Amalgamentfernung und Sauerstoff

pm2

Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
23
Amalgamentfernung!
Mein Zahnarzt verwendet was den Sauerstoff angeht
einen Schlauch mit einer Nasenbrille (heisst 2 quasi Stöpsel für Nasenlöcher)!

Meiner Meinung nach wird bei der Einatmung (Luftzug) durch die
Nase trotzdem nicht unerheblich Raumluft mit angesogen (dazugemischt).
Schätze den Anteil auf 50%!!!

Hier ein Link zu diesem Thema:
O2-Gabe? - www.krankenschwester.de

Verstehe ich da etwas falsch oder bezahlen wir viel Geld
für den Sauerstoff ohne das es wirklich schützt?????

LG Jan
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo pm2,

ich habe deinen link überflogen.

im voraus:
nasenbrille sind keine quasi stöpsel.
der stöpsel ist was anderes...

zitat aus deinem link:

wir haben in der Klinik verschiedene Möglichkeiten O2 einen Patienten zugeben.
1. O2 Sonde
2. Nasensonde
3. Maske
(4. Beatmungsgerät)

Gibt es Richtlinien , wann ich welche Möglichkeiten anwende ?

4. beatmungsgerät kannst du bei einem zahnarzt eh vergessen... und intubiert oder mit lungenschnitt beatmet wirst du eh nur in akutfällen.

3. die maske ist voll schrecklich. die stinkt höllisch. gerade wenn man mcs hat, stellt es einem da erst recht ab, weil der gestank ins gehirn steigt und dich dort erst recht belämmert macht.

2. nasensonde ist ein dummes zeugs. das ist nur in einem nasenloch, durchs andere bekommst du dann trotzdem keine luft. tust du die sonde in das nasenloch, durch das du besser atmen kannst, dann fühlst du dich komisch, weil das schwächere nasenloch gar keine luft kriegt. tust du sie in das nasenloch, durch das du schlechter atmen kannst, dann geht zwar mehr luft durch, aber insgesammt immer noch zu wenig, weil du durch die atemstörung ja auch durch das bessere nasenloch nicht mehr so gut atmen kannst.
zudem ist der schaumstoffstöpsel voll komisch in der nase. da meinst du, du bekommst schnupfen und überhaupt.

1. die nasenbrille ist das bequemste von allem. die luft geht durch beide nasenlöcherr. also genauer gesagt kommt o2 durch und ein wenig luft von draussen. wenn du also mehr o2 brauchst, schraubst du einfach die flasche weiter auf, da fliesst der o2 auch stärker rein. mit mehr druck. geht es dir ein wenig besser und du brauchst weniger o2, dann schraubst du wieder runter.
weil du ja auch hier wasser zum o2 bekommst, damit die nase nicht austrocknet, bekommst du auch ein wenig schnupfen. doch du kannst den schnodder hochziehen und er bleibt nicht im schaumstoff stecken.

:cool:

die nasenbrille kannst du auch in den mund stecken, wenn du mal lieber durch den mund atmest.
ich ziehe sie den anderen möglichkeiten vor und denke eh, dass du überall gleich viel o2 bekommen kannst.
die brillen mit dem grünen plastik daran sind übrigens besser als die anderen, weil sie viel stabiler sind. sie sitzen besser und sind erst noch viel schöner.

:)

was das preisliche anbelangt: den preis kenne ich nicht, weil es immer über die krankenkasse geht. ich weiss auch nicht, ob im krankenhaus so genau gekuckt wird, wieviel liter du verbrauchst. teilweise haben die ja einen anschluss für das ganze stockwerk.

viele liebe grüsse von shelley :wave:
 

mehr

mehr

mehr

mehr

pm2

Themenstarter
Beitritt
07.11.06
Beiträge
23
Danke für die Antwort,

ich weiss natürlich nicht wieviel von der Raumluft mit eingeatmet werden
bei Nasenbrille und empfohlenen 8L/Minute and Druck.

Aber sollten es wirklich noch z.B. 30% sein ist dies einfach
zuviel, da die Nase ja direkt am Austrittsort der Amalgamdämpfe liegt.
Und ich denke es spielt nochmal eine Rolle ob eine leichte
Maske mit drüberkommt, dann könnte sich wenigstens der
verlorene Sauerstoff in der Maske sammeln und es wäre
effektiver!

LG Jan
 
Oben