Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Themenstarter
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Hallo Foris,

wir trinken seit ca 6 Monaten Leitungswasser.

Lange Zeit konnte ich das gar nicht trinken, weil es mir zu eigen geschmeckt hat, und es hat mir auch im Magen nicht gut getan.

Dann habe ich diverse Steine (u.a. viel Rosenquarz, soll ja gut gegen Kalk sein) in einem Kristall-Laden gekauft.
Seither ist es geschmacklich richtig gut, und mir wird auch nicht mehr übel.


ABER:
Unser Wasser ist extrem stark kalkhaltig, selbst der viele Rosenquarz wird nicht Herr darüber.
Da ich täglich ein 3-Liter-Glas lehrtrinke, stellt sich die Frage, ob ich damit in meinem Organismus "Verkalkung" riskiere?

Würde mich sehr freuen, Antwort zu bekommen.

Liebe Grüße
Eshita
 
wundermittel
Beitritt
21.01.12
Beiträge
47
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Hallo Eshita,

schau mal hier nach ! Hier dürfte deine Frage beantwortet werden.
 
Themenstarter
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Danke ergonom für Deine rasche Antwort und den Link.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dürte der viele Kalk NICHT gesundheitsgefährdend sein.

Na denn...

LG Eshita
 
regulat-pro-immune
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Hallo Eshita,

nein, Kalk ist Calciumcarbonat und ist nicht gesundheitsgefährdend.

Calciumcarbonat

www.wdr5.de/sendungen/leonardo/s/d/20.05.2010-16.05/b/die-kleine-anfrage-ist-es-schaedlich-oder-sogar-gesund-kalkhaltiges-wasser-zu-trinken.html

Viel bedenklicher sind die anderen Stoffe, die im Wasser sein können wie Medikamentenrückstände, Asbestfasern, Blei, Kupfer etc. Daher habe ich schon seit vielen Jahren einen Carbonitfilter installiert, da ich auch ausschließlich Leitungswasser trinke. Auf dem Weg vom Wasserwerk zu Deiner Wohnung kann da etliches reinkommen.

Viele Grüße
julisa
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Themenstarter
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

OK.

Noch ein paar Fragen:
Und wo hast Du Dein Leitungswasser testen lassen?
Was kostet mich der Spaß?


Daher habe ich schon seit vielen Jahren einen Carbonitfilter installiert, da ich auch ausschließlich Leitungswasser trinke.
Dieser Carbonitfilter: Was kostet der?
Hast Du das von diesem Filter gereinigte Wasser auch testen lassen,
einfach um sicher zu gehen, dass es wirklich sauberes Wasser ist?
 
Beitritt
20.03.09
Beiträge
1.819
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Eshita, ich habe es nicht testen lassen, denn eine Untersuchung auf spezielle Stoffe würde ein Heidengeld kosten. Mir reicht es, hier in der Stadt bei Bauarbeiten einen Blick auf die Leitungen bzw. Wasserrohre zu werfen ... dann kann ich mir vorstellen, dass da so einiges reinkommt ins Wasser. Zumal sehe ich meinen Filter nach ein paar Monaten, wenn er ausgetauscht wird.

Ich habe mir diesen hier gekauft: Wäre es nicht besser, das gesamte Wasser im Haus über eine zentrale Anlage zu filtern, um überall gefiltertes Wasser entnehmen zu können?: SANACELLPerle - Sanacell

Es gibt aber auch bei Carbonit selber günstigere. So 130-280 Euro Anschaffung. Der Filter selber kostet zweimal im Jahr 33 bis 66 Euro, je nachdem wieviel Wasser Du brauchst im Jahr.

Ich habe das Wasser auf Verkeimung testen lassen und die Untersuchung war okay nach vier Monaten.

Ansonsten bin ich mir sicher, dass die Aktivkohle alles rausholt, da vertraue ich den Analysen.

VG
julisa
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
21.11.11
Beiträge
739
Verursacht stark verkalktes Leitungswasser "Verkalkung" ?

Gut Julisa,

werde mich mal schlau machen.

Dir erst mal vielen Dank !

LG Eshita :wave:
 
Oben