Studie: Lysin hocheffektiv gegen Viren / Covid-19/ / SARS COV-2 / Corona

Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.074
Hallo Malvegil,

Na, zum Beispiel, daß viele Mitschreibende hier mir sowieso nichts glauben.
ich hab neulich schon mal geschrieben, dass es mehr Leute und Ansichten gibt, als die, die sich hier immer fetzen. Auch hier gibt es Schreiber, die nicht so im Vordergrund stehen und andere Meinungen haben, von den reinen Nur-Lesern, deren Haltung wir nicht kennen, mal ganz abgesehen. Von daher fände ich es auch schön, wenn Du solche Informationen teilst.
So etwas kann man nicht verschreiben, genauso wenig wie Wadenwickel oder Gurgeln mit Salbeitee.
Doch, kann man, halt auf Privatrezept. Oder einfach nur auf einen Notizzettel geschrieben oder mündlich erwähnt. Wäre alles machbar und wünschenswert und würde Leuten, die nicht so im Thema drin sind, helfen.

Ich nehme eh immer Lysin, aber dass man es nüchtern nehmen soll, wusste ich nicht.

Viele Grüße
 
wundermittel
Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.074
Das hast Du schon zur Genüge getan, von dem anderen höre ich zum ersten Mal und Du schriebst ja selbst, dass Du manches nicht teilst.
Und sorry, aber das nehme ich Dir nicht ab, dass Du nicht einschätzen kannst, dass Dinge wie Lysin hier auf offenere Ohren stoßen würden als Impfungen, die ja nun mal einen erheblichen Eingriff in den menschlichen Körper bedeuten.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.889
Und sorry, aber das nehme ich Dir nicht ab, dass Du nicht einschätzen kannst, dass Dinge wie Lysin hier auf offenere Ohren stoßen würden als Impfungen, die ja nun mal einen erheblichen Eingriff in den menschlichen Körper bedeuten.
Ist ja jetzt nicht so, als ob ich das nicht (auch) täte:
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.995
Arginin und Lysin behindern sich gegenseitig, las ich. Mir scheint, wer viel Arginin zu sich nimmt, muss dann auch Lysin höher ansetzen?

Lysin soll auch erst bei höheren Dosen therapeutisch wirksam sein? (Bei Herpesbläschen zum Beispiel 3 x tgl. 1gr.)

Ich nehme tgl. 1gr., obwohl reines Lysin wird dabei mit 800 mg angegeben. Eine Wirkung kann ich allerdings auch nicht richtig beurteilen, da ich gleichzeitig auch einiges andere einnehme.

Bei einer HIT müsste man vielleicht auch etwas abwägen:

Jedoch sollten manche Aminosäuren bei Histaminintoleranz-Syndrom (HIS) oder MCAS nur mit Bedacht zusätzlich eingenommen werden. Vorsichtig sein sollte man mit Histidin und N-Acetyl-Cystein (als stabilisierte Form der Aminosäure Cystein).

Ebenfalls sollte in Betracht gezogen werden, dass die Aminosäuren Lysin, Ornithin und Tyrosin durch bakterielle Fäulnisprozesse in Cadaverin, Putrescin und Tyramin umgebaut werden können, die insbesondere bei einer biogene Amine-Intoleranz, die häufig mit einer Histaminintoleranz vergesellschaftet ist, problematisch sein können.1
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.074
Mir scheint, wer viel Arginin zu sich nimmt, muss dann auch Lysin höher ansetzen?
Sehe ich auch so, bzw. kann man ja die Spiegel messen, dann weiß man Bescheid.
Lysin soll auch erst bei höheren Dosen therapeutisch wirksam sein? (Bei Herpesbläschen zum Beispiel 3 x tgl. 1gr.)
Kenn ich auch so
Ich nehme tgl. 1gr., obwohl reines Lysin wird dabei mit 800 mg angegeben.
wenn ich es richtig behalten habe, ist es meist Lysin HCl, da müsst man ein kleines bisschen höher dosieren
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.995
wenn ich es richtig behalten habe, ist es meist Lysin HCl, da müsst man ein kleines bisschen höher dosieren
Auf den Verpackungen steht auch oft irreführend groß und fett gedruckt Lysin 2000 - und man nimmt dann zuerst an, das ist in einer Tablette enthalten. Darunter aber dann in kleiner: 2000 mg pro Tagesportion.

Und schaut man dann weiter auf der Beschreibung an der Seite einer Dose: Eine Tagesportion sind 2 Tabletten, eben wie du sagst, 2000 mg L-Lysin HCL, die dann 1600 mg L-Lysin entsprechen.

Mir sind die Tabletten zu riesig, ich zermösere sie dann und mische das unters Müsli, aber ich glaube, es gibt Lysin auch als Pulver zu kaufen?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.430
Gerade gelesen:
...

Diabetes mellitus

Trotz knapper und uneinheitlicher Studienergebnisse gibt es Hinweise darauf, dass L-Lysin blutzuckersenkende Eigenschaften hat und bei einer täglichen Einnahme von 1g den Insulinspiegel reguliert.

Tägliche Zufuhrempfehlung

Für L-Lysin gibt es keine einheitlichen Zufuhrempfehlungen, da sich der Bedarf nach dem Körpergewicht richtet. Ein gesunder Erwachsener benötigt pro Kilogramm Körpergewicht 38mg L-Lysin. Bei 70 Kilogramm Körpergewicht ergibt das einen täglichen Bedarf von 2,7g. Leichtere oder schwerere Menschen benötigen entsprechend weniger oder mehr.
...

Supplemente

Wird L-Lysin über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt, beinhalten die Supplemente in der Regel zwischen 0,5 und 5g L-Lysin. Eine tägliche Zufuhr von 3g gilt für gesunde Erwachsene als sicher und nebenwirkungsfrei. ...

Da L-Lysin sowieso gute Eigenschaften zu haben scheint, wäre es auch für Diabetiker eine Möglichkeit, den Blutzucker besser zu regulieren.

Grüsse,
Oregano

 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.270
Klar würde Lysin zu den sinnvollen Ratschlägen für eine unkomplizierte Corona-Infektion gehören...
Ja, und vielen Dank für diesen Thread. Ich habe zwar schon so meine Sachen hier für den "C"-(Verdachts-)Fall, aber Lysin war bislang nicht dabei.

Obwohl ich Herpes Simplex-Geplagte ab und zu bin und es dafür ja längst bekannt ist. Übrigens auch meinem Hausarzt, der es jedoch im Zusammenhang mit "C" auch noch nicht erwähnte.

Echt guter Hinweis... Von Pure Encaps gibt's das bestimmt auch, somit auch über Apotheken (aber zumeist recht preisintensiv).

Welche Dosen nehmt Ihr
a) vorbeugend
b) im Erkältungs (und somit möglichen "C"-)Fall
c) bei nachgewiesenem "C"?

Gruß
Kate
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.074
Mir sind die Tabletten zu riesig, ich zermösere sie dann und mische das unters Müsli, aber ich glaube, es gibt Lysin auch als Pulver zu kaufen?
Ja, gibt es, ich hatte mal ganz viele verschiedene Aminosäuren gebraucht (auch unübliche) und da bei verschiedenen bodybuilding-shops nachgefragt (da dort am günstigsten), aber das war echt schwierig, weil dort die Deklaration teilweise völlig daneben war (also die Sache mit dem HCl oder auch nicht, mal wurde es als reine Aminosäure deklariert, aber auf Nachfrage war es dann doch HCl oder was anderes oder es stand dann anders auf der Dose drauf, als ich sie in den Händen hielt, im Vgl. zum webshop).

Der Frage von Kate mit den Dosierungen schließe ich mich an.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.430
Vielleicht helfen ja die Angaben im Link in #30 weiter?:

Diabetes mellitus

Trotz knapper und uneinheitlicher Studienergebnisse gibt es Hinweise darauf, dass L-Lysin blutzuckersenkende Eigenschaften hat und bei einer täglichen Einnahme von 1g den Insulinspiegel reguliert.

Tägliche Zufuhrempfehlung

Für L-Lysin gibt es keine einheitlichen Zufuhrempfehlungen, da sich der Bedarf nach dem Körpergewicht richtet. Ein gesunder Erwachsener benötigt pro Kilogramm Körpergewicht 38mg L-Lysin. Bei 70 Kilogramm Körpergewicht ergibt das einen täglichen Bedarf von 2,7g. Leichtere oder schwerere Menschen benötigen entsprechend weniger oder mehr.

Erhöhter Bedarf bei Säuglingen und Kindern

Da L-Lysin am Wachstum beteiligt ist, haben Säuglinge und Kinder einen deutlich höheren L-Lysin-Bedarf.

Säuglinge

  • 0 bis 12 Monate: 103mg/kg
  • 1 bis 5 Jahre: 58mg/kg
  • 6 bis 12 Jahre: 44mg/kg

Supplemente

Wird L-Lysin über Nahrungsergänzungsmittel zugeführt, beinhalten die Supplemente in der Regel zwischen 0,5 und 5g L-Lysin. Eine tägliche Zufuhr von 3g gilt für gesunde Erwachsene als sicher und nebenwirkungsfrei.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.889
Der Preprint, auf den Strunz verweist und den Zui im ersten Beitrag verlinkt hat, gibt folgendes an:

Die verabreichte Dosis reichte von 1000 mg bis 4000 mg, wobei letztere nur selten verabreicht wurde und die durchschnittliche Dosis bei 2000 mg lag. Wir empfehlen, 3000 mg nicht zu überschreiten, da sich möglicherweise Bradykinin anstaut, das bei einigen Patienten Husten oder verstärkten Hustenreiz verursacht. (19) Das auf der Grundlage unserer Studie empfohlene Dosierungsschema für akute Fälle (weniger als 1 Monat mit Symptomen) ist eine Basisdosis von 1000 mg zweimal an Tag 1, die bei Bedarf um 500 mg bis 1000 mg erhöht wird, so dass die Gesamtdosis an Tag 2 3000 mg nicht überschreitet. Ab Tag 3 können einige Patienten bis zu 3500 mg benötigen. Die empfohlenen Behandlungszeiten sind eine Stunde vor dem Frühstück und 15 Uhr an Tag 1, wobei die Zeiten am Tag 2 bei Bedarf auf den Nachmittag vorverlegt werden können, so dass ein Zeitfenster von 21 Uhr für eine dritte Dosis frei wird. Alle Dosen sollten mindestens 1 Stunde vor einer Mahlzeit und mit zwei Tassen Wasser eingenommen werden. Zwei Tassen Wasser unterstützen die Absorption, die Hydratation, die Antikoagulation und dämpfen den Appetit, was zu einer Verringerung der Menge an unbeabsichtigter Argininaufnahme führt. Eine Notfalldosis für den ersten Tag von 2000 mg zusammen (versuchen Sie, am ersten Tag insgesamt 4 Gramm nicht zu überschreiten) oder im Abstand von einigen Stunden erzielt hervorragende Ergebnisse. Es gibt viele Tabellen über das Verhältnis von Lysin zu Arginin in verschiedenen Lebensmitteln, und es wird empfohlen, in den ersten Tagen ein Verhältnis von 2,0 bis 3,0 Lysin zu 1,0 Arginin zu essen. Das Verhältnis kann auf 1,5 bis 3,0 Lysin zu 1,0 Arginin gesenkt werden, sobald eine nahezu vollständige Kontrolle der Symptome erreicht ist. Einschränkung von Kaffee (und anderen koffeinhaltigen Getränken), deren Bedeutung nicht genug betont werden kann, und die Einhaltung der argininarmen Diät ist entscheidend für die Geschwindigkeit der Genesung und den Erfolg der Behandlung.
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.995
Also muss man zuerst auch seine Ernährung auf Arginin überprüfen (bzw. als Nem, wenn man Arginin zusätzlich nimmt, darauf verzichten).

Diese ganzen Wechselwirkungen bei allen Nems zu berücksichtigen, finde ich etwas anstrengend.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.889
Hier wird argumentiert, daß die argininarme Ernährung nichts bringt:
 
Beitritt
05.04.08
Beiträge
3.995
Wahrscheinlich gilt es dann eher auf das Verhältnis zu achten und auf jeden Fall einen Mangel von beidem zu vermeiden.

Bei der Dosierung müsste man da nicht auch beachten, dass sich Nems in ihrer Wirkung auch addieren können und man deshalb auch keine so hohen Dosierungen braucht? Viele nehmen zusätzlich noch Quercetin, Vitamin C etc...
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.270
Hey,

und danke Euch für Eure Betrachtungen. Ich habe heute 1g-Tabletten (vermutlich echte Brummer, die notfalls eben zermörsert werden) von fairvital ohne Zusatzstoffe bestellt und werde mir die von Malvegil zitierte Beschreibung speichern.

Ebenso wie Ihr habe ich etwas Bedenken, auch noch solche Feinheiten wie den Arginin-Gehalt der Nahrung zu beachten. Zumal wohl eiweißreich essen nicht schlecht ist im Infektfall und ich Spargeltarzan mir nicht allzuviel Gewichtsabnahme leisten könnte.

Gruß
Kate
 
regulat-pro-immune
Beitritt
02.10.10
Beiträge
5.074
Hallo Kate,

sicher bei fairvital ohne mikrokristalline Cellulose? Bei denen ist fast alles damit voll...

Ich würde bei den Argininbrummern aufpassen (vielleicht reicht sonst, zum Ausgleich extra Lysin zu nehmen). Argininbrummer sind Nüsse usw. (nicht der botanisch korrekte Begriff, eher das, was im Laden beieinander liegt) und Kakao/Schokolade. Ich hatte davon mehr gegessen als der normale Konsument und in der Folge war mein Wert deutlich über dem oberen Referenzwert (Lysin war normal).

Viele Grüße
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
14.270
Argininbrummer sind Nüsse usw. (nicht der botanisch korrekte Begriff, eher das, was im Laden beieinander liegt) und Kakao/Schokolade. Ich hatte davon mehr gegessen als der normale Konsument...
Oha... der normale Konsument bin ich da wohl auch nicht :rolleyes: ... andererseits vertrage ich nicht allzu viel davon, müsste ich wohl mal durchrechnen.

sicher bei fairvital ohne mikrokristalline Cellulose?
Nach deren Deklaration ist das so: https://fairvital.com/vitalstoffe/aminosaeuren/l-lysin-1000mg

Gruß
Kate
 
Oben