Blasenentzündung aufgrund "Kälte"

Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
5
Ihr Lieben! Hier meine Geschichte: BE's sind mir seit fast 40 Jahren nicht unbekannt. 2 - 3 mal im Jahr (lt. den Ärzten ja normal) hatte es mich damals erwischt und war dank Antibiotika schnell ausgestanden. Aber vor fast genau 20 Jahren war dem dann nicht mehr so. Ich hatte weiterhin unsagbar Schmerzen in der Blase und aß AB's wie Bonbons. Irgendwann kam ich dann auf ein erträgliches Level, ohne sagen zu können, was dazu geführt hat. Vielleicht die zusätzlich reichlichen Schmerz- und Entkrampfungsmittel). Zurückgeblieben ist, dass ich auch bei sehr sommerlichen Temperaturen Bekleidungsmässig Winter habe (immer Leggins unter der Jeans, natürlich dicke Socken und Unterhemd und meistens Nierenwärmer). Was natürlich viiiiieel zu warm ist. Aber sogar der Wechsel von Sonne zu Schatten selbst in dieser Montur, hat schon eine BE ausgelöst (könnte reichlich Beispiele nennen ). Ich beachte natürlich die Trink- und Hygieneregeln. Nachgewiesen werden hauptsächlich die eColis. Blasenspiegelungen hab ich auch schon mehrere gehabt, ohne Ergebnis. Die Strovac Impfung habe ich auch ohne Erfolg durchführen lassen. Etliche andere Sachen hab hab ich auch auf eigenen Kosten ebenfalls ausprobiert: Akupunktur, Neuraltherapie oder Homöopathie. Also : die Blase ist so lange friedlich, solange ich nicht auf die Idee komme, mich dem Wetter entsprechend anzuziehen. Nackte Beine oder auch ne einfache Feinstrumpfhose sind im Sommer tabu, d.h. keine Kleider und Sandalen anziehen geht.

Zu mir: Ich bin weiblich, 52 Jahre alt, seit 37 Jahren in einer glücklichen Beziehung, habe 2 Kinder und das Zweite trotz dieser Problematik bekommen .

So, ist etwas viel geworden, aber vielleicht kann jemand was dazu sagen. Vielen Dank !
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Hallo Meriva,

ich kann dir nur aus eigener Erfahrung mitteilen, dass ich in jungen Jahren sehr oft an Blasenetzündungen erkrankt war.
Ich führe es zu 90% daraufhin zurück, das es vom Geschlechtsverkehr kam! Denn immer, wenn ich in einer Beziehung war bekam ich Probleme damit.
Es gibt auch Ausnahmen, wie Kälteeinflüsse, muss auch immer etwas drunter anziehen, meist Medimaunterwäsche, gibt nichts besseres.

Im Urlaub gehe ich meistens nicht ins Wasser, weil ich danach zu 98% eine Blasenentzündungen bekomme.

Einmal ist im Winter die Heizung ausgefallen und es war so kalt in meiner Wohnung, dass ich auch ne BE bekam.

Aber jetzt hat ich bestimmt 10 Jahre ruhe, aber wie erwähnt, wenn ich Geschlechtsverkehr habe passiert das ab und zu noch.

Vielleicht könnte ich dir damit weiterhelfen.

Ich habe auch jetzt immer einen elektrische Heizung in meiner Wohnung, falls die Heizung ausfällt.

Viele Grüße
Nicole
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
5
Liebe Nicole 1972 und Oregano!
GV löst zum Glück keine BE bei mir aus. Ich spüre die Blase tagtäglich immer durch eine, ich würde es mal minimale Verkrampfung nennen, die mich nicht stört, doch sobald auch nur im Nebenzimmer ein Fenster z.B. auf Kipp steht und es ja nicht wirklich kalt ist jetzt im Sommer, reagiert die Blase schon. Ein Gefühl, als ob der Luftzug noch unter sämtliche Schichten der Kleidung zieht. Auf die Anweisung einer Urologin ich müsste mich wetterentsprechend anziehen und das hab ich dummerweise wider besseren Wissens befolgt, fand ich mich ein paar Tage später mit einer Nierenbeckenentzündung in der Notaufnahme im Krankenhaus wieder, wo mir 12 Tage Literweise Antibiotika eingeflößt wurde. Nicht schön.

In den Foren stöbere ich schon seit einiger Zeit sehr gerne . Es ist erschreckend, wieviele Leidgenossen es gibt, denen es wesentlich schlechter geht. Ich habe mittlerweile meinen Weg gefunden damit umzugehen. Ich würde natürlich gerne wissen, woher diese mega Empfindlichkeit kommt.

Vielen Dank für die Infos, die hier gesammelt werden.
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.808
Vitamin B Komplex. Zum Beispiel von ratiopharm. Davon mal so 6 - 8 Stück am Tag zum Aufbau. Erhaltdosis vll so 4 Stück.
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
5
@magg
Eine interessante Anregung. Mit B Vitaminen hab ich noch keine Erfahrung. Ich werde mich darüber informieren oder kannst Du mir was über die Wirkung in bezug auf BEs geben!

Prima, dass es solche Denkanstöße hier im Forum gibt?
 
Themenstarter
Beitritt
26.04.15
Beiträge
5
Prima, dass es solche Denkanstöße hier im Forum gibt!
(Hatte mich mit dem Fragezeichen vertippt).
 
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.808
Keine, aber das wäre das erste, was ich bei einer so langwierigen Geschichte probieren würde.
 
Beitritt
04.05.14
Beiträge
215
Sag mal, die Blasenentzündungen wird das auch ijedes mal untersucht??
Oder denkst du, weil es brennt, das es eine ist?

Ich hatte eine. Monat lang ständig eigen Harndrang, ganz schlimm, da es aber nicht brannte bin ich auch erst mal nicht zum Arzt. Dann zu zwei Ärzten, Urin unzersuchen lassen, alle okay.
Dass Ganze lauter nach einigen Woche. Besser und verschwand wieder.
Bei einem CT kam heraus, dass ich eine fette Zyste an der Harnblase hatte, die mittlerweile geplatzt ist. Also es hatte eine Ursache und war nicht psychisch.
 
Oben