Schwellung in der Achsel, was kann das sein?

Themenstarter
Beitritt
19.12.19
Beiträge
7
Hallo ihr Lieben,

ich, männlich, 49 Jahre jung, habe heute eine Schwellung in der rechten Achselhöhle entdeckt.
Die Schwellung hat eine ovale Form in der Größe ca. 8 cm x 6 cm.
Ungefähr so wie ein halbierter Tennisball den man in eine ovale Form quetscht.

Die Schwellung beginnt in der Mitte der Achselhöhle und verläuft dann nach unten.
Sie lässt sich bei nach oben gestrecktem Arm seitlich leicht hin und her bewegen.

Sie ist von fester Form, so wie wenn man einen Muskel mit Zeigefinger und Daumen quetscht und wenn ich den Arm seitlich am Körper anliegen habe, ist die Schwellung nicht tastbar!
Nur wenn ich den ausgestreckten Arm über 90 Grad seitlich weg vom Körper strecke.

Bei ganz nach oben ausgestrecktem Arm sieht man die Schwellung auch optisch.
Da sie nicht schmerzt, habe ich sie auch nicht bemerkt beim Duschen.

Ich dachte erst an ein Lipom, aber das kann fast nicht sein, da sich die Schwellung in den letzten 3-4 Tagen entwickelt haben muss.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?
Habe momentan keine Ahnung, welcher Facharzt das begutachten soll?!

LG Dris
 
wundermittel
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.289
Hallo Dris, unter der Achsel sind Lymphknoten, und Lymphknoten können akut anschwellen. Das wäre für mich das Naheliegendste (und ist meistens auch harmlos).
Die Schwellung würde ich einem Arzt zeigen, wenn sie nicht in den kommenden Tagen wieder kleiner wird; der Haus- oder Allgemeinarzt dürfte dafür der Richtige sein.

Gruß
Malvegil
 
Themenstarter
Beitritt
19.12.19
Beiträge
7
Hallo Malvegil,

an einen geschwollenen Lymphknoten habe ich auch schon gedacht, aber kann der ca. 8 x 6 cm groß werden?

LG Dris
 
regulat-pro-immune
Beitritt
12.05.11
Beiträge
5.289
Das kann ich dir leider auch nicht sagen, ich bin kein Arzt!

Du könntest noch nachdenken, ob einer der häufigen Gründe für eine solche Lymphknotenreaktion bei dir gerade vorliegt: Impfung im Oberarm, kleine Verletzung/Entzündung am Arm, Erkältung?
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
7.158
das sollte sich auf jeden fall ein arzt ansehen. auch eine eigentlich harmlose krankheit oder störung kann mehr als unangenehm werden, wenn man sie verschleppt.
und auch ungute tumore können innerhalb sehr kurzer zeit größer werden, wenn sie sich z.b. entzünden o.ä.

lg
sunny
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.975
Hallo Dris,

hast Du evtl. Probleme mit einem Zahn bzw. dem Kiefer auf der Seite der Schwellung?

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
19.12.19
Beiträge
7
Hallo Oregano,

habe seit ca. zwei Jahren einen Speichelstein in der linken Backe auf Höhe der Backenzähne.
Dieser hat sich letzten Freitag gelöst, nachdem ich den ganzen Tag Zitronenbonbons gelutscht habe.

Am Samstag früh habe ich dann Eiter am unteren Ende des Zahnfleisches entdeckt, am Übergang (Senke) von der Backe zum Zahnfleisch. Größe ca. 3 x 1 cm.

Beim HNO war ich schon, aber der meinte, ich soll zum Zahnarzt!
Termin ist am Mittwoch.

Ach ja, die Beule unter der Achsel ist auf der anderen Seite...

LG Dris
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.975
Hallo Dris,

wenn Du bald schon einen Zahnarzt-Termin hast, wird sich ja heraus stellen, ob der geschwollene Lymphknoten mit dem Eiter auf der linken Seite zusammen hängt .
Ist denn untersucht worden, ob Du evtl. auch auf der rechten Seite eine Entzündung, evtl. durch einen weiteren Speichelstein, hast?


Viel Glück auf jeden Fall !

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
20.09.14
Beiträge
1.796
Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?
Zuerst kam mir auch eine Lymphknotenschwellung in den Sinn.

Ansonsten kannte ich mal jemand, der hatte eine ähnliche (aber kleinere) Schwellung in einer Achselhöhle. Diese Schwellung kam von einem Achselspray auf das die Haut allergisch/unverträglich reagierte.
Als das Deodorant gegen ein anderes, besser verträgliches ausgetauscht wurde, verschwand die Schwellung wieder.
 
Themenstarter
Beitritt
19.12.19
Beiträge
7
Die Beule unter der Achsel sind drei vergrößerte Lymphknoten.
Durchmesser alle zwischen 2,5 und 3 cm, laut Sono.
 
Oben