Bärlauch vor Beginn der Amalgambehandlung

Themenstarter
Beitritt
20.10.12
Beiträge
14
Hallo , ich habe 15 Tropfen Bärlauch eingenommen und die Amalgamsymptome scheinen stärker zu werden. Ist etwas bei der Einnahme zu beachten, oder ist es normal?
 
wundermittel
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.766
Hallo,

Ich habe noch eine andere Idee, obwohl ich keine Eindeutige Erklärung finde.

Das Verstärken der Symptome kann auch mit einer Histaminauschüttung zusammenhängen.

Bährlauch enthält Alliin, was bei Schneiden, drücken,...zu Allicin umgewandelt wird.

Alliin ist eine Aminosäure und Aminosäuren regen die Blidung von biogenen Aminen im Körper an. Was bei einer Histaminintoleranz zu den Symptomen führen könnte.

Allerdings wird Alliin ja bei der Verarbeitung umgewandelt in Allicin und dieses wird weiter umgewandelt in Vinyldithiine, Sulfide und Ajoene.

Ich weiss nicht, ob diese Stoffe mit der Ausschüttung von Histamin im Zusammenhang stehen, jedoch erscheint mir eine Erklärung mit diesem Ansatz wahrscheinlicher, als dass die Symptome durch das freigesetzte Quecksilber hervorgerufen werden.

https://www.symptome.ch/vbboard/his...el-verbindungen-sulfite-zwiebelgewaechse.html

Allicin

HIT > Einleitung

Hallo pgriffin,

Wenn ich mit meiner Ableitung richtig liege, ist es normal wenn es bei der Einnahme von Bährlauch zu stärkeren Symptomen kommt.

Bei einer Schwermetallbelastung ist es normal, nach dieser Definition eine Histaminintoleran zu haben. Histamin-Intoleranz

Grüsse
derstreeck
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
20.10.12
Beiträge
14
vielen Dank für die Antworten!

ich hab nur noch den Schrott im Mund und mal sehen dass ich es sicher loswerde.
 
Oben