Wie wichtig ist die Schlafzimmerfarbe ... in der Nacht?

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.133
Sollten Farben uns also beeinflussen, dann dürfte die Schlafzimmerfarbe doch sehr wichtig sein, weil wir uns dort lange aufhalten.
Aber ebenso ist es dort ja sehr lange dunkel.
Wirkt die Farbe dann trotzdem?

Gruss, Marcel
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Gegenfrage:

Wenn Du jetzt die Augen zu machst (erstmal zuende lesen!) und an rosa denkst, was passiert dann ? oder an kackbraun oder blutrot oder himmelblau oder wiesengrün oder ozeanblau.

Farben beeinflussen auch nachträglich das Stimmungsbild so wie ich es erlebe. Es ist eine Assoziationskette und wer gerade einen Prozess mit einer Farbe assoziiert (wie ich es leider miterleben durfte) der nimmt schon massiv Abstand von der gerade der dazugehörigen Farbe. Alleine das denken daran weckt bei besonders intensiven Erlebnissen z.B. Alpträume. Rot ist z.B. eine besonders harte (intesive/Warn-) Farbe und wird als Gefahrensignal benutzt. Vermutlich ein überbleibsel aus Zeiten wo noch hier und da Häuser abgefackelt wurden oder der Busch in Flammen stand oder wo Blut in Verbindung mit dem unliebsamen Tod stand.

Der letzte Eindruck entscheidet vor dem Augenschliessen im Schlafzimmer. Hast Du rot an den Wänden erscheinen durch die Reflektion des Lichts auch viele Gegenstände rot und der Körper kann so ohne Stress (differenzierungsfrei) in den Traum gleiten. Andere Farben betonen die Konturen und Du hättest mit Grün oder Blau z.B. deutlich mehr Stress als mit rot.

Das ist aber nur eine These die ich mir gerade zusammengebaut habe.
 

Im Wohn-/Arbeitsumfeld kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
mich stört nur der begriff kackbraun. immer dieses abwerten dieser schönen farbe!
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Ich habe nur "kackbraun" geschrieben.
Bewertet hast Du! :zunge:
 
Beitritt
25.07.05
Beiträge
295
Ich sehe das genauso wie Mike,

wir alle verbinden, jeder etwas anderes mit einer bestimmten Farbe. Jeder wird etwas anderes in einer Farbe sehen. Ob dies jetzt wichtig ist beim schlafen? hm. Ich glaube das hängt auch wieder, von jedem persönlich individuell, ab.

Wie Mike schon schreibt . Bei einem Albtraum zum Beispiel Oder wenn ich ein Erlebniss habe, welches mit einer Farbe zu tun hat, ja dann könnte diese Farbe meinen Schlaf sicher beeinflussen.

Würde man sich dann nicht intuitiv diese Farbe dann gerade nicht aussuchen?
Ich glaub schon, dass ich mich bei einer Farbwahl daran erinnern würde und die dann berücksichtigen werde.
L.G. Klaudi:wave:
 
Beitritt
02.08.06
Beiträge
2.820
Hi ihr Lieben,

Der Thread ist zwar schon ein wenig älter, aber mich beeinflussen Farben sehr stark. Ich habe in meinem Schlafzimmer orange Tapeten. Ein Greul. Leider waren die Tapeten schon beim Einziehen an den Wänden.
Ich habe mit der Farbe orange keine guten Erinnerungen aus Kindergartenzeiten u.a. . Das hat sich manifestiert bis Ultimo.

Mich schautert es regelrecht in das Zimmer zu gehen.
( Ein neu Tapezieren kommt aber auch nicht mehr in Frage. )

Liebe Grüsse NellyK
 
Beitritt
04.01.07
Beiträge
810
Nelly schrieb:
Mich schautert es regelrecht in das Zimmer zu gehen.
( Ein neu Tapezieren kommt aber auch nicht mehr in Frage. )
Hallo Nelly,

mit etwas Farbe und einer Rolle (mit längerem Stiel) hast Du ruckzuck ein neues Zimmer.

Viele Grüße
Baffomelia
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
Ich halte die Wände alle weiß, da ich sehr stark auf Farben reagiere. Sonst müsste ich mehrmals jährlich alles umstreichen.
Wenn ich eine bestimmte Farbe verstärken will, ist das im Schlafzimmer leicht über Bettwäsche und Vorhänge zu lösen. Vor allem die Bettwäsche: Von knallrot über verschieden Buntmixe bis weiß hab ich genug im Schrank, um bei Bedarf zu wechseln.

Gruß
mezzadiva
 
Oben