5G Links

Themenstarter
Beitritt
24.07.06
Beiträge
703
Verständlich?!

https://www.bild.de/regional/meckle...ann-barfuss-auf-der-flucht-66622656.bild.html


Angst vor Strahlung Mann wirft Handys von
Reisenden aus Zugfenster
Jörg Eberhard Weickert nach Polizeiangaben barfuß auf der Flucht
Er hat so große Angst vor Handystrahlung, dass er in Regionalzügen auf andere Fahrgäste losging: Er riss ihnen die Kopfhörer von den Ohren, warf fremde Smartphones aus dem Fenster und zog sogar die Notbremse.

Jörg Eberhard Weickert (55) aus Leipzig – ein Mann, der die Polizei in Atem hält. Erst letzte Woche wurde er wegen der Angriffe auf Bahnfahrer im Raum Rostock festgenommen und in die Uni-Nervenklinik Rostock-Gehlsdorf eingewiesen. Jetzt wird der Mann erneut gesucht! Er ist am Mittwochabend (22.24 Uhr) barfuß aus dem Zentrum für Nervenheilkunde getürmt.

Polizeisprecherin Ellen Klaubert: „Er trägt einen blauen Pullover, eine dunkle Jogginghose, aber keine Schuhe. Der Mann fühlt sich durch Mikrowellen- und Handystrahlung bedroht.“
 

blunsi2

Tja, so steuert man halt den Mob. Wer nicht als Geisteskranker gelten will, der ist selbstverständlich ein uneingeschränkter Befürworter neuer Techniken. Und Skeptiker werden von vornherein als "Aluhut-Träger" usw. diffamiert. Strahlenängste und Ängste vor Giften sind sowieso psychiatrische Marker. Darauf werden Ärzte schon in ihrer Ausbildung indoktriniert.

Ja, in so einer "aufgeklärten" Demokratie leben wir nun einmal. :cool::rolleyes:
 

alexo13105

Temporär gesperrt
Beitritt
23.09.18
Beiträge
1.224
Ich hab grad abgesagt . Weihnachten feiern . Da ist alles verstrahlt . Ob das nun gesund ist oder nicht , mir geht es danach irgendwie anders .
Also, hab Weihnachten frei :)

Natürlich sagen die , der hat ne Macke . Geht ja auch nicht anders , denn die merken ja nichts mehr .
 
Themenstarter
Beitritt
24.07.06
Beiträge
703
X-Mas steht bei uns auch vor der Tür, hab zum Glück verständnisvolle, technikaffine Verwandtschaft.
Daher wird zwar vorher nochmal drauf aufmerksam gemacht, dass die Apple Uhren (hat jeder) und Handys abgeschaltet werden.
Hat mich aber auch viel Überzeugungsarbeit gekostet, ausschlaggebend war aber, dass ein Test mit mir gemacht wurde und ich diesen bestanden habe, konnte spüren, dass handy an war und mit bluetooth kommuniziert wurde.

Dann noch einen Flyer von der Bürgerwelle über Babys-Kleinkinder im Strahlensmog verteilt (alle mitlerweile mit Kindern-Enkelkindern) und dann war´s gut.
Aber privat will und kann man natürlich nicht auf diese Errungenschaften verzichten, aber dies ist nicht mehr mein Problem.

Babys im Störfeld von Handys, TV und Computer

Der eigentliche Flyer ist nicht mehr aufzufinden...
hab aber noch welche die ich bei Bedarf einscannen könnte...

In diesem Sinne Euch allen schöne, strahlungsfreie Weihnachtstage:bier:
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.629
Themenstarter
Beitritt
24.07.06
Beiträge
703
wer hätte es gedacht:

Schweizer „Expertokraten“ wollen Strahlungsgrenzwerte für 5G verdreifachen
https://www.epochtimes.de/politik/e...renzwerte-fuer-5g-verdreifachen-a3117806.html


"In der SRF-Sendung 10vor10 erklärte Netzle auf Nachfrage, dass die Mobilfunkanbieter „sehr an dem neuen System interessiert“. Ohne den entsprechenden Ausbau werde die Qualität leiden. Um dies zu vermeiden, würde man um „ein bisschen mehr“ Strahlung nicht herumkommen."
https://www.srf.ch/play/tv/10vor10/...etzle?id=e140ed57-47e9-4a4a-9c0e-4f5f23a2a403
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
...
Elektronische und zumeist drahtlose Kommunikationstechnologien sind inzwischen für die meisten Menschen ein unverzichtbarer Bestandteil ihres Lebens. Sie bestimmen Wirtschaft und Industrie und prägen unser Berufs- und Freizeitverhalten.
Im Augenblick rüstet die Welt auf 5G auf, suggeriert uns die absolute Notwendigkeit dieser Technologie für die Wirtschaft und beteuert ungeprüft die Ungefährlichkeit dieser Strahlung. Dass die unbestrittenen Vorteile auch Schattenseiten haben könnten, will niemand so genau wissen, die Mahner gelten als unbeliebte Spielverderber.

Doch selbst wer den Zusammenhang zwischen Strahlung und dem anfallenden Elektrosmog und „modernen“ Erkrankungen wie Burnout, chronischer Müdigkeit, Alzheimer, Parkinson, ALS und – wie in diesem Webinar von Dr. Klinghardt thematisiert – auch der augenblicklichen Corona-Seuche anerkennt, wird sich dennoch nicht von Smartphone oder Tablett trennen.

Wie begegnen wir dieser umfassenden Abhängigkeit? Gibt es Fluchtwege? Helfen uns bestimmte Mittel und Technologien, gesund zu bleiben?

Dr. Klinghardt spricht in diesem Webinar darüber, was er in den letzten Jahren an Erfahrungen gesammelt hat, was er anzweifelt und wo er vertraut.

Webinar mit Dr. med. Dietrich Klinghardt
am Donnerstag, 4. Juni 2020 um 19 Uhr
Elektromagnetische Strahlung und Gesundheit
5G und Covid-19



Die Anmeldung für das Live-Webinar ist bis 10:00 Uhr am Donnerstag 04.06.2020 möglich.

Bei einer Buchung nach dem 04.06.2020, 10 Uhr (bis spätestens Dienstag, 09.06.2020, 24 Uhr) kann das Webinar nur als Aufzeichnung ab dem darauffolgenden Montag bis einschließlich Mittwoch um 14 Uhr angesehen werden.
Am Mittwochmittag gegen 14:00 Uhr wird die Aufzeichnung gelöscht.

Kostenbeitrag für Live-Webinar und Aufzeichnung: € 30,00.

Am Donnerstag, 28.05.2020, 19:00 laden wir Sie ein, kostenfrei den letzten Teil von „Biologische Hormonbehandlung“ mit der abschließenden Fragerunde zu diesem Thema anzuschauen.

Loggen Sie sich hierzu auf www.klinghardt-akademie.de ein. Ein Zugangscode ist nicht erforderlich.​
...

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Jeder neue Erfindung geht mit Vor- und Nachteilen und mit Befürchtungen einher. Im Falle des Autos und auch der Eisenbahn haben sie die befürchteten Nachteile alles in allem nicht bewahrheitet.
...
Neben den physischen Folgeerscheinungen fürchteten Ärzte, dass mit der Eisenbahn auch psychische Störungen einhergehen könnten. Die Ersetzung von animalischer durch mechanische Kraft sahen Teile der Gesellschaft als große Gefahr an. Die Kutsche, die das bisherige Transportmittel darstellte, war abhängig von der Kraft der Zugtiere. Große räumliche Entfernungen wurden nur unter der Erschöpfung der Tiere bewältigt. Zudem war die Erschließung von Räumen mit der physischen Leistungsgrenze der Zugtiere gekoppelt. Man befürchtete, dass äußere Eindrücke und Erfahrungen wie z.B. Geräusche, Gerüche, Natur und Landschaften, die das Reisen mit der Kutsche implizierte, fast vollständig verloren gehen würden.

Mit dem Einsatz von Dampfkraft schien man eine unerschöpfliche Energie zu gewinnen, die dem Reisenden das Gefühl von zurückgelegter Entfernung rauben würde. Dieses neue Verkehrsmittel erreichte eine für damalige Verhältnisse unvorstellbare Geschwindigkeit. Die ersten Eisenbahnen in England erreichten eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 32 bis 49 km/h, was ungefähr der dreifachen Reisegeschwindigkeit einer Postkutsche entsprach.
...

Die damaligen Befürchtungen kommen einem heute lächerlich vor. Damals waren sie aber begründet bzw. die Neuerung '"Eisenbahn" wirkte bedrohlich und war unbekannt. Das gleiche galt dann auch bei der Erfindung des Autos und weiterer technischer Erfindungen.

5G gehört auch in die Reihe von Neuerungen, die wir nicht beurteilen können, allerdings gibt es schon Erfahrungen auf dem Gebeit der '"Strahlen" jeder Art. Durch die Zunahme und Häufung dieser Technik gibt es bereits Erfahrungen gesundheitlicher Art, die z.T. von der Industrie abgetan werden. Auch das schürt Ängste und Wut und mehr, weil die Betroffenen oder Unsicheren sich nicht gehört und hilflos fühlen. Dazu kommt, daß diese Techniken massive finanzielle Hintergründe haben und aus der heutigen Wirtschaft nicht mehr weg zu denken sind. Wir sind ihnen quasi ausgeliefert.
Die "Wissenschaft" kommt zu verschiedenen Schlüssen, höchstwahrscheinlich abhängig davon, wer die jweiligen "wissenschaftlichen" Studien in Auftrag gibt.

Hier werden Vor- und Nachteile genannt:
...
Die meisten technologischen Errungenschaften bieten ausreichend Grund zur Euphorie, dienen aber auch dazu, Nachteile offen zu präsentieren. In dieser Beziehung unterscheidet sich der Mobilfunkstandard 5G nicht von der Entwicklung und Nutzung der Dampfmaschine. Daher ist es gut und wichtig, nicht allein die Vorzüge des schnellen Internets aufzuzeigen, sondern die Nachteile und möglichen Gefahren ebenfalls zu beleuchten. Einige Nachteile lassen sich jedoch von jedem Einzelnen eindämmen. Der Vorwurf der abhängigen und seelenlosen Gesellschaft ist ein solcher, denn es obliegt immer noch dem Einzelnen, wie weit er sich von der Digitalisierung und den virtuellen Möglichkeiten abhängig macht oder steuern lässt.
...


Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Was ist eigentlich von so einem Gerät zu halten? Die Werbung dafür ist vollmundig, trotzdem können das natürlich leere Versprechungen sein.

Ich bin technisch völllig uninformiert und würde mich freuen zu hören, ob man so eine Werbung gleich vergessen kann oder eben auch nicht.


Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.280
Wuhu O.,
ich hab mir das noch nicht alles angesehen - und ich bin freilich auch keine Physikerin, es steht da auf der Seite ganz oben ja etwas von "purer Physik"...

Jedenfalls weiß ich, dass solche Strahlungen bzw Frequenzen mit anderen Frequenzen (so in etwa) überlagert bzw damit aufgehobe/aufgelöst werden können (mit meinen Worten, die genauen Fachtermini weiß ich nicht); Also schädliches würde weniger schädlich bis eben "neutral", wobei, es gibt ja nicht nur schädliche Strahlung/Frequenzen, und wenn damit immer schon gearbeitet bzw diese verwendet würde, gäbe es diese eSmog-Problematiken vermutlich gar nicht...

Technik im Allgemeinen - hier wohl auch 5G - ist ja immer im Grunde "neutral"; Es kommt drauf an, wie diese verwendet bzw eingesetzt wird; Wär ja interessant, wenn mal jemand (und hier/uns vertrauenswürdiges) so ein Gerät ausprobiert (sofern es dort nicht ohnehin entsprechende Berichte zu finden gäbe), das soll ja wohl nicht nur gegen "schädliche" 5G-Strahlung helfen... :unsure:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.270
Wär ja interessant, wenn mal jemand (und hier/uns vertrauenswürdiges) so ein Gerät ausprobiert (sofern es dort nicht ohnehin entsprechende Berichte zu finden gäbe), das soll ja wohl nicht nur gegen "schädliche" 5G-Strahlung helfen...
Genau das war doch meine Frage ;) !

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.280
Wuhu,
eh, letztlich hab ich Deine Frage wiederholt - wobei ich vor einer Antwort darauf bereits weiß, dass es so etwas geben kann, würde das somit nicht von vornherein als Bauernfängerei einschätzen, das wär halt noch mein Input dazu gewesen... :)
 
Oben