Vitamin D Mangel vererbbar?

Themenstarter
Beitritt
15.11.05
Beiträge
228
Hallo, ich habe mal eine Frage?Kann Vitamin D Mangel innerhalb der Familie vererbt werden und das der Grund für Psychischen Krankheiten ist Über Generationen?Depression und Angst
Hardy
 
Beitritt
17.03.14
Beiträge
4
Da gibt es eine Untersuchung bzgl. des Vitamin D3 Rezeptors, das ist ein Gentest. Mutationen können weitervererbt werden.

Den Test kannst Du über Lab4more in München durchführen lassen.
Ist dann auch eine Beurteilung mit bei, was Deinen Befund angeht.
 
Themenstarter
Beitritt
15.11.05
Beiträge
228
Was bedeutend das denn dann?kann man den Mangel dann beheben?
Gruss alex
 
Beitritt
17.03.14
Beiträge
4
soviel ich jetzt weiss, durch Einnahme eines Vitamin D Präparates.

Näheres kann Dir evtl. Dein behandelnder Arzt, bzw. das Labor beantworten.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.079
Hallo Hardy

Depression und Angst
Depressionen und Angst können auch andere vererbliche Ursachen haben, z.B. Kryptopyrrolurie (HPU, KPU).
KPU / HPU – Kryptopyrrolurie
Kryptopyrrolurie

Der letzte Beitrag stammt von einem Endokrinologen. Das führt zu anderen möglichen (hormonellen) Störungen, die auf jeden Fall gehäuft in Familien auftreten können, z.B. der Schilddrüse.

Dazu kommen die Intoleranzen und allergische Anlagen, die auch zu den Symptomen führen können.

ttp://www.paracelsus-magazin.de/alle-ausgaben/26-paracelsus-51997/661-allergien-psyche-verhalten-vielfaeltige-wechselwirkungen.html
HIT > Symptome > Erfahrungsberichte

(Außer der Histaminintoleranz gibt es noch die Fruktose-, Gluten- und Laktose-Intoleranz)....

Weitere mögliche Ursachen werden hier genannt:
Ausweg aus Depressionen

Grüsse,
Oregano
 

Safty1947

Gesperrt
Beitritt
08.10.13
Beiträge
26
Das wusste ich aber auch noch nicht das man sogar so was vererben kann. Also das ist mir echt neu.
 
Oben