Zwei neue Bücher von Kuklinski zur Mitochondrientherapie

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.217
Neues Buch von Kuklinski: Mitochondrientherapie - die Alternative

Danke für Deinen Hinweis, Marie :)

Kate
 

Bei oxidativem/nitrosativen Stress kann Baubiologie hilfreich sein

Forschungen zeigen, dass elektromagnetische Strahlung zu oxidativem Stress führen kann und somit zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch freie Radikale.

Die zerstörerische Wirkung dieser freien Radikale wiederum steht im Verdacht, Ursache zahlreicher Zivilisationskrankheiten zu sein. Da der oxidative Stress bereits bei Strahlung unterhalb der aktuellen Grenzwerte ausgelöst wird, reichen diese Grenzwerte bei weitem nicht aus, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.911
Neues Buch von Kuklinski: Mitochondrientherapie - die Alternative

Dr. Kuklinski ist im Juni auch wieder in Erfurt bei einem Tagesseminar:

Erfurter Sommerakademie der Naturheilkunde - Anmeldung

3. Erfurter Sommerakademie

am 21.06.2014

10:00 bis 18:00 Uhr

Thema:

Mitochondriendysfunktion

Diagnose und Behandlung

Teil 1:

Doz. Dr. sc. med. Bodo Kuklinski:

Pathobiochemie bei mitochondrialen Funktionsstörungen und

Therapie diverser Erkrankungen mittels mitochondrialer Therapiemethoden
Kostenbeitrag: 165 € (inkl. Stuhltest im Wert von 145 €)
 
Beitritt
05.02.10
Beiträge
804
Neues Buch von Kuklinski: Mitochondrientherapie - die Alternative

Ich habe das Buch und finde es absolut empfehlenswert!

So ziemlich alles wesentliche, das ich in den letzten Jahren an Erkenntnissen und Erfahrungen zum Thema zusammen tragen konnte und was mir geholfen hat nach jahrzehntelanger Krankheit mich so gesund wie heute zu fühlen ist hier auf den Punkt gebracht. Alles ist verständlich und nachvollziehbar zusammen gefasst und beschrieben. Sogar Erkenntnisse über die Regeneration der Mitochondrien, die ich eher zufällig und erfolgreich angewandt hatte sind dargestellt.

Die übersichtliche Zusammenfassung der komplexen Thematik Sekundäre Mitochondriopathie, besonders in Bezug auf verschiedene Krankheitsbilder bringt auch mir als erfahrenem "Mitochondrier" noch einen besseren Überblick und besseres Verständnis.

Das Beste: die Therapiebeschreibung ermöglicht auch Betroffenen eine Verbesserung ihrer Symptome, die keinen kundigen Arzt oder Therapeuten zur Seite haben, der mit der Mitochondrientherapie vertraut ist.

Dieses Buch greift mit der Bedeutung des Energiestoffwechsels in den Mitochondrien die Ursache vieler Erkrankungen auf und kann ein wichtiger Begleiter auf dem Weg zum Ende der Symptombekämpfung sein. Womit ich anregen möchte, eine Rubrik Mitochondrientherapie im Forum zu installieren.

Viele Grüße
Lealee
 
Zuletzt bearbeitet:

kopf

Neues Buch von Kuklinski: Mitochondrientherapie - die Alternative

ich bin ganz aufgeregt -aber es kommt ja bald:)

LG kopf.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.217
Neues Buch von Kuklinski: Mitochondrientherapie - die Alternative

Hallo lealee,

danke für Deine Einschätzung, insbesondere auch vor dem Hintergrund Deiner eigenen Erfahrungen :) Hab's mir auch schon bestellt, werde aber wohl nicht so schnell mit Lesen sein wie Du ;)

Gruß
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.217
Neues Buch von Kuklinski: Mitochondrientherapie - die Alternativ

Nachtrag:

Dieses Buch greift mit der Bedeutung des Energiestoffwechsels in den Mitochondrien die Ursache vieler Erkrankungen auf und kann ein wichtiger Begleiter auf dem Weg zum Ende der Symptombekämpfung sein. Womit ich anregen möchte, eine Rubrik Mitochondrientherapie im Forum zu installieren.
Ich teile Deine Einschätzung, dass dies ein wichtiges und zukunftsweisendes Thema ist und absout zu unserem Forumsmotto passt. Ich denke jedoch, dass wir dafür keine neue Rubrik brauchen, sondern es hier gut reinpasst und aufgrund der großen Schnittmengen zu den anderen Themen hier auch weder abgetrennt werden kann noch sollte.

Trotzdem danke für den Denkanstoß, wir mögen Menschen, die mitdenken :cool:

Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.217
Hallo Karolus,

danke auch Dir für den Hinweis :)

Offensichtlich gibt es wie beim HWS-Trauma ein "Laien-" bzw. Patienten- und ein Fachbuch zum gleichen Thema. Das von Dir genannte Fachbuch scheint allerdings im Buchhandel noch nicht verfügbar zu sein.

Liebe Grüße
Kate
 
Beitritt
21.07.13
Beiträge
126
Hi!
Danke für den Hinweis :)

Ist das aktuelle Buch mit konkreten Therapievorschlägen? Und findet man darin neue Erkenntnisse im Vergleich zu den vorherigen Kuklinski-Büchern? Uund ist es mehr für Laien (so wie "Schwachstelle Genick...") oder eher tiefgehender (wie "Das HWS-Trauma")?

Ach, so viele Fragen...;)

Viele liebe Grüße

Nana
 
Beitritt
14.02.10
Beiträge
126
Hallo zusammen,

auch ich habe das neue Buch von Dr. Kuklinski/Dr. Schemionek:
"Mitochondrientherapie - die Alternative. Schulmedizin? Heilung ausgeschlossen!" gekauft und gestern erstmalig drin gelesen...

Ich finde es sehr gut.
Es ist als Ratgeber für Patienten zum Zweck der Selbsthilfe konzipiert und für den medizinischen Laien und "Mitochonder" wirklich gut verständlich geschrieben.
Die näheren Erläuterungen zum Thema Mitochondrien sind im Vergleich zu den bisherigen Büchern von Dr. Kuklinski neu und interessant zu lesen.
Die Gliederung des Buches ist gut, die Kapitel zur Mitochondrien-Therapie und Symptome/Erkrankungen nehmen viel Raum ein. Ja, es gibt viele konkrete Therapie-Vorschläge, die ausführlich beschrieben werden, sogar mit Angabe der Dosis dieses oder jenes Vitamines o.ä. Das Buch geht thematisch schon in die Tiefe, mehr als "Schwachstelle Genick..."

Ich würde es jederzeit weiterempfehlen.

Allerdings würde ich auch jedem Mitochonder auch empfehlen, selbst direkt einen Umweltmediziner aufzusuchen anstatt mit dem Thema und evtl. auch diesem Buch zu seinem Hausarzt oder einem Labor zu gehen.
Was nützen einem die Laborergebnisse, wenn man keinen Arzt hat, der sie auch entsprechend interpretieren und eine Therapie erarbeiten kann?

Auf das zweite Buch bin ich auch gespannt.
Ich glaube auch wie Kate, dass es sich um ein Fachbuch als Ergänzung zum o.g. Laien-/Patientenbuch zum gleichen Thema handelt wie seinerzeit analog zum Thema "Instabile HWS".

Liebe Grüße
Nina
 
Beitritt
14.02.10
Beiträge
126
übrigens:

das gebundene Buch "Mitochondrien: Symptome, Diagnose und Therapie" erscheint erst im September. Habe es gerade im Buchhandel vorbestellt.

LG
Nina
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.217
Hallo zusammen,

ich danke Euch für Eure weiteren Berichte und Meinungen :) Wir können hier gern weiter sammeln. Ich kann schon mal folgendes beitragen: Glycolyse, Citratzyklus und Atmungskette werden "laientauglich" erläutert und mir erscheint das auch wirklich gut gelungen (wobei ich ehrlicherweise gestehen muss, die sachliche Richtigkeit nicht wirklich beurteilen zu können).

Ich glaube auch wie Kate, dass es sich um ein Fachbuch als Ergänzung zum o.g. Laien-/Patientenbuch zum gleichen Thema handelt wie seinerzeit analog zum Thema "Instabile HWS".
Ich schrieb ja
Offensichtlich gibt es wie beim HWS-Trauma ein "Laien-" bzw. Patienten- und ein Fachbuch zum gleichen Thema.
Und das ist inzwischen auch mehr als "Glaube", schau mal auf die tatsächliche (nicht nummerierte) Seite 2 des Buches ganz unten unter "Hinweis zu den Quellen" ;)

Demnach ist das Laienbuch ein "für Laien aufbereiteter Auszug aus dem Buch 'Mitochondrien - Symptome, Diagnostik und Therapie'". Die Reihenfolge ist also offensichtlich umgekehrt wie von Dir angenommen (Fachbuch als Ergänzung des Laienbuches). Scheint mir auch sinnvoll so herum. Dass das zuerst entworfene Buch nun später erscheint, mag daran liegen, dass das Korrekturlesen dabei womöglich aufwändiger ist.

Gruß
Kate
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.09.09
Beiträge
323
Ich habe mir das Buch auch bestellt und lese gerade das Kapitel "Mikronährstoffe".
Da ich seit längerer Zeit Mikronährstoffe einnehme, konnte ich hier einige für mich neue Therapieansätze erfahren.

