TV ohne Smart gesucht.

Themenstarter
Beitritt
14.03.07
Beiträge
7.357
Hallo zusammen,

meinen bereits fast 20 Jahre alten Fernseher, immerhin schon nicht mehr Röhre, würde ich gerne gegen einen
schöneren austauschen. Da sich mein DSL-Anschluss ziemlich weit weg von meinem Fernsehanschluss befindet, möchte ich »nicht« die Programme über WLAN empfangen und deswegen reicht mir ein einfacher Fernseher ohne Smart-TV, die ja mittlerweile wohl Standard geworden sind.

Was habt Ihr für Fernseher, könnt auch gerne empfehlen.
(Mein Empfang geht hier über Satellit)

Liebe Grüße von Kayen
 
Liebe Kayen,
seit dem Sommer besitze ich einen XIAOMI ohne großem Schnickschnack und bin damit sehr zufrieden. 📺
Nur beim Einstellen war ich total überfordert und brauchte Hilfe.

Viel Erfolg beim Suchen, liebe Grüße und ein schönes Wochenende 💞
Wildaster
 
Wuhu,
... »nicht« die Programme über WLAN ... ein einfacher Fernseher ohne Smart-TV, die ja mittlerweile wohl Standard geworden sind.

es gibt schon noch Geräte, die ohne WiFi/WLAN gebaut wurden, siehe zB: geizhals.de/?cat=tvlcd&xf=5043_ohne+WiFi&sort=p

Diese Liste kann man entsprechend mit Filtern abändern, zB den Filter "ohne WiFi" abwählen, aber Marke "Xiaomi" auswählen: geizhals.de/?cat=tvlcd&xf=791_Xiaomi&sort=p

Xiaomi hat lt der Liste übrigens Geräte nur mit WiFi/WLAN (kann man ev in den Einstellungen abschalten)...

(Mein Empfang geht hier über Satellit)

Das bedeutet, Du bräuchtest ein TV-Gerät, welches einen SAT-Receiver/Tuner (Empfänger) eingebaut hat?

Weil falls Du so ein Gerät extra hast (Kabel von der SAT-Schüssel geht zum SAT-Receiver/Tuner und von dem erst zum TV-Gerät), haben alle wohl standardmäßig die passenden Kabel/Stecker dafür...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wuhu,
Xiaomi hat lt der List übrigens Geräte nur mit WiFi/WLAN (kann man ev in den Einstellungen abschalten)...

Das bedeutet, Du bräuchtest ein TV-Gerät, welches einen SAT-Receiver/Tuner (Empfänger) eingebaut hat?

erweitert kann man zB bei dieser Liste nur nach Xiaomi Geräten mit eingebautem SAT-Receiver/Tuner (DVB-S, DVB-S2) abfragen: geizhals.de/?cat=tvlcd&sort=p&xf=2728_DVB-S%7E2728_DVB-S2%7E791_Xiaomi

Wenn Du lieber eine andere Marke abfragen willst, löscht Du einfach ganz oben aus den Filtern "Xiaomi" raus und klickst Deine bevorzugte an...
 
Sorry, liebe Kayen, da war mein Tipp wohl keine Hilfe🫣
Da sich mein DSL-Anschluss ziemlich weit weg von meinem Fernsehanschluss befindet, möchte ich »nicht« die Programme über WLAN empfangen

daran orientierte ich mich und, weil das Kabel im SAT - Anschluss steckt.

Liebes 🍊-erl , ich merke immer wieder, dass ich technisch wirklich eine Niete bin, aber Gott seiDank finde ich immer unterstützende Hilfe - auch im Forum und nun sicher Kayen auch.😘
 
Zuletzt bearbeitet:
Wuhu,
Sorry, liebe Kayen, da war mein Tipp wohl keine Hilfe🫣

das würd ich nicht sagen, die meisten Geräte haben wohl eh schon "fast alles" eingebaut, das "SMART" muss man ja nicht unbedingt verwenden (wie vermutlich Du);

Eventuell geht man "auf Nummer sicher" in einen Elektronik-Markt und fragt (einen sich hoffentlich auskennenden) Mitarbeiter, ob man dieses oder jenes Gerät auch ohne Internet-Verbindung (egal ob mittels Funk oder Ethernet-Kabel) aber nur mit den SAT-Anschlüssen verwenden kann, dort kann es zur Sicherheit ausprobiert werden (wobei die großen Versandhäuser die Geräte auch wieder retour nehmen); Die Geräte erkennen idR welche Empfangsart gewollt wird (indem man zB nur die SAT-Kabel verwendet), nur könnte es eben sein, dass das ebenso eingebaute WiFi/WLAN unnötig "funkt", da wäre es schön, wenn man es deaktivieren kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
Wuhu,
Was habt Ihr für Fernseher, könnt auch gerne empfehlen.
(Mein Empfang geht hier über Satellit)

die ungenützten alten TV-Geräte bei uns im Haus hängen noch am SAT-Receiver/Tuner bzw der SAT-Antenne (falls das Internet mal ausfällt 😉), doch wir schauen "fern" schon lange nur noch über PC/Bildschirm und Internet, aber auch da ohne WiFi/WLAN, sondern über (Ethernet-) Kabel...
 
Danke für Eure Rückinfo liebe Wildaster und liebes Orangerl.
Genau, ich habe den Fernseher an einen externen Receiver zwecks Satellit-Verbindung angeschlossen.
Insofern würde ich mittlerweile einen schönen Fernseher, welcher bereits diesen Receiver integriert hat, bevorzugen; ansonsten hantiert man lästig mit mehreren Fernbedienungen herum, das möchte ich nun alles
nicht mehr so gern.
Ich schaue manchmal Sendungen über meinen Laptop, aber die Verbindungen sind seit den HD-Einstellungen schlechter geworden; gerade über Youtube und den Firefoxbrowser bemerke ich seitdem große Schwankungen. Darauf habe ich dann keine Lust und sehe mir die Dokus in den entsprechenden TV Sendern an, die aber dadurch, dass ich kein HD-TV habe auch schon vielfach gestrichen wurden. Arte, phoenix . . . . deswegen wird man ja mal wieder genötigt . . . und mal soviel zum Klimawandel und diesen ganzen Elektromüll.

Die Krux beim Smart-TV ist, selbst wenn man keinen Internetanschluss/WLAN möchte und diesen offline tätigt, dass man trotzdem Updates machen muss (so meine Information, wenn jemand etwas anderes weiß, bitte gerne Rückinfo) Oder aber kompliziert mit Sticks die Updates macht, das möchte ich aber vermeiden, wenns irgendwie geht.

Ja die netten Mitarbeiter von Media-Markt/Saturn werde ich ausfragen, trotzdem habe ich gerne vorher viele Informationen im Gepäck, um nicht nachher doch irgendwie "im Regen" zu stehen.

Liebe Grüße Kayen
 
Hallo Kayen,

wie haben nun schon den dritten Panasonic Smart-TV mit integriertem Receiver für Satelliten-Empfang usw. Ich möchte eigentlich keine Werbung machen, aber ich bin seit Jahren, sowohl was die Bildqualität betrifft wie auch Bedienung (alles über eine Fernbedienung) sehr zufrieden! Der erste war ein Plasma-TV, jetzt der zweite LED. Und der allererste war sogar noch einen Röhren-TV, weil uns das Bild schon damals bei den Schwiegereltern so imponiert hatte!

Allerdings möchte ich den ebenfalls integrierten Internet-Anschluss keinesfalls missen, weil ich eigentlich kaum noch passiv das Fernsehangebot nutze, sondern mir lieber selbst aktiv das zusammen stelle (naja, die heutigen Algorithmen sind natürlich auch nicht ohne, aber teilweise sehr hilfreich...), was ich sehen möchte! Dazu haben wir das Kabel quer an der Decke durch die gesamte Wohnung gezogen und man gewöhnt sich daran! Gut, hier ist sowieso einiges provisorisch, aber an der Wand kann man das Kabel auch gut mittels Vasen und Bilder kaschieren. ;-)

Eine Bekannte meinte zwar auch, dass sie kein Smart-TV wolle, weil sie "einen darüber ausspionieren können", aber letztlich tun sie das doch sowieso über Handy, Smart-Phone, PC...
 
Danke, liebe Hundemutti. Aber ein Kabel "über Deck" oder noch ein weiteres hier kaschieren möchte ich nicht, zumal das Kaschieren aufgrund der Raumkonstellation kaum möglich ist.

Ich benötige den Fernseher auch nur für meine Dokus, habe gerade die Liebe dazu entdeckt, vorher habe ich zwei Jahre fast kein Fernsehen geschaut, außer ab und an die Tagesschau und Coronamaßnahmen. Ich brauche das nicht, aber die Dokus zum runterkommen sind für mich wie Medizin und dafür genügt wirklich etwas einfaches.

Herzlichen Dank und liebe Grüße
von Kayen
 
Wuhu,
... Ich schaue manchmal Sendungen über meinen Laptop, aber die Verbindungen sind seit den HD-Einstellungen schlechter geworden; gerade über Youtube und den Firefoxbrowser bemerke ich seitdem große Schwankungen. Darauf habe ich dann keine Lust und sehe mir die Dokus in den entsprechenden TV Sendern an, die aber dadurch, dass ich kein HD-TV habe auch schon vielfach gestrichen wurden. Arte, phoenix . . . . deswegen wird man ja mal wieder genötigt . . . und mal soviel zum Klimawandel und diesen ganzen Elektromüll...

der Laptop dürfte auch schon bissi älter sein? Eventuell schaffst Du Dir ja gleich so ein (PC-) Gerät (statt nur TV) neu an, wo auch bereits "schärfere" Bildschirme verbaut sind; Ps: gutes Bild hängt natürlich auch von der guten oder schlechten Internet-Verbindung ab... :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Kayen,

ob Du den integrierten Internet-Receiver nutzt oder nicht bleibt ja Dir überlassen. Prinzipiell verfügen diese Geräte jedenfalls über alle diese Receiver integriert, das war Dir doch wichtig! Du kannst den Fernseher aber auch nur mit Satellit oder mit einem der HDMI-Anschlüsse (Kabel-TV oder DVD oder was immer) betreiben! Kommt halt darauf an, was Du suchst! Ich brauche einen großen Bildschirm und Abstand dazu. Meine Augen sind im Alter leider nicht besser geworden (Stichwort: Altersweitsichtigkeit).

Liebe Grüße
HundeMutti
 
möchte ich »nicht« die Programme über WLAN empfangen und deswegen reicht mir ein einfacher Fernseher ohne Smart-TV
Wenn es unabhängig von Budget und Einfachheit der Menübedienung speziell um die Deaktivierung von WLAN (+Bluetooth) geht:

  • Am Sichersten ist es, den Fernseher rückseitig ringsum aufzuschrauben und die Steckverbindungen zu den WLAN- und Bluetooth-Antennen zu lösen. Dann die Rückseite wieder aufschrauben.
Das ist unkompliziert und schnell gemacht. Man muss dabei keine Angst haben, etwas kaputt zu machen.
In dem Fall also darauf achten, dass die Rückseite aufgeschraubt werden kann und nicht eventuell verklebt o.ä. wurde.
Bloße Menüeinstellungen zur Deaktivierung von WLAN/BT sind unvorhersehbar und ohne Verlass.

sehe mir die Dokus in den entsprechenden TV Sendern an
  • Time-Shift Aufnahme zum zeitversetzten Anschauen, Pausieren, und Vorspulen von Werbung (z.B. Sonys können das nicht). Dazu erforderlich ist eine externe Festplatte oder ein externer Festspeicher zum Einstecken.
  • Schöner Bildkontrast auch in den unteren Helligkeitsbereichen, also den Schwarzwerten (Ein VA-Panel)
  • Ein hoher Helligkeitswert und/oder ein entspiegelter Bildschirm vor Allem bei Verwendung tagsüber oder mit Lichtquellen im Raum vor dem TV.
  • 100/120 Hertz anstatt nur 50/60Hz Bildwiederholfrequenz sofern du da empfindlich bist. Wobei Dokus meist geruhsam sind.

Peace out.
 
Hallo Kayen,

verstehe ich richtig, dass es Dir vor allem darum geht, dass das Gerät nicht vor sich hin funkt? (Du hast ja den Thread in der eSmog-Rubrik eröffnet.)

Dazu
Geräte nur mit WiFi/WLAN (kann man ev in den Einstellungen abschalten)
dass das ebenso eingebaute WiFi/WLAN unnötig "funkt", da wäre es schön, wenn man es deaktivieren kann...

nahm mir gerade Granit das Wort aus dem Mund:
bloße Menüeinstellungen zur Deaktivierung von WLAN/BT sind unvorhersehbar und ohne Verlass.
Das ist auch meine Information zu Geräten aller Art.

dass man trotzdem Updates machen muss (so meine Information, wenn jemand etwas anderes weiß, bitte gerne Rückinfo) Oder aber kompliziert mit Sticks die Updates macht, das möchte ich aber vermeiden, wenns irgendwie geht.
Für Updates der Sender reicht bei mit (mit DVB-T2-Empfänger) der Antennenempfang bei eingeschaltetem TV. Beim Satellitenempfang könnte es analog sein. Geht es um Firmware-Updates einspricht das von Dir geschriebene meinem Informationsstand (bezüglich meines Sony-Gerätes). Ich stöpsel zu solchen Zwecken ein langes LAN-Kabel vorübergehend(!) dran.

die kein Smart-TV wolle, weil sie "einen darüber ausspionieren können", aber letztlich tun sie das doch sowieso über Handy, Smart-Phone, PC...
Der Hauptunterschied dürfte sein, dass das "Betriebssystem" eines TV keinerlei Einstellungsmöglichkeiten bezüglich eines Privatsphäreschutzes hat. Beim Smartphone ist das etwas besser und ein PC spielt da in einer ganz anderen Klasse (natürlich noch je nach Betriebssystem). Ob man die fehlenden Möglichkeiten des TV durch Einstellungen am Router kompensieren könnte... da bin ich nicht informiert. (Daher eben meine Lösung, das LAN-Kabel nur punktuell reinzustöpseln).

Übrigens kann man auch einen PC oder ein Tablet per HDMI dranhängen und das Bild auf das TV streamen. Habe ich bei einem Online-Yogakurs mal gemacht. Dann hängt der PC am Internet (mit all seinen Schutzmöglichkeiten).

Ich wünsche Dir eine kluge Wahl (und evtl. Hilfe beim Einstellen :oops: )

Lieben
 
Wooow, ich danke Euch für die hilfreichen Informationen.

Ich könnte mich sogar damit anfreunden, einen Smart-TV zu nutzen, WLAN-Kabel wie von Granit beschrieben trennen und wie von Kate erwähnt bei einem angekündigten Software-Update ein Lan-Kabel einzustöpseln.
Allerdings frage ich mich, wie das Gerät dann die Software "vorher" empfängt, wenn nicht ständig ein Lan-Kabel vorhanden, um dann nur die Übertragung vorzunehmen? Wahrscheinlich müsste man dann ab und an das Lan-Kabel einstöpseln um überhaupt mitzubekommen, dass ein Update vorliegt?


der Laptop dürfte auch schon bissi älter sein? Eventuell schaffst Du Dir ja gleich so ein (PC-) Gerät (statt nur TV) neu an, wo auch bereits "schärfere" Bildschirme verbaut sind; Ps: gutes Bild hängt natürlich auch von der guten oder schlechten Internet-Verbindung ab... :unsure:
Ja , habe damals den wohl letzten Sony Vaio erhascht. Softwaremäßig auf dem neuesten Stand, aber durch sein Alter langsam, da wenig RAM-Arbeitsspeicher. Ich glaube nur 4 GB, ohjeh.
Den habe ich ja so gerne, erst recht seitdem ich mal einige Zeit eine andere Wohnung mit Katze einhütete und dort die neuesten Geräte nutzen durfte und nur so von Werbung überflutet wurde. War froh wieder anschließend meinen alten Hasen zu nutzen, auch wenn er etwas langsamer ist. Auch hatte er Touch-Screen. Damit bekam ich dann HWS-Probleme.
Hinzu kommt; ich müsste den Platz umräumen, vom Fenster weg in eine dunklere Ecke, um mehr Stellmöglichkeit zu bekommen und weiterhin habe ich hier manchmal tagelang Internetausfälle. Kann aber auch an meiner älteren Fritz Box liegen, die mir zwar immer anzeigt, sie wäre auf dem "neuesten Stand". Dieser könnte aber auch update mäßig der neueste Stand z. B. von 2015 sein😁
Kann ein Grund der schlechten Verbindung sein, muss aber nicht. Weil ja die Verbindung manchmal wochenlang gut ist.
Mein Trost sind dann die Dokus, weil der Fernseher eben nicht abhängig vom Internet ist.


verstehe ich richtig, dass es Dir vor allem darum geht, dass das Gerät nicht vor sich hin funkt? (Du hast ja den Thread in der eSmog-Rubrik eröffnet.)

Ich habe diesen Thread ausgewählt, weil ich den E-Smog bei mir in den Räumen so gering wie möglich halten möchte, obwohl es unrealistisch wäre zu denken, dass man E-Smog verhindern kann.
Unter mir, rechts, links, über mir, überall gibt es wohl WLAN, welches wahrscheinlich auch meine Wohnung mit seinen Strahlen erreicht, egal ob ich meine Kiste nun ausschalte, ein Fernseher ohne Internet habe, Lan-Internet und ein funkfreies Telefon.
Aber ich versuche schon, strahlungstechnisch alles so gering wie möglich einzurichten.
Räusper, allerdings habe ich einen Fitnesstracker, welcher wahrscheinlich schön hin und her funkt und sich mit dem Bluetooth meines Handys verbindet. Irgendwie fühle ich mich wohl, wenn er so lieb meinen Schlaf überwacht und ich orten kann, ob meine Sauerstoffwerte im Blut, mit Nasentropfen oder ohne gleichsam o.k. sind (Hab eine Nasenscheidewandkrümmung und den Eindruck manchmal nicht genug atmen zu können.)
Das ist jetzt aber o.T. Entschuldige dafür.
Ich danke Dir aber herzlich für den Vorschlag mit dem LAN-Kabel. Super Idee.
Ansonsten versuche ich alles alleine, damit ich gut informiert bin und meine Geräte kennenlernen darf, wie eigentlich in einer Partnerschaft auch. Lächel.

Ganz herzliche Grüße an die lieben Helferlein.
Kayen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben