Seit 2 Jahren starke Zahnschmerzen

Themenstarter
Beitritt
17.02.13
Beiträge
2
Hallo Leute bin neu hier und würde gerne eure Hilfe in Anspruch nehmen.


Seit zwei Jahren hat meine Mutter starke Zahnschmerzen. Die ganze Geschichte begann damit, das sie ihre Zähne verschönen lassen wollte.

Dieser Zahnarzt hat uns dann empfohlen eine Brücke machen zu lassen. ( Dazu möchte ich sagen das sie Allergisch gegen Nickel II ist und Ammoniumpersulfat ) Nach Dieser Behandlung ging es ihr sehr schlecht und die Brücken wurden raugenommen weil sie Allergisch da gegen Reagiert hatte.


Nun hatten wir aus diesen Fehlern gelernt und gingen zu einem anderen Arzt dieser zog dann die Weisheitszähne und verschob etwas denn Kiefer wo sie momentan auch Kiefer schmerzen hat. Wir blieben aber trotzdem noch bei ihm.
Der selbe Arzt der die Weisheitszähne rausgezogen hat wollte nun eine Brücke machen die aber aus Gold bestand.
Genau dort wo die ehemalige Platin Brücke war.

Und jetzt fängt eigentlich die Leidensgeschichte an.

es bildete sich ein Zyste im Kiefer es wurden CTs gemacht und auch Celeographie ( leider weiss ich nicht wie es geschrieben wird ) auf den Bildern konnte man leider nichts erkennen.

die Zyste wurde entfernt und eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Ausserdem wurde eine Zahnspitzenresektion gemacht.

Ich möchte noch sagen das 3 weitere Brücken gemacht wurden und bei allen gab es Probleme mit Eiterbildung.

Die schmerzen gingen leider immer noch nicht zurück.

Ich möchte nochmals betonen das meine Mutter Allergisch auf Nickel II und Ammoniumpersulfat ist .


Nun ist es soweit das sie alle betroffenen Zähne rausziehen lassen möchte aber der Arzt sagt das es nicht geht und das man es weiter beobachten muss.



ich hoffe ihr könnt mir bisschen helfen wobei ich weiss das die Fern Diagnose sehr schwer ist aber ein paar Tips helfen immer denke ich . Danke sehr
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Hallo tschatay,

Ich weiß wenn das nicht behandelt wird, das kranke Zähne aufs
Herz gehen. Also dringend: Behandeln lassen! Was ist das für ein
Arzt, der nichts tut. Weiß er nicht, wie gefährlich das werden kann?


Liebe Grüße
der Abendschein
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.729
Hallo tschatay,

Kannst Du die Symptome nochmal auflisten? Hat sie nur Zahnschmerzen oder hat sie weitere Symptome, welche durch Allergische Reaktionen hervorgerufen werden können wie entzündetes Zahnfleisch, Herzrassen, Schmerzen an anderen Stellen im Körper, Schlafstörungen, innere Unruhe, gestörte Verdauung...?

Ich habe mir inzwischen 5 wurzelbehandelte Zähen ziehen lassen, weil sie Probleme machten. Entweder lag im Moment des Ziehens eine akkute Entzündung vor oder auf dem Röntgenbild (ganz normale Einzelaufnahme) waren dunkle Stellen an der Wurzel zu sehen.

Es gibt eine klare "Forumsmeinung" zu wurzelbehandelten Zähnen, aus der Summe der Erfahrungen anderer Betroffener. Wurzelbehandelte Zähne sind nicht gut für unsere Gesundheit und werden früher oder später Probleme machen und müssen gezogen werden.

Sie können gezogen werden. Euer Zahnarzt ist jedoch nicht der einzige der sich weigert. Es gibt Zahnärzte die ziehen. Es gibt hier auch Zahnarztempfehlungen. Bitte benutzt mal die Suchfunktion oder bitte darum dir Adressen per pn schicken zu lassen.

Wenn sie Stoffe im Mund hat, auf welche sie allergisch reagiert, müssen diese raus. Wenn sie schon zwei bekannte Allergien hat, ist es gut möglich, dass sie auch noch Allergien hat, welche noch nicht erkannt wurden.

Ich würde mir diese Brücken auch sicherheitshalber entfernen lassen, wenn es weitere Anzeichen gibt, dass sie darauf allergisch reagiert.

Entfernen und notfalls auch die Zähne mit ziehen lassen.

Als optischen, für Allergiker verträglichen Ersatz, gibt es Valplastprothesen.

Es gibt also Lösungen trotz fehlender Zähne in der Öffentlichkeit nicht aufzufallen.

Zum Essen kann ich einen Mixer empfehlen und einen Gemüseentsafter. Bei mir trifft es sich ganz gut, da ich sowieso für meinen kleinen Sohn Gemüsebrei und Co kochen muss und nachdem mir letztes Jahr 3 Zähne gezogen wurden, habe ich daran Geschmack gefunden, besser gesagt, ich habe verschiedene Rezepte probiert und jetzt schmeckt es nicht nur dem Kleinen, sondern auch meiner Frau und mir und wir kochen nur noch ab und zu extra für uns.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
17.02.13
Beiträge
2
als erstes zeige ich am besten die Röntgen aufnahmen .

ImageShack® - Online Photo and Video Hosting



wir waren heute bei einem anderen Arzt der meinte heute zu uns das der Arzt vor ihm also wo wir zuletzt waren eine Füllung benutzt die aus Gold ist aber dort auch verschiedene Metalle drin sind. Folglich kann das zur Allergischen Reaktion führen aber !

er meinte auch das die Zähne etwas weiter hoch stehen und das zur Ansammlung von Bakterien führen das wiederum führt zu den besagten schmerzen .

Um die schmerzen zu definieren meinte sie Folgendes , das sie Kieferschmerzen hat und das der Zahn selber weh tut und auch der Hinterkopf ab und zu ....


es bildete sich auch Eiter dort wo die Bakterien sich ansammeln also zwischen Zahnfleisch und Zahn.

Ich hoffe meine Leihen hafte Beschreibung hilft weiter ....
 
Beitritt
28.03.05
Beiträge
4.228
Hallo tschatay,

leider sieht man im Bild zu wenig vom Kieferknochen, vor allem im Oberkiefer und an den Seiten.
Der Kieferknochen im Unterkiefer sieht alles andere als gut aus.

Solche Bilder verursachen mir zumindest eine Gänsehaut, weil es mit der Gesundheit meist den Bach runtergeht.
Wie Du auch beschreibst, geht es deiner Mutter seit der "Zahnverschönerung" gesundheitlich schlecht.

Ich gehe davon aus, dass sie wahrscheinlich keines der Materialien verträgt, nur am Nickel liegt es garantiert nicht.
Sind die Füllungen im Oberkiefer aus Amalgam, weil es im Bild so röntgendicht erscheint?
Wenn ja, würde das bedeuten, dass verschiedene Metalle miteinander in Kontakt sind.

Ich gehe davon aus, dass nur das Entfernen aller Metalle da helfen kann.

Liebe Grüße
Anne S.
 
Oben