3 Jahre krank

Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
auf netdoktor.de findest du die meisten Blutwerte.

Wieso soll er dich verschaukeln?

Gangliosid Antikörper gehören nicht zur Routineuntersuchung. Es kann sein, daß noch weitere Befunde existieren, die Du nicht bekommen hast.

Immunologie wird manchmal im anderen Labor gemacht. Während Routine Blutbild Klinische Chemie etc. im Standardlabor gemacht wird. Nachfragen! Alles in Kopie geben lassen und sammeln. Sonst blickt keiner mehr durch.
 
Themenstarter
Beitritt
08.04.09
Beiträge
79
ich bat ja extra um den befund dazu!!! und hab nix gekriegt. daher fühl ich mich verschaukelt ;O) aber hab vom anderen labor ja die gleichen frischeren tests von daher is alles ok. gucke später mal auf der angegeben seite. hatte gestern auch iwo eine gefunden.
 
Themenstarter
Beitritt
08.04.09
Beiträge
79
auf netdoktor.de findest du die meisten Blutwerte.

Wieso soll er dich verschaukeln?

Gangliosid Antikörper gehören nicht zur Routineuntersuchung. Es kann sein, daß noch weitere Befunde existieren, die Du nicht bekommen hast.

.

und der zettel war ja nur vom normalen blutbild. :confused:
 
Beitritt
01.12.08
Beiträge
2.004
@joh und iwikiwi:

IgE ist erhöht wenn allergien vorliegen....diese schwächen auf lange sicht auch das immunsystem und die nährstoffaufnahme und erleichtern unerwünschten erregern die ausbreitung.

was chlamydia anbelangt, kann ich dir echt nur das forum chlamydia pneumoniae empfehlen. schulmedizinsiche ansätze und alternativansätze werden gleichberechtigt dargestellt....nix verkauft, keiner versucht patienten zu fischen und niemand meckert dich an, obwohl du nicht mit ihm oder ihr gesprochen hast, deutlich anders als andere foren....;-). du findest einfach viel information und gesprächspartner, die dir weiterhelfen können.

lg cheyenne
 
Beitritt
17.01.09
Beiträge
468
Hallo, Iwikiwi,

Geruch nach verbranntem und eine ganze Menge deiner weiteren Symptome hatte ich auch. Einen Teil davon bin ich losgeworden durch striktes Meiden der Ursache.

Schuld waren Laserdrucker / Kopierer und das damit bedruckte Papier bzw. die dadurch emittierten Metall-, Ruß- und gifthaltigen Stäube.

Sommers gings meist besser, weil öfter gelüftet wird.

Die Wirkung setzt bei mir Stunden bis Tage verzögert ein (bei manchen aber auch sofort), die Erholphase dauert je nach Dosis bis über 2 Monate. Deshalb hab ich ewig nicht kapiert, was der Grund war.

Viele Grüsse,

ChriB
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
08.04.09
Beiträge
79
Leider geht es Mur bis heute nicht besser und die symptome werden immer schlimmer!
Weis nichtmehr was ich tun soll liege nun neunzehn monate wegen cfs im Bett und aufstehn geht auch nichtmehr.
Bin am Ende :-( und die ärtze voll auf dem pschyo Trip wie immer egal oder gerade wenn man von cfs redet!

Lg iwi
 

Quittie

in memoriam
Beitritt
20.12.09
Beiträge
3.092
Borreliose wurde getestet Westernblot und Elisa.
Ebenfalls 1xmal LTT.

Die Tests wurden damals mehrmals gemacht. Schätze so 3 mal.

Samt Negativ. ( Aber soll ja nix heissen hab ich gehört..)

Hallo Iwi,

wurden die Elisa und Westernblots alle im gleichen Labor gemacht? Denn es gibt leider auch falsch negative Laborergebnisse in der Borelienserologie,da diese nicht einheitlich sind.Und ein negativer LTT hat auch nix zu sagen,da dieser ebenfalls nicht 100% sicher ist.Und hinzu kommt noch,dass die Interpretation durch die Ärzte auch ganz unterschiedlich ausfallen kann und oft nicht im Zusammenhang mit dem Krankheitsbild gesehen wird.

Auch Borreliose-Spezis haben da versch. Ansichten....Insofern würde ich noch einen 2. aufsuchen,dies blieb mir auch nicht erspart.

Hast du die Laborergebnisse da? Dann könntest du diese auch hier reinstellen. Wenn nicht,dann solltest du dir diese in Kopie besorgen!

Viele Grüße und viel Kraft und Zuversicht,Quittie
 
Beitritt
09.06.10
Beiträge
76
Leider geht es Mur bis heute nicht besser und die symptome werden immer schlimmer!
Weis nichtmehr was ich tun soll liege nun neunzehn monate wegen cfs im Bett und aufstehn geht auch nichtmehr.
Bin am Ende :-( und die ärtze voll auf dem pschyo Trip wie immer egal oder gerade wenn man von cfs redet!

Lg iwi[/QUOTE


hallo
habe deinen beitrag eben gelesen und wollte mal fragen ob es dir schon besser geht_____???ich selber leide auch seit längerem unter diesen syptomen!!
lg
 
Themenstarter
Beitritt
08.04.09
Beiträge
79
Eider sind meine Symptome von Monat zu Monat schlimmer geworden hab auch kaum Kraft was zu schreibn bin seit einem jahr komplett bettlägerig kann weder sitzen stehn oder laufen! niemand kann mir richtig helfen eigntl keiner seit Monaten liege ich nur noch auf dm Bauch da ich massive empfindungsstörungen im Oberkörper hab und im ganzen Körper und die ganzen anderen symptome. Bin schwer lich empflichlich kann vor Schwindel etc. Schon lang kein tv mehr sehn! Hab sehr abgenommen und Angst um nein Lebn! Wurd ja schon mehrmal einfach in die pschyatrie gstckt jedoch ging es danach immer viel schlimer und geholfen hat da nix ging dort auch nur hin da meine " artzin" mit zwangseinwweisung drohte weil sie mich wohl abschiebn will und einfach 0 Ahnung hat. Familie ist auch am Ende. Ich bräuchte endlich eine gute Klinik empfhlung ambulant ist das alles zu streessig für mich . Bitte helft mir!!!! Lg
 

lisbe

Hi!

Das ist wieder so eine Geschichte, in der sich Parasiten regelrecht aufdrängen.
Schau doch mal zuerst hier rein:
https://www.symptome.ch/vbboard/bak...n/80981-symptome-einheimischer-parasiten.html

Und sage mir: hast Du zufällig schon mal diese sog. unspezifischen Blutbefunde aufstellen lassen? (ich hatte noch keine Zeit das ganze Thema durchzulesen):

- Eosinophile - hast Du ja schon
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel ("Perniciosa", typisch bei Fischbandwurmbefall), Calcium- , Magnesium-Mangel

Eines muss man jedoch wissen: wenn alle Werte ok sein sollten, kann damit eine Darmparasitose trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Analog gilt: sind die Werte auffällig, liefern sie sichere Hinweise auf eine eventuelle Darmparasitose.

Gruß!
 

lisbe

Oh, mano ich bin gerade über die Blutergebnisse gestolpert und es ist mal wieder typisch für die Schulmedizin Eosinophile auf Allergien zu schieben und zu IgE nix zu sagen.

Nach so einer langer Krankheitsgeschichte würde ich nach Albendazol schreien. Ich würde hier nach der Höchstdosierung schreien (vor allem wg. Muskelzucken und -schmerzen, dafür sind Fadenwürmer verantwortlich, deshalb würde ich mit Albendazol nichts riskieren).

Wichtig ist allerdings, was mit dieser Schwermetallausleitung ist-? Soviel ich jetzt hier gelesen habe, hast Du die ja abgebrochen? Aber leider ist es so, dass Menschen mit Schwermetallbelastung die Parasiten nur schlecht los werden. Deswegen ist normalerweise die Vorgehensweise für eine Körpergesamtreinigung:
1. Schwermetalle weg
2. Parasiten weg
3. Pilze weg

In Deinem Fall bin ich mir nicht sicher ob ich nicht wirklich mit Punkt 2 anfangen würde, wenn kein Geld für die Ausleitung da ist, um dem Körper mal wenigstens eine Verschnaufspause zu gewähren.

Mit der immunologischen Antwort muss man differenzieren. Unser Immunsystem ist im Stande immunologischen Schutz gegen Viren und Bakterien aufzubauen, nicht jedoch gegen Darmparasiten! Sie tarnen sich mit körpereigenen Substanzen, damit sie nicht vom Immunsystem erkannt werden.
Vielleicht könnte es helfen, wenn Du diese Blutbefunde aufstellen lässt?
- Eosinophile - hast Du ja schon
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel ("Perniciosa", typisch bei Fischbandwurmbefall), Calcium- , Magnesium-Mangel

Eines muss man jedoch wissen: wenn alle Werte ok sein sollten, kann damit eine Darmparasitose trotzdem nicht ausgeschlossen werden. Analog gilt: sind die Werte auffällig, liefern sie sichere Hinweise auf eine eventuelle Darmparasitose.

Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben