Was ist "Dreifachschutz"? Welcher Ersatz ist gut?

admin

Administrator
Teammitglied
Themenstarter
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.129
Quelle: toxcenter.de/files/amalgam.html

Amalgam: seine Entfernung ist nur erlaubt mit Dreifachschutz:

- Sauger Clean up (Sweden, Scania Dental, 6.10 E, Lieferant Promed), m 5L Sauerstoff über eine Nasensonde

- Medizinalkohle 10g trinken (Kohle- Pulvis, Köhler-Chemie)

- Natriumthiosulfat 10% 2o0ml zum Mundspülen, 20ml trinken (Köhler-Chemie)

- bei Schwerkranken nicht bohren, sondern mit vergifteter Wurzel ziehen

- ein bakteriologischer Abstrich ins TOX- Labor zum Antibiogramm, einmal in Alkohol für Eiter- und Leichengifte

- Oxytetracyclin - Pednisolon Augensalbe Jenapharm 5g zum Entgiften der Wundhöhle

- (Tetracyclin bindet Quecksilber und Zinn an den 6 Wochen lang erneuerten Streifen)

- mit getestetem Antibiotikum weiter lakal behandeln

- Nachbehandlung bei Hirnsymptomen: DMPS Schnüffeln an der offenen Ampulle,

Giftausscheidung im 3.Stuhl messen

- Kleinkinder von amalgamtragenden Müttern DMPS schnüffeln lassen (evtl. Schälchen auf dem Schrank)

- bei Schlafapnoe heilt DMPS-Schnüffeln schlagartig

- plus DMPS führt bei 78% zu einem Anstieg der Helfer- und Killer-Zellen

- plus DMPS führt bei allen zu einer Besserung der Vergiftungssymptome

- muss bei Allergikern als Amalgamtätowierung chirurgisch entfernt werden

- beim Amalgambohren ohne Kofferdam werden pro Füllung 160µg Hg aufgenommen



Amalgamersatz

- Alternative erst im Langzeit-Allergietest auf der Haut testen

- Gold hält Amalgam im Kieferknochen fest

- Palladium potenziert die Amalgamwirkung

- Indium, Gallium, Kupfer, Zinn u. a. Bestandteile von Spargold hemmen die Ausscheidung,

- Keramik potenziert die Amalgamwirkung mit Aluminium

- formaldehydhaltige Kunststoffe schädigen bei gestörten Formaldehydabbau

- festsitzende Prothesen werden im Mund mit stark Allergie auslösendem und krebserzeugenden

Nickel-Chrom-Molybdän-Draht befestigt



beste Alternative ist eine entgiftete, herausnehmbare Prothese

- kein Gold, kein Palladium, kein Zirkonium, kein Titan

- Keine Alternative ohne vorige Testung Epikutan über 7 Tage

- alternative Therapien bessern nur durch Placebo

- schwere Schäden treten langfristig durch alternative Therapien ein

- etwa ein Drittel der Amalgamschäden bessert sich durch korrekte Amalgamsanierung

- Amalgamentfernung ohne Schutz führt bei Allergie zu schwersten, irreversiblen Schäden

- Amalgam belassen ist gesünder als Pfusch

- Alle toten Zähne ziehen und toxikologisch untersuchen lassen.

- Weisheitszähne ziehen und Zahnsäckchen entfernen lassen.

- Amalgamgefüllte Zähne mit Wurzeleiterung ziehen (zuerst Oberkiefer, dann Unterkiefer) und

schwermetallinfiltrierte Knochenpartien ausfräsen lassen.

- Anschließend muß die Höhlung zwei bis vier Wochen lang zur Untersuchung offen gehalten werden (sehr wichtig!).

Das geschieht am besten durch einen Gazestreifen mit Tetracyclin-Salbe bzw. nach Austestung.

- Unmittelbar vor der Sanierung wird eine Kapsel -> DMPS gegeben.

- Gold, auch bestes, palladiumfreies Material nie verwenden, wo vorher schon ein anderes Metall war.

- Nach der Amalgamausbohrung muß so lange ein Langzeitprovisorium, am besten aus Zement oder

aus einem lichtgehärteten Kunststoff (z.B. Charisma der Firma Kulzer),
 
Beitritt
14.06.04
Beiträge
23
Hallo, ich habe die Liste auch gelesen. Demnach sind ja die Prognosen für eine erfolgreiche Amalgamausleitung nicht so günstig - denn manche Schädigungen sollen irreversibel sein.

Interessant ist, dass Gold im Mund die Ausleitung von Amalgam behindert (falls ich das recht verstanden habe).
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Oben