Allergiedesaster!...Milch bei Zitrusallergie?

Themenstarter
Beitritt
29.04.14
Beiträge
3
Hallo liebe Community,
ich stell mich mal eben vor: bin 30 Jahre alt, weiblich, und voelligst verzweifelt! ich weiss, so geht es vielen und ich kann bei vielen Beitraegen auch richtig mitleiden....
Zu meinem grossen Problem was mir ungeheuer Leidensdruck verschafft, hab ich aber noch keine antwort hier gefunden (sorry schonmal wenn ichs irgendwo ueberlesen haben sollte:eek:))

Kurz zu meiner Vorgeschichte (ich fasse mich kurz obwohl ich ewig viel dazu schreiben koennte!):Ich leide seit meiner Kindheit unter Heuschnupfen...allerdings hat sich dieser Heuchnupfen bei mir nie so geaeussert, dass man "ihn" als Uebeltaeter haette identifizieren koennen. Es schien auch mal eine Zeitlang echt besser zu sein, da ich mich an Jahre im Studium erinnern kann, wo es mir gut ging...
Seit Anfang letzten Jahres geht es mir aber richtig richtig schlecht. Nach wirklich jedem Essen geht es mir schlecht, da ich soviele Symptome habe (von geschwollener roter nase+wangen, ueber pickel, herzrasen, heisser kopfhaut, starkem durscht-->so eine art "Brand", und staendigem wasserlassen). Ich hab nun schon vieles durch: einige Allergietests, CT, teilweise Eliminationsdiaeten....
doch so ganz weiss ich dem ganzen immer noch nicht herr zu werden:
-Ich habe extremen haarausfall bis zur kahlkoepfigkeit (extrem trockene kopfhaut, mit teilweise pickelchen...an manchen stellen mehr an manchen weniger...an manchen Tagen gut an manchen schlecht:confused:)
-Ich bin sehr stark allergisch auf manche Schimmelpilze (alternata, penic., usw) auf alle graeser, baeume und kraeuter (birke, hasel, beifuss...alles)
-ich bin moderat allergisch auf apfel und zitrone, und katze
-ich bin NICHT allergisch auf fisch (z.B. lachs), milch, ei, fleisch, hausstaub, hund
-->das wollte meine KK bezahlen, mehr weiss ich noch nicht...Sollte ich da noch mehr testen lassen? und wenn ja, was??:confused:

Ich liess meine geliebten aepfel weg und siehe da, es ging mir etwas besser. leider blieb das nciht lange und ich bekam immer staerkere (hatte diese vorher auch schon IMMER, nur eben nicht soooo wild) stark juckende pickel am kinn und NUR links im gesicht. Ich sah/sehe damit aus wie in der pubertaet:schock:! ich bemerkte aber das diese von orangen, ingwer, essig, wein, und vielen industriell gefertigen sachen mit zitrussaeure drin kamen! AHA Zitrusallergie (klar, vielleicht kreuzallergie, oder wegen der zitronenallergie:idee:) also!:bang: ich habs!! dachte ich mir und freute mich darauf, wenn ich das weglasse wirds besser! die pickel sind jetzt auch grad wieder am "abheilen" aber scheinbar nehm ich immer noch was zu mir was die pickel+roete+trockene und juckende haut nicht komplett verschwinden laesst... Kosmetika hab ich soweit ausgetauscht (hab ich nicht in verdacht)
es ist wirklich immer nach dem essen...warte ich mehrere stunden werd ich wieder "normaler"...aber da kommt ja schon wieder das naechste essen...vor dem ich mittlerweile richtig "angst" habe...

