Aktiviert Covid-19 Herpes?

Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
Hallo ihr Lieben,

noch nie zuvor plagte mich Lippenherpes, wie momentan gerade. Sogar zwischen Mund und Nase. Mehrmals hintereinander, kaum heilt das eine aus, beginnt das nächste. trotz vieler Nems, wie auch L-Lysin, das ich sogar auf 2 gramm erhöht habe.

Ich kann es mir echt nicht erklären, das hat auch sicher nicht mit dem Peroxid zu tun, das ich tgl. immer noch einmal benutze, in der Hoffnung, dass es noch was bringt, nehme ich an.

Früher bekam ich das anstatts Fieber bei einer Erkältung. Und ich fühle mich in letzter Zeit mehr erschöpft.

Könnte das sein, dass Corona Herpes-Viren aktiviert? Irgendwo hat eine Apotheke auch geschrieben, dass sehr viele Kunden momentan über Lippenherpes klagen...
 
wundermittel
Beitritt
25.09.13
Beiträge
2.218
Ich meine, alles was den Körper stresst, kann Herpes aktivieren.
Erkältungen und Corona sicherlich. Unverträgliche Substanzen: ich hatte es schon mal direkt nach dem Anzünden meines Holzofens. Oder jetzt momentan habe ich wohl zu viel von mit Schokolade überzogenen Mandeln gegessen. In dieser speziellen Schokolade war irgendwas.
Nach zu viel Sonneneinstrahlung hatte ich es auch schon mal. Und manche Lebensphase ist so stressig, dass es alle paar Wochen auftaucht.
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
Ich meine, alles was den Körper stresst, kann Herpes aktivieren.
Das denke ich auch, aber ich hatte früher einiges mehr an Stress und kein Herpes.

Hier wird ein Zusammenhang angedeutet:

Thomas Stamminger ist Herpesexperte an der Universität Ulm und kennt die Arbeit seiner Kollegen in Würzburg. Dass Covid-19 die Herpes-6 Viren aktivieren kann, hält er durchaus für wahrscheinlich, denn Herpes lässt sich relativ leicht aktivieren. Oft genügt ein wenig Fieber, wie es bei einer Covid-19 auch auftreten kann.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.685
Trotzdem bedeutet ein Herpesanfall im Umkehrschluss nicht, dass man Covid-19 hat oder hatte. Jede Schwäche des Immunsystems aktiviert die Herpesviren, früher hat bei mir schon ein bisschen Frühlingssonne gereicht (-> Vitamin D).

Wenn du die Pickel ein paar Mal pro Tag mit Peroxid oder CDL bestreichst, heilen sie meist schnell wieder ab.
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
Trotzdem bedeutet ein Herpesanfall im Umkehrschluss nicht, dass man Covid-19 hat oder hatte. Jede Schwäche des Immunsystems aktiviert die Herpesviren, früher hat bei mir schon ein bisschen Frühlingssonne gereicht (-> Vitamin D).

Wenn du die Pickel ein paar Mal pro Tag mit Peroxid oder CDL bestreichst, heilen sie meist schnell wieder ab.
Ja, muß es nicht heißen, ich kenne das ja auch schon von früher, nur in diesem Ausmaß hatte ich das noch nie.

Es kam einmal, dann war es weg. Jetzt ist es innerhalb kürzester Zeit schon das dritte Mal, so kenne ich mich garnicht.

In welcher Verdünnung benutzt man Cdl dafür?
 
Beitritt
18.03.16
Beiträge
5.685
Ich würde es so verdünnen, dass die Lösung leicht gelblich ist. Das müsste genügen.

Grundsätzlich kannst du CDL sogar unverdünnt auf der Haut anwenden, aber das würde bei offenen Wunden sehr stark brennen.
 
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.866
Wie ich schon mehrfach berichtet habe, wurde ich meinen Herpes im Januar 2013 dauerhaft los, indem ich die Stelle an der Lippe betupfte, (mit MMS) wie MaxJoy beschrieben hat, und den Rest im Glas im Mund schwenkte und dann schluckte. Damals benutzte ich noch Natriumchlorit aktiviert. Nach 8 Jahren trat nun vor einigen Wochen ein kleines Bläschen auf, das ich mit CDL gleich wieder los wurde, vermutlich eine Neuinfektion.
Als ich noch geplagt war, traten die Bläschen meist mit einer Erkältung auf, oder bei starker Sonnenbestrahlung. Ich denke noch an die Wanderung 1960 bei dichtem Schneefall auf dem Ätna. Ich hatte mich nicht gegen Sonne geschützt, da ich nicht wusste, dass die südliche Sonne sogar bei Schneefall wirkt. Mehrere Kommiliton/innen waren wie ich von ziemlich schlimmem Herpes geplagt, der die weitere Botanikexkursion etwas beeinträchtigte.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.537
Hallo Laurianna,

grundsätzlich kann ich bestätigen, dass jede Art Stress Lippenherpes begünstigt. Ob nun Infekt, emotionaler oder mechanischer Stress.

So würde ich erstmal nicht daran
Könnte das sein, dass Corona Herpes-Viren aktiviert?
... denken (allenfalls evtl. einen Schnelltest machen, im Bewusstsein, dass er nicht sehr verlässlich ist), sondern vielleicht, da es offenbar so oft kommt:
Es kam einmal, dann war es weg. Jetzt ist es innerhalb kürzester Zeit schon das dritte Mal, so kenne ich mich garnicht.
... an das Tragen von Mund-Nasenschutz - evtl. stundenlang und FFP2 mit dem entsprechenden Mikroklima darunter und evtl. unverträglichen Stoffen? Laut meiner Allergologin haben dadurch bedingte Hautprobleme zugenommen.

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
... an das Tragen von Mund-Nasenschutz - evtl. stundenlang und FFP2 mit dem entsprechenden Mikroklima darunter und evtl. unverträglichen Stoffen?
Hallo Kate,
ich bin momentan wenig draußen, da meine Beine auch gerade nicht so besonders sind, heißt, ich habe in der Zeit keine Maske tragen müssen, bzw. nur ganz kurz, davor eigentlich öfters und hatte nichts, Masken kann ich also ausschließen.

Und Stress ist eigentlich weniger geworden, Schnelltests scheint es hier nicht zu geben, aber ich wollte ja auch Mal einen Antikörper-Test machen lassen. Ich bin da dran...
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.537
...ja auch Mal einen Antikörper-Test machen lassen...
Das scheint mir eine gute Idee (bin ja selbst am Überlegen, würde den ausführlichen vom imd nehmen; wenn auch eher, weil ich nicht scharf auf die Impfung bin). Die "Maske" scheidet dann wohl wirklich aus bei Dir.

Gute Besserung in jeder Hinsicht :)
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
13.537
Nachtrag:

Den Antikörpertest sollte man wohl erst einige Zeit (Wochen) nach einer eventuellen (vermuteten) C-Infektion durchführen lassen.

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
Ich hab schon wieder ein neues bekommen 🤨 - und Sonneneinstrahlung war definitiv auch nicht die letzte Zeit.

Ich habe Mal mein Arginin/Lysin Verhältnis bei der Nahrung angeschaut, das normalerweise ausgeglichen sein sollte und bei Herpes eigentlich ein Lysin - Überschuss besser wäre.

Und da kam ich auf Arginin 6 Gramm und Lysin 3 Gramm. Ich habe in letzter Zeit vermehrt Hanfprotein und Haferflocken gegessen und noch zusätzlich jetzt Gerstengraspulver, das insgesamt doch argininreich ist.

Ich hatte das Lysin ja schon etwas erhöht, aber das reicht natürlich noch nicht, deshalb nochmals. Ich habe gelesen dass bis 8 Gramm tgl. bedenkenlos wäre, soviel wird's auch nicht brauchen, aber mindestens gleichwertig mit dem Arginin sollte es wohl schon sein, um das nicht noch mehr zu provozieren, denke ich mal.
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
Hallo Max,

danke dir für deine Tipps, das trifft sich gerade, ich hatte tatsächlich einige Wochen Ruhe, bis ich seit vorgestern wieder erneut Bläschen bekam.

Schlaf habe ich eigentlich genug, auch B12 und Vitamin C und D, und Hanfprotein, aber fror die letzten Tage viel, unsere Heizung spinnt, und ich war auch wieder vermehrt unter Leuten, möglicherweise hat mich da eventuell auch Omikron umarmt, wer weiß...

Das mit der Zinksalbe schaue ich mir an, ansonsten habe ich noch äth. Lavendelöl Zuhause, das könnte ich für's erste darauf tupfen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
17.03.16
Beiträge
1.866
Ich hatte, nachdem ich Herpes vor 9 Jahren dauerhaft durch MMS besiegt hatte, seit der ersten Impfung 3x beginnenden Herpes, jeweils nur ein kleines Bläschen. Durch mehrmaliges Betupfen mit CDL konnte ich es jedesmal sofort stoppen und in einem Tag eintrocknen lassen. Das letzte Mal erinnerte ich mich daran, dass ich mir früher immer mit Backpulver geholfen hatte. Ich befeuchtete die Stelle und trug Backpulver auf. Diesmal befeuchtete ich mit CDL und trug Natron auf, wodurch die Besserung sich noch beschleunigte. Natron ist der Hauptbestandteil von Backpulver neben Phosphat.
 
Beitritt
11.01.22
Beiträge
723
Laurianna, ein super Mittel bei mir ist/war Propolis.
Und zwar eine Creme. Ich hatte eine Zeit lang auch riesen großen und andauernd wiederkehrenden Herpes.
Die Creme hier, die lässt sogar bereits juckende Bläschen, wenn sie schon so richtig böse beginnen zu pulsieren wieder in sich zusammenschrumpfen, .
Die könntest du in jedem Stadium auftragen, sie heilt wunderbar (bei mir). Der damalige Herpes war hartnäckig, in 2018 war das glaube ich. Da half mir Vitamin C eine Zeit lang dann nicht mehr.
(Hätte ich dann vielleicht eher Infusionen gebraucht). Aber der Propolis (die Creme) half. Und zwar zuverlässig.
Innerlich das Ganze angehen mit Propolis Tropfen, wäre, falls du das verträgst, vielleicht auch einmal einen Versuch wert.
Ich habe noch nie so etwas wie diese Creme erlebt. Als Akutbehandlung unschlagbar.
Hoffe das ist jetzt keine Werbung und du kannst sowas überhaupt dahin liefern lassen wo du bist.
Versuch wäre es wert. Ist nicht zu teuer, aber wirklich wirklich bombig.
 
Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.419
Danke euch für die Ratschläge - ich muss Mal schauen, wie ich das organisieren könnte - ansonsten schau ich nach den Inhaltsstoffen, vielleicht lässt sich dem auch hier annähern. Propolis gibt es auf jeden Fall auch hier.
 
Oben