Wie soll man es den Kindern klar machen?

Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
dass man nicht mehr konnte, dass es die einzige Lösung war... ich habe 3 Jahre wegen meinen Kindern gewartet.. bzw den Ehenmann ertragen müssen..

ich habe mich vor Monaten getrennt...ich merke irgendwie, dass ich für viele die Böse bin...auch für meine Kinder, ich habe mich tja getrennt...
 
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
wie soll man es den Kindern klar machen?

Hallo Reina,

wie alt sind denn Deine Kinder?

Wenn man versucht es den Kindern klar zu machen, ist es dabei für die Kleinen eher hilfreich, dass man keinen "Schuldigen" für die Trennung sucht.

Vielleicht ist für Dich auch das Buch "Kraft zum loslassen" von Melody Beatty ganz hilfreich dabei.

Liebe Grüße Tarajal :)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
wie soll man es den Kindern klar machen?

Hi!

7 und 11.. ich habe die ganzen Jahren immer versucht mich mit ihm nicht vor den Kindern zu streiten...hätte ich es lieber machen müssen?, so hätten sie es dann richtig mitbekommen? hätte ich auch immer seine ganze Familie anrufen müssen, wenn er wieder Unsinn gemacht hatte?.. das alles habe ich nie gemacht...ich bin jetzt aber die Böse, die nicht mehr wollte. usw .usw. das nervt mich.
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.208
Guten Abend liebe Reina,

ich finde es gut,dass du die Kraft und Stärke hattest dich zu lösen.
Es wird immer für Außenstehende einen Schuldigen geben und darum versuche eine gewisse Gelassenheit zu finden.
Du hast doch nun bestimmt ein neues positives Lebensgefühl und nach einer gewissen Zeit beruhigt sich alles von allein.

Für Kinder ist es nie einfach,wenn sich die Eltern trennen und auch sie brauchen eine gewisse Zeit,um sich an die neue Situation zu gewöhnen,denn oft geben sie sich auch die Schuld.
Es war richtig Reina,nichts vor den Kindern auszutragen und ich hoffe für sie,dass der Kontakt zum Vater regelmäßig ist und sie erkennen,dass sie ihn nicht verloren haben und es sich auch mit Mama alleine gut leben lässt.
Es ist eine Sache zwischen euch Erwachsenen und so soll es auch bleiben.

Es nervt dich,was verständlich ist.Aber stehe einfach darüber,es kann nur besser werden.

Für dich alles Gute und liebe Grüße von Wildaster
 
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.208
Entschuldige Reina:)

ich bin auf deine Fragestellung nicht eingegangen,wie du es deinen Kindern klar machen sollst.

Ihnen immer und immer wieder zu verstehen geben,dass sie von euch beiden geliebt werden und es eine Sache zwischen Mama und Papa ist und war.

Liebe Grüße:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
13.08.06
Beiträge
650
Hi!

Ich habe schon mit ihnen gesprochen... ich denke sie werden es endlich begreifen, wenn sie groß sind und später wenn sie selbst Kinder haben.
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.688
Ich hatte es ähnlich wie du, also meine Frau. Sie blieb lange und als sie dann auszog war sie logischerweise für viele die Böse........ich bewundere sie für ihren Mut! Das sie es durchgezogen hat und sich, unseren Kindern und mir ein besseres Leben ermöglichte. Gerade für mich war dieser Schritt absolut nötig, ich wär völlig abgesoffen......

Wir hatten nie Streit, waren immer offen den Kindern gegenüber, haben (und das find ich ganz schlimm wenn Eltern es tun) nie schlecht über den anderen geredet vor und mit den Kindern, haben den anderen unterstützt in Sachen Kinder und Wochenenden/Ferien und: es von anfang an als normal rübergebracht.....kein grosses Tamtam.
Sie waren 5 und 7 als wir uns trennten.

LG und viel Kraft
Therakk
 

Windpferd

Hallo Reine,

den Kindern schlicht die Wahrheit sagen. Nur die Wahrheit über Dich - nicht über Deinen Ex. Einfach Dein Erleben. Nichts über die Ehe selbst - das würde sie unnötig belasten, überfordern.

Sie haben ohnehin alles mitbekommen. Kinder nehmen viel mehr wahr, als Erwachsene denken. Es geht vor allem darum, daß sie erleben, daß Du vor ihnen zu Deinem Erleben und zu Deiner Entscheidung stehst. Ohne Dich zu entschuldigen, zu rechtfertigen.

Was Dein Ex für eine Verbindung zu den Kindern haben wird, ist seine Sache, nicht Deine. Solange er sie nicht mißhandelt. Es gibt aber Fälle, in denen es für Kinder besser ist, keinen Kontakt mehr zu ihrem biologischen Vater zu haben.

Am besten wird es für Deine Kinder sein, wenn sie Dein Befreit-Sein spüren.

Im übrigen: auch in diesem Alter haben Kinder schon viele andere Interessen, Bedürfnisse, Ideen, wichtige Kontakte. Die nichts mehr mit den Eltern zu tun haben.

Alles Liebe,
Windpferd
 
Oben