Blut aus der Nase

Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
Hallo ihr Lieben,

ich habe seltsame Vorgänge in meinem Körper.
Ich hatte es schon ab und zu mal dass ich kurz vor der Periode aus dem linken Nasenloch (in der Früh im Liegen) geblutet habe (meist ein bischen).

jetzt hatte ich eine Parandontosebehandlung und 3 Tage später lief mir Blut aus beiden Nasenlöchern. Ich habe 3 Taschentücher vollgeblutet und es schmeckte und roch metallig.
Kann das mit der Parandontosebehandlung zusammenhängen.
Was meint ihr ?

lg Pucki
 
wundermittel

darleen

hallo Pucki

SD-Unterfunktion--> daraus eventuell resultierende Blutgerinnungstörungen-->Nasenblutungsneigung

liebe grüße darleen :):wave:
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo Pucki

SD-Unterfunktion--> daraus eventuell resultierende Blutgerinnungstörungen-->Nasenblutungsneigung

hallo darleen,
ich hatte im august letzten jahres eine schilddrüsenuntersuchung. da war bis auf einer vergrösserung alle werte in ordnung, auch die ak's
ich habe eine blutgerinnungsstörung die sich faktor-v-leiden nennt - soll genetisch schon angeboren sein - hatte aber bis vor ca.2 jahren nie mit nasenbluten zu tun.
lg pucki
 
regulat-pro-immune

darleen

Achso mir war so als wären die Werte nicht so gut :confused:

im Zusammnehang mit Endometriose ?

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo darleen,

die schilddrüsenwerte waren schon o.k.,
aber dass ich endometriose habe stimmt schon.

ich komme da gerade auf die idee dass das nasenbluten mit der endometriose zu tun haben könnte ??????
weil es ja auch meistens kurz vor der periode auftritt - also meist 2-3 tage vorher.
nur frag ich da wieder einen arzt dann wird mir das sicher wieder verneint sowie meine ganze anderen "komischen" körperlichen phänomene.

lg pucki
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.505
hallo pucki ,

:idee: da du das "faktor-v-leiden" hast , nimmst du womöglich ein medikament (zbs.marcumar )als thromboseschutz ein , dies aber wiederum kann/könnte womöglich verantwortlich für dein nasenbluten /zahnfleischbluten sein .

lg ory
 

Juppy

in memoriam
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.482
Hallo ihr Lieben,

ich habe seltsame Vorgänge in meinem Körper.
Ich hatte es schon ab und zu mal dass ich kurz vor der Periode aus dem linken Nasenloch (in der Früh im Liegen) geblutet habe (meist ein bischen).

jetzt hatte ich eine Parandontosebehandlung und 3 Tage später lief mir Blut aus beiden Nasenlöchern. Ich habe 3 Taschentücher vollgeblutet und es schmeckte und roch metallig.
Kann das mit der Parandontosebehandlung zusammenhängen.
Was meint ihr ?

lg Pucki

Es kann ein Äderchen geplatz sein und dadurch das Nasenbluten.
Mein Vater hatte das über längere Zeit.
Letzendlich war der hohe Blutdruck dafür verantwortlich, sodass kleine Äderchen öffters geplatz sind.
Ein Glück, dass die Adern in der Nase durch den hohen Blutdruck immer wieder platzten und nicht was im Kopf oder Gehirn.
Ist ein Überdruckventil für den Körper und es ist auch gut so, dass das in der Nase passiert.
Also Blutdruck messen, dass Nasenbluten ist in so einem Fall was positives.
Und verblutet ist dadurch noch keiner.
Wobei bei meinem Vater das so stark war, wo ein viertel Liter aus der Nase kam und ins Krankenhaus musste.
Der Blutdruck wurde eingestellt und das Problem war damit erledigt.

Gruss
Juppy
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo ory,

nein ich nehme keine blutverdünner ein.

ich habe nasenbluten (eben manchmal), aber kein zahnfleischbluten (nur während der parandontosebehandlung)


hallo juppy,

ich habe eher totalen niedrigen blutdruck

lg pucki
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
oh man jetzt hab ich es schon wieder

heute früh noch im liegen blutet es wieder aus meinem linken nasenloch

bin wieder so ca.5 tage vor der periode ??

wer weiss rat ?

lg pucki
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.641
Hallo Pucki,

hat ein Arzt einmal den Status für Dein Vitamin K ermittelt ? Vermutlich nicht. Wenn Vitamin K Mangel vorliegt gibt es auch Gerinnungsstörungen und häufiges Nasenbluten. So wie Juppi beschreibt, bloß , das es auch ohne hohem Blutdruck passieren kann. Meiner war damals immer zu tief und ich hatte lange solche Probleme.

LG K.
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo oregano, hallo kullerkugel,

vielen dank für eure hinweise. ich werde beiden nachgehen.

lg pucki
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
oh man

jetzt hab ich das schon wieder. und noch dazu mit schwindel, entzündlicher kopfschmerz (bücken geht gar nicht - da zieht es gleich mächtig).
ob das gefährlich sein kann ?
nein ich will nicht schon wieder zum arzt
metallgeschmack begleitet das blut aus der nase...

habt ihr ideen ?
glg pucki
 
regulat-pro-immune

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.505
hallo pucki ,
.......und noch dazu mit schwindel, entzündlicher kopfschmerz (bücken geht gar nicht - da zieht es gleich mächtig).
dein heutiges symptom könnte zu einer sinusitis passen ,wurde dahingehen schon einmal untersucht ? .

fg ory
 
Themenstarter
Beitritt
14.07.10
Beiträge
934
hallo,

ja . ich habe auch eine chron.sinusitis in der rechten kieferhöhle, aber so komische entzündliche kopfschmerzen (mehr so richtung stirnhöhlen) hatte ich dabei noch nie und das blut und die krusten in der nase sind komischerweise links!! hatte aber vor kurzem im oberkiefer eine neue Zahnfüllung bekommen.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.505
hallo pucki ,

symptome können sich innerhalb einer erkrankung auch verändern .

das durch zahnfüllungen nasenblutungen entstehen können kann ich mir nicht wirklich vorstellen , :idee: es sei denn du reagierst allergisch auf etwas ,das würde eventuell auch die chronische sinusitis nebs nasenblutungen erklären .

ich kann mich erinnern das du einmal eine kieferhölen-verschattung durch zahnfüllreste hattest ,wurde das auskuriert ?.

die sinusitis wurde dem anschein nach nicht ausreichend behandelt.!?

lg ory
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben