Übermäßiges Schwitzen

Beitritt
13.12.06
Beiträge
2.104
übermäßiges schwitzen

ansonsten gibt es auch gute Naturkosmetik deos ohne alu. Zum Beispeil von Alva oder Lavera.

Gruß
Spooky
 
wundermittel
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
übermäßiges schwitzen

Nö, es hilft nicht. Aber gegen Schwitzen ausgelöst durch Gifststoffe hilft eh nur entgiften. Also warte ich weiter ab und kaufe weiterhin nur schwarze und weiße T Shirts :eek:)
 
Beitritt
05.01.07
Beiträge
193
übermäßiges schwitzen

Ja, das kenn ich mit diesen schwarzen T-Shirts ;)
Hab mir mal zu der Zeit, als ich dieses Yerka benutzt hatte, wie ein Verrückter lauter farbige Baumwoll Shits gekauft, da ich der Überzeugung war gegen das Schwitzen eine Lösung zu haben :rolleyes:
...Geldverschwendung
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
übermäßiges schwitzen

Solange einen keiner anfassen will gehts ja... Peinlich wirds wenn man einen Freund trifft und der will einen umarmen. :eek:
 

Lukas

übermäßiges schwitzen

Der von seba med hat ein Sehr gut von Öko Test bekommen, vielleicht heißt das ja schon was? Drin ist: Aqua, Talc, Squalane, Caprylyl Glycol, Zinc Ricinoleate, Parfum, Xanthan Gum, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Malate, Disodium EDTA.



Meist benutze ich gar kein Deo, meist muss ich aber auch nicht unter Leute. ;)

Die Biosachen taugen allesamt gar nichts, das Geld kann man sich wirklich sparen, ist zum Fenster rausgeschmissen. Schon alle Marken durchprobiert.

Natron verzögert zwar etwas die Geruchsbildung, aber auch nicht lange, außerdem gibt es weiße Flecken an den Armen und krümelt alles voll. Also auch nichts für Leute, die kurzärmlig unterwegs sind oder zu Hause nicht überall Natronbrösel auf dem Boden haben wollen (bei mir ist dadurch der Dielenboden am Schreibtisch dauerhaft versaut).

Den seba med Balsam Sensitiv Deo-Roller nehme ich als auch. Aber nur, wenn ein Termin ansteht, wo ich etwas sicherer sein muss. Er stinkt fürchterlich aufdringlich nach Parfum. Also für schwerere MCS-Fälle mit Sicherheit keine Alternative!

Grüße
Lukas
 
Beitritt
24.07.06
Beiträge
703
übermäßiges schwitzen

ich komm mit dem alverde roll on aus dem dm ganz gut zurecht
 
Beitritt
02.08.06
Beiträge
2.732
übermäßiges schwitzen

Hi,
Hab mir zwar hier nicht alles gründlig durchgelesen,aber das Thema Schwitzen kenne ich zugute. Ich war in Sachsen damals einer der ersten 2 Versuchskaninchen wo mir die Schweissdrüsen abgesaugt wurden sind.-axilar beidseits.Es war mein grösster Wunsch und es ist die einzigste Op die wirklich super gut gelungen ist und nie wieder bei mir gemacht werden brauch.Ich war 16j. und hatte Hyperhydrosis in der schwersten Form. Ohne Übertreibung,war ich nach 5 Minuten bester praktischer rausgesuchter Shirts bis zum Becken klitschnass.Es sah unbeschreiblich aus.Ich hatte zuvor alles probiert,was damals bekannt war.Soviel das ich es gar nicht mehr alles benennen kann.Als letztes spritzte mir man Botox.Dann kam die OP.Ich kam mir vor wie beim Fettabsaugen.( Was ich natürlich noch nicht getan habe und verabscheu)Es wurde mit einer Art "Stange" in meine Achseln gestoßen und ich hatte das Gefühl die kommen oben an der Schulter wieder raus.Ich war dannach der Allerglücklichste Mensch.
Ps.Damals war mir noch nicht bekannt,das mein Schwitzen mit meiner Erhöhung der Nebennierenhormone zutun hat.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
05.01.07
Beiträge
193
übermäßiges schwitzen

Hallo Nelly,

musstest du die Op damals selbst bezahlen, oder wurde das in einer solchen schweren Form von der Krankenkasse übernommen?

Gruß Helene
 
Beitritt
02.08.06
Beiträge
2.732
übermäßiges schwitzen

Hallo Helen.
Das ist eine gute Frage,ich glaube Kasse,ich weiss das aber ehrlich gesagt nicht mehr genau.
 
Beitritt
30.08.07
Beiträge
33
übermäßiges schwitzen

Hallo Lukas

Hst du dich mit dem Almagan weiter beschäftigt und hat es gegen das Schwitzen geholfen?

Gruss

Gerhard 2
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.408
übermäßiges schwitzen

Hallo Gerhard,
wenn Du hier im Forum mehr liest, wirst Du sehen, daß die Beschäftigung mit Amalgam und Giften hier sehr viel Infos enthält. Auch die Forums-Wikis sind in der Beziehung aufschlußreich.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
28.08.06
Beiträge
26
übermäßiges schwitzen

Hallo zusammen !
Eigentlich habe ich vorgehabt erst wieder zu schreiben wenn sich mein Zustand stark gebessert hätte, oder ich ganz geheilt wäre.
Nun bin ich seit über einem Jahr bei meiner Heilpraktikerin und ich habe auch Vertrauen zu ihr. Als ich das letzte mal bei ihr war, habe ich ihr gesagt, dass ich auch sehr nervös bin, weil man das bei mir nicht sofort merkt, im Gegenteil, viele Denken von mir, dass mir alles egal wäre und die Ruhe :cool: selbst wäre. Daraufhin hat sie mit ihrem Bioresonanzgerät meine Nerven getestet und das Pendel hat ausgeschlagen wie verückt :schlag: .
Daraufhin hat sie mir zunächst ein Vitamin-B-Komplex Präparat verschrieben weil ich damals noch etliche Allergien hatte, die sie ebenfalls mit der Bioresonanztherapie "aufgelöst" :confused: hat. Jetzt nehme ich zur Versorgung mit den B-Vitaminen Bierhefe von Panaktiv ein, zu dem sie gesagt hat, dass sie das selbst schon genommen hat als sie in einer Krise war. Seitdem stelle ich fest, dass ich immer offener werde, auch wenn ich immer noch ziemlich verschlossen bin. Zusätlich erröte ich kaum noch in Situationen in denen ich früher knallrot geworden wäre. Mein Schwitzen hat sich aber kaum gebessert. Zusätlich hat sie mir diese Broschüre mitgegeben https://www.stress-balance-gesundheit.ch/downloads/Der Darm ist schuld.pdf
Ich habe sie letztes mal auch darauf angesprochen, dass ich den Verdacht auf eine Schwermetallbelastung habe, daraufhin hat sie mich aber negativ getestet. Außer dem Schwitzen an Händen, Füßen, Achseln, Oberschenkeln und Po (vor allem beim Sitzen), habe ich auch permanent kalte Extremitäten.
Ich habe gelesen, dass das von Quecksilbereinlagerungen in der Schilddrüse kommen kann. Außerdem muss ich sagen, dass ich eine sehr schlechte Verdauung habe und ich sehr zu Verstopfung und Blähungen neige.
Zur Unterstützung hat meine Heilpraktikerin mir einen Verdauungstee aus dem Reformhaus empfohlen, den ich zu den Mahlzeiten trinken soll :bier:.
Allerdings hält sich die Wirkung in Grenzen. Das einzige, was ein wenig Schwung in meine Verdauung bringt, ist, wenn ich morgens ein Glas Brottrunk trinke.
Ich weiß das es ein sehr langer Text ist und ich bedaure, dass ich für die anderen Vielschwitzer keine Tipps geben kann (außer Bierhefe, wenn man nervös ist), aber ich bin ziemlich zur Zeit wieder ziemlich verzweifelt und mir grauts jetzt schon wieder vor dem nächste Sommer in dem ich wieder jeden Tag meine Schweißränder an den T-Shirts verstecken kann.
Was würdet ihr mir raten ? Glaubt ihr, dass man wegen dem Bioresonanztest eine Amalgambellastung ausschließen kann ?
Gruß und viel Erfolg bei euren Leiden, ich bin sicher eines Tages schaffen wir es alle :kraft:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
übermäßiges schwitzen

Hey,
das mit den B-Vitaminen und Besserung klingt dann doch auch nach KPU, hast Du mal einen test machen lassen?
Das Rotwerden, Schwitzen, kalte Extremitäten etc. hab ich auch alles. Bei mir hilft auch eine histaminarme Ernährung, hast Du da mal drauf geachtet? Dadurch werde ich kaum noch rot und schwitze weniger.
Mehr Tipps hab ich aber auch noch nicht.
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
30.08.07
Beiträge
33
übermäßiges schwitzen

Hallo Albino

Ich hatte selbst gehofft durch das Almagan einen neuen Weg gegen das Schwitzen zu finden. Da kann ich dir leider nicht helfen - bin aber weiter interessiert wenn jemand etwas neues weiss. Was die Schweissränder im Sommer (bei mir auch im Winter) betrifft kann ich dir "nur" etwas für die Achseln empfehlen. Ein Hemd, dass den Schweiss auffängt und nach aussen keine Ränder entstehen lässt. Habe ich für mich selber entwickelt weil ich mit keine Schweissdrüsen durchschneiden lassen wollte und auch kein Botox alle 6-9 Monate spritzen lassen wollte.

Gruss

Gerhard
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
28.08.06
Beiträge
26
übermäßiges schwitzen

Danke für die Antworten. Ich werde meine Heilpraktikerin das nächste mal auf KPU ansprechen.
@Carrie: Auf was muss man bei einer histaminarmen ernährung achten.
Ich esse normalerweise morgens 2 Äpfel, manchmal auch eine Banane. Mittags dann gekochtes, meistens Nudeln oder Reis, seltener Kartoffelpüree. Dazu meistens einen eisbergsalat, etwa jeden 2. Tag Fleisch (Schwein oder Pute) und Fertigbratensoße. Öfters auch Kartoffel- oder Karottensalat anstatt dem Eisbergsalat und ganz selten esse ich Fisch. Abends esse ich dann noch ein, zwei Tomaten und etwas Gurke und danach noch die Reste vom Mittag, oder wenn es keine gab, ein, zwei Scheiben Vollkornbrot mit Butter und Schinken (meistens Putenschinken) oder Honig.
Was würde ich bei einer Histaminarmen Ernährung einschränken , oder auch weglassen müssen.
Den Link zu den Quecksilberablagerungen in der Schilddrüse die zu kalten Händen führen habe ich wieder gefunden. Gesunde Gesellschaft fitline » Ernährung
Am Wochenende trinke ich meistens Pils, wie verhält sich das zu einer Histamin-Intoleranz ?
Liebe Grüße und viel Erfolg
 
Beitritt
21.05.06
Beiträge
3.747
übermäßiges schwitzen

Hi,
Du findest hier im Symptome-Wiki einen Artikel zur Histaminintoleranz.
Bei Deiner aktuellen Ernährung wären bei HI eher ungeeignet:
Banane, das aufgewärmte Essen von Mittags abends zu essen, Tomaten, Bier, evtl. das Fleisch (sollte sehr frisch sein), Fertigbratensoße, Schinken, evtl. das Vollkornbrot (Sauerteig und Hefe).
Allgemein verträgt man bei HI lange Gereiftes, Eingelegtes, KOnserviertes etc. sehr schlecht.
Du könntest auch Deine DAO im Blut bestimmen lassen, das ist das Histaminabbauende Enzym. Davor solltest Du dann allerdings normal essen. Allerdings ist auch der DAO-Wert nicht immer so aussagekräftig. Vielleicht kann Dich auch Deine Heilpraktikerin austesten auf HIstamin?
Viel Erfolg weiterhin. Leitest Du zur Zeit irgendwie aus wg. Amalgam?
Liebe Grüße Carrie
 
Beitritt
16.08.06
Beiträge
234
übermäßiges schwitzen

Hallo

MSM das hört sich an wie DAS Wundermittel für mich.
Könnte es negative Auswirkungen auf meine Leber haben, wenn ich das mal ausprobieren würde?

Kaba
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.08.06
Beiträge
26
übermäßiges schwitzen

Hi,
Du findest hier im Symptome-Wiki einen Artikel zur Histaminintoleranz.
Bei Deiner aktuellen Ernährung wären bei HI eher ungeeignet:
Banane, das aufgewärmte Essen von Mittags abends zu essen, Tomaten, Bier, evtl. das Fleisch (sollte sehr frisch sein), Fertigbratensoße, Schinken, evtl. das Vollkornbrot (Sauerteig und Hefe).
Allgemein verträgt man bei HI lange Gereiftes, Eingelegtes, KOnserviertes etc. sehr schlecht.
Du könntest auch Deine DAO im Blut bestimmen lassen, das ist das Histaminabbauende Enzym. Davor solltest Du dann allerdings normal essen. Allerdings ist auch der DAO-Wert nicht immer so aussagekräftig. Vielleicht kann Dich auch Deine Heilpraktikerin austesten auf HIstamin?
Viel Erfolg weiterhin. Leitest Du zur Zeit irgendwie aus wg. Amalgam?
Liebe Grüße Carrie

Habe jetzt mal das Wiki überflogen. Ich denke aber, dass ich mich noch einmal von meiner Heilpraktikerin austesten lasse.
Im Bezug auf Ausleitung unternehme ich im Moment nichts, da ich von meiner HP beim letzten mal negativ getestet wurde. Ich habe irgendwo gelesen, dass je nachdem wo sich das Quecksilber im Körper befindet, der Nachweis schwierig werden kann, weißt du da genaueres.
Werde morgen mal wider mit meiner HP telefonieren und sie einige Sachen Fragen. Ich hab außerdem hier irgendwo im Forum gelesen, dass alpha-liponsäure bei kalten Händen zu schneller Besserung führt.
Gruß Albino
 
Beitritt
15.03.11
Beiträge
4
übermäßiges Schwitzen

Hi,
bin auf der Suche nach anderen Ansätzen, um gegen meine Hyperhidrose vorzugehen über diesen Thread gestolpert.
Vielen lieben Dank für die vielen Anregungen! Ich werde meinem Arzt auch einige von Euren Vorschlägen machen.
Wenn aber die "alternativen" Ansätze nichts bringen, habe ich eine Übersicht über Hyperhidrose Therapiemöglichkeiten gefunden.
Vielleicht hilft sie dem einen oder anderen weiter.
Lieben Gruß
 
Oben