Starkes Brennen im Hals und Rachenbereich, ständiger Durchfall

Themenstarter
Beitritt
27.12.10
Beiträge
7
Hallo zusammen,

ich hatte vor einiger Zeit mal über meine Symptomen geschrieben:

- ständiges Räuspern mit saurem Schleimauswurf
- starkes brennen vom Magen bis in den Hals und Nasenbereich
- abgeschlafftheit und Magenschmerzen
- Durchfall
- Übelkeit

Eine Magenspiegelung ergab eine chronische Entzündung des Ösophagus (Speiseröhre) und eine minimale axiale Hiatushernie. Die im Anschluss daran durchgeführte 24-Std.-pH-Metrie ergab einen „high volume Reflux“.

Als Medikamente nahm ich 3 x Täglich Domperidon AZ 10 mg Tabletten und 1 x Pantoprazol HEXAL 20 mg.

Die Medikamente halfen nicht und das Brennen wurde immer unerträglicher.
Ich esse nahezu Diät, trinke keinen Alkohol, bin nicht übergewichtig (158 cm, 42 Kg) und treibe Sport.

Vor lauter Verzweiflung habe ich mir eine Bauchspiegelung machen lassen.
Hierbei wurde mir die Gallenblase entfernt, obwohl ich nie Probleme mit der Galle hatte (anscheinend musste sich die Bauchspiegelung kommerziell rentieren).

Nach der OP empfahl mir einer der Operationsärzte ich solle mir eine Fundoplikatio setzen lassen, sonst bekäme ich das Brennen nie in den Griff.
Mein behandelter Professor, der ebenfalls bei der OP zugegen war riet mir hiervon ab.

Da das Brennen immer stärker wurde entschloss ich mich zu dem setzen einer Fundoplikatio.

Der Erfolg war gleich 0, zu meinen o.g. Problemen kommen nun auch die der Fundoplikatio hinzu, wie Schluckbeschwerden, Blähungen usw..

Verschiedene Tests wie Laktose Intoleranz, Histamin Intoleranz und Fruktose waren alle negativ, lediglich bei der Kluten Unverträglichkeit war ein leichtes ansprechen zu verzeichnen.

Seltsam ist, dass das Brennen nach einem starkem Durchfall für kurzen Zeit besser wird.

Kann mir jemand einen Rat geben?

Für Ihre Antwort bedanke ich mich im Voraus.

Ilse
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Starkes Brennen im Hals und Rachenbereich, ständiger Durchfal

Hallo Ilse,

keine schöne Geschichte, die Du da beschreibst :mad:...

Verschiedene Tests wie Laktose Intoleranz, Histamin Intoleranz und Fruktose waren alle negativ, lediglich bei der Kluten Unverträglichkeit war ein leichtes ansprechen zu verzeichnen.

Seltsam ist, dass das Brennen nach einem starkem Durchfall für kurzen Zeit besser wird.
Wie sind denn diese Intoleranzen getestet worden? Hast Du schon ausprobiert, wie es Dir geht, wenn Du eine Auslaßdiät machst mit Histamin, Fruktose/Sorbit, Gluten udn Laktose?
Die Atemtests sind nicht wirklich zuverlässig, und auch die Blutwerte in Bezug auf die Glutenintoleranz sind nicht zuverlässig. Bei Histamin bringen Blut- oder auch Stuhlwerte nicht unbedingt ein Ergebnis. Es kommt dabei immer auch auf die Essensgewohnheiten vor dem Test an (u.a.).

Sind auch Nahrungsmittel-Allergien getestet worden?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.433
Starkes Brennen im Hals und Rachenbereich, ständiger Durchfal

hallo ilsel,

erst mal gute besserung.:kiss:

was du hier schreibst ist eine ähnliche geschichte
wie bei mir.
die gallenblase wurde mir 2007 entfernt.
danach immer noch schmerzen im rechten oberbauch.
bis heute habe ich schmerzen auch beim essen zieht es bis in die rechte schulter.
seit kurzen auch in die linke schulter.
bei mir ist es nach stuhlgang auch kurzfristig besser.

2013 wurde mir der magen auch nach fundo opperiert.
eine axiale hernie,war es auch bei mir.
ich habe zuviel magensäure und gallreflux.
der reflux ist seit der op weg.

nun kommt das aber.......
seit einigen wochen drückt mir der magen in die linken rippen.
ich nehme an, daß der gallreflux hoch will.

mein tipp dazu ist,

fruktosearm
milchfrei
glutenarm
viel gemüse geschält oder als smoovi

wenn du mandeln verträgst,bei reflux hilft es bei mir gepulvert.
ich nehme zur zeit hirschzungenpulver,kastanienhonig und selber gemachtes hirschzungen-
elixier.
das lindert sehr bei mir.

lg und :besserung gabi

http://www.symptome.ch/vbboard/gesu...nzliches-schmerzmittel-ohne-nebenwirkung.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
AW: Starkes Brennen im Hals und Rachenbereich, ständiger Durchfal

Hallo Ilse,

kannst Du uns Deine Ernährung "nahezu Diät" mal etwas genauer beschreiben und die Getränke gleich mit dazu.

Fang doch einfach mal mit dem Frühstück an, dann Zwischenmahlzeiten, Mittag, einen Snack oder so, Abendbrot und ob Du danach noch etwas nascht und alles möglichst genau bitte. :)

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
AW: Starkes Brennen im Hals und Rachenbereich, ständiger Durchfal

Ich würde alle Unverträglichkeiten durch Auslass noch mal austesten , das ist das Sicherste und ich habe so auch alle herausbekommen erst einmal.

Man hat immer mehrere , eine alleine gibt es nicht, in der Schulemedizin weiss man das nun auch und nennt es Foodmap.

Wenn man auslässt, muss man wissen wie und wie lange jeweils, da muss man sich vorher gut belesen.
Die Histamintoleranz , da reicht es nicht, histaminarm zu essen ...Man muss auch die Lebensmittel auslassen die einen Histaminausstoss im Körper bewirken und den Abbau von Histamin verhindern.
Zu den ausstossverursachenden gehören laut Dr. Ledochowski Gluten und Milcheiweiss...wundert mich nicht, passt zu dem , was man in der Mehrzahl von Betroffenen hört, die gut Bescheid wissen und viel ERfahrung haben. Die Diät ist sehr hart....Man sollte dann gucken , weswegen man so schwer betroffen ist, damit man wieder mehr essen kann auf DAuer.

Alles Gute.
Claudia.
 
Oben