Quantcast

Unterkühlt? 35, 5->schlimm?

msmaryloo

Hallo zusammen! :)
ich habe eine Erkältung/Grippe (?).
Gliederschmerzen, verstopfte Nase mit Schnupfen, Halsweh, Schleim im Hals, Husten und Schüttelfrost.
Also das klassische denk ich mal. Aber Fieber scheine ich nicht zu haben. Am Samstag hatte ich noch leicht erhöhte Temperatur von 37,5, gestern dann normal 36,3, aber heute habe ich 35,5... ist das unterkühlt?
Würde mich sehr über antworten freuen!
mit lieben grüßen *hatschi* ;)
mary
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo mary

mach dir keine sorgen wegen deiner körpertemperatur. wenn 35,5 unterkühlt wäre und dazu auch noch gefährlich, würde ich schon längst nicht mehr leben. ich habe praktisch immer zwischen 35 und 36°.

bei mir ist es so, dass ich mit 37,5° schon "schwer krank" bin.

ich denke, die körpertemperatur ist von person zu person unterschiedlich.

gruss vreni
 
Beitritt
13.01.04
Beiträge
260
Tschau zäme, mir geht es so, wie Vreni! Seit Jahren eher Untertemperatur! Bin aber trotzdem manchmal "heissblütig!" ha, ha! Bei 37 Grad- so krank, dass ich im Bett liege! Las in verschiedenen Literaturen, dass Untertemperatur ein Symptom von Schwermetallbelastung ist! Schöne Abig und Grüassli Susy
 
Beitritt
06.01.04
Beiträge
174
hallo susy

also ich versteh die welt nicht mehr. muss denn für alles und jedes nur noch das schwermetall, amalgam, handystrahlung und elektrosmog hinhalten ? es gibt doch einfach leute, welche eine tiefere körpertemperatur , genau so wie es leute gibt, welche eher höhere temperaturen haben.

wie heisst es so schön, man soll nicht immer das schlimmste befürchten und positiv denken.

gruss vreni
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.146
Bei Erkältungen kenne ich das auch, dass die Temperatur unten ist. Am Besten hilft mir dann eine Wärmflasche, ein richig warmes Bett und heißer Tee.

Bei ständiger Untertemperatur würde ich mal untersuchen lassen, ob die Schilddrüse noch tut, was sie soll (Unterfunktion???).

LG ADo
 
Oben