Stephen Kings bestes Buch

Horaz

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Ist Stephen King der Edgar Allen Poe unserer Zeit? Er wird meistens in einem Atemzug mit Horror genennt. Das greift meines Erachtens zu kurz. Er öffnet den Blick über die uns bekannte "normale" Realität hinaus. Er hat dabei sehr gute, genauso wie weniger gute Bücher geschrieben. Spannend sind sie alle. Ich habe die meisten seiner Bücher gelesen. Das beste für mich war uns ist:

In einer kleinen Stadt - Needful things

Diese perfekt konstruierte Geschichte, die die Bosheiten und Lüste der Menschen auf`s Korn nimmt, kann man kaum mehr aus der Hand legen, so neugierig ist man darauf, wie es weiter geht.

Für King-Fans, die das Buch noch nicht kennen, ein ideales Weihnachtsgeschenk. Herzliche Grüsse, Horaz
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo horaz,

ich finde die allerbesten bücher von stephen king sind:

ACHTERBAHN

und

DAS MÄDCHEN

diese beiden bücher machen den autor zu meinem liebsten schriftsteller.

kennst du sie?

ich stelle sie gleich vor.

viele liebe grüsse von shelley :lolli:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Achterbahn.
Riding the Bullet

Novelle

von Stephen King





Ein Student fährt per Anhalter. Er hat es eilig, denn seine Mutter liegt nach einem Schlaganfall im Krankenhaus. Als er in einen alten Ford Mustang steigt, fällt ihm nur ein seltsamer Geruch auf. Aber bald wird ihm klar, dass mit dem Fahrer etwas nicht stimmt. Sein grauenhafter Verdacht verdichtet sich zu einem Alptraum der schwärzesten Art ...

www.buch.ch/shop/bch_start_startseite/schnellsuche/buch/?fq=achterbahn+stephen+king&fc=BUCH



Bücher von Amazon
ISBN: 3548251218
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Das Mädchen

von Stephen King


www.altmuehlnet.de/~mittl/sk_maedchen.jpg


"Das Mädchen " aus dem Jahre 2000 ist kein typischer Horrorthriller von Stephen King, sondern wurde aufgrund seiner literarischen Qualitäten für den Deutschunterricht ausgewählt. Es geht um das Mädchen Trisha, das sich im Wald verirrt und tagelang um ihr Überleben kämpft. In der temporeich und spannend erzählten Handlung werden Themen wie Außenseiterrolle, Adoleszenz und Werteorientierung bei Jugendlichen aufgegriffen (empf. für die 9./10. Jgst.).

Die Welt hat Zähne. Und mit denen beißt sie zu, wann immer sie will. Diesmal trifft es die neunjährige Trisha. In einem Moment der Unachtsamkeit verirrt sie sich hoffnungslos im dichten Wald. Sie erlebt eine Odyssee voller Schrecken, von der ersten flatternden Unruhe im Bauch über die Stürze in der Wildnis bis hin zum Abstieg in eine Welt voller Halluzinationen. Dazu die nervenzersägenden Moskitos.

www.buch.ch/shop/bch_buc_startseite/suchartikel/das_maedchen_weisser_umschlag/stephen_king/ISBN3-548-25128-5/ID1896610.html?jumpId=2923468



Bücher von Amazon
ISBN: 3548251285
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo sema,

ich habe geschrieben, dass ich die bücher noch vorstelle. du musst nicht extra die isbn-nummern suchen gehn.

viele grüsse von shelley :zunge:
 

Horaz

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Shelley,

das freut mich, dass Du auch ein Stephen King - Fan bist. Ich glaube, ich habe mehr als 40 Bücher von ihm gelesen. "Achterbahn" ist toll, aber bei den Kurzgeschichten von Stephen King bedaure ich immer, dass sie so schnell zu Ende sind. "Das Mädchen" ist ein Roman, der mir die Tränen in die Augen trieb. Da fällt mir ein, dass das erste Buch, das ich von ihm las (das ebenfalls ein Mädchen als Heldin zum Inhalt hatte) - "Feuerkind" - den Grundstein meiner Begeisterung auslöste. Ich könnte weiter schwelgen über "Dolores", "The green mile" und "Frühlingserwachen".
Vielleicht gibt es noch mehr Kenner, die sich ein wenig austauschen wollen?

Herzliche Grüsse, Horaz
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
<schäm>:eek:) ok ich lösche sie wieder....

