Seit 4 Wochen Halsschmerzen

Themenstarter
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Hallo zusammen,

ich habe jetzt schon seit vier Wochen ohne Pause jeden Tag Halsschmerzen und das Gefühl, als hätte ich Fieber (Temperatur ist aber immer normal). War auch zwei mal beim Arzt aber die konnte nichts feststellen. Gibt es irgendwas, was ich tun kann, um die Schmerzen wenigstens zu lindern. Will ja nicht jeden Tag Schmerztabletten nehmen.

Viele Grüße

Moni
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.919
Hast Du eine Ahnung, ob Du auf irgendetwas allergisch reagierst, Moni? Davon können Halsschmerzen auch kommen.
Was auch sein könnte: sitzt Du im Durchzug? Oder in der Nähe von einem Drucker?

Als Hilfe würde ich mit Salzwasser oder Salbeitee gurgeln.

Gruss,
Uta
 

Horaz

in memoriam
Beitritt
05.10.06
Beiträge
4.016
Liebe Moni,
ich will dich nicht mit Hausmitteln langweilen, aber wenn`s hartnäckig war kursierten in meiner Familie zwei Hausmittel:
Kohlwickel: Wirsing- oder Weißkohlblätter ein wenig pressen und wenn sie saftig sind mit einem Handtuch um den Hals binden.
Kartoffelwickel: Kartoffeln kochen, zerkleinern und nach einer gewissen Abkühlung ebenso an den Hals bringen.
Ich hoffe, irgendetwas davon kann dir helfen.
Liebe Grüße, Horaz
 
Themenstarter
Beitritt
21.12.06
Beiträge
327
Naja auf Arbeit steht ungefähr ein Meter weit von mir entfernt ein Drucker. Ich wusste garnicht, dass man davon Halsschmerzen bekommen kann aber warum kann die Ärztin denn nichts sehen? Im Durchzug sitze ich eigentlich auch nicht.

Ob ich Allergien habe, weiß ich nicht. Was könnte das denn z. B. sein?

Lieber Horaz,

mach dir deshalb keine sorgen. Ich halt von alten Hausmitteln eigentlich ziemlich viel. Jedenfalls ist es mir lieber, sowas auszuprobieren, als ständig Tabletten nehmen zu müssen. :)
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Hallo Moni,

bei Drucker sind sog. Laserdrucker gemeint. Dazu zählen auch Kopiergeräte und spezielle Faxgeräte (selten). Diese geben beim Drucken größere Mengen an Ozon und kleine Mengen sog .Feinstaub ab. In einem Betrieb sollten diese Geräte an einem gut belüfteten Platz stehen (wird oft vernachlässigt weil keiner die Betriebsanleitung liesst!) und die Filter sollten nach Vorschrift des Herstellers regelmäßig getauscht werden was auch selten in kleineren Betrieben gemacht wird. Dieses Ozon kann man riechen und wer den Geruch mal intensiv haben will sollte mal in einen Copyshop gehen.

Gdf. der Drucker ist schadhaft (defekt) oder es werden schlechte recycling Patronen verwendet (sog. Refill) kann es dazu kommen das ein Teil des Toners nicht auf dem Papier sondern im Drucker landet. Viele Geräte haben aufgrund der Hitzeentwicklung einen Lüfter der nach und nach diesen Staub nach aussen bringt und auf die Dauer auch nicht sonderlich gesund ist.

siehe "Verein der Tonergeschädigten".

Abhängig ist eine mögliche Gefährdung der Gesundheit also von der Wartung des Gerätes, dem Gerätetyp, dem Aufstellort, der Benutzungsfrequenz und den verwendeten Druckmaterialien.

http://www.br-online.de/umwelt-gesundheit/thema/feinstaub/laserdrucker.xml
http://www.berlinonline.de/berliner...p.fcgi/2005/0622/wissenschaft/0002/index.html
http://www.it-academy.cc/article/1281/Sind+Drucker+++Kopierer+schlecht+fuer+die+Gesundheit.html
 
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Hallo Moni,

ich hatte zuerst auch an eine Allergie gedacht, zur Zeit fliegen die
Gräser ganz schlimm.

Aber vom Drucker könnte es auch kommen.....

Was ich eigentlich sagen wollte, gurgel doch mal mit Salbeitee!
Das ist keine endgültige Lösung aber hilft fürs erste ganz gut!
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Hallo Moni,

Massiere täglich 3 bis 4 Mal deine Ohrläppchen. So erreichst du eine bessere Durchblutung von Nase , Hals und Ohren. Es ist jedoch wichtig, eine mögliche Ursache zu beseitigen. Die Läppchen sind druckempfindlich wenn etwas nicht stimmt.

Ich bekomme manchmal Halsschmerzen links unter dem Ohr, wenn in meiner Nähe mit dem Handy telefoniert wird.

Pegasus
 
Oben