Atemstillstand durch Impfungen

wundermittel

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
6.619
Es handelt sich um Infanrix, einen Diphtherie-Tetanus-Pertussis-Adsorbatimpfstoff.
 
regulat-pro-immune

Juppy

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
07.11.09
Beiträge
1.481
Die leichtgläubigen Menschen kann man auch mit Fakten nicht überzeugen das alle Impfungen schädlich sind und nur die Menschen krank machen.
Ich habe aber festgestellt, dass Menschen die kritisch sind sich jedenfalls mit dem Thema auseinander setzen nicht nur die Lügenmedien, die Nahrungsindustrie, Ärzte usw. in einem anderen Licht sehen.

Und mich freut es wenn ich mal Menschen treffe die ihren Kopf haben ihn auch zu benutzen.
Ist zwar selten aber es gibt sie noch.

LG
Juppy
 
Beitritt
20.08.09
Beiträge
5.205
Die Liste der unerwünschten Wirkungen ist laaaaaang:
https://compendium.ch/mpro/mnr/9159/html/de

Die Diphtherie- und Tetanus-Toxine werden aus Kulturen von Corynebacterium diphtheriae und Clostridium tetani gewonnen

Das Corynebacterium glutamicum ist ein essentieller Keim im Darm für den Abbau von Kohlenhydraten. Es ist involviert im Abbau von Formaldehyden (und Aldehyden), die beim Abbau von KH entstehen.

Sehr häufig gibt es einen Mutanten des Corynebact. Glutamicum, dem ein Teil der Zellwand fehlt, der Formaldehydabbau funktioniert dann nicht, KH können dann toxisch wirken.

Ich habe mich schon manchmal gefragt, ob die Diphterieimpfung mit dem Corynebact. diphterie daran schuld ist, daß das Coryneb. Glutamicum mutiert, und ob nicht die Diphterieimpfung mit ein Grund ist, daß soviele Menschen KH schlecht abbauen. Also eine Spätfolge der Impfung.

Wer weiß schon, was die Impfung mit dem Mikrobiom macht? Die Mikrobiomforschung ist so neu, daß es kaum Studien gibt über den Zusammenhang zwischen Impfungen und Mikrobiom.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clematis

Ich habe mich schon manchmal gefragt, ob die Diphterieimpfung mit dem Corynebact. diphterie daran schuld ist, daß das Coryneb. Glutamicum mutiert, und ob nicht die Diphterieimpfung mit ein Grund, daß soviele Menschen KH schlecht abbauen. Also eine Spätfolge der Impfung.
Hallo Evalesen,

Diese Überlegungen sind m.E. durchaus stichhaltig. Bakterien eines gleichen Stammes können sich untereinander vermehren und so zu einer Mutation des -glutamicum durch den Einfluß des -diphtericum führen.

In der Forschung bleibt dieser Aspekt leider völlig außen vor, man will ja die Anwendung von Impfstoffen fördern und nicht einschränken. Also interessieren diese Folgen niemanden, der daran verdient.

Gruß,
Clematis
 
Oben