24h-Übelkeit

Themenstarter
Beitritt
16.12.04
Beiträge
9
Hallo
wollt mal fragen ob es hier auch welche gibt die mit starker Üelkeit zu kämpfen haben.. auch 24h am tag???
Ich seit 3 jahre jeden tag 24h..
nehm Depyroll plus und keine besserung
LG Rebecca:eek:
 
Beitritt
28.01.05
Beiträge
31
Hallo Peggy,
ja bei mir auch. Nicht grundsätzlich jeden Tag, aber bei jedem Wetterwechsel (ist auch fast jeden Tag!). Ist besonders schlimm in der Nacht bzw. am frühen Morgen (bis zum Ko..... ). Echt eklig. Weder Kryptosan noch Depyrrol haben daran was geändert. Bin leider auch ziemlich ratlos, was man da noch machen kann.
Mitleidende Grüße,
Babo
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Ihr beiden,

was habt ihr denn alles schon versucht? War die Übelkeit plötzlich gekommen, gab es da einen erkennbaren Zusammenhang zu anderen Dingen?

3 Jahre sind heftig! Mein persönlicher Rat (so würde ich es machen): geht mal zu einem Klinghardt-Therapeuten von der offiziellen Liste: www.ink.ag/de/therapeuten.htm Ruft vorher dort an und fragt, ob er/sie sowohl Regulationsdiagnostik als auch Psychokinesiologie kann, was die Stunde kostet und entscheidet, ob er/sie Euch sympathisch ist. Laßt Euch mal generell durchtesten (offene Regulation, psychologische Umkehr, Switching, Störfelder...) und dann Kinesiologie bzw. Psycho-Kinesiologie auf das Thema Übelkeit machen. Es kann niemand garantieren, daß das mit einem Termin in den Griff zu bekommen ist. Kann auch eine längere Geschichte sein. Aber versuchen würde ich es.
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
16.12.04
Beiträge
9
hi
ja danke, ich schau mal...
ja es ist im prinzip schleichend gekommen, aber seit der schwangerschaft blieb es 24h am Tag...und ich schaff das leben bald so nimmer...
ich bin so in der lebensqualität eingeschrenkt...
nix hilft-- untersucht ist echt glaub schon alles, fast ohne befund..
Gluten-laktose-Milchunvertrlichkeit, sonst alles ok, ja und chron. Gastritis...
LG rebecca
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.411
Unverträglichkeiten, Helicobacter pylori

Hallo Peggy,

lässt Du denn die unverträglichen Lebensmittel weg? Lactose- und Glutenunverträglichkeit können sehr heftig sein, so dass ein komplettes Meiden (vorübergehend) nötig ist. Ist Zöliakie/Sprue bei Dir definitiv ausgeschlossen, wurdest Du mal auf Helicobacter pylori untersucht?

Gruß
Kate
 

Anne B.

Hallo Peggy,

ich hatte vor einiger Zeit hier angegeben, dass mir Vitamin B 6, Mangan und Zink etc. unglaublich gut tun. Ich muss mich revidieren. Das hielt nur kurze Zeit an, dann begann die Übelkeit... Habe jetzt alles wieder abgesetzt und werde nun erstmal zahlreiche Allergietestungen durchführen und meine Zahnherde beseitigen lassen. Ich glaube inzwischen, dass KPU vor allem ein Wert zur Feststellung chronischer Vergiftungen ist.

Ich wünsche dir gute Besserung und viel Kraft!
 
Oben