absolut total themenfremd: Motten

Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

ich habe gerade eine frage und weiss nicht, wohin da mit.
ich bin in diesem forum und es wird sehr kompliziert für mich, durch so viele foren springen.
das packt mein gehirnchen momentan noch nicht.

ich habe mit schrecken gesehen, dass in meinem schlafanzug löcher sind.
und wenn ich auf meine teddybären klopfe, dann fliegen motten raus.

:eek:

wegen kpu habe ich mcs bekommen und ertrage keine schlimme chemie.
deswegen meine frage:

- kennt jemand ein antimottenmittel, welches dem menschen nichts macht, aber die kleidermotten wirklich wegtreibt?
(lavendel half bei uns eigentlich nie und mutti und ich ertragen lavendel nicht.)

ich habe meine schlafanzüge in so ikea-plastikstoff-rundum-zu-mit-reissverschluss-säcken unter dem bett und die teddys habe ich im bett.
das mittel müsste also dorthin.

vielen dank für antworten!

liebe grüsse von shelley :wave:
 

Malve

Hallo Shelley,

es gibt kleine Plättchen oder auch Würfel aus Zedernholz, die man in den Schrank legen/hängen kann und die gegen Motten helfen sollen.

Vielleicht versuchst Du es einmal damit? Ich kann Dir leider nicht mit eigenen Erfahrungen dienen.

LG,

uma
 
Beitritt
24.09.04
Beiträge
999
Shelley, pass wirklich auf, dass dir und deinen Eltern deine "Haustiere" wie Ameisen , Motten etc. das Leben nicht noch schwerer machen. In diesem Punkt muss ich deinen Eltern recht geben; diese Tiere gehören nicht ins Haus und können enorme Schäden anrichten. Damit ist nicht zu spassen. Da müsst ihr wirklich etwas unternehmen, ausser ihr seid bereit, diesen Tierchen euer Haus (zum späteren Abbruch) zu überlassen und umzuziehen.... :schock:
 
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Als Hausmittel bei Kleidermotten empfiehlt man Lavendel und Lavendelprodukte.
Gruß von Leòn
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Es gibt im Handel Klebefallen mit einem Sexuallockstoff. Der ist in solch geringen Mengen enthalten, daß ich mal vermute, daß es da keine Probleme gibt. Da hilft nur der Versuch.
Liebe Grüße!:wave:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Den Teddybär würde ich in eine dichte Plastiktüte stecken und mindestens 14 Tage in den Tiefkühlschrank legen.
Hier gibt es auch noch Mittel:
Motten Aus dem Internet ein guter Tip. Kleiden Sie Ihren Kleiderschrank mit Zeitungspapier aus, denn für Motten ist Druckerschwärze giftig. Vergessen Sie allerdings nicht, reines Papier über die Zeitung zu legen, denn sonst färbt die Druckerschwärze auf die Kleidung ab.
Mottenfalle Eine gute Mottenfalle ist eine Pappschachtel mit Deckel, an deren Seiten einige Fluglöcher (2-3 cm Durchmesser) eingeschnitten sind. Hinein legt man Wollstoffreste, die nachts die Motten anlocken. Erfolg: erstaunlich. Den Inhalt wöchentlich kurz auskochen, so daß die Motten mit Brut getötet werden, und wieder verwenden. (www.hexenkueche.de)
Mottenmittel billig Ein Sträußchen Steinklee zwischen die Wäsche legen (www.hexenkueche.de)
Mottenmittel billig 2; Stoffe mit Pfeffer bestreuen, Kräutermischungen in Leinensäckchen aufhängen (Rainfarn, Waldmeister, Rosmarin und Raute), Holunderblüten in den Schrank legen, Wollstücke in Leinenbeuteln aufbewahren und dazwischen Apfelsinenstücke legen.
http://members.surfeu.at/mau/lexikon/mn.htm

In der Türkei legt man stark riechende Seife zur Wäsche bzw. den Pullovern. Ich lege Farnblätter in den Schrank...

Vorsicht bei den übichen Mottenmitteln im Supermarkt oder in der Drogerie. Die können sehr giftige Substanzen enthalten, die nicht nur die Motten schädigen.

Es gibt dies hier in der Apotheke:
Klebefallen für Lebensmittel-Motten


Mit den Pheromonfallen werden die Motten- Männchen zuverlässig weggefangen und der Kreislauf der Vermehrung unterbrochen. Von Ökotest als sehr gut bewertet (9/99)! 3 Klebefallen pro Packung.
Grüsse,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
liebe uma,
vielen dank für den tip!
wir hatten mal so klötze, aber die speisemotten gingen trotzdem nicht weg.
ich leg sie mal in meinen schrank.
ich bekam jetzt von vati aus der drogerie so kugeln.
es könnte auch zedern sein, was drinnen ist.
ich weiss nicht.
aber es soll natürlich sein.

lieber pius,
ja das mit den motten.
die mag ich auch nicht.
aber wir haben halt die invasion.
speisemotten sind für mich nicht so schlimm.
da siebt man das essen halt ab, wenn es zu viele würmer drinnen hat.
oder man muss das essen dann fortwerfen.
das finde ich schon auch schade.
aber es ist nicht so, so schlimm.
die brotkäfer sind im gegensatz dazu harmlos.
die lasse ich immer laufen.
die siebt man einfach ab.
die motten töte ich ja schon, wenn ich sie erwische.
mitlerweilen sind es so viele, dass ich sie auch nicht mehr alle töten mag.
ich kille nur noch die, bei denen es sich gerade so ergibt.
aber jetzt wegen den kleidermotten:
die finde ich schon schlimm.
weil die machen meine lieben teddys und meine schönen kleider und die teppiche und so schöne alte volksdecken kapput.
das ist schade.
die ameisen finde ich aber harmlos.
wenn sie an mein essen gehe, dann schicke ich sie einfach weg und hilf ein wenig nach und gib ihnen einen happen in ihre strasse.
ich mag es, wenn ich im wohnzimmer liege und mir eine ameise unterhaltung leistet.
ich finde es süss, wenn sie auf einem rumkrabbeln.
sie sind so gnadenlos schnell und flink und fleissig.
die silberfischchen finde ich auch kurlig.
aber die hauen immer gleich ab.
nicht wie die vorwitzigen ameisen.
die spinnen mag ich auch nicht so.
da rufe ich immer mutti oder vati, dass er sie rauslässt.
oder ich fange sie und stelle sie meinen eltern hin.
was ich gar nicht ausstehen kann:
wenn die spinnen in meinem bett sind.
da quietsche ich dann schon rum.
die weberknechte finde ich hühnerhauterregend, aber nicht schlimm.
da schaue ich einfach, dass se mir nicht zu nahe kommen.

lieber león,
danke für deinen tip!
doch eben; wir ertragen keinen lavendel.

lieber günter,
diese klebefallen haben wir schon.
die nützen nix.
unsere motten gehen schon gar nicht mehr rein.
oder nur ganz wenige.
die fallen sind auch sehr teuer.
aber vielleicht bringt es etwas, wenn ich eine falle in den schrank stelle.
das werde ich mal machen.

liebe uta,
vielen dank für deine vielen supertips!
meine teddys kann ich leider nicht ins kühlfach tun.
sie sind zu, zu gross.
aber die idée wäre gut.
das mit der zeitung ist gut!
das hilft.
ich habe es irgendwie vergessen.
wir legten auch zeitungen unter den zerfressenen teppich.
so wurden wir die motten dort los.
(dafür sind sie jetzt sonst überall...)
ich mag leider den schrank nicht ganz ausräumen, auslegen und alles wieder einräumen.
aber ich werde einfach zeitungsknüller in meine schränke und in die kleiderstoffkisten schmeissen.
neben den drogerie-kugeln und den fallen wird das bestimmt helfen.
das mit den selbstgebastelten mottenfallen finde ich eine lustige idée.
die reizt mich.
sobald ich körperlich genug bastelfit bin, werde ich die fallen basteln und vor meine kleidersäcke und vor die schränke legen, damit die motten erst gar nicht in die zeitungs-drogeriekugeln-kleideraufbewahrungsstätten und in mein bett gehen.
ich sage vati mal, er soll mir steinklee bringen.
das werde ich mal testen.
das mit pfeffer und den kräutern ist auch eine gute idée.
ich muss meinem vati eine einkaufsliste schreiben.
ich erinnerte mich, dass meine grossmutti im osten auch seifen im kleiderschrank hatte.
ich habe es mir auch schon überlegt, bevor du mir geantwortet hast.
die englische lavendelseife yardley ertragen wir komischerweise.
daran habe ich speziell gedacht.
aber meinst du, es gehen auch andere seifen?
ich mag sandelholz und rosenseifen.
ich möchte, dass meine kleider gut riechen.
ich habe auch eine seife in meiner haar-pflöpf-schachtel.
und auf dem schreibtisch habe ich eine.

:fans:


viele liebe grüsse an alle von shelley :wave:
 

Malve

Hallo Shelley -

ich bewundere Deine Toleranz - wie Du es mit dem Viehzeug aushältst (vor allem in Nahrungsmitteln). Mir wurde beim Lesen schon ganz anders
... Vorsicht ist aber geboten, denn solche Schädlinge können doch möglicherweise auch Krankheiten übertragen?

Tierlieb bin ich auch, aber mit Einschränkungen :rolleyes: ..

LG,

uma
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo uma,

süsse smileys übrigens!

mein arzt hat nur bei den brommbeeren, welche würmer hatten, gesagt, ich solle sie nicht unbedingt abwaschen und den eltern vorsetzen.
aber wir haben sie dann halt trotzdem gegessen.
einfach gekocht.
weil mein arzt fand, dass diese brommbeerenwürmchen keine bandwürmer übertragen.

was halt schon ein wenig sehr blöd ist:
ich habe hausstaub- und milbenallergie.
und wir können ja eben alle nicht wirklich richtig putzen.
meine eltern sind eben auch nicht mehr so fit.
wir versuchen einfach alle ein wenig, mal wieder ein wenig wo etwas abstauben und so.

viele liebe grüsse von shelley :wave:

p.s.:
aber ungepflegt ist es schon nicht bei uns!
das geschirr ist immer gespült!
und die pfannen sind sauber.
das macht vati.
und die toiletten und die badewanne sind auch sauber.
das macht mutti.
es ist halt einfach nur staubig und unrodentlich.
doch es gibt schon schlimmeres als unsere (meine) unordnung.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Ich hatte mal eine Mini-Blockhütte aus Holz für die Indianerfiguren meines Sohnes. Da war eines Tages der Holzwurm drin. Da habe ich kurzerhand das Ding in die Mikrowelle gestellt und die Holzwürmer gekocht.

Aber Vorsicht, nicht jeder Gegenstand verträgt die Mikrowelle!

Liebe Grüße!:wave:
P.S.: Wenn Deine Motten nicht in die Falle gehen, hast Du vielleicht die falschen. Es gibt welche für Lebensmittelmotten und andere für Kleidermotten.
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
wir haben beide fallen und beide motten...

:schock:
 
Beitritt
19.04.09
Beiträge
9
Liebe Shelly, es steht geschrieben: Du sollst nicht töten! Ich bin für eine universale Freundschaft!! Frucht- und sonstige kleine Fliegen, MOTTEN, Borken-Käfer, Käferchen, u.s.w., sind alle meine liebe Haustierchen!! Sogar vorhandene Spinnen, lasse ich in Ruhe (ausser, aus hygienische Gründe, diejenige über die Teller und Pfannen, welche ich ohne sie allzu zu stressen einfange und sonstwo befördere), obwohl die nach meiner andere Haustierchen trachten! Die schaue ich deswegen schon schief an, und gebe per Gedanke die Mitteilung weiter, dass sie nicht auf kosten anderer Lebewesen, ernähren sollen! Einige haben es kapiert und haben sich verhungern lassen! Es hat mir schon, für ihr Opfer, Leid getan, aber es tröstet mich zu wissen dass diese bestimmt eine bessere Wiedergeburt, erleben werden!! (Als Schmetterlinge, etwa?) Alles Gute!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo mashiach,

wenn du so gegen das töten bist, kannst du gerne kommen und alle unsere motten abholen, um bei dir anzusiedeln.

wenn es dir lieb ist, täglich viel essen wegschmeissen zu müssen, weil die motten schon dran gehen, wenn eine nahrungsmittelpackung nur einen tag offen ist?

viel spass dann auch beim umwelterschmutzen mit den vielen kleider, welche du wegschmeissen musst, weil die motten sich sogar auf den kleiderständer mit den kleidern, welche du gerade am brauchen bist, bequemen.

ach ja;
auch viel spass beim teppiche kaufen, weil deine teppiche auch alle von motten zerfressen sind, obwohl du täglich auf dem teppich rumspazieren gehst.

wenn du das oben beschriebene eine praktische symbiose findest, dann bitte ich dich wirklich, sämtliche motten von uns zu dir umzusiedeln.

ja noch was:

hast du es gerne, wenn in deinem tee tote mottenlarven schwimmen, weil sie durch das sieb gerutscht sind, als du die teekräuter abgesiebt hast?

auch einen guten appetit beim brotkäferlarven essen, welche durch das sieb geutscht sind, weil du nicht all dein essen wegschmeissen willst.

oh!
bin ich dumm!
ich habe ja vergessen: du wirst das mit mottenlarven und lebenden motten bewohnte essen ja gar nicht wegschmeissen: das wäre ja das selbe, wie wenn du sie töten würdest.
und ach!
ich vergass ganz:
wenn du die mottenlarven mitessen tust, weil sie überall drin stecken, dann ist das ja auch mord.

hm.

was macht man nur in dem dilemma?

ich hoffe echt, du bist nicht vegetarisch veranlagt, obwohl das ja nicht anders sein kann.
aber es ist echt ein dilemma die ganze situation.

grüsse von shelley :wave:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.890
Wenn ich Haferflocken oder Mehl oder Ähnliches kaufe, fülle ich die gleich in Gläser mit Schraubverschluß. Ich habe zum Glück keine Motten, aber ich würde die Gespinste im Glas sehen, falls schon Motten in den Flocken drin wären.

Gruss,
Uta
 

Amy

Beitritt
13.11.06
Beiträge
397
Hallo Shelley,

als ich den Beitrag von Mashiach las, blieb mir die Spucke weg, und bei Deiner Antwort musste ich herzlich lachen, obwohl ich aus eigener bitterer Erfahrung weiss, wie einem die Biester das Leben schwer – und die Geldbörse leichter – machen können.

Als ich in ein neues Haus einzog, war meine Küche in kurzer Zeit vollkommen verseucht mit diesen Biestern. Nicht nur musste ich Lebensmittel kiloweise wegwerfen, auch solche, die ich in Schraubgläsern aufbewahrte, sondern auch der Rest der Küche und ein Teil des Wohnzimmers (keine Wand zwischen beiden) waren befallen. In Schränken, in denen ich nur saubere leere Gläser aufbewahrte, tummelten sich die Motten und krochen die Würmer herum, und auf den Bücherregalen zwischen Küche und Wohnzimmer krochen die Biester an den Buchseiten entlang. Es war eklich und ich war verzweifelt, wollte aber bei meinen vielen Allergien natürlich nicht die chemische Keule schwingen.

Wie ich der Viecher Herr geworden bin, ganz einfach: ich habe in sämtlichen Küchenschränken Duftsteine verteilt und träufele regelmässig etherisches Zedernholz drauf.

Ich wende übrigens die gleiche Methode bei meinen Kleiderschränken an, nur nehme ich da zusätzlich zu den Duftsteinen noch Stücke aus Zedernholz, die ich ab und zu ein wenig anrauhe, bevor ich das Zedernholzöl drauf träufele.

Das hat bis jetzt gewirkt, aber einmal als ich krank war, habe ich es vergessen mit dem Resultat, dass mich das Kunststopfen meines Lieblingspullis fast 90 Franken gekostet hat. Das tat weh !

Ich wünsch Dir viel Erfolg.

Amy
 
Beitritt
19.04.09
Beiträge
9
Liebe Shelley & Co.,

Ich habe absolut keine Probleme (Essbares, Kleider, & Teppiche) mit meiner kleine geflügelte Freundchen, da ich für sie ein Schuhbeutel aus Baumwolle mit trockenes Brot, in der Küche aufgehängt habe, und, ausserdem wissen sie (meine Engelchen!!) dass ich sie gerne habe!! Insekten sind gar nicht dumm! Es gibt kein Ungeziefer, und kein Unkraut! Das ist die kriminelle Terminologie des actuelles, mörderisches kapitalimperialistisches System! ..Bin Gründer der ACP/RD: die UR-religiöse (und selbstverständlich gewaltlose) Anarcho-Communist Party / Renatoist DIANAist (UR: Ultra-Reformierte).

Alles Gute und Segen.

Renato
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo masiach renato,

ich habe dir grad ne mottenlarve gefangen.
mein vati holte sie mir von meiner schlafzimmerdecke runter, wo sie spazieren ging.
wir schauten, dass sie am leben bleibt und so legte ich sie in eine schachtel.
kannst du sie bitte morgen (heute) holen kommen?
ich denke, bei dir ist sie besser aufgehoben.
da ich nicht will, dass sie sich in meinen teddy verkriecht, lasse ich sie wohl in der schachtel und dort wird sie eingehen.
ich will sie ja nicht quälen.
also bitte komm sie holen!

viele grüsse von shelley :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Wenn ich Haferflocken oder Mehl oder Ähnliches kaufe, fülle ich die gleich in Gläser mit Schraubverschluß. Ich habe zum Glück keine Motten, aber ich würde die Gespinste im Glas sehen, falls schon Motten in den Flocken drin wären.

Gruss,
Uta

hallo uta,

bei uns sind die motten auch in den gläsern.
die kriechen durch die ritzen.

viele grüsse von shelley :traurigwink:
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo amy,

danke vielmals für den tipp mit dem zedernhol düftöl!

wir haben (hatten) auch so zedernhölzer.
doch weil die nix brachten, warfen sie meine eltern weg und ich holte sie wieder aus dem abfalleimer.
trotzdem ich ja weiss, dass es eigentlich nur für mich als placebo, aber nicht gegen die motten hilft.

aber dein tipp ist super!
ich werde also zedernduftöl drauf tun.
spitze!

ich brauche eh oft duftöl, weil wenn ich die vitamin b-komplex spritzen bekomme, stinkt mein ganzes zimmer danach.
und auch das sterilium verpestet immer mein zimmer.

also superdanke für den tipp!
ich wollte die klötze gerade in neue kleiderschachteln verteilen, wo die badetücher, etc. drin sind.
doch mit dem duftöl werden sie besser wirken.

:)

wir haben auch diese mottenfallen.
die sind immer voll, doch die motten verringern sich nicht merklich in der zahl.

weisst du, wo ich sie kürzlich fand?

ich habe so eine mit einem glas voll verschlossene vitrine.
in der vitrine habe ich alles kleine schachteln aus plexiglas.
in den schachteln habe ich meine alten wörterkärtchen.
und da rein haben sich die motten geschlüpft!

ey!
was wollen denn die bitte mit meinen wörterkärtchen machen?
wollen die etwa französisch lernen?

viele liebe grüsse von deiner shelley :wave:
 
Beitritt
10.12.08
Beiträge
118
Hallo Shelley,

Cedernholzöl ist prima, um einen Kleidermottenbefall zu verhindern. Leider bringt es nichts, wenn Du die Viecher hast. Die fressen sich durch fast alles durch.

Das mit den Lebensmittelmotten ist eine andere Sache. Nach allem, was ich inzwischen darüber gelesen habe, ist es anscheinend nicht so, dass sie in Schraubgläser gelangen können.

Die Larven kommen bereits im Getreide nach Hause, das ist einfach so, und bei Wärme können sie sich entwickeln. Dann beginnt die Ausbreitung. Gesetzt der Fall, Du hast alles in Schraubgläsern und sonstigen dichten Behältern , hält sich der Schaden in Grenzen, man kann die Larven wirklich gut aussieben, wenn es sich um Mehl o. ä. handelt.

Aber das Problem ist ja: Sie sind da, wie krieg ich sie weg? Die Biester haben die Tendenz, sich an der Decke zu verpuppen, sie wandern mit der Zeit durch die ganze Wohnung. Sie leben id den Schrankritzen usw.

Was ich gefunden habe, war: Alles mit Essigwasser auswaschen. Überall wird das geschrieben, wobei verschiedene Leute auch darauf hinweisen, dass es fraglich ist, ob es was nützt.

Ich denke, das Beste ist nach wie vor: Alle Lebensmittel bis hin zu Kaffee und Schokolade (ja, sie lieben Schokolade) in dichten Behältern zu lagern und überall Lebensmittelmottenfallen aufzustellen. Die Schränke auswaschen ist sicher nützlich, vielleicht findet ihr jemanden, der euch mal helfen kann. Mit der Zeit wird sich der Befall auf diese Weise minimieren. Schneller gehts leider nur mit Gift. Leider hab ich kein weisses Räupchen gefunden! :)

Das Thema wurde hier http://www.symptome.ch/vbboard/diverses-wohn-arbeitsumfeld/44285-mottenplage.html Übrigens schon mal behandelt.

Liebe Grüsse atenga
 
Oben