Nun habe ich mal geschaut wegen zitronensaeure, die ist ja in so manchem lebensmittel enthalten...leider auch in milch!
Was meint ihr? ich esse in der frueh oft etwas naturjogurth (mittlerweile ohne alles) und mittags trink ich meinen einzigen cappuccino am tag (natuerlich ist da mehr milch drin als es sollte...schmeckt aber sooo lecker...und ich bin ja nciht drauf allergisch und auch nicht intolerant! koennte das die allergie "triggern" bz ausloesen? So ne richtige reaktion merk ich danach nicht..aber so was kommt ja auch oefters zeitverzoegert...

Bitte helft mir, ich weiss nimmer weiter...mein speiseplan ist so eingeschraenkt und trotzdem hab ich immer wieder symptome...
Die aerzte haben mich alle kopfschuettelnd weggeschickt! einer sagte sogar fybromalgie und psychologe...obwohl das wirklich nicht passt und eine unverschaemtheit war!!:eek:! es sind definitv starke allergiereaktionen die ich jeden tag mind. 3 mal taeglich habe:traurigwink:

vielen dank schonmal an jeden der sich meinen wust durchgelesen hat!:wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Hallo silberstein,

hast Du evtl. ein Gift wie Amalgam/Quecksilber in Dir, so daß immer neue toxische Belastungen da sind?
Oder ist in Deinem Umfeld ein Gift wie Toner, Holzschutzmittel u.a., das Dein Immunsystem ständig fordert und überfordert?
Wie sind bei Dir die Intoleranzen getestet worden (Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Int)? Welche Auslaßdiäten hast Du gemacht?

Grüsse,
Oregano
 

Bei Allergien kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Jedes Symptom hat einen Auslöser, der tief verborgen im Unterbewusstsein des Menschen liegt. Aufdeckende Hypnosetherapie kann diese Informationen auffinden und neutralisieren.

Viele Allergien sind psychischer Natur und nur bedingt auf einem externen Faktor beruhend. Ist der Auslöser für die allergische Reaktion im Unterbewusstsein gefunden - egal ob es sich um Pollen, Gräser, Kräuter, Nahrungsmittel etc. handelt - kann er neutralisiert werden. Somit gibt es für den Körper keinen Grund mehr, die allergische Reaktion zu produzieren.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
26.07.09
Beiträge
4.453
Nun habe ich mal geschaut wegen zitronensaeure, die ist ja in so manchem lebensmittel enthalten...leider auch in milch!
Guten Morgen,

Zitronensäure in Milch? Hab ich zwar noch nicht gehört, Silberstein, aber wer weiß? In welchen Mengen in der Milch?
Zitronen-Säure ansonsten wird schon seit Jahrzehnten nicht (mehr) aus Zitronen hergestellt, sondern industriell mit Schimmelpilzen, und das in riesigen Tonnen-Mengen, um es eben in allen möglichen Lebensmitteln zu verarbeiten. Und mit Rückständen aus dieser Schimmelpilz-Produktion können Allergiker durchaus Probleme haben. Können. Vielleicht schaust Du mal in dieser Richtung?

Grüße, Gerd
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.14
Beiträge
3
Hallo Gerd, hallo Oregano,:wave:

schon mal vielen Dank dass ihr euch zeit genommen habt und ihr mir denkanstoesse gebt!:freu:

Ja, also diese ganze amalgam-geschichte hab ich schon durch, hab 2 fuellungen, eine wurde rausgemacht und durch kunstoff ersetzt. muss aber sagen, dass diese amalgam dinger sicher nicht gut sind, aber wenn dann haett ich die neue kunststofffuellung im verdacht....aber nach langem hin und herueberlegen wuerd ich das mal ausschliessen. (z.B. weil obwohl ich auch sehr viel fisch esse, war das quecksilber im blut moderat)

