Stark tränende Augen, verschriebene Augentropfen bisher nutzlos

Themenstarter
Beitritt
28.09.08
Beiträge
62
Hallo liebes Forum,

meine Lebensgefährtin leidet seit einem halben Jahr an stark tränenden Augen. Alle seither von den Augenärzten verschriebenen Augentropfen, sowohl gegen Allergien als auch andere, brachten bislang keine Verbesserung. Dazusagen möchte ich noch, dass sie 2010 an beiden Augen am grauen Star operiert wurde, bis vor dem besagten halben Jahr jedoch keinerlei Beschwerden hatte. Die tränenden Augen sind zwar nicht mit irgendwelchen Schmerzen verbunden, aber das Ganze ist im Alltag sehr unangenehm.
Ich hatte vermutet, dass die Tränen Abflusskanäle verstopft sein könnten, aber das hätten die Augenärzte doch sicherlich herausgefunden. Die Ernährung wird es wohl nicht sein, da wir seit etwa 2 Jahren vegan leben und sorgfältig darauf achten, dass wir alles was der Körper benötigt auch zu uns nehmen.
Hat vielleicht jemand eine Idee, was das sein könnte?

Gruss leguan
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo leguan, auch durch vegane Ernährung kann man Unverträglichkeiten haben, ich denke da an Fructose, Histaminintoleranz und Probleme mit Gluten.
Diese Unverträglichkeiten werden bei Allergietests nicht abgeklärt.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind die Domäne der Gastroenterologen, wobei die auch nur begrenzt austesten können: Fructose und Zöliakie,, Hit unter Umständen.
Besser ist es , um eine Histaminintoleranz auszuschliessen, die gerne Probleme mit den Augen mit sich bringt, eine Probediät zu machen.
Die Hit ist erst relativ neu auf dem Markt, hatte der Arzt mit Sicherheit noch nicht im Studium. Wird häufig übersehen und scheint oft vorzukommen.
Die Glutensensivität muss man auch selbst austesten, da gibt es noch keinen Test.

Alles Gute.
Claudia.

Alles Gute.
Claudia
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.379
Hallo leguan,

nimmt Deine Freundin irgendwelche Medikamente ein?

... Die perorale Einnahme von Betablockern, Psychopharmaka wie tri- und tetrazyklischen Antidepressiva oder Neuroleptika, Antihistaminika und Anticholinergika kann Sicca-Symptome auslösen. Ebenso kann die lokale Applikation von Betablockern, Antihistaminika oder Anästhetika eine schmerzhafte Augentrockenheit fördern. Augentropfen mit Sympathomimetika (»Weißmacher«) sind kontraindiziert, da sie die Binde- und Hornhaut durch ihre vasokonstriktiven Effekte weiter austrocknen.

Massive Auswirkungen auf den Tränenfilm haben Konservierungsmittel wie Benzalkoniumchlorid. Dieses werde den Augentropfen nicht nur wegen seiner antibakteriellen Eigenschaften zugesetzt, sondern stabilisiere auch den Arzneistoff und fördere dessen Penetration ins Auge, erklärte Messmer. Das Konservierungsmittel vermindere aber die wässrige und die Lipidphase des Tränenfilms und schädige auf Grund seiner hohen Oberflächenaktivität das Hornhautepithel. Auch okuläre Kontaktallergien könnten durch Konservierungsstoffe hervorgerufen werden.
...
Pharmazeutische Zeitung online: Hilfe für trockene Augen

In: http://www.symptome.ch/vbboard/krankheitsbilder-allgemein/12777-sicca-syndrom-trockene-augen.html

Grüsse,
Oregano
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.117
Hallo leguan,

eigentlich sollte ein Augenarzt in einem solchen Fall abklären, ob die Tränenkanäle verstopft sind; von daher gehe ich mal davon aus, dass dies erfolgt ist und möglicherweise eine andere Ursache vorliegt.

Hat Deine Lebensgefährtin trockene Augen? Es hört sich jetzt seltsam an, jedoch kann es einen Zusammenhang geben.
Durch ständiges Tränen versuche das Auge, Reizungen an der Oberfläche wegzuspülen. "Normalerweise sind die Augen von Tränenflüssigkeit – einem Gemisch aus Wasser und Fett – bedeckt", sagt der Mediziner. Das sei ein wichtiger Schutz für die empfindliche Oberfläche, besonders für die Hornhaut, beispielsweise vor Bakterien oder winzigen Fremdkörpern wie Wimpern oder Sandkörnern. Außerdem würde der Lidschlag ohne diesen Feuchtigkeitsfilm immer wieder Reibung verursachen. "Umgekehrt ist der Lidschlag aber auch wichtig für die Verteilung der Feuchtigkeit", sagt Ohrloff.
Gesundheit : Warum aus trockenen Augen Tränen fließen - Nachrichten Gesundheit - DIE WELT

Könnte so etwas vorliegen?

Liebe Grüße,
Malve
 
Themenstarter
Beitritt
28.09.08
Beiträge
62
Danke für die schnellen Antworten.

@ Claudia
Glutenunverträglichkeit wird es sicher nicht sein, da unser Weizenkonsum gegen null geht. Wir essen so gut wie kein Brot mehr. Wir ernähren uns überwiegend von Obst, Gemüse, Kartoffeln etc. Industriell hergestellte Nahrungsmittel vermeiden wir. Meine Lebensgefährtin leidet auch ansonsten nicht unter Allergien.

@ Oregano
Ausser einem Medikament zur Blutverdünnung und einem Medikament gegen Vorhofflimmern nimmt meine Lebensgefährtin nichts ein und das seit mehreren Jahren ohne irgendwelche Nebenwirkungen.

@ Malve
Ja, trockene Augen wurden diagnostiziert, aber bisher wurde kein Grund dafür gefunden.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Leguan, auch andere Getreide enthalten Gluten und für manchen ist ein Brötchen in der Woche schon das Limit. Zöliakie kann auch jeder haben, da stört schon ein Krümel oder weniger.

Ich habe alle Nahrungsmittelunverträglichkeiten inc. Zöliakie. Hätte ich nie im Leben gedacht, meinte, alles vertragen zu können, Ärzte sind auch nicht drauf gekommen. Das nennt man maskierte Allergien und die sind stark auf dem Vormarsch. Ein Umwelttehma vermutlich.
Wenn Deine Freundin ne Hit hat, kann sie in viele Obst und Gemüsesorten auch nicht mehr vertragen, desgleichen Nüsse, Algen usw. usf.

Alles Gute.
Claudia.
 
Oben