Danke für Deine Mühe, liebe Shelley! :kiss:

Gruß
Sema
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
liebe sema,

hättest nicht löschen müssen!
es tat mir nur leid, dass du dir die mühe gemacht hast, nachdem ich schon alles nachgeschlagen habe.
sorry!

ich schätze deine arbeit sehr, deswegen möchte ich nicht, dass du zu viel musst machen!


lieber horaz,

the green mile habe ich als film gesehen. spitze, klasse!!!!

es gibt doch auch den film von der geschichte mit dem haus an der autobahn, in dem der junge vom lastwagen überfahren wird. diesen film sah ich in ungarn auf ungarisch. es ist noch was mit einem friedhof.
klasse, das hörspiel davon!
der film ist ein wenig markaber.
zum lesen war es nicht so gut, wie als hörbuch.

achterbahn habe ich übrigens während einer orchesterprobe gelesen. ich hätte zwar den einsatz nicht verpasst, weil ich kann zählen und lesen auf einmal, doch es war so gruselig, dass ich vor schreck ganz starr war und nicht mehr mein instrument spielen konnte. ich sass einfach wie angewurzelt da, starrte den dirigenten an und hatte hühnerhaut. brrrrrr...! das werde ich nie wieder vergessen!

ich habe gerne, wenn die bücher nicht zu dick sind, weil ich mag nicht immer so viel auf einmal lesen. achterbahn ist auch ganz gut, weil die schrift ganz gross ist.

das mädchen finde ich speziell, weil es nicht so unrealistisch wie die anderen bücher von stephen king ist. es könnte beinahe noch wahr sein, was den gruselheitsfaktor optimiert. bei buch.ch las ich zwar neben den guten kritiken auch volle abwertungen des buches. (siehe link oben!)


viele liebe grüsse an euch beide von shelley :wave:
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
In einer kleinen Stadt.
Needful Things.

Roman

von Stephen King





Castle Rock, Maine: Eine kleine Stadt, in der schon Stark, das zu mörderischem Leben erwachte Pseudonym des Schriftstellers Thad Beaumont, sein Unwesen trieb. Leland Gaunt, ein mysteriöser Fremder, eröffnet hier eines Tages einen Laden mit dem Namen "Needful Things", in dem jeder bekommen kann, wovon er schon lange träumt. Doch alles hat seinen Preis - und Gaunt bestimmt ihn, denn er kennt die verborgenen Sehnsüchte und Schwächen jedes Einzelnen. Der Alptraum beginnt...

www.buch.ch/shop/bch_buc_startseite/empfehlungsartikel/in_einer_kleinen_stadt_needful_things/stephen_king/ISBN3-548-25553-1/ID1907784.html?jumpId=2923468



Bücher von Amazon
ISBN: 3548255531
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Liebe Gruselfans!
Vor ein paar Jahren konnte ich nicht genug kriegen von diesen Büchern.
Ich war regelrecht süchtig danach!
"Es" hat mir am meisten Eindruck gemacht.
Dann kam ein Moment, wo mich diese Geschichten begonnen haben, anzuekeln. Ich habe mich gefragt, warum ich meine kostbare Lebenszeit damit vergeude, eklige, erfundene Geschichten zu lesen, vielleicht noch davon zu träumen, wenn man doch auch erbauendere Dinge lesen könnte.
Ich habe dann viele Jahre lang nur noch Sachbücher gelesen zu Themen, die mich gerade interessiert haben.
Aber wenn ich euch so schwärmen "lese", kriege ich richtig Lust, die dunklen Winternächte wieder einmal in Gesellschaft einer Gruselgeschichte zu verbringen...:schock:
( Im Moment lese ich über Verdingkinder. Auch gruslig. Aber wahr.)
Sine
 
Beitritt
28.10.05
Beiträge
1.306
Hallo Horaz,

ich habe von Stephen King "ES" gelesen. Sehr spannend und angsteinflößend (ich glaube ich konnte 3 Nächte nicht mehr schlafen) Auch sehr empfehlenswert für die, die sich gruseln möchten.

Bücher von Amazon
ISBN: 3548256112


Liebe Grüße
Sema
 
Zuletzt bearbeitet:

Horaz

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Shelley,

das Buch mit dem toten Jungen an der Autostrasse war der "Friedhof der Kuscheltiere". Das zählt für mich zu den Büchern, wo ich Herrn King gerne sagen würde, was man vielleicht anders hätte schreiben können. Aber was soll`s, auch ein begeisternder Autor kann (und will) nicht immer das Bild treffen, das sich der Leser im Laufe des Lesens vom weiteren Fortgang erwartet.

Herzliche Grüsse, Horaz
 

Horaz

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Sema,

das "ES" bis jetzt noch nicht in die kurze Diskussion gerückt ist, zeigt nur die unglaubliche (emotionale) Breite von Stephen Kings Büchern. Ich habe ja schon von mehreren seiner Werke geschwärmt. "ES" hat bei uns schon abendliche Diskussionsrunden bestimmt und vor allem die bedeutende Rolle die King Kindern in diesem (aber auch in vielen anderen Büchern) zukommen läßt, hat viele, die nur oberflächlich etwas von "Horror" mitbekommen haben, überrascht.

Ein weiterer Klassiker, den man ganz einfach nicht gelesen haben darf, wenn man Bücher und Geschichten liebt.

Herzliche Grüsse, Horaz
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
sorry, dass ich rasch vom thema abkomme...

liebe sine,

kannst du bitte das buch über verdingkinder vorstellen gehen?
ich denke, es könnte der biographieband aus dem weltbild-plus-laden sein? kannst du ihn dann zu den biographien tun?
wenn es ein reines sachbuch ist, lese ich gerne in dieser rubrik darüber. ich bin sehr gespannt darauf!
ich hatte mal einen alten (damals war er etwa 75 jährig) masseur, welcher als verdingkind aufwuchs. er erzählte mir seine lebensgeschichte während der massagesitzungen.
mein vati war auch verdingjunge im krieg. er war knecht und schweinehirte und so.
ich wollte deswegen auch mal ein biographiebuch von anderen verdingkindern lesen, weil ich meinen vati immer noch nicht dazu bringen konnte, seine biographie endlich zu schreiben. er sagt zwar immer, er täte es für mich, aber ich merke noch nix davon.

viele liebe grüsse von shelley :wave:

so; und nun wieder zu stephen king...
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Guten Morgen.
Ich werde dann bei Gelegenheit etwas zu dem Buch über die Verdingkinder schreiben.
Nun aber wieder zurück zu Stephen King!
Wie ich schon erzählte, war ich total "angefressen" von seinen Büchern, aber plötzlich war ich nur noch angeekelt.
Leider weiss ich nicht mehr, welches seiner Bücher ich als letztes gelesen habe. Vielleicht lags an dieser ganz speziellen Geschichte?
Ich wollte einfach nicht mehr die kranken Phantasien dieses Mannes in meine Welt eindringen lassen, wie gesagt habe ich dann auch von den Geschichten geträumt.
Ich sollte wohl das Experiment wieder mal machen...
Ist es euch denn nie so ergangen?
Sine
 

Horaz

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Sine,

in einem Beitrag weiter oben habe ich geschrieben, es gibt einige Bücher von King, die man ihm am liebsten zum Umschreiben zurückgeben möchte. Möglicherweise hattest Du ein solches Buch in der Hand. Die hier erwähnten Titel und noch einige andere mehr, waren für mich (und andere) unglaublich spannende Leseerlebnisse.

Herzliche Grüsse, Horaz

PS: King sagt von sich (sehr frei von mir wiedergegeben), dass er mit Schreiben seine Ängste entsorgt. Wenn er beim Entsorgen unterschwellige Ängste der Leser aktiviert, kann es heftige Reaktionen geben (Entsetzen packte mich beim Lesen von "Sie - Misery")
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

misery habe ich auch als film gesehen. der war auch voll hammer-genial!


liebe sine,

ich habe halt eher nur kurze geschichten von stephen king gelesen. die dicken bücher sind mir zu dick. ich mag nicht so lange und so viel lesen.
früher schon. aber da las ich dann lieber richtige literatur. also tschingis aitmatov war einer meiner favoriten.


viele liebe grüsse von shelley :wave:
 
Beitritt
03.08.06
Beiträge
197
Meine Favoriten sind "Tommyknockers", "The Stand" und "Insomnia".

Der Film Tommyknockers ist leider eine Katastrophe und wohl eher eine Happy End Version, die mit dem Buch nichts zu tun hat.

Wer auch ähnlich gut schreibt ist Dean Koontz. Zu empfehlen sind:
"Der Geblendete", "Intensity", "Brandzeichen", Ort des Grauens" oder "Dunkle Flüsse des Herzens", mehr hier :
http://www.dean-koontz.de/index.php?show=start

Brody
 

Horaz

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Hallo Brody,

so verschieden sind oft die Geschmäcker! The Stand fand ich noch ganz gut, aber Insomnia und Tommyknockers habe ich für mich zum unteren Durchschnitt gezählt. Die Verfilmungen von Stephen King Büchern ist ein eigenes Kapitel. Für die Kenner der Bücher sind sie meist eine Enttäuschung.

Dean Koontz ist ein sehr spannend schreibender Autor, mir platzt er ein bisschen zu sehr mit der Tür ins Haus, während Stephen King die Spannung langsam aufbaut und sich Zeit für Charkterbeschreibungen der handelnden Personen nimmt.

Viele Grüsse, Horaz
 
Oben