weitere intoleranztest hab ich auf eigene faust gemacht: milcheiweiss, laktose, gluten (alles negativ!:D),...fruktose glaub ich nicht, da ich keinen DF hab und z.B. obst was NICHT saeurehaltig ist und nicht kreuzallergen reagiert, vertrage: kaki, mango, banane (mehr geht nicht mehr, obwohl ich obst soooo liebe)
angefangen hat ja alles damit, dass ich dachte ich waere sterbenskrank, weil ich nicht mehr zur Toilette konnte, blaehungen, extremste stimmunngsschwankungen hatte, ohne grund losheuen konnte, und dann total aggressiv wurde (ich hatte schon angst vor mir selbst:traurig:) etc...ich habe auch immer diesen demographismus (man bekommt an den beinen striemen, roete und erhebungen) bekommen. Also eine von kopf-bis-fuss-erkrankung, die mich schier zur verzweiflung brachte.
Beim arzt wurden dann eine magen-darm-spiegelung gemacht(kein helicobacter, alles top anscheinend) und die blutwerte untersucht. niedrige leukos, hohe leberwerte (trinke nicht viel!!!kein erhoehtes GGT, aber die andern 2:eek:)....hmmmm, ich war ratlos...das einzige was besser wurde, war der stuhlgang (sorry, wenn ich hier so unverbluemt bin :eek:) ....habe deshalb auf eine gestoerte darmflora getippt...

Soweit so gut...ich nahm loratadin, was meine beschwerden linderte, aber scheinbar wirkt es nicht bei NMU(?)...da ich eben trotz allem diese symptome habe. habe das loratadin nun seit einiger zeit abgesetzt, und es geht mir wie gesagt elend...

esse nun immer sowas mit reis, kartoffeln, fleisch, fisch, und kombiniere mit einem verdaechtigen uebeltaeter...so versuche ich rauszufinden, welches lebensmittel der ausloeser sein koennte (nehme gar keine gewuerze mehr, kein essig, nur sonnenblumenoel und salz)
(habe jodsalz.... koennte ich auch auf jod eine allergie haben? hab mal was von jodakne gehoert...aber ich bin unsicher ob das nun wirklich sein kann...)
wie gesagt, zitrus, essig etc... hab ich schon mal rausbekommen!
@ gerd: ja in lebensmitteln ist schon natuerliche zitronensaeure enthalten, siehe hier:
"Gehalt an Zitronensäure in Früchten, Gemüse und Milch (in mg pro 100 g eßbarer Anteil): z.B. Kuhmilch 210 "

dass mit den schimmelpilzen weiss ich auch, ich glaube ja beim essig und dem wein ist es nciht die zitronensaeure sondern die schimmelpilze, die mein gesicht zum bluehen bringen! manche weine (eher rotwein sogar!) vertrag ich naemlich komischweise gut (deshalb denk ich dass ich auch keine HI hab) und bei manchen krieg ich innerhalb von sekunden ein rotes, heisses gesicht, herzrasen und danach pickel im gesicht! (beim essen gehen wird das dann immer ganz schoen peinlich!) .....:confused:

ich merke halt, dass wenn ich mich am tag nur von weizenbrot mit butter und ner banane ernaehre ich definitiv keine pickel bekomm (ausser im weizenbrot ist irgendwas drin...
Aber so kanns ja nicht weitergehen... das ist ja totale mangelernaehrung! und meine lebensqualitaet leidet wirklich sehr, weil ich vom geschmack her, echt jedes lebensmittel essen wuerde (ausser sellerie:)))

Ich kann mir halt einfach keinen reim drauf machen, was genau es ist! dann wuerd ichs ja meiden... Oder kann es womoeglich sein, dass einfach schimmelpilze in der luft sind und ich somit staendig auf alles "sensibler" reagiere (so wie wenn gerade pollenflug ist)?:idee:
Toner, holzschutzmittel etc...wuesst ich jetzt nicht speziell, dass die mich umgeben... Man ist ja staendig irgendwelchen umweltbelastungen ausgesetzt, ob asbest im gebaeude, schimmel in der klimaanlage etc... Aber dass mein immunsystem soooo ueberreagiert ist doch total unnormal, oder nicht??

:wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Hallo Sllberstein,

stark juckende pickel am kinn und NUR links im gesicht.
Hast Du evtl. die Amalgamfüllung und die KUnststofffüllung links in den Zähnen?

angefangen hat ja alles damit, dass ich dachte ich waere sterbenskrank, weil ich nicht mehr zur Toilette konnte, blaehungen, extremste stimmunngsschwankungen hatte,
Wenn das der Anfang war: gab es damals irgendetwas Neues in Deinem Umfeld wie
- Haustier, Zahnbehandlung, neue Möbel, Urlaub irgendwo, Medikamente, Umzug ... ?
Bist Du jemals auf Parasiten untersucht worden?

Hast Du die Atemtests auf Fruktose- und Laktose-Intoleranz (bei einem Gastroenterologen) gemacht?

Auch wenn Du Rotwein und Bananen zu vertragen scheinst: wie sieht es mit den anderen Symptomen einer HIT aus? - Für eine HIT spricht u.a. die Unverträglichkeit von Essig und Zitronensäure...
HIT > Symptome

Weißt Du, ob Deine Darmflora gestört ist? Leider muß man diese Untersuchung selbst bezahlen, aber bei Dir könnte sie sinnvoll sein.

niedrige leukos, hohe leberwerte (trinke nicht viel!!!kein erhoehtes GGT, aber die andern ...
Ist denn den hohen Leberwerten nachgegangen worden? Die müssen doch eine Ursache haben.
Könntest Du die Leberwerte mal hier einstellen? Sind die Leberwerte seitdem noch einmal bestimmt worden?
Wie sieht es mit den Bauchspeicheldrüsenwerten aus? Wie mit der Schilddrüse?

Wenn Du in Deutschland lebst: hier werden in jedem Quartal 6 (oder sind es 8?) Allergietests über Prick und Blut von der Kasse übernommen Aber das sind eben nur Allergie-Tests, keine Tests auf Intoleranzen.
Wichtig zu wissen: Gastroenterologen kennen sich - wenn überhaupt - eher mit Intoleranzen aus und machen entsprechende Tests. Allergologen kennen sich - wenn überhaupt - eher mit IgE-vermittelten Allergien aus und nicht mit Intoleranzen.
Die oft angebotenen IgG-Tests sind umstritten und teuer...

einer sagte sogar Fibromyalgie
Hast Du denn auch Gelenkschmerzen?

Ist übrigens bei Dir jemals der IgE-gesamt bestimmt worden?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
29.09.13
Beiträge
2.306
Hallo Silberstein,

ich schließe mich Oregano in 2 Punkten an: Die HIT kann man nicht völlig ausschließen, da sie 1. sehr differenziert ist und 2. auch sehr zeitverzögert, d.h., man muss nicht auf alles sofort reagieren, sondern es kann erst Tage später sein. Das macht es auch so schwierig, den Übeltäter rauszufiltern.
Auch würde ich nochmal den Fokus auf Quecksilber legen.
Die Blutuntersuchung sagt m.W.n. nichts aus über den wirklichen SM-Gehalt im Körper.
Es ist typisch, dass die Beschwerden nach der Entfernung erst mal schlimmer werden, vor allem, wenn man nichts zur Ausleitung gemacht hat. Wie wurde die Füllung denn entfernt und wie ging es dir direkt danach?

Liebe Grüße

Piratin
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Ja, also diese ganze amalgam-geschichte hab ich schon durch, hab 2 fuellungen, eine wurde rausgemacht und durch kunstoff ersetzt. muss aber sagen, dass diese amalgam dinger sicher nicht gut sind, aber wenn dann haett ich die neue kunststofffuellung im verdacht....aber nach langem hin und herueberlegen wuerd ich das mal ausschliessen.
Wenn du das Amalgam ohne ausreichenden Schutz (d.h Kofferdam + Atemschutz) entfernt hast und nicht entgiftet hast wird es die Vergiftung nur verstärken nicht reduzieren.

(z.B. weil obwohl ich auch sehr viel fisch esse, war das quecksilber im blut moderat)
Quecksilber im Blut gibt keinen Aufschluss darüber wie viel man in den Organen gespeichert hat. Ist kein geeigneter Test.

lg
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hallo silberstein,

einen Schwermetaltest würde ich auch durchführen lassen.

Und auch wenn Dein Allergietest Milch nicht anzeigt (die meisten Allergietests kannste eh in die Tonne kloppen) würde ich die Milch absolut weglassen.

Hast Du auch mal eine Stuhluntersuchung auf Deine Darmflora hin durchführen lassen?

Liebe Grüße tarajal :)
 
Themenstarter
Beitritt
29.04.14
Beiträge
3
:mail: vielen Dank fuer eure antworten!!!:freu:

hmmmm, also ich lass mir grad das mit der HIT durch den kopf gehen... Klar, ich erkenn mich bei den symptomen wieder...ich hab mich allerdings schon bei den symptomen vieler anderer krankheiten wiedergefunden (hashimoto z.B....wobei meine schilddruesenwerte, 1.0 bis 1.56, in ordnung seien)

es koennte schon sein, vor allem weil ich auch sehr schnell rot werde und einfach so rote flecken mal am hals, mal im gesicht bekomm, ich ploetzlich auch ganz ohne ausloeser heiss werd. ich muss deshlab staendig in den spiegel schaun, um mich wieder selbst zu beruhigen, dass es nicht ganz so schlimm ist, wie es sich anfuehlt... Dadurch fuehl ich mich eh schon immer wie ein mensch vom andern stern...
auch beim sport hab ich ganz schnell extrem rote haut am ganzen koerper (und das obwohl ich ein dunkelhaariger typ bin) und es dauert danach auch ewig bis ich wieder "runterkomme"! gut, ich hab jetzt schon meine tricks, oder weiss wo und wann ich mich zurueckziehen muss, um nicht puterrrot unter die leute zu gehen... Aber normal ist das ja alles nicht...

Was genau muss man denn sagen, wenn man sowas untersuchen lassen will? Also es ist ja eine mastzellerkrankung... bei vielen aerzten hab ich immer das gefuehl, die haben bei manchen vorlesungen im studium gefehlt:sleep:, weil sie mich angucken, als ob ich mir eine neue erkrankung ausdenke...

Darmflora wie gesagt, hab ich auch gedacht! aber nach allem was ich mit dem arzt gesprochen hab, und gelesen hab, waer es wohl eher geldverschwendung. fuer die magen-darm-spiegelung musste man ja seinen darm voelligst entleeren...danach gings mir wie gesagt wieder besser (weil ich auch mal versucht habe mit biojogurth usw meinen darm aufzubauen... hatte mir frueher nie ein arzt gesagt:mad:!) Ich glaube sogar dass meine darmflora wirklich gestoert war!Hatte probiotika versucht, aber auf die ging es mir eher schlechter als besser!
Aber das ist nun 5 Monate her und meine anderen probleme haben sich einfach nicht gebessert!
Leberwerte waren GGT normal, GOT und GPT bei ca. 80 (max wert vom referenzbereich war glaub ich 30 oder so)... Ich hatte noch eine Blasenentzuendung wenn das irgendwas aussagt...zink 11.0 (ref 10-16)
und Ferritin 49 bzw. 59 (20-200)! ana-titer war auch eine zeitlang erhoeht... die aerzte fanden meine werte und schilderungen mysterioes...aber sie sagten ganz offen, dass sie nicht wissen woher es kommt, und wegen der leberwerte solle ich mir keine sorgen machen, das koennen auch infekte sein...

und ja, ich hatte auch starken stress, einen umzug, neue lebensumstaende...auf die hab ich auch alles geschoben...aber das ist nun auch schon wieder monate her, und haett ich meine gesundheitlichen beschwerden nicht, koennt ich eigentlich mein leben geniessen. es waere wie gesagt wieder alles im gleichgewicht, wenn ich nicht jeden tag aufwachen und mich so fuehlen wuerde wie nach einer durchzechten nacht (die ich aber nicht hatte)...Letztes jahr war aber deutlich schlimmer!! Mittlerweile bin ich unter tags sogar recht gut drauf trotz aller symptome!

Was ist denn eigentlich ein schwermetalltest bzw wie heisst der medizinisch? meine hausaerztin wollte das alles nicht machen lassen. ich musste das quecksilber deshalb selber zahlen....

bei der amalgamentfernung hatte ich leider keine gelegenheit mich vorher zu informieren... ich hatte zahnprobleme und war im ausland, und da hat der das in relativ kurzer zeit entfernt (mit tuch drueber und betaeubung) und kunststoff reingemacht! ich war froh dass es erledigt war, aber ich ich hab mich danach auch nicht so toll gefuehlt. ich glaube aber, dass es die betaeubung war die ich nicht vertragen hab... (wer weiss was da drinnen war:rolleyes:) Ich muss aber sagen, dass der haarausfall und zahnfleischentzuendung einige monate zuvor eingesetzt haben... somit sehe ich die zahnbehandlung nicht als ursache, eher als weiterer stressfaktor!

und sagen wir mal, meine darmflora ist total gestoert...was koennte ich dann tun?? gesund ernaehren tu ich mich eigentlich schon...und wegen meiner ganzen allergien ist es ja da echt schwierig auf einen gruenen zweig zu kommen!:confused:

ach ja, gelenkschmerzen hatte ich auch...deswegen wurde in richtung rheuma ermittlet, was aber keine heisse spur mehr war, weil diese schmerzen aufgehoert haben...:bang: wenigstens etwas!

Danke nochmal fuer eure antworten!!!:wave: tschuessi
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.541
also ich lass mir grad das mit der HIT durch den kopf gehen... Klar, ich erkenn mich bei den symptomen wieder...ich hab mich allerdings schon bei den symptomen vieler anderer krankheiten wiedergefunden
Es kommt bei vielen Krankheiten zu einer erhöhten Histaminauschüttung und dieses Histamin löst dann einen Teil der Symptome aus. Wenn du Symptome hast, welche zur Histaminintoleranz passen, dann wird es auch am Histamin liegen, was jedoch nicht bedeutet, dass dieses nun die eigentliche Ursache ist.

Histaminintoleranz bedeutet kurz gesagt nur, der Histaminhaushalt ist gestört und dazu können sich ja mehrere Ursachen beteiligt sein.

Man hat schon eine gestörte Darmflora, dann entwickelt man ein Schilddrüsenfehlfunktion und vielleicht noch eine Allergie.

Vielleicht hilft dir diese Seite weiter. HIT > Histaminose > Mastzellaktivittssyndrom

Grüsse
derstreeck
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
also ich lass mir grad das mit der HIT durch den kopf gehen... Klar, ich erkenn mich bei den symptomen wieder...ich hab mich allerdings schon bei den symptomen vieler anderer krankheiten wiedergefunden
Genau das hat eine Freudin von mir damals auch zu mir gesagt, als ich ihr sagte, sie könne eine Hit haben. Sie hat lange gezögert, als sie die Probediät dann doch machte, merkte sie wie viel besser es ihr geht. Heute ist sie schon sehr lange auch histaminarm, milcheiweissfrei und glutenfrei....

Häufig werden Milchprodulte und glutenhaltige Lebensmittel bei der Hit nicht vertragen. Bitte als Nahrungsmittelunverträglichkeiten zuerst abklären lassen beim Gastroenterologen wo es zuverlässige Tests gibt. Die haben aber alle ne Fehlerquote von 10% das muss man wissen.

Alles Gute.
Claudia.
 
Oben