht, sitzt sie wahrscheinlich schon tiefer drinnen.

meine freundin erzählte mir auch, dass sie sogar zettel schrieb, was sie als nächstes tun wird. auf ihrer liste standen dann also nacheinander dinge wie "verbrennen", "schneiden", etc. so wie auf einer einkaufsliste.
das ist sehr schwer nach zu vollziehen. also für mich ist das sehr schwer.

wenn sie sich danach verarztet, kannst du ihr vielleicht mal ein schönes verbandstüchlein schenken. oder eine gut riechende hautcrème - wohl eher für offene wunden.
öle sind auch gut. das lenkt in manchen fällen ab. wenn man sich rechtzeitig einölt, dann soll das manchmal gegen sv helfen.

sobald du weisst, ob sie es zum beispiel macht, wenn sie traurig ist, dann kannst du sie vielleicht fragen, ob sie traurig ist, wenn du denkst, es könnte brenzelig sein. dann könntest du sie sofort! einladen oder zu ihr gehen und mit ihr einen voll traurigen film kucken. so traurig, dass sie es schafft, zu weinen. das ist besser, wenn sie dann weinen kann, statt dass svv kommt.
wenn sie es bei wut macht, kannst du ihr vielleicht einen boxsack oder so schenken.
wenn sie es bei verzweiflung macht, hilft es ihr vielleicht, in der situation einfach zu reden. du könntest sie dann einfach trösten und aufmuntern.

klar kannst du viel versuchen... doch ich denke, dass nichts und niemand sie um eine psychotherapie bringt. du sollst ja auch nicht die rolle eines psychotherapeuten übernehmen. doch es muss schon schwer sein für dich, wenn sie so richtig tief drinnen ist und du für sie als bezugsperson giltst.

ansonsten tut es ihr gut, wenn du ganz normal bist mit ihr. einfach so, als wäre gar nichts. es kann lästig für sie sein, wenn borderline und svv immer das thema ist.
sie braucht auch normale freunde.
du wirst schon merken, wann sie darüber reden will und wann nicht, und wann sie dich gerade braucht oder nicht.

sorry, dass ich so viel schreibe, aber ich finde es schön, mit dir zu schreiben.
und gerade weil dieses thema hier im forum nicht so besprochen wird, denke ich, es ist gut, wenn jetzt vieles dazu in diesem kapitel steht.

viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

wenn ihr zusammen gewesen ward und sie eigentlich noch gerne mit dir geblieben wäre, aber dann doch heim geht, kann es sein, dass sie sich plötzlich einsam fühlt und svv bekommt.
aber wie gesagt: du bist nicht schuld daran! das sollte sie eigentlich schon auch so finden.

viele liebe grüsse von shelley :bang:
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

Hay Shelley!!!
Erstmal lieben dank, das du mich so schön aufklärst und mir Tipps gibst, das kann ich gut gebrauchen!!
Das große Problem ist das bei ihr sein, sie kann nicht bei mir sein, ich darf auch nicht bei ihr sein, sie kann meine Nähe nicht ertragen, sie sagt immer, sie will soooo gerne, aber kann nicht, sie hat tierisch angst vor meiner Nähe. Sie würde mich nicht in ihre Wohnung lassen. Das ist es ja, ich weiß nicht was sie alleine zu Hause macht. Ich rede hauptsächlich mit ihr über Mail und wir sehen uns in der Schule, wo sie eigendlich so oft sie kann, bei mir ist, aber in 5m abstand. Sie möchte auch nix über mich erfahren, so hält sie mich auf distanz. Bei keinem anderen hat sie solche Schwierigkeiten, nur bei mir. Sie sagt, weil sie mich so gerne hat. Hier greift der Satz "Ich hasse dich-verlasse mich nicht" sehr gut. Sie quellt sich manchmal so, und schreibt mir zeilenweise, das sie jetzt gerne bei mir wäre, aber das ja nicht weil.......dann kommen halt ausreden warum es nicht geht. Naja.....wir arbeiten daran. Ich hoffe wir schaffen das, ja glaube sogar das wir das irgendwann mal schaffen werden.
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

danke, dass du so viel mit mir schreibst!

ich wollte dir noch eine möglichkeit sagen, welche du vielleicht durch deinen kopf kannst gehen lassen.
ich kenne deine freundin zwar nicht, doch es kann sein, dass sie ein wenig scheu ist, auch wenn man das gegen aussen nicht merkt.

es könnte sein, dass sie gerne mit dir über etwas reden will, aber sehr viel mut braucht, um dies auch zu tun.
wenn euer thema dann abschweift, wird sie vielleicht traurig sein, aber nicht sagen getrauen, dass sie das alte thema eigentlich besser fand und über das alte thema reden will.
das kann auch ein grund sein, warum dann bei ihr svv passiert.
vielleicht wird sie andeutungen machen, um wieder auf das ursprungsthema zurück zu kommen. diese andeutungen zu verstehen ist bestimmt ziemlich schwer und braucht viel einfühlungsvermögen.
es ist also gut, wenn du lernst, auch so zu verstehen, was sie gerade wünscht, auch wenn sie es nicht aus zu drücken getraut.

vielleicht ist deine freundin ja ganz anders, doch ich kann mir vorstellen, dass sie en wenig so gewickelt sein könnte.

5 meter finde ich schon weit für eine freundschaft.
was sind denn genau ihre gründe, dass sie dir nicht näher sein kann?
magst du sie schreiben?
ich meine; angst ist ja kein so konkretes argument. vor allen anderen hat sie ja auch nicht so angst.

es scheint mir fast, als habe sie dich schon eher zu einer bezugsperson, nicht aber zu einer freundin gemacht. wenn es also nicht zu so einer gewöhnlichen freundschaft führt, mit sich gegenseitig besuchen und gemeinsam beider sorgen zu tragen, dann musst du nicht traurig sein. es kann sich natürlich alles wandeln!
dass deine freundin dir das alles erzählt ist nicht, weil sie dich damit schocken will oder so. sondern es ist wirklich eine "liebesbezeugung". du darfst an ihren tiefen geheimnis teilnehmen. an geheimnissen, welche ihr so weh tun und die sie deswegen nicht gerne für sich behält, doch auch niemandem erzählen kann, weil sie so schrecklich sind.

ich finde es sehr wichtig, dass sie mit dir schreiben kann. das tut ihr wirklich sehr gut. der erste schritt, um zu merken, was da los ist und um da rauszukommen ist oftmals, dass man einfach darüber schreibt. doch nicht ins leere, sondern zu vertrauenspersonen. es ist wichtig, dass sie eine person haben, welche zuhört, weil es ist doch auch ein wenig ein innerer hilfeschrei. quasi ein: "hallo! ich bin auch noch da! so hör mir doch zu! warum versteht mich denn niemand? warum liebt mich niemand?"
als nächstes kommt vielleicht erst das persönliche gespräch. es ist natürlich nicht immer gleich. manche reden auch zuerst darüber. es tut ihnen dann aber oft auch gut, darüber zu schreiben. je nachdem.

ich lass dich wieder mal laufen.

bis zum nächsten mal;

alles gute und viel kraft;
viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

Hallo Shelley!!

Wir hatten mal ein kurzes intensives Gespräck, weil sie in eine Krise kam,denn da erfuhr sie grade , das eine Freundin gestorben war. Da kam sie auch mich zu, da wußte ich auch noch nix von ihrer BL.
Anschließend schrieben wir viele, viele Stunden und redet sich viel von der Seele und erzählte mir ihre Geschichte.
Sie sagt selber, sie kann besser schreiben als reden. Das ist auch vollkommen in Ordnung. Ich hab ihr mal gesagt, ob ich nicht soviel bohren soll und etwas locker lassen soll, das verneinte sie. Also will sie reden und auch darüber reden, aber an machten Tagen ist es schwer an sie ran zu kommen, dann laß ich sie aber auch. Am nächsten Tag entschuldigt sie sich meinsten und erzählt dann doch ein bischen. Das was sie häufig macht ist, wenn ich mich mit jemand anderen unterhalte, fängt sie an zu hibbeln und mit den Fingern auf was zu tibbeln. Ich wußte erst nicht was das sollte, aber nachher als wir uns dann wieder gemailt haben, sagte sie, das sie dann nur meine Aufmerksamkeit haben möchte. Da mußte ich ihr sagen, wo da die Genze ist und ich glaube sie hat es auch verstanden.

