Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.858
Es ist erschreckend, was in Lebensmitteln alles drin stecken kann an Stoffen, die wir uns da und überhaupt gar nicht wünschen:
...
Welche Schwermetalle sind besonders problematisch?
Als gefährlich und giftig werden vor allem Blei, Cadmium und Quecksilber angesehen. Die Kontamination von Lebensmitteln mit diesen Schwermetallen wird im wesentlichen durch industrielle Aktivitäten verursacht. Sie werden z. B. über Abgase von Straßenverkehr und Industrie in die Atmosphäre gebracht und mit der Luftströmung weit transportiert, bevor sie auf die Erdoberfläche niedergehen. In den Boden gelangen sie u. a. über Düngemittel (Klärschlamm) und reichern sich dort an oder sie sickern in tiefere Schichten bis ins Grundwasser.
...
Verbrauchertipps
- Obst und Gemüse gründlich waschen, evtl. schälen bzw. äußere Blätter entfernen
- Nicht mehr als 200 bis 250 g Wildpilze pro Woche essen. Zuchtchampignons enthalten wesentlich weniger Schwermetalle als Wildpilze und sind daher in diese Empfehlung nicht miteinbezogen.
- Wer Leinsamen regelmäßig und über einen längeren Zeitraum isst, sollte möglichst ganze oder eventuell fein aufgebrochene Leinsamenkörner verwenden. Geschroteter Leinsamen ist feiner zerkleinert, wodurch möglicherweise enthaltenes Cadmium leichter vom Körper aufgenommen wird als bei den beiden anderen Angebotsformen.
- Für den Lebensmittelgebrauch nur ausdrücklich dafür gekennzeichnete Töpferwaren verwenden, deren Glasur bleifrei ist. Nur bei solchen Gefäßen kann ein Übergang von Blei aus der Glasur ins Lebensmittel ausgeschlossen werden. Keramikgefäße, deren Herstellungsverfahren unklar ist, sind nur als Dekorationsgegenstände geeignet. Dies gilt für alle Herkunftsländer.
https://www.kup.at/kup/pdf/10627.pdf

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Man dafür ja solche Algenpresslinge nehmen. Also so Chlorella oder sowas. Das Problem dabei ist halt nur, dass man echt viele nehmen und ganz ganz viele. Oder man trinkt es als Pulver. Aber das ist meiner Meinung nach auch super eklig. Aber vielleicht liest das ja jemand, dem das leichter runter geht und nicht so eklig findet^^
Am besten ist natürlich ist es, dass man es versucht zu vermeiden und nicht zu sich nimmt.
 
Oben