Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende

Themenstarter
Beitritt
25.12.09
Beiträge
335
Ich weiß, es ist sehr viel zum Lesen, aber es ist nunmal meine Geschichte. Ich hoffe ihr nehmt euch wenigstens die Zeit und lest es. Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Bitte lest es! Ich habe kein Leben mehr und bin erst 15 Jahre alt!

Meine Geschichte:

Als Kind manchmal Bauchschmerzen gehabt, aber nur ganz selten.

2005 Urlaub in Ungarn. Cryptosporidien Parasiten eingefangen. Wurde dagegen in Ungarn erst falsch behandelt, in Deutschland dann richtig behandelt.

2006 erstesmal Krankenhaus wegen täglichen Halsschmerzen und leichten Bauchschmerzen.
Magenspieglung gemacht - nichts gefunden. Hatte diese Halsschmerzen ca. 1 Jahr und jeden Tag, manchmal auch ganz schlimme Entzündungen im Hals. (Vorallem nach dem Schwimmbad war ich immer krank.)
Im Krankenhaus Laktose & Fruktosetest gemacht - etwas Fruktoseallergie. Nicht weiter tragisch.

2007-2008 Magenspieglung. Diesmal etwas gefunden: Reflux. Mein Magen schließt nicht mehr richtig. Das war dann die Erklärung von den Ärzten für die damals immer täglichen Halsschmerzen und Bauchschmerzen. 1 Monat magensäurehemmendes Mittel genommen (Omeprazol).

2007-2008 Darmspieglung - ohne Befund.

Ende 2007- Anfang 2008 Leichte Blähungen & Verdauungsstörungen, erst nur immer beim Lachen (?), dann auch beim Sport etc.

April, 2008 Klassenfahrt - da fing es dann richtig an mit den Blähungen. Ich ließ 2 nacheinander laut vor einer Freundin. Es war mir so unangenehm und peinlich, dass ich in der Schule richtige Panikattacken bekommen habe, dass ich dort auch einen lasse oder mir in die Hose mache, da ich ständig starke Blähungen und breiigen Stuhl hatte (richtigen Durchfall hatte ich noch nie)

Dann ging's immer weiter mit starken Blähungen und Drang zum Stuhl. Muss(te) ständig auf's Klo. Die Angst machte es noch schlimmer.

Ständige Arztbesuche und auch beim Gastroenterlogen. Blut abgenommen - Blutwerte alle völlig normal. Wurde getestet auf Zöliakie (Glutenunverträglichkeit). Keine Zöliakie nachweisbar. Wurde dann abgestempelt mit: Lass der Natur einfach freien Lauf.

MCP-Tropfen oder Medikamente gegen Blähungen helfen nicht. Nur Sab Simplex und Imogas haben etwas geholfen. Ich möchte aber nichts dagegen nehmen, weil es nur die Symptome lindert, aber nicht die Ursache.

Wurde/werde immer von den Ärzten abgestempelt und kriege gesagt, es wäre psychisch.
Es ist nicht psychisch, nicht alles.

Seit dem habe ich ständige Panikattacken und muss ständig auf's Klo, habe starke Blähungen die ich kaum halten kann und die manchmal einfach rauskommen. Außerdem habe ich sehr starke Darmschmerzen, Blubbern und ein komisches Klacken im Darm. Magenschmerzen habe ich auch, ganzer Bauch tut weh. Bei Nervosität wird's natürlich noch schlimmer.
Erbrechen muss ich jedoch nicht, habe das letzte mal mit 8 oder so gebrochen. Bin jetzt 15.

Wurde in der Zwischenzeit schon gegen Pilze behandelt. Hat nichts gebracht.
War bei einem komischen Typ, der Ernärhungsberater und klassischer Homöopath war, der mir Globulis (Homöopathischie) gab, wo Mineralstoffe und Spurenelemente drin waren. Nichts gebracht. Er hat mir die Schuld gegeben, dass es sich nicht bessert, da ich angeblich nicht gemacht hab was er sagte. Sollte immer bestimmte Sachen essen, richtig komisch.

Stuhlganguntersuchung wurde erst relativ spät gemacht. Kam aber auch nichts raus, genauso wie bei einem Ultraschall vom Bauch.

War jetzt bei einer Internistin. Nochmal Verdacht auf Zöliakie. 2 monatliche Diät. Nichts gebracht. Habe jetzt seit neuem gelben Schleim im Stuhl, seit der glutenfreien Ernährung Hatte vorher zwar schon immer weißen Schleim im Stuhl, aber nicht gelblich wie jetzt. Die Blutwerte sind zwar okay und weisen nicht auf eine Zöliakie, ernähre mich aber trotzdem im Moment noch weiterhin glutenfrei. Seit dem ist es etwas besser geworden, nicht viel, aber etwas, wenigstens ist mein Stuhlgang wieder fester. Mir ist aufgefallen, wenn ich Fettiges esse, werden die Blähungen schlimmer.

Dann Verdacht auf Schilddrüsenunterfunktion. Schilddrüsenwerte aber auch alle in Ordnung.

Trinke jeden Morgen Anis-Fenchel-Kümmeltee oder Magen-Darmtee.
Hilft nicht viel.
Mache im Moment auch eine Darmaufbau.
Nehme jeden Morgen eine Wärmflasche (am Anfang wurden meine Bauchschmerzen dadurch schlimmer und habe Bauchkrämpfe davon bekommen, jetzt tut die Wärme eher gut)

Außerdem 2 mal an verschiedenen Tagen Blut am Klopapier gehabt. Ich weiß nicht ob es vielleicht von der Pille kommt, die ich erst angefangen habe zu nehmen. Ich habe sie vor z.B. vorvorgestern vergessen zu nehmen. Aber nur einmal vergessen. Dann habe ich sie wieder genommen. Kann die Blutung auch von einer Art Zwischenblutung kommen?
Es ist keine schlimme Blutung und das Blut ist hellblut. Es ist nur ganz wenig und immer am Klopapier sichtbar, nicht im Stuhlgang.


Meine Beschwerden nochmal genauer geschildert:
- Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe
- morgens stark aufgeblähter Bauch
- überhaupt starke Blähungen
- ständiger Stuhldrang
- Aufstoßen
- Schleim im Stuhl
- entweder breiig oder hart, nie normal
- Übelkeit
- Schwäche
- starke Unterleibsschmerzen, bei Periode unertragbar (Periode seit 2005)
- durch die Symptome Panikattacken & ständige innere Unruhe
- immer noch oftmals Halsschmerzen (nehme jetzt seit gestern Pantoprazol)


Ich werde mit meinem Darm noch verrückt und habe kein normales Leben mehr. Ich fehle ständig in der Schule und kann mich nicht mehr mit Freunden treffen, bzw. überhaupt weggehen, nur noch ganz kurz.
Ich war immer eine gute Schülerin, bin auf einer Realschule und bin eigentlich für's Gymnasium geeignet. Meine Noten haben sich seit den Symptomen verschlechtert.
Bin sehr depressiv geworden.

Zur Person:
- 15 Jahre
- weiblich
- sehr blass
- groß, lange Beine
- sehr dünn, untergewichtig (170cm, 47/48 kg)
- sehr schwach
- müde
- außerdem habe ich ganz schlimme Hände, ganz rau und immer blutend
- keine gute Haut
- meistens kalte Hände und oft kalte Füße

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Danke fürs lesen..
 
wundermittel
Beitritt
28.11.09
Beiträge
171
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo SweetLikeSugar

Deine Symptome klingen sehr unangenehm und ich kann mir gut vorstellen das du darunter leidest. Ich habe ähnliche Symptome...

Als erstes würde mir auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Intoleranz einfallen. Aber da hast du bereits alles abgeklärt oder bist daran?

Hast du die Schilddrüsenwerte bei dir? Wenn ja stell sie doch mal hier rein.

Wurde auch schon dein Eisenwert (Ferritin) im Blut getestet?

Liebe Grüsse
 
Themenstarter
Beitritt
25.12.09
Beiträge
335
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Diesen Freitag wird nochmal ein Laktose- & Fruktosetest gemacht.

Hier sind meine Schilddrüsenwerte:

TSH basal: 1,2 mu/l (0,3 - 4,0)

fT3: 5,4 pmol/l (3,5 - 8,1) 41,3 %

fT4: 13,9 pmol/l (10,0 - 25,0) 26 %

TPO-AK: 7.40 U/ml ( 0 - 60)

TRAK: 0,6 IU/l (0,0 - 1,5)



Das mit dem Eisenwert weiß ich leider nicht, aber denke schon. Meine Internistin hat extra alles schon nachgeschaut.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
31.08.07
Beiträge
542
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo SweetLikeSugar,

ich finde es seltsam, dass Dir nach dieser Geschichte noch niemand angeraten hat eine Parasitenkur zu machen. Meiner Meinung nach sind die Parasiten, die Du Dir in Ungarn eingefangen hast, nicht vollständig vernichtet worden. Vermutlich haben sie sich munter im Körper verteilt.

Kennst Du die Parasitenkur nach Hulda Clark mit Walnusstinktur, Zimt und Nelken? Ich denke, das wäre ein guter Anfang.

Parasiten sind oft auch der Auslöser für Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten. Die Blähungen könnten durchaus daher stammen.

Grüße

Snorri
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.964
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo SweetlikeSugar,

damit die Schilddrüsenwerte vollständig sind, sollten noch die Antikörper TG-Ak nachgemacht werden. Was sagte übrigens der Ultraschall von der Schilddrüse?

Bei den Intoleranzen gibt es ja nicht nur die FI, Gluten-Intoleranz und LI sondern auch noch die Histaminintoleranz.
Dafür gibt es keinen Atemtest, aber Du könntest ja mal ein Ernährungstagebuch führen, um das näher zu erforschen:
https://www.tilactamed.de/ernaehrungstagebuch/ernaehrungstagebuch.pdf
Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Hier noch einiges zur Stuhl-Diagnostik, die die Blutuntersuchungen ergänzen kann:
Labordiagnostik
Eine weitergehende Analyse im Labor erfolgt je nach Befund und vermuteter Diagnose. Meist werden gleichzeitig auch andere Untersuchungen wie Bluttests durchgeführt.
Verstecktes (= okkultes) Blut: Mit dem so genannten Hämoccult® -Test lässt sich Blut im Stuhl nachweisen, das nicht mit bloßem Auge sichtbar ist. Da es häufig ein Frühsymptom bei Dickdarmkrebs ist, wird der einfach durchzuführende Test auch ab dem 50. Lebensjahr im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung eingesetzt. Dazu wird an drei aufeinander folgenden Tagen etwas Stuhl im Testfeld des vorgefertigten Stuhlbriefchens aufgetragen und dieses verschlossen. Enthält der Stuhl Blutfarbstoff, verfärbt sich das Testfeld auf der Rückseite, wenn es mit einer bestimmten Lösung betupft wird.
Stuhlprobe zur Untersuchung auf Krankheitserreger: Die Stuhlprobe wird an drei aufeinander folgenden Tagen in einem speziellen Röhrchen unverzüglich im Labor abgegeben. Der Erregernachweis erfolgt unter dem Mikroskop, in der Kultur oder indirekt durch Nachweis von Bakteriengiften. Manchmal muss parallel Blut entnommen und daraus auch eine Kultur angelegt werden.
Stuhlfettbestimmung: bei Durchfällen, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.
Enzymnachweis: bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse.
Messung der Nährstoffzusammensetzung: wird bei Verdacht auf eine Stoffwechselerkrankung als Ursache von Gedeihstörungen eingesetzt.

Grüsse,
Uta
 

Nachtjäger

in memoriam
Beitritt
24.03.08
Beiträge
2.160
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo,was ich eben zu der Frage "Kurze Frage zur Lactose-Intoleranz" schrieb,gilt auch für Sie.Natürlich kann man auch Parasiten-Infektionen und sehr vieles andere auf diese Weise testen.
Nachtjäger
 
Themenstarter
Beitritt
25.12.09
Beiträge
335
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Danke für die vielen Antworten.. Mein Stuhl wird jetzt erstmal gründlich untersucht.

Ja es wurde auch schon ein Ultraschall von der Schilddrüse gemacht und nichts Ungewöhnliches dabei erkannt.

Heute Mittag hat mich der Schlag getroffen, als ich auf meinen Bauch geguckt habe! Ich bin ja total dünn und habe eigentlich "keinen Bauch" also, bei mir ist einfach alles grade, nur eine leichte Bauchwölkung. Auf jeden Fall als ich auf meinen Bauch geguckt hab, habe ich gesehn das es ab dem Bauchnabel bis zum Intimbereich mein Bauch total fett war, er hat richtig rausgeguckt. Als wäre ich schwanger. Wie das aussah, oben bis zum Bauchnabel alles flach und dann vom Bauchnabel bis runter total rausguckend, als würde der Darm total rausstehen O_O

Nach Ablassen der Blähungen und nach Aufstoßen hat es sich jetzt wieder regeneriert. Habe trotzdem starke Bauchschmerzen und muss wieder die ganze Zeit auf's Klo.

Das mit den Parasiten, was ist denn wenn die sich in meinen Körper verteilen? Oh mein Gott, daran kann man doch bestimmt sterben oder?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.964
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hier ein bißchen mehr über Parasiten:
Fachärzte Reisemedizin - Parasiten

Nur nicht in Panik ausbrechen. Erst einmal mit dem Arzt sprechen, wie er das sieht und vor allem, wie er sich evtl. eine Diagnostik oder Behandlung vorstellt.

Gruss,
Uta
 
Themenstarter
Beitritt
25.12.09
Beiträge
335
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Danke für eure Beiträge.

Mein ihr, dass es vielleicht auch Hamorrhoiden sein können? Aber hatte ja erst 2 mal nur bisschn Blut am Klopapier und weiß Gott ob das wirklich vom Darm kam, vielleicht ist mein After auch nur offen.. aber habe irgendwie die Symptome.

Was meint ihr dazu?
 
Beitritt
02.07.08
Beiträge
355
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Danke für eure Beiträge.

Mein ihr, dass es vielleicht auch Hamorrhoiden sein können? Aber hatte ja erst 2 mal nur bisschn Blut am Klopapier und weiß Gott ob das wirklich vom Darm kam, vielleicht ist mein After auch nur offen.. aber habe irgendwie die Symptome.

Was meint ihr dazu?


Hallo Mäuschen :wave:

... finde raus, ob das Blut aus der Vagina oder aus dem Darm kommt.
Wenn das Blut hellrot ist, wie du schon sagtest, dann ist es entweder
eine Zwischenblutung aus dem Uterus, oder es ist der entzündete Darmausgang bzw. kleine Hämorrhiden.
Also, benutze deinen Zeigefinger und untersuche deine Vagina - wenn dort kein Blut zu finden ist, dann nimm etwas Klopapier und tupfe deinen After ab. Das ist jedoch momentan nicht so wichtig, da es nur etwas frisches Blut zu sein scheint und du schon eine Darmuntersuchung hattest.

Am allerwichtigsten ist, dass du uns mal mitteilst, was genau du z.B.
gestern oder heute so gegessen hast. Angefangen vom Frühstück.
Dort, bei deiner Ernährung, liegt meiner Meinung nach die Hauptursache.
Wenn ich schon höre, dass die Ärzte eine leichte "Fruktosallergie" festgestellt haben, wobei du wohl eine Fruktoseunverträglichkeit meinst, dann wundert mich wieder gar nichts. Eine Allergie ist jedenfalls etwas ganz anderes als eine Unverträglichkeit oder eine Intoleranz ...
Ob eine Fruktoseunverträglichkeit leicht oder schwer ist, ist auch davon abhängig, wie viel Fruktose du gegessen hast.

Wenn du so freundlich bist und uns deinen täglichen Ernährungsplan mit ungefährer Mengenangabe aufschreibst, dann vergiss nicht, auch Kaugummi, Bonbons und Getränke mit aufzulisten.

a) Was für Medikamente nimmst du?

b) Nimmst du Hormone?

c) Nimmst du Nahrungsergänzungsmittel, Mineralien oder Vitamine?

