Zu kleine Kniescheibe - Schmerzen !

Themenstarter
Beitritt
20.10.11
Beiträge
20
Hallo,
Ich weiß nicht ob ich hier im richtigen Thema bin.
Ich komm mal schnell zu meinem Problem:
Ich habe vor einigen Monaten mit dem joggen angefangen. Eine Zeit lang ging es gut bis ich Knie Schmerzen bekommen hab. Der Ortopäe hat es geröntgt und gesagt ich habe eine zu kleine Kniescheibe. Ich habe Einlagen bekommen, eine Kniebandage und 6x Physiotherapie. Der physiotherapeut sagte ich soll mich schonen also tat ich das auch. Ich war bis jetzt schon 5x bei der Physiotherapie und versuche meinen Muskel auch zuhause zu stärken. Aber seit ca einer Woche werden die Schmerzen immer schlimmer es fängt schon morgens früh an weh zu tun obwohl ich noch gar nicht gelaufen bin und die Schmerzen sind auch sehr stark geworden. Und von allen Seiten. Links und rechts neben der kniescheibe und drüber und drunterjedes mal wechselt die Richtung. Was soll ich tun? Der Arzt sagte ich soll wieder kommen wenn mein Knie anschwillt. Das ist aber nicht der Fall.
Kennt sich da jemand aus? Weiss jemand wie ich vorgehen soll und was ich gegen die Schmerzen tun kann?
Danke für antworten im voraus. Liebe grüße.
 
wundermittel
Beitritt
06.05.07
Beiträge
1.013
Ich denke es hat keinen Wert sich hier weiter mit Joggen wie bisher zu beschäftigen, wobei es hilfreich wäre die tatsächliche Belastung zu erfahren (Dauer, bzw. Streckenlänge u. Häufigkeit). Dabei setze ich voraus, daß geeignete Laufschuhe verwendet wurden.
Schonender wäre eben z.B. Walking oder eben ohne Stöcke zügig gehen, oder Schwimmen, oder Indoor Cycling (Studio) zur Not mit dem Hometrainer, oder z.B Tanzkurs, Yoga, Jazzgymnastik.
Ungeübte Freizeit-Sportler sind oft zu ungeduldig und überlasten leicht Bänder, Sehnen oder Knorpel, die sich viel langsamer entwickeln (=stärker werden) als die Muskulatur.
Auch ein 15-30 minütiger Weg zur Arbeit/Einkaufen zu Fuß verbessert schon die Kondition merklich.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
20.10.11
Beiträge
20
Hallo, vielen dank für die schnellen Antworten!
Überlastet habe ich mich glaub ich nicht oder nur wenig. Ich habe schon vorher Sport gemacht und eigentlich starke Muskeln, hier ging es mir nur um die Ausdauer weil ich rauche und am Anfang keine 2min. Joggen konnte. Ich habe mich vorher informiert und hab mit alle 3 Tage (weiss nicht wie viel) angefangen und zum Schluss jeden 2. Tag 3-4 km in ca. 15-20 min. Laufschuhe waren vielleicht die falschen, eine Laufbandanalyse + neue Schuhe kann ich mir nicht leisten :(
Nein, von einer Entzündung hat der Arzt nichts gesagt.
Wie meinst du das ob die Kniescheibe reibt oder hin und her rutscht ??
Danke das gegen die Schmerzen werde ich versuchen!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.636
Hallo Sophia,

diese Ratschläge scheinen mir sehr vernünftig:

Tipps:

Vorläufig keinen Sport mehr treiben, bis die Beschwerden vollständig weg sind
Auf Kraftübungen verzichten, da sich sonst die Schleimbeutel wieder entzünden
Eventuell eine Bandage tragen. (Druckverband)
Eventuell kalte Wickel oder Eismassage auf die schmerzende Stelle
Auf chirurgische Eingriffe, wie Arthroskopie, verzichten
Geduld haben. Die Heilung braucht Zeit. Sicher mehr als drei Wochen ! Rechnen Sie mit sechs Monaten.
Lesen Sie auch Kniescheibenerkrankung
www.chiropraktik.ch/Deutsch/Ihre_Frage/ShowQA.cfm?ID=554

www.chiropraktik.ch/Deutsch/Themen/TdM_Sep98.cfm

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Hallo sophia,

mit Reiben meine ich z.B. dass etws unter der Kniescheibe reibt (Fremdkörper) oder du das Gefühl hast, dass die K. sich an der Patellasehne reibt.

Mit Rutschen meine ich, ob die Kniescheibe von alleine z.B. zur Seite oder nach oben / unten rutscht (weil sie ja zu klein ist und dadurch evtl. nicht an dem ort liegt, wo sie normalerweise hingehört).

Hier noch ein schöner Link:
https://https://www.dr-gumpert.de/html/vordere_knieschmerzen.html

LG
Rianj
 
Themenstarter
Beitritt
20.10.11
Beiträge
20
Auf Sport etc habe ich bereits verzichtet und auch sonst sitze ich fast nur rum (was mir nicht gerade leicht fällt) und laufe kaum aber das komische ist ja das die Schmerzen immer schlimmer werden.
@rianj, nein, weder noch. Es knirscht und knackt und es ist ein stechender Schmerz aber sonst nichts.
Und jetzt mal eine ganz blöde Frage (schäm) aber was ist das überhaupt bzw kennt ihr evtl den Fachbegriff dafür oder ist das die Kniescheibenerkrankung aus dem Link? Wenn ich kleine Kniescheibe oä google dann finde ich nur das ein oder andere Forum was mir auch nicht wirklich weiter hilft, deswegen hier meine Frage. Danke noch mal für die Hilfe ihr seit klasse.
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Wenn es knirscht und knackt würde ich auf Arthrose untersuchen lassen.
Abnutzung, die durchaus auch in jungen Jahren, vor allem bei Sportlern auftreten kann.

LG
Rianj
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
20.10.11
Beiträge
20
Oh je, das würde man doch auf dem Röntgenbild sehen oder? Geröntgt wurde ich am Knie.
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Wenn es unter der Kniescheibe nicht unbedingt.

Anderes Bsp.

Mein Mann hatte zunehmende extreme Knieschmerzen.
Die Ärzte haben nichts gefunden.
Nach einem Jahr hat er einen Dr. überzeugen können , mal ins Knie zu schauen.
Sie haben was gefunden. Operiert. nun sollte es gut sein. Aber...

Die Schmerzen kamen wieder.
Nein, dass könne nicht sein. wir haben operiert, alles ist okay.
Wieder ein schmerzhaftes Jahr später wurde nachgesehen. (damit meine ich Athroskopie, übrigends ;))
Sie fanden ein sogenanntes Segel, ein Häutche, was dort nicht hingehörte.:D
Seit dem hat er Ruhe.
Ist übrigends passionierter Rennradfahrere und Mountainbiker.

LG
Rianj
 
Beitritt
23.04.06
Beiträge
4.316
Hallo Sophia,:)

Es gibt viele Möglichkeiten. Einige wurden schon genannt. Möglich wäre eine Entzündung. Auch wenn das Knie nicht mehr belastet wird, wäre es doch möglich eine zu haben, durch die vergangene Überlastung.
Eine Bekannte von mir hatte das auch gehabt, durch Sport und falsche Übungen mit zuviel Gewicht. Sie musste dann kühlen und warten bis die Entzündung weg war. Anschließend gab es Krankengymnastik mit vielen Dehn- und Kräftigungsübungen. Das Ganze hat zwar lange gedauert bis alles wieder gut war, aber sie hat seitdem nie mehr Beschwerden gehabt.

Grüße von Juliette
 
Oben