Stimmt das??? Gibt es keinen Zahnarzt, der (Amalgam-)Zähne zieht?

Themenstarter
Beitritt
18.04.12
Beiträge
2
Hi an alle,


ich schreibe das erste Mal hier. Also, ich würde mir auch lieber ganz meine Zähne mit samt den Amalgamfüllung entfernen. War vor kurzem beim MKG Chirurg, aber er hat mir nicht wirklich abgekauft, dass diese Füllung so einen Schaden anrichten. Und er meinte auch, was mich total schockte, dass ich hier in Deutschland keinen Zahnarzt finde, der mir die Zähne zieht. Da die ja "gesund" wären. Meine Zänfüllung sind groß und erst die Zementfüllung und dann Keramik, dass würden die nicht "überleben".

Was meint ihr dazu ?? Werde ich wirklich keinen finden der mir helfen würde???
Würde mich ja auch auf der Suche machen, wenn es sich lohnt...
 
Beitritt
11.02.07
Beiträge
1.083
Stimmt Das???

Hallo,

Sie könnten sich alternativ bei einem Zahnarzt befragen, der naturheilkundlichen Betrachtungen gegenüber aufgeschlossen ist.

Gruß
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.713
Stimmt Das???

Hallo heaven,

Also, ich würde mir auch lieber ganz meine Zähne mit samt den Amalgamfüllung entfernen.

Da muss ich mal nachfragen wieso?

Hast Du gesundheitliche Probleme. Wieso glaubst Du, dass es vom Amalgam kommt? Besser gefragt, bist Du sicher, dass es nicht noch weitere Ursachen gibt?

Vielleicht reicht es auch die Amalgamfüllungen nach und nach auszutauschen.

Meine Zänfüllung sind groß und erst die Zementfüllung und dann Keramik, dass würden die nicht "überleben".

Diese Erfahrung musste ich allerdings auch machen. Wenn die Zahnschicht zum Nerv schon recht dünn ist, kann es wirklich zu Entzündungen kommen, wenn man von Amalgam zu Kunststoff wechselt und da stellt sich die Frage ob man den Zahn nicht besser gleich zieht, anstatt eine mögliche Entzündung mit folgender Wurzelbehandlungen und eventuell sogar Antibiotika mit weiteren Nebenwirkungen in kauf nimmt.

Ich würde das Amalgam gegen Zement oder Kunsstoff (wichtig ist eine Unterfüllung aus anderem Material, damit der Nerv nicht gereizt wird) tauschen lassen und erst wenn der Zahn danach irgendwie empfindlich wird, würde ich beim Zahnarzt darauf bestehen, dass der Zahn gezogen wird.

Wieviele Amalgmfüllungen hast Du? Ich hatte 15. 5 Zähne sind inwischen raus, weil es mit Kunststofffüllungen zu Entzündungen kam.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
18.04.12
Beiträge
2
Stimmt Das???

Hi,

danke für die Antworten. Ihr könnt mich alle duzen.

@derstreeck

O.K., hört sich doof an, aber ich habe noch nie gehört das die Zahnfüllung, die ich habe krank machen. So richtig fing es bei mir vor einem Jahr an.

Ich hatte (wegen stress) aufgehört zu essen, habe leider dadurch abgenommen (bin ja schon schlank gewesen) und dann fingen die schmerzen an. Meist am linken Arm und rechten Bein. Auch die Augen taten so sehr weh. Ich war fest davon überzeugt, das es für mich kein morgen gibt. Habe eine Mandel- Rachenentzündung, die bis heute nicht abgeheit ist (2 Packung Antibiotika, die ersten waren falsch verschrieben worden u.s.w.

Bin vom Arzt garnicht wegegkommen, die haben Blut genommen, einmal beim Hausarzt und einmal beim HNO Arzt, die meinten immmer nur ich sei gesund. dann fing ich an selber nachzu denken, was könnte mich krank machen? Bin auf meine Zähne gekommen und habe dann im internet recherchiert. Bin auf Amalgam gekommen. Habe 3, 2 davon sind über 10 jahre alt. als ich alles auch hier auf diese internetseite durchgelesen habe, fiel mir auf dass seit dem ich die Zahnfüllung habe, ich mich total verändert habe (Charakterlich) und seit dem immer krank gewesen war/ bin.

Leider gibt es in HH keiner, der es richtig macht, habe so viele durch telefoniert. Bis ich mich innerlich für ganz raus ziehen lassen entschieden habe. Hatte vor wenigen Jahren eine Füllung neu machen lassen (Amalgam gegen Amalgam) ohne Sauerstoff usw, bin danach fast gestorben.

PS sorry ist etwas lang gworden. Was meinen Sie bin ich mit Amalgam auf der richtigen Spur? Habe auch Angst, dass der Zahnarzt mir nicht ehrlich sagt, wenn es sich nicht für meine Zähne lohnt, da er damit ja Geld verdient.
 
Oben