LG, Ellen :)

***
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
31.08.07
Beiträge
542
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

guck mal hier

Dientamoeba fragilis & Blastocystis hominis

es könnte aber auch sein das dir immer noch die cryptosporidien ärger machen.

Vielleicht solltest du mal xifaxan oder alinia ex juvantibus probieren.

Danke für den Link - der ist ja höchst spannend! Die Biester sind nicht nur für das Reizdarmsyndrom verantwortlich, sondern auch für den Leaky Gut. Ich kann immer noch nicht verstehen, warum sich die verdammte Schulmedizin so sehr gegen die Existenz von Parasiten und deren Auswirkungen auf den Organismus sträubt!!! :mad:

Tiere werden regelmäßig entwurmt, aber Menschen sind gezwungen jahrelang zu leiden, nur, weil es so etwas wie Parasiten "nicht gibt". Wie viele überflüssige Bücher, in denen nur BlaBla steht, gibt es mittlerweile zum Thema Reizdarmsyndrom....?? :confused:

Hulda Clark und Alan E. Baklayan waren und sind wohl die einzigen HPs, die sich dieses Themas angenommen haben und ich bin heilfroh, dass ich im Laufe meiner Geschichte auf die beiden gestoßen bin!
 
Beitritt
11.03.09
Beiträge
77
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Willkommen im Club, mir geht es genauso wie dir!!!
Leider habe ich schon einen 5-jährigen Leidensweg und gehe schon gar nicht mehr damit zum Arzt, weil die mich eh alle abspeisen.
Hast du vielleicht schonmal Allergietests gemacht? Wie wurdest du auf den Candida therapiert?
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
25.12.09
Beiträge
335
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

@ Hellen48,
ich habe versucht es herauszufinden aber das ist ganz schön schwierig. Wenn Blut kommt, dann nur ganz wenig und dann ist es meistens vorne und hinten, aber hinten immer ein bisschen mehr. Aber ich versuch es irgendwie rauszufinden, aber da ich das ja nicht oft hab ist das alles nicht so leicht. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es an meiner Ernährung liegt, ich bekomme nach jedem Essen Bauchschmerzen. Ich habe immer Kaugummi's ohne Zuckerzusatz gekaut und meine Internistin sagte mir dann, dass diese abführend wirken und jetzt esse ich nur noch welche mit Zucker.

Am Freitag werde ich auf Laktose & Fruktose getestet. Aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ich eine Unverträglichkeit habe, ich glaube es einfach nicht.

Diesen Ernährungsplan würde ich jetzt nicht so gerne machen, da ich schon 1000 für meine Ernährungsberaterin machen musste und irgendwann geht einem das auf den Geist :D .. aber mal gucken.

a) ich nehme im Moment Homöopathisches zu mir und zwar: Pulsatilla und manchmal Nux Vomica N Synergon Nr.51 (gegen Bauchschmerzen)
dann mache ich zurzeit noch eine Darmaufbaukur mit Pro Symbo Flex
die Pille nehme ich auch. Die ganzen Medikamente nehme ich übrigens erst seit dem, wo ich die ganzen Symptome schon hatte. Also von den Medikamenten kann es nicht kommen.

b) Nein, ich wollte jetzt aber mal anfangen mit Folsäure. Weiß nicht, bin mir noch unsicher.

c) Nein, habe ich aber schonmal Probiert mir diesen A-Z Vitaminen

Liebe Grüße!

@ Snorri
Da hast du Recht, es werden doch alle nur mit dem Reizdarmsymdrom abgestempelt!! Das ist unglaublich!!! Und ist doch klar, dass man durch die ständigen Bauchschmerzen dann auch psychisch nicht mehr gesund ist, weil man einfach fertig mir den Nerven ist und so weiter.

Was hattest du für eine Geschichte???

Liebe Grüße!

@ Fussel1401
Du darfst nicht aufgeben, auch wenn's schwer ist. Das kann doch wohl nicht sein, dass die da nichts machen. Anzeigen müsste man die Ärzte. Du musst wieder zum Arzt gehen und alles versuchen, oder willst du dein ganzes Leben so weiterleben?
Ich weiß es ist schwer.. ): Ach man, das ist so schrecklich.

Wie gesagt, am Freitag wird eine Laktose & Fruktosetest bei mir gemacht.
Ich wurde auf die Pilze mit dem Medikament Nystatin behandelt.

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
02.07.08
Beiträge
355
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

.... Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es an meiner Ernährung liegt, ich bekomme nach jedem Essen Bauchschmerzen ....
Diesen Ernährungsplan würde ich jetzt nicht so gerne machen, da ich schon 1000 für meine Ernährungsberaterin machen musste und irgendwann geht einem das auf den Geist :D .. aber mal gucken.
Liebe Grüße!

Hallo SweetLikeSugar,

... Ich denke nicht, dass dein größtes Problem eine Unverträglichkeit ist, sondern
eine Essstörung. Ich wollte von dir wissen, wieviel Nahrung du so täglich zu dir nimmst. Die ungefähre Gesamtkalorienzahl. Da du 170cm groß bist und nur 47/48 kg wiegst, bist du unterernährt und könntest demnächst im Krankenhaus landen. Alle deine Symptome können von einer Magersucht herrühren.

Ich hatte das Gefühl, dass du zwar über deine Erkrankung reden wolltest, jedoch nicht wirklich mit offenen Karten spielen möchtest.

Egal welche Ursache deine von dir beschriebenen Symptome auch haben,
um gesund zu werden, gibt es mit Sicherheit nur den Weg über eine ausreichende und gesunde Ernährung.

Ohne ausreichende Nahrungsaufnahme keine Verdauung und ohne gute Verdauung keine Gesundheit - kein gutes Leben. :)

LG, Ellen

***
 
Themenstarter
Beitritt
25.12.09
Beiträge
335
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo Ellen48,
dein Beitrag stimmt überhaupt nicht. Wenn du wüsstest, wie viel ich esse, da würdest du staunen. Ich esse manchmal sogar mehr wie mein Vater und der ist übergewichtig, ja es ist wahr, ich esse mehr wie er ! Ich habe kein Sattgefühl. Und das schwöre ich dir, auch wenn das unglaublich klingt. Außerdem scheiß (sry für die Wortwahl) ich ja alles wieder raus! Mein Körper nimmt nichts mehr auf.. ich esse und esse, und anstatt das sich was ansetzt, scheiß ich alles raus...
Natürlich gibt es auch Tage, da ess ich nicht so viel. Aber das ist echt SELTEN!

Also, ich verheimliche nichts und bin hier ganz ehrlich, denn ich möchte ja das mir geholfen wird!
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.964
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Ich habe immer Kaugummi's ohne Zuckerzusatz gekaut

Was für ein Süßstoff ist in diesen Kaugummis drin? Es könnte ja sein, daß Dir die Kaugummis an und für sich schon nicht bekommen?

Fruktose und Sorbitol sind als Süßstoffe in vielen 'Diabetiker'-Lebensmitteln, kalorienreduzierten Lebensmitteln und Getränken sowie Steinobst enthalten. Bei manchen Menschen kann schon der Genuß von 3 sogenannten zuckerfreien Kaugummis Bauchschmerzen und Durchfälle hervorrufen.
www.klinikum-saarbruecken.de/np_show.phtml?nID=43

Gut, daß Du die Tests auf Fruktose und Laktose machst.
Bleiben die Gluten- und Histaminintoleranz....

Gruss,
Uta
 
Beitritt
04.10.09
Beiträge
556
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo
Das Immunsystem befindet sich im Darm, deine Symptomatik könnte vielleicht was mit der Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes zu tun haben.
Google
Lieben Gruß und gute Besserung
Saloma
:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
13.01.09
Beiträge
13
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Wollte das hier mal reinstellen.

Ein sogenannter Reizdarm kann auch durch Protozooen verursacht werden, nach denen eigentlich kaum ein Arzt guckt.



Dientamoeba fragilis & Blastocystis hominis


CDD The Centre for Digestive Diseases


Publications and Abstracts


Untenstehenden Plan hab ich seinerzeit vom Centre for
Digestive Diseases erhalten.


Übersetzung von Englisch in Deutsch

FIRST Line-Behandlung PROTOKOLL ZUR DIENTAMOEBA
Fragilis UND BLASTOCYSTIS HOMINIS INFEKTION

Dientamoeba fragilis und Blastocystis hominis sind Parasiten in den menschlichen Verdauungstrakt und
viele der Infizierten sind asymptomatische Träger. Sie können jedoch zu einer Reihe von
Magen-Darm-Symptome wie Durchfall und / oder Verstopfung, Blähungen, Flatulenz, Verlust der
Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen und Schmerzen. In chronischen Fällen können die Symptome sind Gewichtsverlust, Blut
im Stuhl, Schwindel, Übelkeit und Erbrechen, rektale Juckreiz, chronische Müdigkeit und Depressionen. D. fragilis
hat in einigen Fällen auch von Colitis beteiligt war / Darmentzündung. Viele Menschen leiden unter Symptomen
für die Jahre vor der Diagnose und sind oft mit Reizdarmsyndrom (IBS) diagnostiziert. Es ist
möglich, diese Infektion mit einer Kombination von Medikamenten zu behandeln - nach dem Bericht die meisten Patienten entweder eine
vollständige Auflösung, oder eine große Reduktion der Symptome.

Medikamente Zeitplan:
Der Patient wird eine Kombination aus vier Medikamente einnehmen für 10 Tage.
- Septrin DS (20 Tabletten) 2 mal am Tag
- Diloxinide Furoate 500 mg (30 Kapseln) 3 mal am Tag
- Secnidazole 400 mg (30 Kapseln) 3 mal am Tag
- Doxycyclin 50 mg (20 Tabletten) 2 mal am Tag


Diese Medikamente sollten in der gleichen Zeit eingenommen werden jeden Tag mit dem Essen.
Diese Medikamente sind dafür bekannt, die folgende Nebenwirkungen haben:
- Übelkeit und Erbrechen - Schwindel
- Kopfschmerzen - Jucken
- Müdigkeit
Der Patient sollte zu vermeiden Alkohol für die Dauer der Behandlung.
Um eine erfolgreiche Behandlung von D. fragilis zu gewährleisten, hominis B. Es ist wichtig, dass der Patient die komplette
gesamten 10 Tage Medikamente Zeitplan.

Follow-up-Behandlung:
Drei oder vier Wochen nach Beendigung der Behandlung sollte der Patient Protokoll der Stuhl-Test zu wiederholen,
festzustellen, ob die Parasiten ausgerottet wurden.
Hinweis: Die folgenden Protokoll beinhaltet die Einnahme von Antibiotika. Wenn Sie die Pille zur Empfängnisverhütung
Zwecke bitte beachten Sie, dass die Einnahme von Antibiotika die Wirksamkeit der Pille verringert werden kann. Andere
Formen der Empfängnisverhütung Schutz verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

FrankM

Gesperrt
Beitritt
10.11.09
Beiträge
143
Schlimme Darmprobleme! Bin am Ende:'(

Hallo SweetLikeSugar, wenn ich all deine Symptome lese, dann hast du meiner Meinung nach Entzündungen an den Zähnen. Das musst du mal von einem Zahnarzt prüfen lassen. Viele Ärzte gehen davon aus, dass diese Entzündungen nichts mit deinen Problemen zu tun haben, das ist aber ein schwerwiegender Fehler, lass dich da nicht abspeisen. Alles hängt miteinander zusammen.
In Betracht kommen Zahnstein und Zahnbeläge - dagegen hilft professionelle Zahnreinigung, Zahnfleischentzündungen wie Gingivitis, seltener in deinem Alter Parodontitis - dagegen hilft eine Parodontosebehandlung, stark in Betracht kommen Anomalien an den Weisheitszähnen - dagegen hilft meist nur Extraktion, aber auch Anomalien an normalen Zähnen, das ist selten und sehr problematisch. Wenn das zutrifft, dann muss meistens der Zahn entfernt werden, der Druck auf die anderen Zähne ausübt. Laktoseunverträglichkeit kann auch einen Teil deiner Probleme bewirken.

Dazu kommt, dass deine langanhaltenden Schmerzen dich empfindlich machen. Wenn du Fragen hast, helfe ich dir weiter.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben