Teufelskralle

Themenstarter
Beitritt
14.12.12
Beiträge
5
Kapseln mit Teufelskrallenextrakt sollen bei Arthrose (bei mir linkes ob. Sprunggelenk) helfen. Hat jemand mit diesem Mittel Erfahrung, wenn ja, mit welcher Dosierung?
 
wundermittel
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
14.12.12
Beiträge
5
@Oregano: Dies ist der Befund des Radiologen aus der MRI-Auswertung:
- Alter kompletter Abriss des Lig. talofibulare anterius und des Lig. fibulacalcaneare mit Atrophie beider Bänder und mit einer rundlichen Verkalkung von 6mm im Bereiche der fibularen Ansatzstelle des Bandes.
- Osteochondrale Läsion von 11x6mm Durchmesser im Bereich der lateralen Taluskante in Form eines deutlichen Knorpelschadens mit Bone bruise aber ohne demarkiertes Dissektat.
- Verdacht auf älteren Abriss des Processus posterior tali, an dem das Lig. fibulotalare posterius ansetzt. Dazu Os trigonum ohne Hinweis auf eine aktuelle Traumatisierung.
- Hinweis auf eine chronische leichte Tendinitis der Achillessehne mit spindelförmiger Verdickung im mittleren Abschnitt.
- Geringe Ansatztendinopathie der Tibialis anterior-Sehne am distalen Ansatz im Sinne einer Überlastung.

Schuheinlagen und Physiotherapie haben in den letzten drei Monaten einiges bewirkt aber vor allem bei längerer Beanspruchung zB auf unebenen Wegen ist doch noch Verbesserungsbedarf vorhanden!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.659
Hallo cyberadi,

soweit ich den Befund überhaupt verstehe, hast Du Bänderschäden und Knorpelschäden, und zwar ältere und neuere. Die Achillessehne ist auch betroffen, ebenso wie das Schienbein.
Wie hast Du Dir denn diese Verletzungen alle zugezogen?

Was ich tun würde:
- Einen Termin bei einem guten OsteopathIn ausmachen.
- Den Teufelskrallentee oder auch -Pillen ausprobieren. Den von kopf genannten Weidenrindentee auch ausprobieren.
- Evtl. in Sachen "Einlagen" weiter machen. Da gibt es ja inzwischen ganz spezielle und individuelle. Vielleicht würde das auch noch weiter helfen.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
14.12.12
Beiträge
5
Hallo Oregano
die alten Verletzungen sind im Lauf von Jahrzehnten zusammengekommen. Mal beim Sport den Fuss verstaucht, mal beim Wandern gestolpert usw. Früher hat man da ein paar Tage lang Euceta-Salbe aufgetragen und einen Stützverband angelegt und fertig! Das rächt sich nun. Danke für die Tipps, ich trage sicher weiterhin die Einlagen und versuche, weitere Physio-Verordnungen vom Arzt zu erhalten. Osteo ist auch eine gute Idee. Dazu versuche ich es vorerst mit dem Weidenrinden-Tee.
Freundlich grüsst
Cyberadi
 
Oben