Besorgt über Fischöl und oxidativen Stress

Themenstarter
Beitritt
10.04.13
Beiträge
2
Hallo allerseits!
Ich habe eine wichtige Frage bezüglich Fischöl.
Ich habe damals vor 5 Jahren auf Anraten eines Arztes damit begonnen Fischöl zu benutzen, zuerst billiges Fischöl aus der Drogerie und dann teureres Fischöl von NEM-Herstellern. Ich nehme nun täglich ca 2 Gramm Fischöl zu mir. Bisher dachte ich, dass man damit auf der sicheren Seite ist und seiner Gesundheit etwas Gutes tut. Nun bin ich aber auf Warnungen gestoßen, die gerade das Gegenteil sagen. Es heißt dort im Grunde, dass Fischöl den oxidativen Stress im Körper erhöht, weil das Öl sehr empfindlich ist. Man müsste dann quasi noch mehr Antioxidantien von außen zuführen, um sich vor dem Fischöl zu schützen. Es gibt auch eine Studie, die besagt, dass Fischöl auf lange Sicht gesundheitsschädlich ist. Ich bin jetzt doch etwas verunsichert. Was mir Sorgen macht ist, dass ich nicht immer sonderlich gesund gegessen habe. Ich habe dann einfach mein Fischöl genommen und fertig. Was ist wenn ich dadurch meinen oxidativen Stress noch zusätzlich erhöht habe? Ich war auch vor Jahren mal bei einem Arzt der so einen Test gemacht hat auf oxidativen Stress Toc oder so ähnlich hat der geheißen und da hatte ich hohen Stress. Ich sollte dann Multivitamine und Vitamin C zusätzlich nehmen. Ich habe den Test dann aber nicht mehr wiederholt weil ich mir auch nicht sicher war wie seriös das war. Aber angenommen ich hab sowieso schon hohen oxidativen Stress und nehme dann noch Fischöl dann war das am Ende total ungesund. :(

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20621447
 
wundermittel
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.218
Hallo samk,

mal ganz abgesehen von der Frage, ob Fischöl gut tut oder nicht, ist doch die Frage, wie es Dir überhaupt geht? Warum bist Du auf die Idee gekommen, Fischöl einzunehmen?

Der erste Knopf, an dem ich drehen würde, wäre die Ernährung. Solange Du Dich da nicht bemühst, werden ein paar Gramm Fischöl nicht viel helfen.

...
Eine aktuelle Analyse von zwei Wissenschaftlern aus Südkorea, die in der medizinischen Fachzeitschrift „Archives of Internal Medicine“ veröffentlicht wurde, weckt erhebliche Zweifel an der Wirkung vom Fischölkapseln. In ihrer Datenanalyse haben die Forscher vierzehn 14 Studien (insgesamt über 20 000 Teilnehmer) ausgewertet. In diesen Studien hatten Patienten mit Herzproblemen entweder Fischölkapseln oder ein so genanntes Placebo (Scheinmedikament) geschluckt. Das Fazit der Analyse: Fischölkapseln schützen nicht vor weiteren Herzproblemen, ihr Effekt ist sehr gering. ...
www.wdr5.de/sendungen/leonardo/s/d/13.04.2012-16.05/b/service-ernaehrung-omega-3-fettsaeuren-in-der-kritik.html

Grüsse,
Oregano
 
Oben