In der Einführung steht:
Grundsätzlich sollten bei Beginn der Einnahme von Mikronährstoffen nach der ersten Gabe eines neuen Produktes immer mindestens drei Tage gewartet werden, bevor der nächste Mikronährstoff eingenommen wird. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob die Präparate vertragen werden oder nicht. Wird das neue Mittel nicht vertragen, kann dies an den Zusatzstoffen des Produktes oder an dem Wirkstoff selbst liegen. Ein anderes Präparat muss dann ausprobiert werden – bis das Problem gelöst ist. Erst dann kann der nächste Therapieschritt gemacht werden. Auf diese Weise kann sich die Mikronährstofftherapie über einen beachtlichen Zeitraum hinziehen. Bei den fett löslichen Mikronährstoffen ist es wichtig, dass sie zusammen mit einer fetthaltigen Mahlzeit eingenommen werden, sonst gehen sie ungenutzt wieder aus dem Körper heraus. Schade drum! Auch andere Mikronährstoffe sollten zu Mahlzeiten eingenommen werden, allerdings gibt es hier Ausnahmen, auf die hingewiesen wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

kopf

ich war bei B.Kuklinski ! ich erzählte ihm , ich hätte schon 8 exemplare des neuen buches vermittelt , was ihn sehr überraschte ,wirklich überraschte !
Er ist ein toller Mann !

LG kopf
 
Beitritt
05.02.10
Beiträge
804
ich war bei B.Kuklinski ! ich erzählte ihm , ich hätte schon 8 exemplare des neuen buches vermittelt , was ihn sehr überraschte ,wirklich überraschte !
Er ist ein toller Mann !
Ob der gute Mann überhaupt weiß wievielen Menschen er alleine durch seine Bücher schon helfen konnte? Ohne die Entdeckung seines HWS-Trauma-Buches wäre ich heute noch krank, und einige Leute die ich kenne ebenfalls. Dr. Kuklinski und seine Arbeit ist ein Segen und er hat meine größte Hochachtung!

Falls du ihn mal wieder triffst darfst du ihm das gerne weitersagen, falls du magst :D

Liebe Grüße
Lealee
 

kopf

hallo ,

ich gehe nächste woche dorthin . man könnte ja etwas vorbereiten .vielleicht eine karte , dankeskarte, mit namen .

das tut bestimmt mal gut !

LG kopf.
 
Beitritt
27.06.08
Beiträge
226
Ich habe meine Meinung nun entfernt, da hier scheinbar nur Loblieder gewünscht sind!

Kate, diffamierend war an meinem Post sicher nichts.
Ich habe nur meine Meinung gesagt! Ich schrieb: Ich finde...
 
Zuletzt bearbeitet:

kopf

ich finde ihn ausgesprochen witzig und muss jedesmal herzhaft lachen !!
so unterschiedlich ist das halt , die empfindungen !
ich finde der preis ist ,wie ihn die gebührenordnung vorsieht .
labor sind natürlich hohe kosten ,aber da hat ja der gute mann nichts mit zutun .das geld bekommt das labor !

wer tatsächlich schon bei "halsabschneidern" war ,findet die reinen Dr.Kuklinski-kosten angenehm .

ich beobachtete leute , die bei irgendwelchen weichspülerartig auftretenden ,selbsternannten ganzheitlichen ärzten durch die vorgegaukelte zuneigung psychotisch wurden und in diesem zustand monatsabos 300€ abschlossen .
dafür bekamen sie dann irgend so´n zeugs in billiger plaste verpackt, welches das heil bringen sollte !

was suchst du denn ,anini ? jemanden der nett zu dir ist oder einen analytiker !

LG kopf.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.217
So, Leute, ich möchte das Offtopic an dieser Stelle mal abbrechen.

Es ist hier nicht der Ort, um sehr emotionale Diskussionen zur Person eines namentlich genannten Arztes zu führen. Jeder hat seine Art, das passt mehr oder minder gut zusammen, und Sympathien sind sehr individuell. Ich finde es insbesondere nicht in Ordnung, Anini, hier diffamierende Thesen in den Raum zu stellen, nur auf der Basis Deines "Glaubens" ("Ich glaube, er ..."). Bitte - wenn - dann eigene Erfahrungen beschreiben, so wie es Lealee getan hat.

Die Kostendiskussion können wir hier auch nicht führen, ich habe sie schon an anderer Stelle abgebrochen. Jeder kann und sollte sich vorher informieren, was auf ihn zukommt. Ich selbst habe die Abrechnung als äußerst korrekt erlebt, nach GOÄ und - bis auf das sehr aufwändige Erstgespräch - mit normalen Faktoren abgerechnet.

Gruß
Kate
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben