Weidenrindenextrakt

Themenstarter
Beitritt
23.01.18
Beiträge
218
Weidenrinde wird ja schon seit Urzeiten bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte eingesetzt. Hat denn hier jemand eine Idee oder einen Link parat, wie ich das ganze denn auch selbst herstellen kann. Oder ist das eher weniger sinnvoll?
 
wundermittel
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Hat denn hier jemand eine Idee oder einen Link parat, wie ich das ganze denn auch selbst herstellen kann.

Du kannst Weidenrinde auch in Pulverform kaufen und in Alkohol oder vielleicht sogar ungeschwefelten naturreinen Apfelessig ansetzen. Möglich wäre die Rinde als Tee ansetzen und dann mit Totem Meersalz haltbar machen.
 

Freesie

Hallo Ullika,

könntest du bitte ein wenig genauer beschreiben wie man das macht? Also etwa so: .... g Weidenrinde mit .... ml Wasser aufkochen? oder wird das kalt angesetzt? Ziehzeit? und wie bitte macht man das dann mit Totem Meersalz haltbar?

Denke, dass ich nicht die einzige bin die sich diese Fragen stellt.

Grüssle
Freesie
 
regulat-pro-immune
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Also etwa so: .... g Weidenrinde mit .... ml Wasser aufkochen?
Freesie,
ich arbeite (fast) nie mit Rezepten.
Wenn ich Tee koche, gebe ich einfach etwas Rinde in heißes Wasser. Tee trinkt man ohnehin gleich und muss nicht haltbar sein und für jeden ist eine andere Menge gut.
Wenn ich Rinde in Schnaps ansetze, ist die Menge auch relativ, ich mache das nach Gefühl, wenn der Schnaps schwächer ist, muss man einfach mehr trinken....:)
... und wie bitte macht man das dann mit Totem Meersalz haltbar?
Wasser nimmt sowieso nur eine bestimmte Menge Salz auf, bis es eben gesättigt ist, wenn zuviel Salz drinnen ist, einfach noch heißes Wasser dazugeben, bis alles aufgelöst ist.

Und wenn man im Internet oder ind Büchern Rezepte sucht, sind sie auch alle verschieden, wie eben die Menschen auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freesie

Hallo Sven2711,

schau mal hier:
Weidenrinden-Tinktur selbst herstellen

Tinkturen haben den grossen Vorteil, dass sie sowohl die wasser- als auch die fettlöslichen Inhaltsstoffe enthalten. Denn Alkohol entzieht beides, während in Tee nur die wasserlöslichen und in Öl nur die fettlöslichen Stoffe übergehen.

Sie können Ihre Weidenrinden-Tinktur käuflich erwerben, aber auch wunderbar selbst herstellen:
Zutaten:

1 Teil getrocknete und zerkleinerte Weidenrinde
4 Teile trinkbarer, hochprozentiger Alkohol (etwa 60 Prozent)

Zubereitung:

Geben Sie die Weidenrinde in ein Schraubglas der entsprechenden Grösse.
Füllen Sie das Glas mit dem Alkohol ganz auf.
Lassen Sie das Gemisch gut verschlossen für 3 Wochen an einem dunklen Ort bei Zimmertemperatur ziehen.
Schütteln Sie das Glas 1-mal pro Tag, damit sich die Wirkstoffe besser lösen.
Filtern Sie die Weidenrinden-Tinktur durch einen Kaffeefilter ab und füllen Sie sie in dunkle Fläschchen.
Vergessen Sie nicht, die Fläschchen zu beschriften (Inhalt und Datum) und lagern Sie sie an einem dunklen Ort.
Tinkturen sind jahrelang haltbar.
Weidenrinde gegen Schmerzen, Fieber und Entzündungen

Grüssle
Freesie
 
Themenstarter
Beitritt
23.01.18
Beiträge
218
@Freesie: Wow danke. Der ist wirklich hilfreich für mich. Den anderen natürlich auch herzlichen Dank für ihre Bemühungen.
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.168
Ich selber filtere nicht durch Kaffeefilter, sondern esse die angesetzten, zerkleinerten Wurzeln auch, die sind besonders wirksam.
 
regulat-pro-immune
Oben