Du schreibst vieles worüber man nachdenken muß, das finde ich sehr gut!!
Danke!!;)
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

das tönt wirklich nicht so einfach.
wenn du also mit anderen freunden zusammen bist, dann wird sie neidisch.
ich hoffe nicht, dass sie dann plötzlich denkt, du würdest sie nicht mögen. weil es könnte sein, dass sie dann wieder svv hat.
ich denke, dieser neid könnte von borderline kommen. da musst du aufpassen, dass du deine freunde nicht verlierst! bitte gib keine freundschaft auf! gerade in einer solchen situation brauchst du auch andere freunde!

da ist noch was, was ich loswerden wollte.
es gibt eine phase, in der die betroffenen sich an ihrer svv gar nicht stören. es also nicht weg haben wollen.
meine freundin sagte, dass das in der zeit war, als sie die zettel mit der reihenfolge, welche methode sie wann anwenden wird, geschrieben hat.

wenn also deine freundin noch gar nicht bereit ist, die svv weg zu kriegen, ist das natürlich nochmals schwieriger. weil dann wird sie da nie raus kommen. andererseits liegt es dann auch in ihrer macht, damit zu leben. da kannst du dann nix machen.
wenn du ihr dann methoden sagen willst, was sie tun könnte, statt zu ritzen, dann wird sie das nur wütend machen. also wenn du ihr dann einen boxsack oder knetmasse schenkst, könnte sie das zu mehr svv treiben.

es ist wirklich gar nicht einfach, was du dir für eine aufgabe gegeben hast, mit deiner freundin. aber ich bewundere dich darum! so lange es für dich nicht zu viel wird, dann ist es für beide von euch sehr schön.

wenn sie raus will aus der sache, ist es was anderes.
aber auch dann könnte es noch schwierig sein mit den skills. weil es kann sein, dass sie keinen bezug dazu sieht. dann wird es sie traurig machen, dass sie es nicht schafft, einfach jetzt die knetmasse zu nehmen, statt zu ribbeln. das wird ihr dann weh tun. wenn sie ihre schwäche gegenüber svv erkennt. in der verzweiflung könnte es sein, dass sie wieder schnibbelt.
doch in dieser situation ist es schon gut, ihr gute skills zu schenken. weil wenn sie wirklich davon weg kommen will, dann wird sie es immer wieder versuchen mit dem skill.
in dieser phase aber dürftest du nicht zu sehr drängen damit. also nicht fragen, ob sie jetzt den malblock schon gebraucht hat. oder ob sie gerne boxt oder so.
ich denke, dass deine freundin dir so viel vertraut, dass sie es dir von sich aus erzählen würde.

bitte entschuldige, wenn ich mich mal wiederhole oder so. oder nicht schon gleich am anfang ins detail gehe. es kommt mir eben nicht gleich alles beim ersten mal in erinnerung. das thema ist sehr difficil und auch heikel auf eine gewisse weise.

zudem ist meine körperliche krankheit wieder schlimmer geworden, weil ich über weihnachten meine medis nicht genommen habe. jetzt kann ich fast nicht mehr denken vor schmerzen.
also ich muss mal aufhören. ich halte es nicht mehr aus. egal, ob ich alles geschrieben habe, was ich wollte. ich weiss es jetzt wirklich nicht.
wir lesen uns aber wieder.

viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
24.12.06
Beiträge
9
Borderline....wie kann ich helfen

Hallo Shelley!!
Warum hast du deine Medis nicht genommen??? Das ist nicht gut *Fingerheb*
Ich weiß, das das alles sehr schwierig werden kann, aber ich geb mir Mühe das alles zu verstehen.
Ich bin dir wirklich dankbar, das du mir das alles erzählst, so kann ich mich auf gewisse Situationen besser einstellen!!
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Borderline....wie kann ich helfen

liebe freundin,

es ist halt dumm, immer so viele medis nehmen zu müssen.
ich will auch mal einfach nicht daran denken müssen wieviele minuten vor dem essen ich was nehmen muss.
zudem ist es schwer, mit dem verschobenen rhythmus zu wissen, wann ich jetzt welche mittel soll nehmen.
des weiteren vergesse ich immer, dann muss ich vor dem schlafen ganz viele sachen nehmen, oder ich schlafe vorher ein, dann nehme ich am nächsten morgen die dinger vom abend, bin dann im verzug, weil ich ja noch frühstücksmittel brauche, und, und.

ich finde es schön, wenn ich mit dir schreiben darf!
aber ich mag nicht immer so viel, dann mache ich nur die wichtigsten sachen. deswegen antworte ich erst jetzt.

viele liebe grüsse und schön, dass du da bist!

deine shelley :wave:
 
Oben