Schmerzen in der Hüfte

Themenstarter
Beitritt
30.04.13
Beiträge
2
Hallo zusammen!

ich verzweifle langsam weil ich seit 4 Monaten Hüftschmerzen habe auf der rechten Seite, welche sich im Leistenbereich ausbreiten. Ich kann kein Sport mehr treiben und sogar Gehen ist schmerzhaft. Ich war bei Ärzten die mich an Spezialisten weitergeleitet haben. Ein Ultraschall wurde auch gemacht, der aber keine Auffälligkeiten zeigte. Momentan bin ich in Behandlung bei einem Rheumatologe aber nichts ist besser (er sagt es könnte muskulär sein und behandelt somit die Muskeln in der Gegend).
Ich wäre unendlich froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte da die Scherzen mich im Alltag wirklich behindern!
Herzlichen Dank im Voraus und liebe Grüsse,
Line22
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.574
Hallo Line,

ist denn bei Dir auch ein Röntgenbild bzw. ein MRT von der Hüfte gemacht worden? Ultraschall scheint mir ein bißchen zu wenig, wenn die Schmerzen schon so lange anhalten.

Mein erster Gang bei Schmerzen im "Gestell" ist immer der zum OsteopathIn. Meistens hilft das schon, und wenn nicht, kann ich immer noch zu einem Orthopäden gehen, damit er seine Maschinerie anwirft.

Hier gibt es viele Informationen zu Hüftschmerzen: Suche in Körpertherapie-Zentrum.de

Tun Dir die Knie eigentlich auch weh oder spürst Du da nichts?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.210
Guten Abend Line,

Mein erster Gang bei Schmerzen im "Gestell" ist immer der zum OsteopathIn. Meistens hilft das schon, und wenn nicht, kann ich immer noch zu einem Orthopäden gehen, damit er seine Maschinerie anwirft.
Ich wollte das auch gerade vorschlagen - vor Allem, wenn nichts bei den üblichen Untersuchungsmethoden auffällig war. Es spricht vielleicht wirklich für etwas Muskuläres. Dann könnten zusätzlich gewisse Übungen (Joga oder Ähnliches) helfen


Lieben Gruß, Mondvogel
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.574
Hallo Line,

Momentan bin ich in Behandlung bei einem Rheumatologe aber nichts ist besser (er sagt es könnte muskulär sein und behandelt somit die Muskeln in der Gegend).
Wie sieht denn diese Behandlung aus?
Machst Du zu Hause krankengymnastische Übungen für die Hüfte?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
23.08.12
Beiträge
124
hallo line,

probleme mit der rechten hüfte kenne ich seit vielen jahren auch, hatte vor 2 jahren auch eine innenmeniskus-op, teilresektion, deswegen. bei mir liegts an einem immer wieder kehrenden beckenschiefstand, wahrscheinlich ausgelöst durch die 2. schwangerschaft, vor 28 jahren. festgestellt vor 4 jahren durch eine physiotherapeutin. strahlt von der LWS bis hoch zur HWS.
gehe bei schmerzen zu einem physio, der dornmassage anwendet und mich nach 1,2 behandlungen immer wieder "einrichtet".
denke, dass bei mir auch die psyche eine rolle spielt und meine wirbel entgleisen lässt, weil die innere ausrichtung aus der balance gerät.
stärkung der rumpfmuskulatur allein hat dies schon verbessert. seitdem ich intensi und core energetics ausübe, was neben der körper- auch die energie- und psychoebene mit einbezieht, hat sich die dysbalance weiter verbessert.
vllt. auch ein denkansatz für dich?
 
Beitritt
13.02.13
Beiträge
63
Ich würde ich auch eine MRT empfehlen. Röntgen wäre mir zu ungenau und nach meinen 3 Hüft-Operationen gehe ich nun lieber auf Nummer sicher.
 
Themenstarter
Beitritt
30.04.13
Beiträge
2
herzlichen Dank für all eure Tipps! ich werde gleich einen Osteopathen ausfindig machen und meinen Arzt um ein MRT bitten!

Viele Liebe Grüsse,
Line
 
Oben