Wer hat Erfahrung mit Micro Silica?

Themenstarter
Beitritt
21.06.10
Beiträge
14
Hallo liebes Forum,
war lange nicht mehr auf dieser Seite, da es mir relativ gut ging, wie ich dachte. Suche aber schon lange eine Möglichkeit endlich mit der Ausleitung zu beginnen. Bei mir wurde HPU festgestellt, stark positiv, und ich müsste dringend NEM's nehmen, da einige Werte gar nicht gut aussehen.

Bisher ging es mir wie gesagt, wie ich dachte relativ gut, zumindest im Vergeich zu den 10 Jahren zuvor, aber ich merke, es wird wie vor 10 Jahren, als alles begann. Ich habe wieder Kopfdruck, Schwindel, Kribbeln im Hinterkopf, Ohrgeräusche und fühle mich oft müde und mir ist Übel.

Meine Ernährung ist sehr einseitig, da ich nach dem Essen oft allergische Symptome hatte. Ich weiss nicht wer mir helfen kann wieder normal zu essen. Ich war schon beim Allergologen, Ernährungsberater, etc. alle haben mir bisher gesagt, da können wir Ihnen nicht helfen, da sind Sie bei mir falsch. Alles wie vor 10 Jahren als es immer hieß, egal ob Internist, Kardiologe oder Hausarzt Sie sind organisch völlig gesund - damals fühlte ich mich jedoch sterbenselend und von der Schulmedizin verlassen.

Heute nach allem was man so durchgemacht hat, ist es wieder genauso...

Meine Bitte hat irgend jemand möglichst gute Erfahrungen mit Micro Silica gemacht? Ich habe es schon seit neun Monaten im Schrank und traue mich nicht daran. Da ich immer Angst hatte vor den Nebenwirkungen, wie Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwitzen, Herzrasen Sehstörungen, Kribbeln wo auch immer etc. nun ist das fast alles ohne das Mittel wieder da und ich weiss nicht wie ich mich da jetzt noch rantrauen soll... schaffe es ja nicht mal meine Ernährung wieder zu normalisieren. Das würde die Werte der B Vitamine wenigstens etwas heben und die Omega 3.

Ich wäre sehr dankbar für jegliche Ratschläge.

Viele Grüsse
Janina
 
wundermittel
Beitritt
19.02.13
Beiträge
469
Wenn Du langsam mit einer kleinen Dosis anfängst und schaust, wie Du es verträgst?

Ich nehme zur Zeit Suspensil (kolloidales Silizium, dürfte ähnlich sein?), Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und dagegen nehme ich Bärlauch, das bindet frei werdendes SM.

Das Silizium hilft mir ein wenig gegen meine Muskelschmerzen, befreit irgendwie das Lymphsystem. Unterstützten tue ich das ganze noch mit homöop. Lymphtrophen (quecksilberfrei!), wenn's mal wieder "stockt".
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.06.10
Beiträge
14
@Oregano,

danke da werde ich mich mal informieren. Ich hatte gehofft irgendwer aus
dem Forum hat dieses Mittel schon einmal ausprobiert.

Ich bin leider nicht so mutig, wie viele andere hier, die alles ausprobieren, ich habe immer zu viele Bedenken und Angst davor mir damit eher zu schaden.
 
Themenstarter
Beitritt
21.06.10
Beiträge
14
@Maaartin,

werde in kleinerer Menge anfangen, das müsste dann ja weniger binden und somit auch eine Herxheimer Reaktion abmildern.

Als Bindemittel wurde bei mir ZeolithMed ausgetestet, Chlorella hat auch gut getestet, da es aber auch mobilisiert, tendiere ich eher zu Zeolith, was jedoch wie ich gelesen habe wiederum Aluminium enthält...

Mir wäre ja zur Ausleitung eine Klinik lieber, da gibt es wohl aber kaum welche im Norden oder kennt wer eine?

Grüßle
 

Bill_goodlife

Hallo, ich habe leider auch noch keine Erfahrungen mit Micro Silica, werde es mir aber denke ich mal auch die Tage mal bestellen und es ausprobieren. Ich habe hier noch mal ein Infotext zu Micro Silica. Quelle: Therapie-Protokolle von Klinghardt 2013

Micro Silica besteht aus einem Siliziummolekül mit ca. 200 Sulfhydrilgruppen (Schwefelbindungsgruppen). Dadurch hat es eine enorme Absorber-Qualität für SM und Aluminiumsalze, bindet aber auch Zink und Kupfer, daher sollte man Micro Silica nicht zum Essen nehmen.
Dosis: 1 ML (100mg) zur Nachtzeit, min. 2 Std. nach dem Essen, zusammen mit etwas Vit C haltigem Saft, Vit C oder dem pflanzlichen Antioxidans Deep Purple (BioPure.eu).
Bei Vergiftungskriesen: 3-4 ML auf einmal geben, immer zwischen den Mahlzeiten. Micro Silica bindet Toxine, ohne selbst unverträgliche Substanzen abzusondern. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
Das Mittel wirkt indirekt auch intrazellulär: Jede Zelle durchläuft die verschiedenen Leber-Entgiftungsphasen, Phase 1, 2, 3. In Phase 1 werden Toxine in der Leber aufgenommen und durch Enzyme aufgebrochen. Es entstehen kleinere, aber noch toxischere Komponenten, die in Phase 2 (Glucuronidierung) entsorgt werden müssen. Wenn Phase 2 zu langsam ist, stauen sich die Toxine zurück. In Phase 3 soll der gebundene Giftstoff in den Gallengang überführt werden. Wenn Gifte in der Darmwand hängen bleiben, weil sie nicht weiter transportiert werden, geben die Endothelzellen ein Signal an die Phase 3-Zellen ab. Das Signal bedeutet: Hör auf zu entgiften, es geht nicht weiter. Es kommt zu einem Rückstau in Phase 2 und 1. Wenn man mit Micro Silica das Epithel des Darms entgiftet, kann das Signal zur weiteren Entgiftung an die Phase 3 gegeben werden kann.
 
Oben