Quantcast

Zahnspange und Amalgam

Negrina

Hallo,
mag vielleicht eine blöde Frage sein, deren Beantwortung mir eigentlich auch nicht mehr weiterhilft (denn der Schaden ist ohnehin schon da). Trotzdem würde mich interessieren, ob diese "Batterie-Wirkung", die bei verschiedenen Metallen im Mund auftritt auch für das Tragen einer festen Zahnspange bei gleichzeitig vorhandenen Amalgam-Plomben gilt.
Kann mir jemand dazu Auskunft geben?
Liebe Grüsse
Negrina
 
Beitritt
26.02.04
Beiträge
390
Na logisch, verschiedene Metalle im Mund erzeugen wegen der Potentialdifferenz immer einen Strom- fluss und führen zu einem vermehrten Rauslösen der Amalgambestandteile...zumal im Mund ja auch beste Bedingungen für einen solchen Prozess vorhanden sind...Wie stark der Stromfluss ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Letztendlich ist es eh müssig, sich darüber den Kopf zu zerbrechen...du solltest dir die nötigen Infos hier im Forum und in Form eines Buches, "Amalgam-Risiko für die Menschheit" von Dr. J. Mutter zu Gemüte führen und dann handeln....
;)
 

Negrina

Hallo Sasa, stimmt, ist müssig. Ist nur so, daß ich eh alle Voraussetzungen erfülle, um mich hochbelastet nennen zu dürfen. Und jetzt kommen eben noch 4 Jahre Zahnspange dazu. Ändert aber tatsächlich nichts, denn handeln tu ich sowieso schon. Ermutigt mich höchstens noch, an meiner einsamen Theorie festzuhalten. Echt schade, wenn ich denke, was ich an Energie hätte sparen können mit einer Batterie im Mund :D Vielleicht begründet das ja mein strahlendes Lächeln :~ :p :?
Liebe Grüsse Negrina
 
Oben