Schilddrüse und Karpaltunnelsyndrom - Zusammenhang (Korrelation)

Paula3

https://article.sciencepublishinggroup.com/pdf/10.11648.j.ajim.20140203.14.pdf
American Journal of Internal Medicine
Carpal tunnel syndrome in hypothyroid patients: The effect of hormone replacement therapy
Arafat A. Kasem1 et al.

2014
Schlußfolgerung: Ein Carpaltunnelsyndrom kann durch die angemessene Gabe von Schilddrüsenhormon innerhalb von drei Monaten zur Rückbildung gebracht werden.

Uns ging es darum, electrodiagnostisch zu untersuchen, wie es sich mit der Beeinträchtigung des Medianusnerv (Mittelarmnerv) bei Patienten verhält, bei denen neu eine Schilddrüsen-Unterfunktion festgestellt worden war, und was mit dem Medianusnerv passiert, wenn diese Patienten mit Schilddrüsenhormon behandelt werden.

An der Studie haben 75 Patienten (50 Frauen, 7 Männer) im Alter von 23 bis 61 Jahren teilgenommen, bei denen eine Schilddrüsen-UF durch Laborwerte nachgewiesen war.

Frühere Studien haben [bereits] gezeigt, dass das Myelin des Nerven strukturelle Veränderungen aufweist und daß ‚axonal-oligodendroglial‘ Prozesse für die Neuropathie bei Patienten mit Schilddrüsen-UF verantwortlich sind. (6,12) Darüber hinaus kommt es bei einer Schilddrüsen-UF zu Veränderungen im Flüssigkeitshaushalt und zu peripheren Ödemen, die vermutlich ebenfalls zur Entwicklung eines Karpaltunnelsyndroms beitragen. (3,4) Daher ist anzunehmen, daß eine konsequente Behandlung der Schilddrüsen-UF dazu beiträgt, die Beschwerden des Karpaltunnelsyndroms zu mildern oder zu heilen. (9,10)

Zu Beginn der Studie wurden die folgenden Laborparameter untersucht, um andere Ursachen einer Neuropathie auszuschließen: großes Blutbild, Blutzucker, Kreatinin, Elektrolyte, Leber- und Nierenwerte, Vitamin B12 und Folsäure. Patienten mit Neuropathie aus anderer Ursache wie Diabetes, Alkoholismus, Leber- und Nierenkrankheiten, Gebrauch bestimmter Medikamente, die Neuropathie verursachen können, Tumorerkrankung oder sonstige schwerwiegende Erkrankungen wurden ausgeschlossen, außerdem Patienten, in deren Familie Neuropathie vorkam.

Reference
TSH 0.27 - 4.2 IU/ml,
FT4 11.6 - 22 pmol/l
FT3 2.8 - 7.1 pmol/l.

Patienten FT4 unter 11,6 Pmol/ml und TSH über 4,2 IU/ml galten als hypothyreot.

Alle Patienten wurden entsprechend ihrer Hypothyreose mit Thyroxin behandelt und FT4, FT3 und TSH wurden jeden Monat über einen Zeitraum von insgesamt 3 Monaten kontrolliert.

Diskussion: Eine periphere Neuropathie kann ihre Ursache in einer Schilddrüsen-UF haben, die sich i.d.R. schleichend über einen längeren Zeitraum … entwickelt. Zu wenig Schilddrüsenhormone verursachen eine sensorische Neuropathie, weil diese Unterfunktion periphere Nerven schädigt, wobei in den meisten Fällen der Medianusnerv betroffen ist. Übliche Beschwerden sind Schmerzen, Krämpfe und Parästhesien (Einschlafen von) Fingern und Gliedmaßen.

Patienten, bei denen neu eine Schilddrüsen-UF festgestellt wurde und die eine solche Neuropathie haben, sollten vor einer Dekompression-Operation angemessen mit Schilddrüsen-Hormonen behandelt werden.
++++++++++++++++++++

Aspects of peripheral nerve involvement in pati... [Eur J Neurol. 2010] - PubMed - NCBI
Eur J Neurol.
Aspects of peripheral nerve involvement in patients with treated hypothyroidism.
Nebuchennykh M1 et al.

2010 Jan

Untersucht wurde die Beteiligung großer und kleiner Nervenfasern bei Patienten mit Hypothyreose und Symptomen einer Polyneuropathie.

Schlussfolgerung: Bei der Mehrheit der Patienten mit Hypothyreose waren sowohl große als auch kleine Nervenfasern beteiligt. Allerdings hatten einige Patienten auch eine isolierte small-fiber Polyneuropathie. Bei Patienten mit einer reinen Schilddrüsen-Unterfunktion waren die peripheren Nervenfasern tatsächlich im gleichen Ausmaß beteiligt, wie bei Patienten, die noch andere Ursache für eine Polyneuropathie hatten.
++++++++++++++++++++

https://www.drlowe.com./QandA/askdrlowe/carpal.htm
Gibt es zwischen Hypothyreose und Karpaltunnel-Syndrom eine Korrelation?

2000

Dr. John Lowe: In der klinischen Praxis habe ich viele Patienten mit Schilddrüsen-Unterfunktion gesehen, die ein Karpaltunnel-Syndrom hatten. Die Assoziation zwischen Hypothyreose und Karpaltunnel-Syndrom ist gut dokumentiert. Unterschiedliche Forscher haben verschiedene Prozentzahlen angegeben zwischen 30 % und 56 %. In einer Studie mit Fibromyalgie-Patienten hatten 55 % ein Karpaltunnel-Syndrom. In der allgemeinen Bevölkerung wird die Häufigkeit des Karpaltunnelsyndroms bei Frauen mit etwa 10 % angegeben. Also kommt das Karpaltunnelsyndrom bei Patienten mit Schilddrüsen-Unterfunktion und Fibromyalgie häufiger vor als bei Frauen in der allgemeinen Bevölkerung. Die Ursache des Karpaltunnel-Syndroms liegt bei einer Schilddrüsen-Unterfunktion in der Schwellung (Myxödem) des Gewebes, die typisch für eine Schilddrüsen-Unterfunktion ist.
+++++++++++++++++++++

Carpal tunnel syndrome and hyperthyroidism... [Acta Neurol Scand. 1993] - PubMed - NCBI
Roquer J1, Cano JF.
Carpal tunnel syndrome and hyperthyroidism. A prospective study.

1993


Die klinische und neurophysiologische Entwicklung legt einen Zusammenhang zwischen Karpaltunnelsyndrom und Schilddrüsenerkrankungen nahe. Die Symptome des Karpaltunnelsyndroms ließen nach, wenn die Hormonstörung unter Kontrolle war. Eine Operation ist in der Regel nicht nötig. Das Karpaltunnelsyndrom kann als eine weitere periphere neurologische Manifestation angesehen werden, die mit einer Schilddrüsen-Unterfunktion assoziiert ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Oben